Behinderung bei Wellis ???

Diskutiere Behinderung bei Wellis ??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Liebe Vogelliebhaber:0- Da ich selber 2 behinderte Wellis habe, wollte ich mal eure Meinung dazu hören. Ich selber kann nur sagen, die...

  1. Wavy

    Wavy Guest

    Liebe Vogelliebhaber:0-

    Da ich selber 2 behinderte Wellis habe, wollte ich mal eure Meinung dazu hören.

    Ich selber kann nur sagen, die Beiden würde ich nie wieder hergeben und das ist auch gar nicht meine Frage hier.

    Ich würde gerne Geschichten von anderen Gleichgesinnten hier hören, die auch behinderte Wellis halten und wie die Tiere mit ihrere Behinderung leben. Vielleicht auch einfach um Leuten Mut zu machen, auch diesen Tieren eine Chance zu geben.

    Selbstverständlich ist eine Flugunfähigkeit durch das Polyoma Virus nicht empfehlenswert für jeden, der züchten will dies hier mal zu betonen. Aber es gibt ja auch zahlreiche andere Behinderungen.

    Ich habe einen Renner "Speedy" und einen Welli-Hahn "Humpi" er hat einen Hüftbruch und demnach steht sein Beinchen nicht da wo es sein sollte. Auch fliegen kann "Humpi" damit leider nicht. Jedoch meistern die Beiden ihr Leben so selbstverständlich wie die anderen auch. Sie klettern wie die Weltmeister und sind freudig und zufrieden. Ich würde jederzeit wieder behinderte Wellis aufnehmen. Sie zeigen einem vielmehr, auch fürs eigene Leben, es gibt immer einen WEG! :0-

    Lieben Gruß Wavy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lisa89

    Lisa89 Guest

    ich habe zwar keine Storys über behinderte Wellis parat aber ich wollte dir einfach nur mal zustimmen: Natürlich sind behinderte Teire genauso wie behinderte Menschen uahc nicht minderwertiger als die kerngesunden!!! Auch ich würde einen Welli nach einer Behinderung nie im Leben weggeben!!!!!!!!
     
  4. #3 Chaosbande, 10. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hi Wavy,
    ich selbst habe momentan 2, bald 3 behinderte, also flugunfähige Wellis, eine Henne hat Knoten in der Lunge und eine weitere hat ein Problem mit dem Füßchen.

    Als ich meinen ersten behinderten Wellensittich bekommen habe, war es für mich ein kleiner Schock, aber mittlerweile sehe ich darin eine große Chance. Ich werde im Herbst einen zuchtversuch starten und sollte der in die Hose gehen, dann werde ich nur noch behinderte, bzw. verstoßene Wellis aufnehmen, es gibt so viele, man macht sich echt kein Bild.

    Ich bin froh, daß ich die beiden (bald 3) habe und es freut mich, wenn sie sich auch mal den LÖiebllingsplatz auf der Schaukel oder an den Wildgräsern erkämpft haben und genüßlich fressen. Sie sind dankbar, man merkt ihnen das an! Und ich bin froh, daß ich sie habe!

    :0-
     
  5. Wavy

    Wavy Guest

    @ Lisa89: das ist toll Deine Einstellung!

    @ Chaosbande: ich mache es mittlerweile seit Jahren Tiere aufzunehmen, ob gesund oder behindert. Diese Tiere sind alle samt so was von Dankbar, dass kann man sich wirklich nicht vorstellen.

    Es freut mich dann auch wie sie richtig aufblühen und auch zu mir ihre Dankbarkeit zeigen. Mit den liebsten Augen der Welt :~ Ich bin teilweise wirklich froh, dass ich nicht unbedingt bei jeden Schicksals-Welli weiß wie seine Geschichte vorher war. Es wäre wohl nicht gut für meine Nerven!

    Der einzige Nachteil ist doch, dass die Tiere teilweise wesentlich älter sind oder halt durch Krankheiten nicht eine so große Lebenserwartung haben. Das ist leider die Schattenseite daran, aber ich habe das Gefühl auch für die wenige Zeit teilweise, sie haben hier ihren Gnadenfrieden erhalten und auch mal schöne Seiten gesehen!

    Lieben Gruß
     
  6. #5 Chaosbande, 10. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ja, da muß man sich im Klaren sein, daß manche TIere nicht lange leben, einer der Hähne kam schon mit einer Kropfentzündung zu mir, wir haben 6 Wochen gedoktort und ihn dann doch verloren! Es ist hart, aber dafür sehe ich wie wohl sich seine Henne bei mir fühlt, sie ist aufgeblüht und seit 8 Wochen in Brutstimmung ... die platzt noch vor Hormonen glaube ich! :S
     
  7. #6 NathalieO., 10. Juni 2003
    NathalieO.

