Behandlungsmöglichkeiten gesucht

Diskutiere Behandlungsmöglichkeiten gesucht im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo, bevor mir jetzt einige eine Moralpredigt halten lasst mich sagen, dass ich selber weiß, dass ich Mist gebaut habe, da ich vor kurzem...

  1. #1 kuckucksei1231, 25. April 2007
    kuckucksei1231

    kuckucksei1231 Guest

    Hallo,

    bevor mir jetzt einige eine Moralpredigt halten lasst mich sagen, dass ich selber weiß, dass ich Mist gebaut habe, da ich vor kurzem einige Tauben dazugesetzt habe die mir nicht ganz geheuer ausgesehen haben . Jetzt habe ich den Salat.

    Eine Untersuchung beim TA hat ergeben meine Tauben haben Würmer (Haarwürmer), Salmonellen und Kokzidien und das alles in einem Maße jenseits von gut und böse.

    Sieht also ziemlich mies aus. Insgesamt sind es 20 Tauben.
    Der TA hat mir geraten alle Tauben zu töten und von vorne anzufangen, da eine Behandlung kaum möglich wäre und wenn dann nur über einen Zeitraum von ca. 1 Jahr.

    Ich weiß nicht inwiefern der TA Ahnung hatte, deshalb frag ich hier nochmal nach.

    Kann ich in folgender Reihenfolge behandeln?

    1. Würmer ink regelmäßige Desinfektion.
    2. Salmonellen und danach gegen Kokzidien.

    Oder ist es tatsächlich besser alle zu töten, desinfizieren und neu anzufangen?

    Gruß Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 doc-henning, 25. April 2007
    doc-henning

    doc-henning Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    1. Resistenztest anlegen.
    2, In der Zwischenzeit mit Concurat l 2 Tage behandeln. Dosierung 5g/ Liter Wasser. Und die Tauben nach Geschlechtern trennen!!!
    3. Nach dem Risistenztest Antibiotikum einsetzen. Wichtig hoch genug und lange genug dosieren. Wenn Baytril wirksam ist, dann wäre eine Dosierung von 5 - 10 ml 10%iges Baytril über 2, besser 3 Wochen zu verabreichen.
    4 1 Woche bis 10 Tage nach der Antibiotikagabe gegen Salmonellen impfen.
    Wichtig ist dabei lebenden Impfstoff ( zB Zoosal T ) zu verabreichen.
    5 3 Wochen nach der 1. Impfung erneut impfen.
    6 3 Monate später nochmal impfen.
    7 3 Wochen nach dieser Impfung kann das erste mal wieder angepaart werden. Alle Jungtauben müssen 14 Tage nach dem Absetzen geimpft werden. Nach 3 Wochen erneute Impfung der Jungen und nach 3 Monaten wieder.
    8 Nach der 3.Impfung müssen alle Tauben, über Jahre, alle 6-9 Monate erneut geimpft werden.
    Ausbrüche der Salmonellenerkrankung können noch immer mal wieder vorkommen. Sie werden aber immer weniger und immer weniger heftig. Es könnte aber sein, daß auch nix mehr kommt.
    Die Kokzidien sind das kleinste Übel und normalisieren sich oft von selbst wieder.
    Gruß doc-henning
     
  4. #3 kuckucksei1231, 26. April 2007
    kuckucksei1231

    kuckucksei1231 Guest

    Hallo Doc-Henning.

    danke für die Antwort. Du sprichts aber im Momet nur davon die Salmonellen zu beseitigen oder?

    Würde es reichen gegen die Würmer jeder Taube eine Kapsel ascapilla+ inkl. gleichzeitiger Schlagdesinfektion zu verabreichen?

    Michael
     
  5. Gunnar

    Gunnar Guest

    Bin zwar nicht der Doc, aber schonmal vorweg: Concurat L ist ein "Breitspektrum-Anthelminthikum", also gegen diverse Würmer wirksam.
     
  6. rotspon

    rotspon Guest

    Hallo,

    ich würde mich genau an die Empfehlung des TA halten und neu anfangen, alles andere wird nichts.

