bei dhd im forum da will jemand einen handaufgezogenen grauen

Diskutiere bei dhd im forum da will jemand einen handaufgezogenen grauen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Alpha Dann machen wir es eben richtig. Aggressivität: handaufgezogene Papageien waren aggressiver als Naturbruten und Wildfänge und...

  1. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Alpha

    Dann machen wir es eben richtig.

    Beissen tun sie wie man hier liesst alle, und ob es besser ist wenn eine Nb aus Angst beisst, oder HZ weil sie keine Angst muss jeder für sich entscheiden.Oder ob WF die es hier nun mal auch noch gibt beisst weil sie Ihr Revier verteigen , nun ja.

    Soziale und Sexuellen Frust kann man einer HZ ersparen, indem man sie rechtzeitig verpaart.Wenn man dem Geier keinen Partner gibt ist es die Schuld des Halters.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=105780

    Hab ich grad entdeckt,Da schreiben viele die auch NB haben, aber auch diese Geier suchen sich Ihre Lieblingsperson aus.

    Müssen sich Papageien von jedem anfassen lassen? Auch das kann man widerlegen, denn es gibt auch HZ die zu jedem gehen.Und wenn sie nur wie da steht, auf eine Person geprägt sind, warum gehen sie dann zu mehreren???

    Nun oben steht das die HZ eher beissen.Hier steht das die WF die aggressiveren sind. Kann man sehen wie man will.

    Hallo Alpha

    Glaubst Du wirklich das nur meine Geier so sind? Vielleicht liegt es daran, das all die schlechten Erfahrungen eben bei WF und NB gemacht habe.Amazone 1,5 Jahre WF hing sich Kopfüber ans Gitter, und spann dann.Amazone WF drehte ihren Kopf, also diesen stenographischen Bewegungen.Amazone WF oder NB weiss ich nicht 19 Jahre Einzeltier, Schreier und Rupfer.Kakadu NB Schreier Rupfer und auf Männer geprägt.Graupapagei NB Rupfer,und das sag ich auch HZ Rupfer.Woran es da liegt weiss ich nicht.Kenn sie nicht persönlich.So und nun kamen HZ die eben keine Verhaltensstörungen aufwiesen, die NB nicht auch haben können.Und dann kann man mir nicht so einfach sagen, viele andere haben aber Probleme.Mag ja sein, aber vielleicht hätte man die verhindern können???

    Hast Du mal mitbekommen, wie wenig sich hier überhaupt trauen, positives über HZ zu schreiben? Wenn HZ so verdammt wird, ist das doch kein Wunder.Oder? Denn hier im Forum gibt es so einige die HZ haben, nur warum schreiben sie nicht? Weil sie genau Wissen, egal was man schreibt, dann zählt man ja zu den Ausnahmen,und hat wohl einfach nur Glück.

    Aber da es eh sinnlos ist, werd ich es mir sparen in diesem Tread weiter zu schreiben.Bleibt Ihr bei Eurer Meinung ich bei meiner.Da ich ja eh alles falsch interpretiere, nur weil ich da rauslese, das alle 3 Arten Ihre Macken haben, dann soll es eben so sein.:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Och Katrin

    Zum X-ten Male.... für dich nochmal ganz deutlich:
    Keiner hat je behauptet, dass NB (und schon gar nicht WF, um die es aber hier ja ansich gar nicht geht) mackenlos sind !!!! Keiner !!!

    Wenn das wirklich alles ist, was du da rausliest, dann hast du tatsächlich die Kernaussage dieser Studie immer noch nicht kapiert (oder bin ich zu doof? ;)) - die da m.E. wäre:
    Vermehrt steht da, nicht alle!! Und schon gar nicht die, die bei dir gelandet sind :~
    *stöhn und gähn* Ich bin müde..... es hat wohl keinen Sinn.... :nene:

    LG
    Alpha
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Da alle ihre Sichtweisen -wie schon mehrfach im Forum zu lesen ist- wieder mal offen gelegt aben und es einfach nichts neues dazu geben kann, schließe ich das Thema (hat ja auch nichts mehr mit den Grauen zu tun...).

    Ich mache mir später Gedanken darüber, ob es verschoben wird.
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Ich habe das Thema nun erstmal ins Allgem. VF verschoben....
     
