Behinderte Graupapageien gesucht

Diskutiere Behinderte Graupapageien gesucht im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir möchten uns zwei Graupapageien anschaffen (Timneh oder Kongo). Ich lese immer wieder, daß es Graupapageien gibt, die niemand haben...

  1. Heike

    Heike Guest

    Hallo,

    wir möchten uns zwei Graupapageien anschaffen (Timneh oder Kongo).
    Ich lese immer wieder, daß es Graupapageien gibt, die niemand haben möchte, weil sie behindert sind und deshalb schlecht vermittelbar sind. Da alle Tiere die wir haben, irgendwelche Behinderungen aufweisen, haben wir uns entschlossen, auch nach behinderten Graupapageien Ausschau zu halten, um diese bei uns aufzunehmen.
    Gibt es im Internet spezielle Seiten für solch schwer vermittelbare Tiere oder weiß jemand, wo man sich hinwenden kann (Züchter etc.). Bitte meldet Euch auch, wenn Ihr wißt, wer momentan so ein Tier verkaufen möchte.
    Bin Euch für jeden Hinweis dankbar.

    Liebe Grüße
    Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Addi

    Addi Guest

    was an

    behinderten tieren pflegt ihr denn

    und wie ist dein kenntnisstand bzgl Ansprüche, die graupapageien an ihren halter stellen
     
  4. Bell

    Bell Guest

    So einfach ist das nicht !

    Ich habe auch einen behinderten Timneh (flugunfähig, Krallenfehler beidseitig), für den ich eine ebenso behinderte Henne suche, weil er Angst vor fliegenden Vögeln hat, aber finden kann ich l"leider" keine - zumindestens keine, die abgegeben werden soll.

    Bei Kongos mag es schon einfacher sein, weil sie mehr verbreitet sind.

    viele Grüße

    Bell
     
  5. Heike

    Heike Guest

    @ addy

    Hallo Addy,

    wenn ich ehrlich bin, war das von mir eine ernste Frage und da habe ich keine Lust, mich vor Dir rechtfertigen zu müssen.

    1. Habe ich nirgends geschrieben, daß ich etwas an behinderten Tieren pflegen muß. Tiere kommen zum größten Teil recht gut selbst mit ihren Behinderungen klar. Die Menschen sind es doch, die diese Tiere ablehnen, weil sie nicht ihren Vorstellungen entsprechen. Es ist meiner Meinung nchts verwerfliches daran, wenn es Leute gibt, die gerade behinderten Tieren ein schönes Zuhause bieten wollen.

    2. Nur weil ich hier bei Euch im Forum neu bin, heißt das nicht, daß ich keinerlei Erfahrungen mit Papageien habe. Aber meine Kenntnisse muß ich sicherlich nicht vor Dir offenlegen.

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß mir hier jemand im Forum noch Antworten auf meine Fragen gibt.

    Gruß Heike
     
  6. Addi

    Addi Guest

    ich bitte

    dich, heike

    wer soll dir denn einen geben , ohne wissen um deine kenntnisse

    verlangst zuviel nach meiner meinung

    ich denke man kann gar nicht genug über das neue zuhause für einen vogel erfahren
    zumindest ich handhabe es so bei abgabe
     
  7. Rena1

    Rena1 Guest

    schliese mich an....sorry!

    ...wenn du näheres über deine vorstellung sagen könntest,könnte man verstehen.

    addi´s frage ist berechtigt.:0-
     
  8. Addi

    Addi Guest

    zitat

    wohl wissend ,dass es nicht um vogel geht


     
  9. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Heike

    Willkommen im Forum :0- .