    Gruß Rotspon
     
  7. #6 doc-henning, 26. April 2007
    doc-henning

    doc-henning Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    @rotspon: Wenn das alle Leute so machen würden wären sehr viele gute Taubenzuchten nicht mehr da. Und zB, türkische Taubenrassen bei uns nicht vorhanden. Zumindest habe ich bei meinem taubenbesuch in der türkei keinen sicher salmonellenfreien Sclag gesehen. In Ägypten habe ich es überigens genau so erlebt.

    @kuckucksei1231. Die Salmonellen sind das größte und die Kokzidien wahrscheinlich das kleinste Problem. Auch die Haarwürmer sind im Allgemeinen recht gut bekämpfbar. Bestandsbedrohend sind nur die Salmonellen.
    Ascapilla enthält als Wikstoff Fenbendazol. Dieser Stoff führt bei Tauben zu Gefiederschäden. Nun sind die Tiere zwar zur Zeit nicht in der Mauser aber ich halte von fenbendazol bei Tauben grundsätzlich wenig, auch ist die Resistenzlage schlechter als bei Levamisol.

    @Gunnar: Das ist korreckt. Fenbendazol ist allerdings auch eines. Und dann nenne Du mir bitte doch mal ein gegen Haarwürmer bei Tauben selektiv wirkendes Anthelmintikum .

    Gruß doc-henning
     
  8. #7 kuckucksei1231, 26. April 2007
    kuckucksei1231

    kuckucksei1231 Guest

    Aha. Gut zu wissen. Mir wurde nämlich gesagt die Haarwürmer wären das größte Problem, da sie so hartnäckig wären.

    Gibt es also eine realistische Chance das ganze wieder ins Lot zu bringen, wenn ich jetzt die nächsten 2 Wochen Baytril verabreiche und unschließend eine Wurmkur mache? Mir wurde nämlich gesagt die Wurmkur wäre äußerst schwierig da die Tauben Dauerausscheider für Wurmeier sind.

    Aber wenn (das ist jetzt meine eigene Theorei) ich den Tauben eine einmalige Kapsel (gegen Würmer) gebe und vorher und nachher den gesamten Schlag desinfiziere und die ganzen Geräte, dann müssten doch auch die Würmer weg sein, oder?

    Gruß Michael
     
  9. Gunnar

    Gunnar Guest

    @ doc-henning: Sorry, wollte nicht das Wurmmittel kritisieren, sondern nur etwas zu folgender Frage beitragen:

     
  10. rotspon

    rotspon Guest

    Hallo doc, Du schriebst:

    @rotspon: Wenn das alle Leute so machen würden wären sehr viele gute Taubenzuchten nicht mehr da. Und zB, türkische Taubenrassen bei uns nicht vorhanden. Zumindest habe ich bei meinem taubenbesuch in der türkei keinen sicher salmonellenfreien Sclag gesehen. In Ägypten habe ich es überigens genau so erlebt.

    ich meine,

    wir sind hier allerdings nicht in der Türkei oder in Nordafrika.

    Wir haben hier andere Probleme:
    Tauben werden von der allgemeinen Bevölkerung als Ratten der Lüfte gesehen. Sie gelten als schmutzig, verlaust und Überträger von Krankheiten.

    Wenn wir als Taubenzüchter gegen diese Vorurteile angehen wollen, sollten wir eben unsere Tauben in sauberen Schlägen halten, ohne Trockenmistmethode, zu einer ordentlichen Taubenhaltung gehört auch das tägliche Saubermachen des Schlages. Wir sollten die Tauben ungezieferfrei halten und gesund. Dazu gehört auch, dass wir keine Dauerausscheider von Salmonellen auf dem Schlag haben. Ebenso sollte man die Tauben frei von Chlamydien halten.

    Ich habe auch nur die Ansicht des TA bekräftigt, der die Tötung angeraten hat. Ich fühle mich mit meiner Ansicht auch in guter Gesellschaft.

    Außerdem fällt mir verstärkt auf, dass viele Halter von Tauben nicht die nötige Sachkenntnis haben, die das Tierschutzgesetz fordert. Zuerst habe ich mich über Tauben schlau zu machen und dann kann ich mir Tauben anschaffen, das ist die Reihenfolge und nicht umgekehrt. Das würde viel Leid bei den Tieren verhindern.

