Beben/Zittern

Diskutiere Beben/Zittern im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Halli Hallo, kennt Ihr es von Euren Agas auch, dass sie staendig am "Beben" sind? Einer meiner beiden hat das in letzter Zeit ziemlich doll. Das...

  1. Amelie

    Amelie Guest

    Halli Hallo,

    kennt Ihr es von Euren Agas auch, dass sie staendig am "Beben" sind? Einer meiner beiden hat das in letzter Zeit ziemlich doll. Das ist so eine Art Zittern, aber kein besonders starkes. Die Fluegelspitzen bewegen sich dabei noch am meisten. Es hat wohl auch nichts mit Frieren zu tun, denn kalt ist es in dem Piepserzimmer nicht. Am meisten faellt es auf, wenn ich ein Ohr nah an ihn dran halte. Er brummt sehr. Wie ein kleiner Motor.

    Viele Gruesse,
    Amelie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Mhm...

    Schon so viele Hits und keinem fällt was dazu ein?

    Ich kann nur dazu sagen, das ich das von unseren Agas nicht kenne. Vielleicht verstehe ich aber auch nicht was du genau meinst :~

    Vielleicht steckt eine Krankheit dahinter, was mit den Luftsäcken :? Konntest du noch andere Auffälligkeiten beobachten?
     
  4. Amelie

    Amelie Guest

    Huhuu,
    ich habe gerade mal an der "nicht bebenden" Partnerin gelauscht, und auch sie brummt ein bisschen. Und das was ich bei ihr hoere, ist bei Piep verstaerkt, und der ganze Vogel zittert (ggf).
    Er hat in der Tat in den letzten Monaten ein paar Probleme. Seit Oktober rupft er sich Federn aus und laesst sie an bestimmten Stellen auch nicht nachwachsen (als es losging hatte ich hier schonmal ein paar Fragen gestellt). Dass das zusammenhaengt glaube ich aber nicht, denn das Beben habe ich schon vor etwa 4 Jahren bemerkt, als ich ihn bekommen habe. Es ist mir in letzter Zeit nur mal wieder verstaerkt aufgefallen. Ansonsten geht es Piep aber gut, dh keine anderen Auffaelligkeiten.

    Viele Gruesse,
    Amelie
     
  5. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    mal ne vermutung/fragende Antowrt

    hi,


    also, könnte es nicht auch einfach das Schlagen der herzen sein??? :?

    Vögel haben doch nen sehr schnellen Stoffwechsel.....d.h. doch gleichzeitich, dass das Herz entsprechend schnell schlägt.......(??)

    Wenn man das vieleicht der fall sein sollte, dass es der Herzschlag ist, dann könnte es doch auch etwas mit seinem Stoffwechsel zu tun haben......sein Herz schlächt dann vieleicht doller oder muss doller schlagen und daher das (stärker) "Brummen" ???

    Muss dazu sagen, hab noch nie wirklich n Vogelherz schlagen hören....also,

    wenn ich hier schwachsinn schreibe, denn sagt es mir bidde, ich habs ja oben schon im titel geschrieben, is einfach ne vermutung oder auch ne "fragende Antwort" :D :?



    grüße,

    mister
     
  6. #5 Coco´s Boss, 25. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Ich schon.

    Wenn meine ganz nah bei mir an den Ohren sitzen.
    Das Herz klopft soo schnell das man mit den Zählen nicht mitkommt.
    Und das im Ruhezustand.
    Möchte nicht wissen, wie das kleine Herz schlägt, wenn die mal richtig geflogen sind,oder sich vor was erschrocken haben....

    Wollte ja unbedingt mal wissen welchen Puls die Geier haben??
    kann nur schätzen

    15 Sek = 50

    Puls = 200

    wie gesagt,nur geschätzt....

    LG.
    Joe.

