Beeren von Mahonie und Cotoneaster

Diskutiere Beeren von Mahonie und Cotoneaster im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Moin, ich habe dieses Jahr erstmals Beeren von den Mahonien verfüttert. Meine Amazone war ganz wild drauf. Auch Cotoneasterbeeren verfüttere...

  1. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Moin,

    ich habe dieses Jahr erstmals Beeren von den Mahonien verfüttert. Meine Amazone war ganz wild drauf.

    Auch Cotoneasterbeeren verfüttere ich, die es ja in -zig Variationen gibt - vom Zwergstrauch-Bodendecker zum ausgewachsen Baum/ Großstrauch.

    Den deutschen Namen weiß ich gar nicht und viele Fragen mich immer wieder, wie die Beeren von Mahonie und Cotoneaster aussehen.

    Deshalb hier mal Bilder:

    Mahonie mit Frühjahrsblüten:


    [​IMG]

    und mit Beeren:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    und Cotoneaster

    Und weiter gehts....


    Cotoneaster als Zwergstrauch:

    [​IMG]

    und als Großstrauch über 4 m mit dicken Beerenbüscheln wie bei der Eberesche:

    [​IMG]
     
  4. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Wirklich ungiftig!

    TzeTze - welch" Resonanz! *ggg*

    Scheint ja 'ne Menge "Botaniker" unter Euch zu geben :p
    Ratlose Stille ?? Oder mißtrauische Zurückhaltung?
    Ehrlich - mein Geier lebt noch!!
    Die Beeren sind absolut ungiftig! Vogelgehölze!
     
  5. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Mona

    Mahonie habe ich schon oft gesehen und mich gefragt ob die Pflanze wohl genießbar für die Geier wäre.

    Cotoneaster ist mir nicht aufgefallen....:?

    liebe Grüße

    Nicole

    P.S. Danke für den Tip. :)
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.200
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Mona
    dass dieser Strauch Mahonie heisst, wusste ich nicht und den Beeren habe ich daher auch nicht über den Weg getraut. Prima. Werde ich dann auch ausprobieren.
    Dieser riesige 4m hohe Strauch Cotoneaster mit dem roten Beeren, der hat doch Blätter, die irgendwie "stauben", also so kleine Härchen absondern, stimmts? So eine riesenhohe Hecke haben wir direkt vor der Nase zu den Nachbarn, zum Glück auf der Nordseite, dann stört es weniger (nimmt leider uns die Seesicht). Tja, dann könnte ich dort auch mal abzupfen......
     
  7. Baerjul

    Baerjul Guest

    Hallo Mona
    habe ich auch beide im Garten jedoch noch nie verfüttert.
    Man lernt halt immer noch dazu.
    Danke für Deinen Hinweis.
    Gruß Baer:)
     
  8. #7 Coco´s Boss, 6. August 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    hallo Mona.
    Toll Photographiert.
    Mahonie heißt in deutsch Stechpalme.
    Habe ich im Garten,aber auch noch nie verfüttert.Werd´s aber nach Deinem Hinweis mal probieren.Danke.
    Das 2. Gewächs habe ich noch nicht bewußt gesehen...
    Leider,denn es scheinen ja reichlich Früchte dran zu sein...
    Gruß
    Joe
     
  9. TanjaS

    TanjaS Guest

  10. Moses

    Moses Guest

    Also vom Namen her kannte ich die oben genannte Pflanze nicht, aber jetzt wo ich sie auf den Fotos sehe, habe ich sie schon öfters mal gesehen! Als Kind wurde mir immer gesagt dass diese Strächer total giftig wären!!
    Und Stechpalme, das habe ich auch gehört, ist giftig!
    Wie kann es dann sein das es die Papas vertragen und wir nicht???

    Tanja
     
  11. #10 Coco´s Boss, 6. August 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Tanja und Mona.
    Tja,irgendwie hatte ich das auch wohl noch im Hinterkopf und deswegen die blauen Beeren der Stechpalme nie verfüttert.
    Allerdings stehen in der 2.Liste Sachen drin die ich schon als Äste angeboten habe.ZB Akazie,Birke und Nachtschattengewächse(Tomaten) bekommen meine schon mal als kleine "Kocktailtomaten"
    Jetzt weiß ich nichts mehr...
    Darf ich,oder darf ich nicht???
    Gruß
    Joe.
     