    Gruß Rotspon
     
  11. #10 doc-henning, 29. April 2007
    doc-henning

    doc-henning Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Lieber Rotspon im Allgemeinen haben die Brieftaubenzüchter eine wesentlich höhere Hygiene auf ihren Schlägen als die Rassetaubenzüchter. Wenn man also Deiner Ansicht folgen würde und Taubenbestände die Probleme mit Chlamydien oder Salmonellen haben so würden sich alein die Brieftaubenbestände um mindestens 50% reduzieren. Von den Rassetaubenbeständen schreibe ich erst gar nicht. Ausserdem sind die arabischen und türkischen Taubenrassen ja wohl einst aus diesen Ländern zu uns gekommen. Diese Tauben waren alles andere als salmonellenfrei, das durfte ich oft genug sehen. Hätten wir diese Bestände immer sofort geräumt wären diese Rassen heute nicht mehr bei uns.
    Und hast Du alle deine Tiere einzeln 3 Wochen lang einer Untersuchung einer Tagessammelkotprobe auf Salmonellen unterzogen und bei negativem ergebnis hermetisch von der Aussenwelt abgeschirmt?
    Wenn nicht kannst Du überhaupt nicht sagen ob Du nicht selbst einen Dauerausscheider auf dem Taubenstall hast.

    Wichtig ist, das wir Strategien entwickeln die Gesamtsituation zu verbessern und Behandlungskonzepte für Krankheiten erstellen.
    Bestandstötungen sollten immer die Ausnahme bleiben und sind durch das Tierschutzgesetz auch nur bei nicht durchfürbarer Behandlungsmöglichkeit vorgesehen. Das ist im Hobbybereich glücklicherweise nicht so häufig gegeben. Selbst ein Ausbruch von Psittacose darf behandelt werden und das ist immerhin eine Anzeigepflichtige Tierseuche. Überigens auch durch Chlamydien hervorgerufen. Die Chlamydiose ( Ornithose ) der anderen Vögel ist aber nur meldepflichtig.
    Gruß doc-henning

    Die von Dir beschriebene pauschale Negativeistellung der Bevölkerung kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Es gibt immer Leute die so denken aber bisher ist das noch keine Allgemeineinstellung.
     
  12. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Nrgaticeinstellung

    Die von Dir beschriebene pauschale Negativeistellung der Bevölkerung kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Es gibt immer Leute die so denken aber bisher ist das noch keine Allgemeineinstellung.[/QUOTE]

    @doc.henning

    Bist du jemal in der mißlichen Lage gewesen,eine Wohnung mit Garten zu bemieten,um dort auch Flugtauben zu halten ?

    Von 100 Vermietern,lehnen dir 99 die Taubenhaltung ab!
    Das zur Negativeinstellung
    Gruß
    michael
     
  13. #12 doc-henning, 30. April 2007
    doc-henning

    doc-henning Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich denke das ist aber auch vor allem Gegendabhängig.
    Wenn es danach geht lehnen genau so viele Vermieter die Haltung von Hunden oder Katzen ab. Das ist eine allgemeine Situation, die weniger mit der Ablehnung der Tiere an sich zu tun hat, als viel mehr mit der Angst vor möglichem Ärger mit den Nachbarn oder einer Wohnungsbeschädigung
    Gruß doc-henning
     
  14. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Die Gegend,die ich meine ist Deutschland !
    Von der Nordseeküste bis zm Bodensee!

    Nicht Türkei--nicht Nordafrika!
     
  15. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    Wenn die Taubenhaltung abgelehnt wird, dann hat das andere Gründe als die die Du so gern vorgeben möchtest. Die Menschen haben einfach Angst, dass ihr Hausdach vollgekotet wird, das ist auch nicht angenehm, das sehe sogar ich ein. obwohl ich Tauben überalles mag. Ich versuche aus diesem Grund auch die Belästigung meiner Nachbarn so gering wie möglich zu halten und wenn meine Nachbarn beim Essen im Garten sitzen dann lasse ich auch keine Tauben aus dem Schlag.
    Im übrigen wirst Du das Problem, das viele Leute Tauben nicht mögen nur lösen können, wenn Du die Situation der Stadttauben verbesserst. Die sind es nämlich, die die meisten Menschen im Kopf haben, wenn sie an Tauben denken und diese sind in den Großstädten leider oft wirklich krank und dieses Bild prägt sich bei den Menschen ein. Ich möchte wetten, dass 99% der Bevölkerung das Bild einer Stadttaube im Kopf haben, wenn sie an Tauben denken. Durch das Euthanisieren ganzer Taubenbestände, die eigentlich behandelt werden könnten wirst Du trotzdem nicht von einer Negativeinstellung gegen das Halten von Haustauben wegkommen!
     