    Erst mal finde ich deine Einstellung klasse, nicht jeder ist bereit sich einem behinderten Vogel an zu nehmen. Natürlich muß man gut abwägen ob man dem einzelnen Vogel gerecht wird. Ich denke das wirst du auch tun wenn sich solch eine Situation ergeben sollte. Eine Behinderung ist ja auch nicht wie die andere, ein flugunfähiger Vogel z.B. der es auch nicht mehr anders gewohnt ist, sollte nicht schwieriger zu handeln sein wie "gesunde" Vögel. Ich kenne jemanden der eine flugunfähige Amazone hat durch einen früheren, unbehandelten Bruch. Man hat sich aufeinander eingestellt und es klappt gut. Lasse dich nicht entmutigen, du wirst sicherlich keinen Vogel aufnehmen bei dem du dir nicht sicher bist wie es mit der Versorgung klappt.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  10. Guido

    Guido Guest

    Hi Heike.
    Musst Addi nicht böse sein, er is nu ma so. Aber er hat auch Recht. Gerade Graue, ob behindert oder nicht, sind sehr sensibel,und Du musst am Anfang sehr sehr viel Zeit für sie haben.Hast Du sie, und wieviel Zeit bleiben dir dann für die anderen Tiere? Man darf Tierliebe nicht übertreiben. Ich hätte auch gern zwei Graue, kann es aber aus zeitlichen Gründen nicht. Ich habe sehr lange gesucht bis ich Papageien gefunden habe, die ich mochte. Agaporniden. Klein, bunt, immer lustig, zerfetzen deinen Wohnzimmerschrank, und wenn Du schimpfst? Die gucken Dich mit ihren wunderschönen Augen an, und fetzen weiter.
    Kannste da noch böse sein? Ich nich
    Lieber Gruss
    Guido:0-
     
  11. Heike

    Heike Guest

    Hallo,

    ich möchte mich erst einmal bei denen bedanken, die nette Beiträge an mich geschrieben haben. Vielen Dank!!!

    Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, daß sich jemand, der einen Vogel abgeben will, erst einmal darüber informiert, ob die zukünftigen Besitzer über die notwendigen Kenntnisse verfügen, um dem Tier gerecht zu werden. Allerdings muß dieses nicht öffentlich geschehen. Oder Addy, wolltest Du mir einen Papagei vermitteln???

    Addy, ich möchte mich auch in aller Form bei Dir entschuldigen, daß ich geschrieben habe, daß alle meine Tiere Behinderungen haben. Das scheint Dir ja mächtig aufzustoßen. Kann es sein, daß Du nicht viel von solchen Tieren hälst? Ich kann Dir allerdings versichern, daß gerade solche Tiere, die Behinderungen haben, absolut liebenswert sind und eine Chance auf ein schönes Leben verdient haben.

    So, ich möchte mich jetzt aus Eurem Forum verabschieden. Schade, ich habe gedacht, hier kompetente Ansprechpartner zu finden. Ich hatte mit Sicherheit nicht damit gerechnet, gleich dumm angemacht zu werden. Addy, vielleicht solltest Du Deine Energie in Zukunft lieber dafür verwenden, Leuten, die sich mit Fragen an Euch wenden, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

    Aber Tierschutz sieht halt jeder anders.

    So, ich denke weitere Diskussionen haben auch keinen Sinn.

    Viel Spaß weiterhin
    Heike
     
  12. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Heike,

    also ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum Du Dir aufs Füßchen getreten fühlst, tut mir leid!

    Hättest Du Dir diverse Postings von Addi angeschaut, wüßtest Du, was er alles macht und welche Tiere er pflegt und das er keiner Fliege was zuleide tut und die sicher noch aus dem Wassereimer retten würde, wenn sie kurz vorm Ertrinken wäre!!!

    Für ihn hat das Wort Tierschutz noch eine Bedeutung, die meiner Meinung nach in die richtige Richtung geht!

    Aber er muss sich deshalb nicht gleich ein Schild auf die Stirn pappen, wo das draufsteht, denn ein wahrer Tierfreund hat das sicher nicht nötig!

    Addi hat Dich lediglich danach gefragt, welche behinderten Tiere Du pflegst und Du siehst es gleich so, als ob Du Dich hier outen müßtest!

    Man kann doch trotzdem sagen, welche Tiere man beherbergt und ob Papageienerfahrung bereits vorhanden ist, Du mußt ja nicht gleich Deine Adresse hier reinstellen, das verlangt doch auch keiner!

    Leider wird mit Papageien viel zu viel Schindluder getrieben und sogar in Fachzeitschriften ständig nach behinderten Vögeln gesucht, nach dem Motto "Hauptsache der Kopf ist noch dran, ich nehme sonst alles"!

