Bedenken bei handaufzucht von nymphenbaby

Diskutiere Bedenken bei handaufzucht von nymphenbaby im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Seit gegrüsst liebe Vogelfreunde! Vor 14 Tagen waren die esrten Jungen geschlüpft, vier Stück an der Zahl.Doch nach kurzer Zeit stellten wir...

  1. #1 easterrabbit, 12. September 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2004
    easterrabbit

    easterrabbit Guest

    Seit gegrüsst liebe Vogelfreunde!

    Vor 14 Tagen waren die esrten Jungen geschlüpft, vier Stück an der Zahl.Doch nach kurzer Zeit stellten wir fest, dass die Jungen nicht gefüttert werden worauf drei Stück starben. Um zu verhindern, dass das vierte auch stibt, haben vier uns entschlossen es mit der Hand aufzuziehen. Wir füttern ihn momenten mit "Orlux" Eifutter, was er mit einer Spritze verabreicht bekommt. Nun meine Frage: Wie gewöhne ich den kleinen ans Körnerfutter?

    Mit Lieben Grüßen Easterrabbit! :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Das Eifutter ist keine Handaufzuchtsfutter. da fehlen dem Küken wichtige Inhaltsstoffe. Eifutter und Aufzuchtsfutter ist zum Füttern der Eltern gedacht.

    Hast Du das schon alles gelesen, da gibt es viele Tipps zur HA und auch zum umgewöhnen.
     
Thema:

Bedenken bei handaufzucht von nymphenbaby