    :0-
     
  7. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    hi joe,



    wie n kleiner motor eben..........??:D
     
  8. Addi

    Addi Guest

    das was

    du berichtest, kann auf Mineralienmangel hinweisen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:s :s
     
  9. Amelie

    Amelie Guest

    Hi Roland,
    Du meinst bestimmt, dass das Federnrupfen auf Minearlmangel hindeutet :-)? Ich gebe regelmaessig Vitamine (vom Tierarzt bekommen) ins Trinkwasser, im Kaefig haengt ein Stueck Sepiaschale und ein Mineralstein, und an beidem wird auch eifrig rumgeknabbert. Obst & Gemuese gibt es nat. auch staendig.
    Auf moegliche Mangel an irgendwas wurde Piep vor einiger Zeit untersucht, aber es kam nichts dabei raus. In den letzten Wochen hat er Spritzen und Tropfen gegen Parasiten bekommen, die scheinen auch nicht zu helfen. Das gehoert aber jetzt nicht hierher.
    Das Brummen hat gestern Abend uebrigens aufgehoert. Jetzt sitzen die 2 voellig still in meiner linken Hand und doesen, und ich muss zusehen, wie ich mit nur einer Hand auf der Tastatur zurecht komme :-)

    Schoenen Restabend noch,
    Amelie
     
  10. Addi

    Addi Guest

    nein

    ich meinte dass auf das Beben bezogen ,wenn Papageien erzittern, sprichwörtlich beben , dass ist ein" Zeichen" für Mineralstoffmangel!, warum Parasiten etc .Was ist passiert , wie sind sie untergebracht usw dass es nötig war ? Oder hast du sie noch nicht lange?
     
  11. Amelie

    Amelie Guest

    grmpf :-) okee, falsch verstanden.
    Ich habe Piep seit 4 Jahren und seine Partnerin (Maja) seit fast 2 Jahren. Sie leben mit in meiner Wohnung und kommen jeden Tag zum Fliegen raus. Im letzten Oktober hat Piep auf einmal angefangen, sich die Federn auszurupfen. Als erstes 2-3 von den bunten Schwanzfedern, so dass es richtig doll geblutet hat, dann unter den Fluegeln und dann hatte er sich ein Stueck Haut aufgeknabbert und liess es nicht abheilen. Zu der Zeit hatte Maja ein paar Eier gelegt und war nur mit denen beschaeftigt, so dass ich dachte, dass Piep sich vielleicht vernachlaessigt fuehlt (sie ist ausserdem sehr zickig, vielleicht macht ihm das auch zu schaffen). Beim Tierarzt wurde eine Kotuntersuchung gemacht (Ergebnis: alles iO), und ich habe eine Salbe fuer die Wunde mit bekommen, die dann um Weihnachten rum endlich verheilt war.
    Die Putzanfaelle und das Rupfen haben aber nicht aufgehoert, einige Stellen sind kahl, an anderen kommen neue Federn, aber viele werden ausgerissen, bevor sie richtig da sind. Also bin ich wieder zum TA, dort gab es jetzt 1x pro Woche, 3 Wochen lang eine Spritze & Tropfen und wenn es in 1-2 Wochen nicht besser ist, soll eine Hautprobe untersucht werden.

    Gruss,
    Amelie
     
  12. Addi

    Addi Guest

    oh amelie

    da laeuft viel falsch , viel stress für den Vogel und deinen Geldbeutel

    Federn einmalig ans Institut abklaeren ob pathologisch ,sprich was krankmachendes oder parasiten in der Federanalyse ist fertig . Bis hier kein Stress für vogel Tierarzt etc


    Spritzen gegen Federn beissen ?????


    parasitenmittel obwohl keine da sind hört sich alles nicht so dolle an stelle dir den Link mal ein .Wie ist mit Duschen ,Feuchtigkeit ,Ernaehrung? Licht!!!!!!! usw l

    Geflügelinstitut
    Frankfurterstr. 91-93
    35392 Gießen
    Tel.: 0641-99384-32 (Durchwahl Poliklinik) /- 33 (Durchwahl Labor)/- 39
    Homepge: http://www.uni-giessen.de/fb18/vet-gefl/
     
  13. Addi

    Addi Guest

    scheiss tierarzt erst mal spritzen

    usw -----geld verdienen und wenns dann nicht besser wird hautprobe gemacht , nach 1 woche0l 0l


    Umgekehrt würde Schuh drauss und weniger Leid fürn Vogel
     
  14. Amelie

    Amelie Guest

    Jo, da ist wohl eine Menge schief gelaufen ... Die Hautuntersuchung steht nun naechste Woche an. Da ist mir ein bisschen mulmig bei, aber mir wurde gesagt, dass
    es nicht besonders schlimm wird. Abwarten.

