Befruchtet oder unbefruchtet??

Diskutiere Befruchtet oder unbefruchtet?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo:) Kann ich auch ohne das Schieren erkennen,ob die Eier befruchtet sind? Ich möchte ungern die Grisu stören, sie ist so vorbildlich:)...

  1. zwinker

    zwinker mit den Heidjer-Wellis :)

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Hallo:)

    Kann ich auch ohne das Schieren erkennen,ob die Eier befruchtet sind?
    Ich möchte ungern die Grisu stören, sie ist so vorbildlich:) :zustimm:
    Kann mir da jemand helfen=) ?

    LG;
    Zwinker:freude:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Nein keine Chance. Um zu sehen ob die Eier befruchtet sind oder nicht, musst du sie aus dem Nest nehmen.
    Oder aber warten, bis (und ob) etwas schlüpft
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Warte doch erst mal ab, erst ab der 5-6 bruttag kannst du was erkennen ;)

    vlt hilft dir das weiter ;)
     
  5. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Also, wenn du nicht mit der Lampe nachsehen willst, dann musst du ca. 10 Tage warten, dann siehst du ob die Eier leicht dunkler und satter in der Farbe werden, oder ob sie weiterhin klar bleiben.
     
  6. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,

    solltest du deine Bedenken irgend wann doch über Bord werfen und mit einer kleinen starken Lampe die Eier durchleuchten, dann handhabe die Eier sehr vorsichtig. Die Hagelschnüre im Ei können schnell reißen und somit dann ein späteres Leben zerstören.

    Wie woanders schon einmal angesprochen:
    Gewöhne die Henne durch klopfen an den NK an NKkontrollen
    Eine flüchtende Henne kickt gerne mal ein Ei quer durch den NK
    Das Ei nicht schütteln
    Zur Färbung von Eiern hat kyllini schon etwas gepostet
     
  7. zwinker

    zwinker mit den Heidjer-Wellis :)

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Guten Morgen:)
    3 Eier sind definitiv etwas dunkler, das konnte ich gestern Abend bei der Kontrolle des NK entdecken. Eines,wird wohl das letzte gelegte Ei sein, ist noch sehr hell. Und das 4. Ei habe ich nicht mehr im Kopp:)

    Hach, dann freu ich mich schon mal auf 3 Kükis:dance:

    Ich wünsch Euch allen einen sonnigen guten Morgen:)

    LG;
    Zwinker

    PS: Emma hat bis dato noch kein Ei gelegt; die macht es aber auch spannend;)
    Ihr Hintern hat sich aber schon seit Tagen, hmmm,wie soll ich sagen?!, verändert.
    Nun denn, die Zeit wird´s bringen:)

    Ach, und dann kam Nikolas auf die blendende Idee, er könnte ja mal mit seiner Schulklasse kommen und jedem die Eier zeigen:zwinker:
     
  8. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Was mir bei dieser Gelegenheit mal wieder in den Kopf kommt - hat nichts mit dir zu tun @zwinker!

    Es gibt ja mittlerweilen sehr viele, die gegen eine ZG sind, weil sie meinen, das ist zu viel Bürokratismus - wenn es nach mir gehen würde, würde ich bei der ZG-Prüfung auch einen praktischen Teil einführen.
    Ich hab immer wieder festgestellt, das die "jungen" Züchter dann ihre ZG in den Händen halten, aber leider überhaupt keine Ahnung haben was beim Züchten auf sie zukommt und wie sie damit umgehen sollen.

    Los gehts mit dem Futter vor der Brut, dann das sie die Eier nicht nummerieren oder sonst kennzeichnen ( hättest du besser auch gedan @Zwinker - ist nicht böse gemeint).
    Sie wissen nicht wie man die Eier prüft ob sie befruchtet sind oder nicht. Wenn ein Ei einen leichten Riss hat - was mache ich dann? Das Küken ist auf der Welt und muss irgendwann ( bei geschlossenen Ringen nach 6-8 Tagen ) beringt werden - wie geht das usw. usw.
    Was gebe ich für ein Futter während der Brut und danach.......

    Ich weiß, seit mir nicht böse, ich hätte ein extra Thema auf machen sollen...
     
  9. zwinker

    zwinker mit den Heidjer-Wellis :)

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Hallo Kyllini:)

    Also, da muß ich Dir absolut recht geben!
    Hätte ich nicht meine Züchterin an der Hand, ich würde hier vor lauter Überfürsorge noch umkommen:)
    Im grunde weiß ich ja alles, zumindest denke ich das...aber lieber frage ich dann doch noch mal nach:)
    Bei mir persönlich kommt ja dann noch hinzu, dass meine Prüfung schon 1,5 Jahre her ist und so muß ich mir mein Wissen wieder aufarbeiten:D

    LG;
    Zwinker
     
  10. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Stimmt, ein praktischer Teil bei einer ZG würde meiner Meinung nach auch Sinn machen.

