behinderte Ziegensittichhenne langweilt sich

Diskutiere behinderte Ziegensittichhenne langweilt sich im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe ein Problem: vor einigen Wochen ist mein lieber Rudi (Ziegensittichhahn, 9 Jahre alt) plötzlich und vor allem völlig unerwartet...

  1. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein Problem: vor einigen Wochen ist mein lieber Rudi (Ziegensittichhahn, 9 Jahre alt) plötzlich und vor allem völlig unerwartet verstorben. Er war verpaart mit Rasha, ebenfalls 9 jahre alt, ein kleiner Pechvogel. Sie hat durch einen Unfall nur noch 1 Beinchen und hat durch jahrelanges Dauerlegen einen kaputten Kalziumstoffwechsel (trotz entsprechender Ernährung) und aus diesem Grund sehr poröse Knochen, was schon öfter zu Knochenbrüchen geführt hat. Aufgrund dieser ganzen Verletzungen in der Vergangenheit ist sie sehr langsam beim Fliegen und Hüpfen und dementsprechend wehrunfähig. Bislang hat Rudi sie immer beschützt, falls das andere Paar, das auch in der Voliere wohnt, auf die Idee kam, sie zu jagen. Nun ist Rudi ja nicht mehr da. Ich habe die Voli jetzt getrennt, damit Rasha in Sicherheit ist. Sie sitzt jetzt also alleine :-(, hat aber direkt, nur durch einen Draht getrennt, die anderen beiden neben sich. Einen neuen Hahn traue ich mich nicht dazuzusetzen, denn es muss nur einmal zu einer Auseinandersetzung kommen, und dann würde sie sich vermutlich wieder einen Knochenbruch zuziehen. Andererseits habe ich das Gefühl, dass sie sich langweilt bzw. den Rudi schon sehr vermisst. Mir geht nun die Idee nicht mehr aus dem Kopf, vielleicht einfach ein paar überaus freundliche kleinere Vögel anderer Art zu ihr zu setzen, einfach damit sie ein bisschen Abwechslung und Gesellschaft hat. Ich dachte vielleicht an Kanarienvögel. Ich halte eigentlich nix von der Vergesellschaftung völlig unterschiedlicher Arten, weiß aber in diesem Fall echt einfach nicht weiter. Meint ihr, das könnte in diesem besonderen Fall eine Art Lösung sein? Oder soll ich sie einfach allein sitzen lassen? Es tut mir einfach nur so leid, sie den ganzen Tag unter ihrer UV-Lampe sitzen zu sehen. Sie badet zwar und frisst auch gut, aber irgendwie wirkt sie einfach traurig :traurig:
    Hilflose Grüße von Nina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 5. August 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Nina,
    ich habe da auch gar keine Ahnung von, würde aber eher Vögel nehmen, die ungefähr die gleiche Größe haben.
    Kanarien etc. sind ja sehr "fragil".
    Wie wäre mit einem Katharinasittichpaar oder einen Sperlingspapageienpaar (ich glaube, die sind auch recht friedlich).
    Oder einem älteren, als ruhig bekannten Ziegenhahn, der abgegeben wird?
    Kannst Du die drei in Deiner Gegenwart zusammen setzten, so dass sie zeitweilig direkten Kontakt hat?

    Kannst Du sonst etwas in ihre Seite der Voliere stellen, dass sie beschäftigt, etwa sehr gut belaubte Zweige oder so, keine Ahnung, was Ziegen so beschäftigt.
    Und vielleicht mit ihr clickern, so dass sie Herausforderungen hat?

    Oder ihr eine Schlafhöhle (Onlineshop) rein hängen, so dass sie etwas zum Kuscheln hat?
    Was sagt denn der TA zu ihrer Situation?
     
  4. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Such einen älteren Ziegenmann, alles andere ist doch nur suboptimal. Kommst Du gem. Nick aus HH? Ich suche selber gerade eine neue unbedingt gelbe Ziegenhenne und kann gern mal mitschauen, ob sich ein Ziegenhahn im gesetzten Alter, vielleicht auch mit Handicap, irgendwo auftreiben lässt.

    Und auf keinen Fall Sperlingspapageien dazu, die sehen vielleicht so aus, sind aber alles andere als lieb und friedlich.
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Also Du solltest auf jeden Fall keine südamerikaner dazu setzen. Die Arten sind doch zu unterschiedlich. Am besten wäre sicherlich wirklich wieder einen älteren etwas ruhigen Ziegensittichhahn. Für "Die:Pe Habe zur Zeit ganz gelbe Ziegensittiche zum abgeben. Falls dir der Weg nicht zu weit ist.

    Gruß
     
  6. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Zusammenlassen kann ich die drei nicht. Der Hahn (!) greift sie sofort an. Ich lasse die andere Henne ab und an mal bei ihr sitzen, die beiden kommen miteinander klar, beachten sich halt nicht weiter. Aber haben tut sie nix davon. Zum Clickern fehlt mir die Zeit, außerdem ist sie auch so scheu, dass ich kaum glaube, dass ich das jetzt noch groß ändern kann. Andere Krummschnäbel setze ich auf keinen Fall zu ihr. Naja und ein anderer Ziegenhahn - ich glaube, so einen wie Rudi gibts einfach nicht nochmal auf dieser Welt. Falls eine/r von Euch doch mal was von einem so lieben -bitte wildfarbenen- älteren Ziegenhahn hört, schreibt mich bitte doch trotzdem gerne an. Aber sie kann sich wirklich gar nicht wehren.
    Ich denke, ich lasse es doch einfach so. Immerhin freut sie sich über frische Zweige - und solange sie badet und gut frisst, ist es sicher halbwegs ok für sie. Schlafhöhlen, Körbe, breite Äste etc. hab ich alles in der Voli. Sie schläft zurzeit in einer nach vorne offenen Kiste. Da kann sie sich so auf dem Bauch aufstützen und das eine Bein ein wenig entlasten. Die TÄin hab ich zu dieser Situation noch nicht befragt-ich denke, sie würde mir raten, keinen neuen dazuzusetzen, da sie ohnehin immer verwundert ist, dass sie sich nicht ständig neue Knochen bricht.
    Liebe Grüße, Nina
     
Thema:

behinderte Ziegensittichhenne langweilt sich