(Befruchtete) Eier bei eBay

Diskutiere (Befruchtete) Eier bei eBay im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; das habe ich grad in den marktplatz mitteilungen bei ebay gefunden: *** DER GRUNDSATZ ZUM TIER- UND PFLANZENSCHUTZ WURDE ÜBERARBEITET ***...

  1. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    das habe ich grad in den marktplatz mitteilungen bei ebay gefunden:

    *** DER GRUNDSATZ ZUM TIER- UND PFLANZENSCHUTZ WURDE ÜBERARBEITET ***

    .........

    Erläuterungen zu diesem Grundsatz:

    Zu den lebenden Tieren gehören auch Kleinstlebewesen wie Urzeitkrebse oder Seeanemonen. Der Handel mit befruchteten Eiern ist ebenfalls verboten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moonlite, 28. Mai 2004
    Moonlite

    Moonlite Guest

    Das muss wirklich neu sein. Bisher wurden da oft solche befruchteten Eier versteigert. Allerdings weiss ich immernoch nicht, was ich davon halten soll. Dass Züchter (auch ohne ebay) untereinander mit Eiern handeln, ist sicher nicht ungewöhnlich. Ich kenne mich mit sowas allerdings nicht aus.
     
  4. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Also, mich erschreckt das immer sehr, wenn ich diese Auktionen sehe.

    Hoffentlich wird sich nun etwas ändern.

    Liebe Grüße
     
  5. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    ist wohl gestern geändert worden. Steht u.a. auch dabei, dass wenn man Federn verkauft man schreiben muss von welchem tier genau und woher das stammt usw. (naja sagen kann man viel)

    Ansonsten würde ich sagen, dass wenn Züchter Eier austauschen/handeln, dass ja ein ähnlicher Fall ist wie wenn ich meinen Vogel verkaufen würde.

    NAja, auf jeden Fall hoffe ich auch, dass sich jetzt etwas dran ändert und eBay mal in die richtigen Auktionen schaut! ;)
     
  6. #5 Moonlite, 28. Mai 2004
    Moonlite

    Moonlite Guest

    Ich denke auch, dass es besser ist, wenn man bei ebay nicht mehr mit befruchteten Eiern handeln darf. Die Gefahr des Missbrauchs ist einfach zu groß.

    Trotzdem bleibt für mich die Frage, warum überhaupt mit befruchteten Eiern gehandelt wird. Wer verkaufen will, kann doch warten bis die Jungtiere alt genug sind, und sie dann abgeben.
     
  7. #6 krywalda, 28. Mai 2004
    krywalda

    krywalda Guest

    Hallo,
    es ist billiger die Eier zu verkaufen als die Jungen großzuziehen. Auch muß man das ja können und viel Zeit haben und eine Genehmigung.So haben dann beide verdient der Verkaüfer und der Käufer, weil er mehr Tiere verkaufen kann, mit seinen eigenen Ringen versteht sich 8( 8(
     
  8. #7 bentotagirl, 29. Mai 2004
  9. #8 Tobias Helling, 29. Mai 2004
    Tobias Helling

    Tobias Helling Schlangen-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2000
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33102 Paderborn
    Wo ist das Problem wenn man Bruteier von Fasanen, Hühnern, Enten usw. per Ebay ersteigert?
    Ersteigert werden solche Eier doch nur von Leuten die über die Möglichkeit verfügen sie dann auch auszubrüten, egal ob mit einer Brutmaschine oder einer Glucke.
    Und da die Eier nur befruchtet sind und noch nicht angebrütet sehe ich auch kein großartiges Problem damit, wenn man sich Eier von einem Bauerhof kauft ist auch ein Großteil der Eier befruchtet und sie werden dann trotzdem gegessen.
    Ich denke da gibt es weitaus größere Probleme wo man sich mit beschäftigen sollte.

    Gruß
    Tobias
     
  10. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich denke solche Auktionen sind gemeint.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Erdsänger, 30. Mai 2004
    Erdsänger

    Erdsänger Europäer und Cardueliden

    Dabei seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Eier

    Hallo Tobias,
    so wie Du, sehe ich das auch. Es gibt wahrlich größere Probleme ...

    Thomas
     
  13. nivaxs

    nivaxs Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2000
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl NRW Deutschl.
    Differenzieren muss man können !!!!

    Also ich denke auch gegen den Handel von Bruteiern bei Hühnervögeln ist nichts einzuwenden ..da es eben sehr schwierig ist an manche Rassen ranzukommen,oder natürlich nachzuzüchten, und löl wenn ich alle meine glucken brüten lassen würde hätte ich beizeiten einen so riesigen bestand das sie gezwungenermaßen dann als suppen oder Brathähnchen enden würden ;-(( also werden die Hühnereier abgesammelt und gegessen oder verkauft .. und um eben den Rassenerhalt der Seltenen und uralten Hühnerrassen zu gewährleisten find ich den Verkauf von Bruteiern bei Geflügeltieren nicht sonderlich verwerflich.... Was ich dagegen verwerflich finde ist ..wenn Bruteier von Papageien gehandelt wreden denn papgeien Sittiche od. ähnliche Vögel legen keine Eier die man ansonsten zum Frühstück isst ,, sondern da werden die Eier gehandelt um z.B Papageienkueken mit der Hand aufzuziehen das finde ich zum kotzen weil das weder Artgerecht noch Tierfreundlich ist und nur dem Zweck dient besonders Zahme Tiere zu überteuerten Preisen verkaufen zu können .. und da sind dann Verhaltensstörungen vorprogramiert, fehlprägung nur auf Menschen fixierte Tiere die nicht in der Lage sind mit Artgenossen zu leben und zu kommunizieren solchem treiben muss dringends einhalt geboten werden ::::
    löl aber denke kaum das jemand ein besonders Zahmes und sprechendes Huhn in der wohnung halten willl ,, denn meines Wissens werden hühner auf wiesen oder in ställen mit anderen Hühnern zusammen in einer Gruppe gehalten, auch Hühnerkueken werden in kleinen Gruppen grossgezogen und es besteht bei Aufzucht von Hühnerküken durch menschen Hand nicht die Gefahr das Kueken von anderen frei lebenden hennen oder Hähnen totgebissen werden,,, zudem trinken fressen und picken Hühnerkueken Ihr futter vom ersten Lebenstag an völlig selbstständig und müssen nicht, wie z.B die armen Papageienkueken...zwangsgekröpft werden.... ....und aus diesen Gründen denke ich ist nix verwerflich...daran mit Bruteiern von Geflügel und Hühnerarten zu Handeln und was viele leider auch nicht wissen das Hennen dazu neigen anderen brütenden Hennen die kompletten Gelege zu zerstören so das eine natürlich Brut bei Hühnern teilweise unmöglich ist denn sie brüten ja nicht in Kästen wie Papageien und Sittiche ;-)) , auch totbeissen der kueken durch ältere Hennen aus einer Hühnergruppe oder durch Hähne kommt nicht selten vor.....also wie bei allen Themen sollte man auch hier nicht pauschalisieren .. sondern erst informieren zu welchem Zweck Bruteier gehandelt werden .. und danach meckern ;-)) liebe Grüße euere Gina;-)
     
Thema:

(Befruchtete) Eier bei eBay