    Würden bestimmt einige JV mehr auf der Welt sein.
     
  11. #10 blaulatino, 15. Mai 2008
    blaulatino

    blaulatino Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    692xx
    also ich möchte ja nicht

    züchten, bin trotzdem gegen diese zg. in den umliegenden europäischen ländern ist sie nicht erforderlich(holland, österreich, schweiz). und schaut euch mal an, wer alles eine bekommt und keine haben sollte. zebrafinken brauchen ja auch nix zum bleistift.

    auch sollte man die tiere machen lassen, in australien kommt auch niemand und schaut, ob die höhle ne mulde hat, oder legt gipseier rein zur stütze und was weiss ich nicht noch alles.
     
  12. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Dann fahr mal nach Holland ( NIederlande ) und sieh dir die Tiere auf einer Börse an - da werden JV ( fast noch Küken ) die zusammen gekauert in der Ecke liegen und sich gegenseitig schützen und wärmen wollen, verkauft. Die JV sind gerade mal 6 Wochen alt. Kein Verantwortungsbewußtsein von den Züchtern, weil ihnen auch nicht der Entzug der ZG droht wenn sie sich nicht richtig verhalten.
    Da werden Vögel wie Schweinefleisch beim Metzger über die Theke verkauft.

    Wenn ein Psittakosefall auftritt, hast du keine Möglichkeit den Züchter raus zu bekommen und evtl. befallene Tiere werden weiter verkauft von diesem Züchter.
    Dann sieh dir in dem ein oder anderem Land mal die Bedingungen an, unter denen dort gezüchtet wird. Du würdest den Kopf schütteln und davon laufen.

    Du kannst die australischen Wellis nicht mit unseren vergleichen, bei uns handelt es sich um Mutationen und die reagieren ganz anders als der Urwelli.

    Ich für meinen Teil wünsche mir, das die ZG noch recht lange bei uns erhalten wird.
     
  13. #12 DeichShaf, 15. Mai 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Für Hunde muss man auch eine Erlaubnis haben, wenn man züchten will. Ich sehe da keinen großen Unterschied und finde es gut.

    Wann immer ein Tier ein Überträger einer auch für Menschen gefährlichen Krankheit sein kann, sollte die Zucht zumindest von erfahreren Leuten, die nachgewiesen haben, dass sie alles Nötige zum Umgang mit diesen Gefahren wissen, durchgeführt werden dürfen.

    Dass andere Länder das lax handhaben ist deren Sache. Es gibt Regelungen, die in Deutschland, dem Land der Paragraphen, einzigartig weltweit sind. Einfachstes Beispiel die BPjM, die Medien und Spiel indiziert. Gibts nirgendwo sonst - es gibt erkennbar keine Unterschiede zwischen Deutschland und anderen Ländern, was die Auswirkungen dieser Maßnahme rechtfertigen würde. Aber andere Regelungen, die einen Schutz vor echten Gefahren bieten sollen, sind mir jederzeit willkommen. Echte Gefahren heißt für mich, dass nicht irgendwelche virtuellen Angriffe oder potenzielle Anschläge als Grund für ein Gesetz herhalten müssen - denn verhindern können die Gesetze das ohnehin nicht. Nein, überall wo es um die Gesundheit geht. Und da gehört die Zuchtgenehmigung nunmal zu.

    Wer damit Probleme hat, soll meinetwegen züchten wie er lustig ist. Aber Hilfe erwarten kann er von mir nicht. Ich wünsche solchen Leuten, die wider besseres Wissen trotzdem züchten, dass mal der ATA vorbeischaut und das höchte Ordnungsgeld verhängt, was er verhängen kann. Einfach damit man es kapiert. Und damit man sieht, dass eine Zuchtgenemigung am Ende preisgünstiger gewesen wäre.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 blaulatino, 15. Mai 2008
    blaulatino

    blaulatino Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    692xx
    zg - nur der , der auch verkauft -ist o.k. für mich.

    wenn ich einem paar nur 1mal die gelegenheit geben möchte babies zu haben, nein.
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Und wenn das jeder macht, und dann denkt, ach, nochmal Babies... irgendwo müssen die ganzen Vögel ja auch hin. Ich sehe das doch in anderen Unterforen, ruckzuck hat man einen ganzen Stall voll und kann sie dann doch nicht alle behalten.
     
Thema:

Befruchtet oder unbefruchtet??