    NathalieO. Guest

    Hallo Wavy!

    Vielleicht hast du die ja schon längst, aber im WP-Magazin vom März/April war ein Artikel zum Thema behinderte Wellensittiche, in der aktuellen Ausgabe ist die Fortsetzung. Die alten Hefte kann man auch nachbestellen, Adresse etc. findest du z.B. im aktuellen Heft.
     
  8. Lisa89

    Lisa89 Guest

    Was ist das für eine Zeitschrift? Ich suche nämlich seit längerem nach einer Zeitschrift über Vögel!?
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
  10. Wavy

    Wavy Guest

    Hallo Nathalie!

    Vielen Dank, ich beziehe die Zeitschrift schon eine ganze Weile und den Artikel den Du sicherlich meinst ist von Gaby von Birds-Online. :0-

    Ich wollte hier nur mal auch anregen, dass Leute sich melden mit behinderten Wellis, die damit auch den anderen Mut machen solchen Tieren zu helfen!

    Lieben Gruß
     
  11. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Ich habe auch einen Renner! Der Kleine Kerl meistert sein Leben prima. Er hat seinen Spielplatz am Boden und eine kleine Leiter, damit er wieder in die Voli zurück kann. Es geht ihm so sehr gut.
    Wir haben jetzt beschlossen ihm noch eine flugunfähige Henne dazuzunehmen. Im moment leben ein Renner und ein gesunder Hahn bei mir. Morgen zieht noch ein gesundes Weibchen ein und dann soll auch noch eine flugunfähige dazu. Es sei denn, der Rockie möchte die kleine Maya für sich haben ;)
    Rockie badet übrigens am liebsten im Spühlbecken!!! Und er ist ein kleiner schmuser. Manchmal, wenn ich auf dem Sofa sitze, dann kommt er und klettert am Hosenbein hoch. Total süß. Klettern kann er wie ein Weltmeister. Ich kann nur jedem raten: Gebt auch den behinderten Wellis eine Chance!!! :0-
     
  12. #11 katrin schwark, 10. Juni 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo

    Ich habe auch einen kleinen Renner. Dieser war aus einem fünfer Gelege das einzigste Junge, was überlebt hat. Er lebt von klein auf mit 22 anderen Wellis in einer Voliere. Er bekam einige Kletterhilfen, und einen extra Futternapf damit er es leichter hat. Ansonsten fühlt er sich sehr wohl bei den anderen. Auch dieser kleine Kerl hat eine Chance auf ein schönes Leben verdient, und das bekommt er solange er lebt. Finde es toll, das ihr alle hier auch ein Herz für diese behinderten Wellis habt.
     
  13. Nene

    Nene Guest

    Hallo,

    ich habe auch einen kleinen flugunfähigen Hahn - unser Shagyy, der kleine Muck. :)

    Als wir ihn vor ca. 3 1/2 Monaten gekauft haben, wußten wir noch nicht, dass er nicht fliegen kann. Das haben wir erst bemerkt, als wir ihn nach einiger Zeit mit den anderen drei fliegen lassen wollten.

    Leider wissen wir nicht, warum er nicht fliegen kann. Ein Renner ist er nicht, und auch eine Rötgenaufnahme gab keinen Aufschluß.

    Nichtdestotrotz ist der kleine in der Zeit bei uns so sehr aufgeblüht! :) Das gute ist, dass er von weiter oben nicht einfach runterplumpst, sondern mehr "segelt". Selbst, wenn er unverhofft aus größerer Höhe fällt, landet er letztendlich trotzdem sanft auf dem Boden.

    So haben wir überall Leitern hingehängt, damit er jederzeit alleine bei den anderen drei sein kann. Und ich habe das Gefühl, dass ihm das gefällt und er auch schon ziemlich selbstbewußt geworden ist. :D :D :D

    Und uns war von Anfang an klar, dass wir ihn behalten werden, egal wie "schwierig" es werden sollte. Und ich würde ihn auch um keinen Preis der Welt wieder hergeben!!!!!

    Und das in der Mitte ist der kleine Muck:

    [​IMG]
     
  14. Wavy

    Wavy Guest

    Hallo Nene!

    Merkwürdig, dass man nicht herausfinden kann, warum Shaggy nicht fliegen kann. Vielleicht liegt es an der Muskulatur, wenn er ja wenigstens noch gleiten kann.

    Er schaut wirklich sehr glücklich aus und schön, dass Du Shaggy mir mal vorgestellt hast. Ein wirklich munteres Kerlchen. Er schaut so süß drein.