    Da ist es Addis gutes Recht mal nachzufragen, eben gerade, weil er an die Tiere denkt, das geht in Richtung Tierschutz und nicht das, was Du hier abziehst!

    Ein Mensch, der sich für die Tiere einsetzt verhält sich nicht so, wie Du es tust, tut mir leid, wenn ich das so direkt sagen muss!

    Ich glaube nicht, dass es Addi aufstößt, dass Du viele, einige, gar keine, das weiß ja bis jetzt sowieso noch keiner, behinderten Tiere hältst, sondern Deine Art wie Du Dich präsentierst und in die Luft gehst, wo es gar nichts zum "in die Luft gehen" gibt!

    Und bei Papageien wird es nicht damit getan sein, dass es ausreicht, wenn sie trotz Fuß- und Flugbehinderung, Rachitis, Blindheit usw. alleine damit zurecht kommen, oft kommen gerade bei diesen Tieren noch ganz andere Dinge hinzu und die Pflege ist nicht mit der anderer domestizierter, evtl. behinderter Haustiere zu vergleichen!

    Wenn für Dich schon hier an der Stelle die Diskussionen keinen Sinn haben, kann ich Dir leider auch nicht helfen, aber so würde ich ehrlich gesagt Dir auch kein Tier vermitteln und schon gar kein behindertes!

    Tut mir leid, wenn ich das so sagen muss, aber vor meinem innernen Auge zeichnet sich da schon ein Bild ab und da müßte es schon etwas anders laufen, um das wieder geraderücken zukönnen!

    Gute Nacht!
    Cora
     
  13. #12 owl, 13. März 2003
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2003
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Heike

    Warum bist Du denn so feindselig gegenüber Addi eingestellt?
    Er hat Dir doch nichts getan, sondern Dir nur eine Frage gestellt.
    Darf man das jetzt nicht mehr tun, ohne dass gleich heftig gefaucht wird?

    Ich glaube nicht dass behinderte Tiere für Addi "weniger wert" sind als gesunde. Addi ist garantiert ein engagierter Tierfreund, und ich bin mir sicher, dass alle Tiere bei ihm in den besten Händen sind und hervorragend versorgt werden.

    Was die kompetenten Ansprechpartner anbelangt: so bist Du bei Addi ganz bestimmt an einen der kompetentesten Vogelhalter im Forum geraten. Ich persönlich lege auf seine Tips und Empfehlungen sehr grossen Wert.

    Du erzählst uns nichts, aber auch rein garnichts über Deine Tiere, welche Tiere Du hältst und welche Behinderungen sie haben.

    Ich weiss ja nicht ob parallel zu diesem Thread noch PNs ausgetauscht wurden, kann somit nur das beurteilen was hier in diesem Thread zu lesen ist. Und da ist nichts Unrechtes oder gar "Anmache" von Addi zu lesen.

    Sorry, aber Deine Antwort auf Addis Frage, sofern man überhaupt von einer Antwort sprechen kann, war in meinen Augen ziemlich heftig und wenig freundlich, bestimmt hättest Du Dich gemässigter ausdrücken können.
     
  14. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heike (und die anderen),

    willkommen hier im Forum und ich hoffe, du überlegst es dir nochmal und schaust wieder hier rein :) du kannst hier jede Menge nette Leute treffen und viel Wissenswertes erfahren :).
    Hier schreiben Menschen und da kann es mal passieren, dass was anders rüberkommt, als es gemeint ist - das ist doch überall so ;).

    Schau, Addi schreibt nun mal oft sehr kurz und äh, "ruppig" - daher verstehe ich, dass du dich durch seine Frage vielleicht angegriffen gefühlt hast.

    Weißt du, wir kennen Addi und seine Art - WIR können das einschätzen und wissen, dass er nur positive Beweggründe hat so zu fragen und dass es nicht als Angriff gemeint war, es ist halt sein Schreibstil.
    Du als Neuling hier kannst das natürlich nicht wissen - und ich finde, daran sollten auch einige andere Schreiber hier denken.