  16. #15 OR-Michi, 1. Mai 2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Besser als @Andrea kann man das nicht beschreiben !

    @doc-henning
    Nur kann kein Vermieter Katzenhaltung innerhalb einer Mietwohnung
    ablehnen,...das ist gelinde gesagt --Quatsch !!!(Deutsches Mietergesetzt)

    Wohl ist aber eine Genehmigung seitens des Viemieters bei Hundehaltung einzuholen,weil Hunde gegenüber Katzen "bellen"
    und sich Nachbarn durch diesen Lärm gestört fühlen (könnten)

    Und das solltest du eigentlich als TA wissen !
    Ist eine Wohnung eventuell "beschädigt" muß der Mieter bei seinem Auszug
    ohnehin die Wohnung wieder so herrichten,wie er sie anfänglich bezogen hat !!!(Auch Deutsches Mietgesetz)

    Also ist deine gesamt vertretene Meinung
    Tauben-Katzen-Hunde komplett "daneben" !!!ts,ts,ts,ts--
     
  17. rotspon

    rotspon Guest

    Guten Tag,

    wer sagt denn, das doc-henning Tierarzt ist?
    Nach den Beiträgen, die von ihm stammen, kann ich mir das nicht vorstellen.

    Gruß Rotspon
     
  18. #17 OR-Michi, 1. Mai 2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    @rotspon

    habe dir eine PN geschickt
    Gruß
    michael
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 doc-henning, 2. Mai 2007
    doc-henning

    doc-henning Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    @ Andrea trefflich formuliert!
    @OR-Michi.
    Ich kann nicht umhin, nach dem was ich bisher von Dir mitbekommen habe, den Eindruck zu haben, daß Du einfach Spaß am Negativen hast.
    Wenn Dir dann jemand, per PN oder auf anderem Wege, Deine Sichtweise wiederlegt gibst Du Deinen Irrtum nicht einfach zu und gut is, sondern ziehst Dich zurück und suchst nach neuen Dingen um ja nicht von Deiner Linie abweichen zu müssen. Das Spielchen ist mir einfach zu dumm und daher klinke ich mich an dieser Stelle aus.
    Überigens gibt es durchaus Möglichkeiten für den Vermieter auch eine Katzenhaltung zu verbieten. Ich habe soetwas schon des öfteren erlebt.
    Tschüß doc-henning
     
  21. #19 OR-Michi, 4. Mai 2007
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    @doc.henning

    Habe dir eine PN gesandt!
    Gruß
    michael
     
Thema: Behandlungsmöglichkeiten gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tauben haarwürmer

    ,
  2. brietauben haarwürmer

    ,
  3. was für würmer haben tauben

    ,
  4. haarwürmer bei brieftauben,
  5. würmer bei Haustauben,
  6. wie behandelt man haarwürmer bei tauben
Die Seite wird geladen...

Behandlungsmöglichkeiten gesucht - Ähnliche Themen

  1. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  2. Vogelhandel in Tschechien und Ungarn - Kontakte gesucht

    Vogelhandel in Tschechien und Ungarn - Kontakte gesucht: Hallo. Ich bin auf der Suche nach meinem Blaustirnamazonenhahn. Ich habe ihn 2011 in Niederösterreich auf einer Vogelausstellung an einen Züchter...
  3. Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht

    Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht: Vor diesem Problem wird wohl jeder einmal stehen wen es darum geht, wohin mit meinen Grauen wen es im Alter nicht mehr geht und man sich Gedanken...
  4. Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht

    Wellensittich(Renner,gern älter) in Dresden dringend gesucht: Suche dringend für unseren flugunfähigen, ansonsten putzmunteren Wellensittich (Renner) einen neuen Partner(Hahn/Henne). Jonny kam als Abgabewelli...
  5. Welche Rasse ist das?

    Welche Rasse ist das?: Hallo zusammen, Bei einer Pflegestelle ist momentan eine Rassetaube, wo uns die Rasse interessieren würde. Kann uns wer weiterhelfen? [ATTACH]...