    Danke erstmal und Gruss,
    Amelie
     
  15. Addi

    Addi Guest

    rife deinen tierarzt an

    weise ihn auf giessen hin und frage ob er nicht auch so verfahren will, alles an hautabstrich ist auch an federkiel sichtbar

    yust do it
     
  16. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Untersuchung

    Hallo Roland,

    wie meinst du das "weise ihn auf Gießen hin"?

    Soll er eine Feder untersuchen oder zur Untersuchung nach Gießen schicken?Und daran kann man dann auch eine Pilzerkrankung erkennen?
     
  17. Addi

    Addi Guest

    ja

    und noch viel mehr
     
  18. stock.b

    stock.b Guest

    nicht erschrecken

    melde mich mal wieder zu Wort,

    so hat´s bei uns auch angefangen, daraufhin wurde aus dem Käfig eine Voliere, es gab eine "Vogellampe", Mineralstoffe und Vitamine on maß,...........

    Giessen hat dann PBFD festgestellt.

    der hiesige Vogeldoktor anschliesend Neurodermitis.

    Am besten geholfen hat ein Aloe Vera Spray, und wenn die Hautstellen ganz offen waren Chloramphenicol.


    Also schau mal nach einem Vogeldoktor, der sich mit Neurodermitis auskennt, denn das ist bei den meisten noch nicht mal in der Auswahl der Möglichkeiten.

    Gruß

    Beate und hoffentlich viel erfolg
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Addi

    Addi Guest

    dein posting

    in allen ehren ,auch die tatsache dass du giessen erwaehnst ,aber dass du aus der ferne sagen kannst neurodermitis dass ist zu gewagt. sie soll halt ne federprobe einschicken ergebniss abwarten ,behandeln fertig
     
  21. stock.b

    stock.b Guest

    sorry, aber....

    bitte Posting richtig lesen

    ich beschäftige mich nicht mit "Ferndiagnosen", sondern gebe aus meinen Erfahrungen (auch mit Giessen) Informationen weiter.
    Und bei uns fing es genauso so wie Amelie es beschrieben hat an.
    Und es ist ein langer, langer Leidensweg (für Tier und Halter)


    Daher ist meine Empfehlung nochmal:

    Bitte abklären, ob es sich nicht um Vogelneurodermitis handeln kann. Das ist behandelbar. Es wird aber einfach häufig nicht diagnostiziert, da die Ergebnisse der meisten Untersuchungen einfach negativ verlaufen.
    Darum den Tierarzt darauf ansprechen!


    Ein weiterer Punkt ist eben PBFD und das wäre eine schreckliche Diagnose. Auch hier kann nur eine Analyse abhelfen.

    Gruß
     
Thema: Beben/Zittern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agarporniden zittern

Die Seite wird geladen...

Beben/Zittern - Ähnliche Themen

  1. Zebrafink (w) spreizt rechten Flügel und sitzt zitternd im Käfig

    Zebrafink (w) spreizt rechten Flügel und sitzt zitternd im Käfig: Hallo, wir haben ein Problem. Heute Mittag (vor 4 Stunden) haben wir bemerkt, dass unser Zebrafinkenweibchen zitternd auf einer Stange saß....
  2. Neu hier - und ein kranker Vogel dazu?

    Neu hier - und ein kranker Vogel dazu?: Hallo zusammen, nach einigen Wochen stillen Mitlesens möchte ich meine Sperlies und mich mal vorstellen. Ich heiße Sandra, bin 28 und habe seit...
  3. Zittern

    Zittern: Moin Ich Habe mal eine frage ist es normal das mein dunkelroterara (Naturbrut) Zittert wenn ich vorm käfig stehe oder ein bisschen weiter weg...
  4. Coco Zitter, verhält sich komisch. evtl. Krank?

    Coco Zitter, verhält sich komisch. evtl. Krank?: Hallo, mir ist aufgefallen, dass Coco häufig am zittern ist. Aber nur wenn er ruhig auf der Stange sitzt. Evtl. ist er auch etwas ruhiger als...
  5. Wellensittich am Zittern

    Wellensittich am Zittern: Mein Wellensittch Benny ist öfter mal am Zittern also der klappert mit dem schnabel also wie wir menschen halt mit den zähne klappern und das...