    Seine Fragen halte ich auch für berechtigt, aber man hätte das sicher anders fragen können, z.B. " es wäre nett, wenn du uns mal was über deine Tiere erzählst, welche hältst du und welche Behinderungen haben sie denn ? Ist doch immer interessant darüber was zu hören". Oder so ähnlich :~. Dann hättest du wahrscheinlich nicht so schroff reagiert.

    Dass behinderte Graupapas besondere Anforderungen stellen, wäre in der sich dann entwickelnden Diskussion sicher klar gemacht worden.

    @all: Bitte unterstellt doch nicht immer gleich den Leuten, die hier herkommen, sofort negative Motive oder dass sie von nix eine Ahnung haben- Leute, das hatten wir doch schon :( -
    Bitte, ihr wisst doch über Heike rein garnichts - und sie weiß nichts über euch :~.
    Wir "Stammuser" hingegen "kennen" uns doch.

    Gebt ihr doch erstmal die Chance sich und ihre Viecher vorzustellen - wahrscheinlich hätte sie das eh gemacht........

    Was sie hier schreibt, klingt für mich jedenfalls absolut vernünftig:

    <<<<<<< Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, daß sich jemand, der einen Vogel abgeben will, erst einmal darüber informiert, ob die zukünftigen Besitzer über die notwendigen Kenntnisse verfügen, um dem Tier gerecht zu werden. Allerdings muß dieses nicht öffentlich geschehen. >>>>

    Also Heike, gib dir nen Ruck, laß uns hier nochmal neu anfangen :) !

    (und ich hoffe, nun fühlt sich durch mein Schreiben keiner auf den Schlips getreten :~)
     
  15. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    .
     
  16. #15 Addi, 13. März 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2003
    Addi

    Addi Guest

    mir

    faellt dazu nur ein:

    der Grund des Postings ist ein ganz anderer als uns die Zeilen glauben machen sollen


    ich könnt auch mal ein posting mit Reizworten versehen

    z. b : wie beschneide ich meine Amazonen richtig , wohl einschaetzen könnend was im Tread passiert


    soll sagen : Ware dieses ein wirkliches Ansinnen gewesen ,getragen von der tierliebe ,noch dazu gepostet von einer "erfahrenen " Person , sie haette sofort mein Hinterfragen verstanden und richtig eingeordnet


    und diesbezüglich muss ich mich auch nicht entschuldigen oder "Eingehüllt in Watte baeuschen" fragen


    und für den Fall dass jemand nun um diese Userin trauert , ich mich vertan haben sollte , so bin ich gern bereit für diesen Fehler einzustehen und die behinderten statt ihrer aufzunehmen , abgesehen davon , dass ich nie ein behindertes tier aus seiner ,meiner vertrauten Umgebung abgeben würde .Ist doch wohl die Vepflichtung Nr 1 zu diesen Tieren zu stehen
     
  17. C.Cora

    C.Cora Guest

    Re: was an

    Hallo Maja,

    es ist ja richtig, dass man nicht gleich auf neue User einschlägt, dafür plädiere ich auch immer!

    Aber wenn man ganz ehrlich ist und sich die Fragen von Addi, ok, er schreibt in kurzen Sätzen und manchmal ist es nicht so leicht zu verstehen auf den ersten Blick und klingt, wie Du sagst etwas "schroff", durchliest, da entdeckt man hier in dem Thread nirgends etwas davon, dass es "schroff" klingt oder er Heike angreift!

    Hier:

    eine ganz normale, berechtigte Frage!

    Und diese Antwort fällt m.E. sehr sachte aus, wenn man vorher das gelesen hat:

    Und das ist Ironie pur:

    Ich kann hier wahrhaft nichts entdecken, was Addi hier falsch gemacht hätte, aber von der anderen Seite wird geschossen, ist das denn wirklich nicht zu sehen?

    Wenn ich nichts erzählen möchte, dann muss ich eine Anzeige im Anzeigenmarkt schalten und dann per Mail oder Telefon kommunizieren!

    Aber hier, warum muss es denn als Geheimnis gelten, wenn ich mich mal nach den behinderten Tieren, die gehalten werden erkundige und das nichtmal unhöflich!