  6. Woolymon

    Woolymon Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    England
    Pro / Kontra - HZ

    Hallo,

    kann sein das ich mir hier nicht sehr viele "Freunde" mache - fast alle meiner 14 Voegel (ausser 3 Nymphensittiche) sind HZ. Ich kann ueber keine nachteilige Probleme reden. Die Voegel sind alle "happy" - sie werden mit gleichartigen Voegel Ihrer Rasse gehalten. :dance: Ich bin nicht der "Ansprechpartner" meiner Voegel aber wenn sie Lust und Laune haben dann kommen die Geier bei mir vorbei wenn sie Ausflug in meinem grossen Wohn/Esszimmer haben und holen sich Ihre Streicheleinheiten ab. Meist liegt dann auf Ihrem Vogelbaum Obst/gekochte Nudeln - Reis etc (alles ohne Salz gekocht) bereit wo diese sich dann bedienen koennen. :idee: Porridge moegen fast alle und wenn ich dieses zum Fruehstueck habe dann ist mein Fruehstuck meistens bei den Geiern im Magen und fuer mich bleibt nicht mehr viel uebrig.:D

    Ich wuerde wirklich nicht einen Vogel kaufen der ein Wildfang ist. :( Mit NB habe ich zum Teil positive/ negative Erfahrungen gemacht. Es sollte sich kein Vogelhalter "Schuldig fuehlen" wenn eine HZ gekauft wird. Es ist wirklich doch nur eine Frage der Tierhaltung oder nicht. Es kann im Einzelfall vieles von den Vogelhaltern richtig oder falsch gemacht werden doch kommt es darauf an wie wir uns alle gegenueber den Voegeln verhalten. Richtig gehalten leben alle unsere "gefiederten Familienmitglieder" doch gluecklich und werden auch recht alt. Die Sozialen Kontakte zwischen ihren Artgenossen und uns Menschen werden dann die Voegel sich entsprechend heraussuchen wozu Sie Lust und Laune haben und nicht wenn wir Menschen dann uns die "Kuschelstunden" bei unseren Voegeln heraussuchen.
     
  7. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Woolymon

    Schön, das Du Dich hier auch zu Wort meldest.:zustimm: Genau das brauchen wir, das auch andere User hier über Ihre positiven Erfahrungen schreiben.Ich denke nämlich auch, die Probleme kommen nicht vom Vogel, sondern vom Halter.Schön, das Du auch soviel Freude mit Deinen hast, und sie völlig normal sind.

    @ Alpha

    Mir geht es nur darum, zu zeigen, das HZ normal sein können.Denn was meine können, können viele andere auch.Das Problem ist nur, die meisten User melden sich nur wenn sie Probleme mit Ihren Geiern haben.Wenn alles super läuft, braucht man nicht drüber zu schreiben.Und die meisten hier, nehmen ältere Vögel auf.Klar das es da Probleme gibt, wenn sie vorher falsch gehalten wurden.

    Solange es Geier gibt, (und nein ich mein jetzt nicht meine)die beweisen, das es auch anders geht, solange werde ich von meiner Meinung nicht abweichen.Denn das können nicht alles Ausnahmen sein.
     
  8. Sagany

    Sagany Guest

    hallo,
    nach meiner meinung geht es darum dass es halt solche bescheuerten züchter gibt die die babyvögel ihren eltern wenn sie noch ganz klein sind wegnehmen nur um sie dann per hand aufziehen zu können ,weil sie dann super zahm sind und somit teurer zu verkaufen sind,aber die nachfrage regelt den markt,gäbe es keine leute die eine HZ wöllten dann gäbe es für diese züchter auch keinen grund das mit den tieren zu machen.
    klar muss man einen vogel per hand aufziehen wenn er von den eltern verstoßen oder gerupft wird oder aus irgent einen anderen pausiblen grund und klar ist es keine schandtat so einen vogel dann zu kaufen.

    was ich meine sind aber diese beschränkten züchter die nur auf die kohle gucken.
     
  9. Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Es wird immer gerne und viel über HZ und möglichen Verhaltensstörungen gestritten, auch bei NB und WF. Manchmal sollten sich aber auch die Besitzer erstmal selber Fragen, ob nicht bei Ihnen selber eine Verhaltensstörung vorliegt.
    Selbstreflektion und denken über die eigenen Barrieren hinaus ist eine Kunst, die nur wenige beherrschen.... zum Nachteil der Vögel die darunter zu leiden haben.