    @Katrin :0-

    Meine haben auch Kletterhilfen, aber was soll ich dazu sagen. Die sind doch viel zu STUR diese zu benutzen. Nein, die wollen keinerlei Bonus :0-
     
  15. #14 Chaosbande, 11. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Nene,
    habt ihr den Kleinen denn testen lassen oder woher wisst ihr, daß es kein Renner ist?
     
  16. #15 Bettina Elke Kuhlmann, 12. Juni 2003
    Bettina Elke Kuhlmann

    Bettina Elke Kuhlmann Guest

    Hallo
    ich habe auch einen kleinen flugunfähigen Welli. Es ist meine liebe Schroederli, die nach einem Unfall mit einem anderen Welli den rechten Flügel sich gebrochen hatte. Sie ist ist unser Baby, sie ist handzahm geworden. In der Voliere ist extra ein Sprungtuch reingehängt worden, damit sie nicht auf den Boden fällt. Sie ist menschenbezogener geworden. Manchmal haben wir das Gefühl, das sie uns an spricht. Sie dreht dann ihr Köpfchen zu einem von uns, fixiert denjenigen und fängt richtig laut an zu zwitschern. Es ist ein anderes Zwitscherverhalten als gegenüber den anderen Vögeln. Ab und zu darf sie mit in den Garten und will dann garnicht mehr aus ihrem Zwetschenbaum. Sie hat auch vor keinen andern Vogel Angst. Sie schlägt selbst fremde Vögel im Baum in die Flucht. Wenn es ihr dann zuviel wird, springt sie runter vom Ast, rennt durch das Gras zu mir und klettert auf meine Hand und schaut mich mit schrägen Köpfchen an. Einfach am Schwanz ziehen, wenn die nicht das machen was sie will, und schon ist alles wieder in Ordnung. ;) Hat sie sogar bei einer Amsel versucht, die ihrem Ast zu nahe kam. Sie ist manchmal ganz schön frech:p .


    Selbst Ozzy läßt sie in Ruhe.
     
  17. #16 Chaosbande, 12. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ja, ich finde es auch bewundernswert, wie sehr sich die Kleinen doch durchsetzen, wo sie doch in freier Natur keinerlei Überlebenschance hätten.

    Im Baum, ganz allein? Ich glaube da hätte ich zu viel Angst, daß doch mal ne Katze vorbeikommt irgendwie ...
     
  18. #17 Bettina Elke Kuhlmann, 12. Juni 2003
    Bettina Elke Kuhlmann

    Bettina Elke Kuhlmann Guest

    Die enizigen Zwei Katzen die in der Gegend sind, kommen nicht in den Garten, Blacky verläßt aus lauter Angst nie das Nachbarsgrundstück wegen den Hunden und die andere Katzen geht immer in den Wald. Dei meiste Zeit ist der Nachbarshund draussen, die bellt sofort und spring sogar über den Zaun, wenn ein Katze bei uns mal sich im Garten verirrt hat. Im weitern bleibe ich immer in der Nähe wegen anderen Vögeln. Einmal hat sich Blacky doch zu uns gewagt, Schroederli frech wie Schnauze hat ein wie die Elstern losgelassen, seitdem bleibt Blacky nur in seinem Garten und vor Elstern hat er Angst.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Wavy

    Wavy Guest

    Hallo Bettina!

    Das ist ja wirklich ein schönes Welli-Leben. Welcher Welli kann so richtig draußen in den Bäumen rumsteigen. Dann auch noch gegen anderes Federvieh angehen. Er scheint es wirklich sehr gut bei Dir zu haben und macht Dir wirklich Freude :0-

    @ Alle: vielen Dank für eure Berichte. Es ist immer wieder schön das man viele Leute findet die auch ihr Herz ein wenig an Behinderte Vögel verlohren haben und ein gutes zu Hause bieten!

    Vielen Dank :0-
     
  21. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe auch einen behinderten Welli, meinen Freddy. Er hat Klumpfüße, sitzt also praktisch auf den Außenkanten der Füße und hat daher auch Probleme mit dem Landen auf der Stange, weswegen er lieber klettert. Er war sehr klein und mickrig und saß in der Zoohandlung separat, weil er nicht auf den Stangen sitzen konnte. ich habe ihn mitgenommen, ihm ein paar Hilfen gebaut udn jetzt, neun Monate später ist er ein stolzer, kräftiger Hahn, der sich zudem das hübscheste Weibchen geangelt hat...:)
    Er hat mittlerweile gut gelernt, mit seinen Füßchen zu sitzen und zu klettern, fliegt eben nur nicht gerne, weil die Landung oft unsanft ist.
    Ich würde ihn auch für kein Geld der Welt mehr hergeben...

    Liebe Grüße,
    Petra
     
Thema:

Behinderung bei Wellis ???

Die Seite wird geladen...

Behinderung bei Wellis ??? - Ähnliche Themen

  1. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  2. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  3. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  4. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...