    Und das stößt mir bitter auf:

    Jedes Tier, was in Menschenobhut lebt, ob gesund oder krank, muss gepflegt werden, sonst gäbe es nicht den Beruf des TierPFLEGERS, der ja nicht nur kranke oder alte Tiere versorgt!

    Auch wenn behinderte Tiere gut alleine klarkommen, so ist doch meine Aufsichts- und Sorgfaltspflicht noch größer als bei gesunden Tieren und ich muss dafür sorgen, dass die Behinderungen kontrolliert werden und sich nicht verschlimmern usw., gegebenenfalls täglich Medikmente eingeben usw., also auch ein höherer Zeitaufwand und mitunter ein westentlich höherer Kostenaufwand, sprich PFLEGEINTENSIVER in jeder Hinsicht!!!

    Wenn ich behinderte Tiere nicht pflegen muss, was mache ich dann mit ihnen!

    Das ist auch keine Anschuldigung oder sonstwas, Heike kann das gerne hier klarstellen, wie sie es gemeint hat, wenn es sich um ein Mißverständnis handelt!

    Verwirrte Grüße
    Cora
     
  18. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    @ Heike

    Bist du eventuell die Heike die wegen eines Stars im Wildvogelforum nachgefragt hatte?
     
  19. Addi

    Addi Guest

    für mich ist dass alles gleich

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=31445



    aber dass ermutigt nur die wahren Anfragen mit allem Wissen und Wollen zu beantworten und immer schnell zu erkennen , welche postings nur provozierende Absicht haben

    Gott sei Dank gab uns wer auch immer klaren Verstand
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Leute

    Genau so sehe ich das auch :~
     
  22. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Addi,

    natürlich brauchst du dich für nix zu entschuldigen :?. Hat auch keiner gesagt.
    Ich verstehe folgenden Satz nicht, „der Grund des Postings ist ein ganz anderer als uns die Zeilen glauben machen sollen“ :?.
    Addi, wenn du mal wieder mehr weißt als wir/ich, dass z.B. hinter dem Posting jemand bestimmtes steckt mit düsterer Absicht, dann sag es doch in Gottes Namen und laß uns/mich nicht dumm sterben.
    Anscheinend bin ich zu naiv um das zu sehen :? Das ist natürlich möglich :~ und ich kann es nicht ausschließen, dass du recht hast.

    Noch eines:
    Zitat: „dass ich nie ein behindertes tier aus seiner ,meiner vertrauten Umgebung abgeben würde .Ist doch wohl die Vepflichtung Nr 1 zu diesen Tieren zu stehen“

    Addi, das ist sehr löblich von dir und dir glaube ich das auch und ich glaube auch, dass du diesen Tieren gerecht werden kannst.

    Ist dir aber vielleicht mal in den Sinn gekommen, dass nicht alle Menschen- wenn auch zugegebnermaßen leider - so sind wie du und vielleicht auch nicht deine Möglichkeiten haben ? Nicht jeder ist in der Lage, für ein behindertes Tier auf Dauer zu sorgen, aus vielerlei Gründen, die ich hier wohl nicht aufzählen muß. Und selbst wer sich vorher über die Tiere bestens informiert hat, kann trotzdem irgendwann damit überfordert sein oder nicht mehr weiter wissen.
    Wenn ich hier Hilfe suchen würde aus genau diesem Grund und wollte mein Tier abgeben, weil ich nicht mehr kann und nicht mehr weiterweiß– also wenn ich solche Sprüche lese wie von dir, würde ich mich schon gar nicht mehr trauen, meine Unfähigkeit hier einzugestehen und hier um Hilfe bitten.
    Erinnere dich auch mal an all die Themen, die wir hier schon hatten, wo Leute mit den Nerven am Ende waren.
    Ich wünschte mir hier manchmal auch etwas mehr Realitätssinn und Mitfühlen mit den Menschen – nicht nur mit der Kreatur.
     
Thema:

Behinderte Graupapageien gesucht

Die Seite wird geladen...

Behinderte Graupapageien gesucht - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  4. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  5. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David