  12. TanjaS

    TanjaS Guest

    Hi Joe!

    Ich glaube, daß Mahonie gar keine Stechpalme ist. Kann das sein? Die Beeren von der Stechpalme sind rot und die von Monis Mahonie blau. Dann ist Mahonie vielleicht nicht giftig, weil Mahonie keine Stechpalme ist! ?????

    WO SIND DIE BOOOOOTAAAANIKER????? :)
     
  13. TanjaS

    TanjaS Guest

    Ahhhh, jetzt habe ich was:

    Mahonie:
    Hinweise Die blauen Beeren sind nicht giftig, schmecken nur unangenehm bitter. Daher eigenet sich die Mahonie auch in Gärten, in denen oft Kinder spielen. http://www.familie-im-web.de/.../m/mahonia_aquifolium.html

    Stechpalme:
    Hinweise Achtung: Weisen sie gegebenenfalls Kinder, die in ihrem Garten spielen, auf die Gefahr der hochgiftigen Beeren hin. http://www.familie-im-web.de/familie/cybergarten/gartenblumen/i/ilex_aquifolium.html

    Also: sind 2 verschiedene Gewächse.
     
  14. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Guut Tanja!

    Es SIND zwei verschiedene Gewäche! NICHT verwechseln!
    Die Beeren der Stechpalme sind rot, ja und die der Mahonie sind schwarzblau, leicht weiß überhaucht (mehlig). Sie heißt auch auf deutsch Mahonie (Mahonia aquifolium), ist ein Sauerdorngewächs. Nur die Beeren füttern!

    Infos: www.diplomlandespfleger.de/mahoniaaquifolium.html
    www.giftinfo.uni-mainz.de/Deutsch/Pflanzen/Mahonia.html


    Ilex - Stechpalme - ist giftig:

    Foto:
    [​IMG]
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Coco´s Boss, 6. August 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Mona.
    Die mit den blauen Beeren sind zu verfüttern,richtig?Die habe ich im Garten.
    Gruß
    Joe
     
  17. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Paprika , Aubergine , Tomate u. Kartoffeln gehören zur Familie der Nachtschattengewächse. Man kann diese ohne Bedenken verfüttern, wobei man die Kartoffel nur gekocht geben sollte.

    Vielleicht bezieht sich der zweite Link auf die Pflanze selber und nicht auf die Frucht.

    liebe Grüße

    Nicole
     
Thema: Beeren von Mahonie und Cotoneaster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fressen amseln cotoneasterbeeren?

    ,
  2. cotoneaster katharinasittich

    ,
  3. zwergmispeln katharinasittich

    ,
  4. fressen vögel die Beeren der mahonie,
  5. grossstrauch
Die Seite wird geladen...

Beeren von Mahonie und Cotoneaster - Ähnliche Themen

  1. Beeren und futtergewohnheiten

    Beeren und futtergewohnheiten: hallo Habe viele beerenstraucher jeder art vor paar jahren angepflanzt...und jetzt kommt wortlich die bescherung... rote, weisse, schwarze...
  2. Katharinasittich - Naturzweige / Beeren

    Katharinasittich - Naturzweige / Beeren: Hallo allemale Bei uns in der Gegend wachsen Hagebutte ähnliche kleine Beeren und ich weiß das die für Menschen nicht schädlich sind weil ich...
  3. Beeren aus dem eigenen Garten - Krankheitskeime?

    Beeren aus dem eigenen Garten - Krankheitskeime?: Hallo, wie macht Ihr es: Wie reinigt man am Besten Beeren aus dem eigenen Garten - sodass diese keine Krankheitskeime von...
  4. Was sind das für Beeren - einmal blau, einmal schwarz

    Was sind das für Beeren - einmal blau, einmal schwarz: Hallo, weiß jemand, was ich hier für Beeren gepflückt hab? Beidesmal von einem Strauch/Hecke [ATTACH] [ATTACH]
  5. Liguster-Beeren und Kreuzschnäbel

    Liguster-Beeren und Kreuzschnäbel: Hallo, durch Zufall sind meine Kreuzschnäbel an Ligusterbeeren gekommen - und nun bekommen sie nicht genug davon. Seit nunmehr 3 Wochen...