    Just my 0.02€

    Kai
     
  10. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Sagany

    Das den Eltern die Küken weggenommen werden, find ich auch nicht schön.Und sowas könnte von mir aus gern verboten werden.Ich denke, das es so gut läuft mit dem Verkauf von HZ, daran sind beide beteiligt.Würde der Züchter keine HZ machen, könnte keiner sie kaufen.Dann müsste man zu Nb greifen.Auf der anderen Seite, solange Leute HZ wollen, wird der Züchter das liefern.

    Hallo Headroom42

    :zustimm: :zustimm: :zustimm:
     
  11. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    So sehe ich das auch. Erst mal vor der eigenen Tür kehren und die eigene Tierhaltung kritisch betrachten. Dann kommen von vorne herein viel weniger Probleme auf. Es ist aber wesentlich einfacher die Verhaltensstörungen vom Haustier auf die Aufzucht und/oder den Vorbesitzer zu schieben.

    Vielen ist es aber einfach zu mühsam sich ernsthafte Gedanken über Haltungsänderungen und den damit vielleicht verbundenen Aufwand zu machen.

    Viele Grüße
    Sabine
     
  12. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Und genau hierin liegt der Hund begraben! Solange der "Endverbraucher" eben solche "superzahmen, total verspielten" Handaufzuchten will, so lange wird's Handaufzuchten geben...

    Es sind also nicht die bösen Züchter, das Problem ist hausgemacht und vom "Kunden" verursacht.
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das kannst du genauso umdrehen. Solange "Züchter" nicht dauernd annoncieren würde Papageienbaby, kuschelig und verschmust, aus Handaufzucht, käme "Endverbraucher" überhaupt nicht auf die Idee, dass es sowas gibt und er so einen Schmusevogel auch gern hätte.
    Bedarf für alle Güter, die nicht der Grundversorgung dienen, wird immer vom Hersteller geweckt, natürlich völlig uneigennützig :D
     
  14. Motte

    Motte Guest

    Wer ist als erster auf den Klops Handaufzucht gekommen? Der "Verbraucher"? Wohl kaum. HZ gibt es sicher fast schon so lange wie es die Vogelzucht gibt. Seltene oder teure Küken hat man mit der Hand gerettet, wenn die Altvögel aus irgendeinem Grund nicht weitergemacht haben. Das aus solchen Küken sehr zahme Tiere werden, wird doch wohl dem Züchter aufgefallen sein, und nicht seiner Kundschaft!

    Klar das sich solche Vögel gut verkaufen. Irgendeiner macht mit den Schmusetieren ein gutes Geschäft und andere ziehen nach. Da will kaum ein Züchter nachstehen und bald wirbt jeder mit "kuschelzahm" usw. Wieso sollte da ein unbedarfter Käufer auf die Idee kommen das die HZ nicht unbedingt das gelbe vom Ei ist?? Wieso sollte er nicht nach einer HZ fragen? Soll der Züchter sie ihnen ausreden? das wäre doch blödsinnig und kontraproduktiv für sein Geschäft. Es geht hier um Konkurenz und Konkurenzfähigkeit. Papageienzucht ist ein Geschäft.

    Ich kann es auch kaum jemanden verdenken das er mich für einen durchgeknallten Fanatiker hält, der ihm seinen zahmen Vogel nicht gönnt. Die HZ ist halt Standart geworden.
     
  15. tonitx

    tonitx Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Haundaufzucht outing!
    hallo zusammen,also ich schreibe jetzt auch mal in dieses thema das ich zwei handaufgezogene amazonen habe.und ichhabe auch vor dem kauf bewusst nach handaufzucht gesucht.bereuen werde ich das nicht und ich fühle ich auch nicht als unterstützer einer verpönten aufzuchtmethode.es gibt bestimmt schwarze schafe unter den hz züchtern-die gibts aber auch bei den nb züchtern.meinen beiden gehts super gut und sie fühlen sich mehr als nur wohl bei mir.handaufzucht halte ich durchaus für vertretbar!!das ist MEINE meinung.
    kommerzielle handaufzucht?!?
    kommerzielle naturbrut?!?!
    manche züchter werben mir "super zahmen handaufzuchten"und spezialisieren sich somit auf diesen kundenstamm.
    andere züchter wiederum werben mit"genau wie in der natur aufgewachsenen tieren" und spezialisieren sich somit auf den kundenstamm der "anti handaufzucht fraktion"
    also den kommerz ist überall dabei.sicher bei den einen mehr und den anderen weniger.

    bevor sich zerhackt werde:das ist meine persönliche meinung und diese will ich keinem hier aufzwingen.
    liebe grüße toni
     
  16. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Warum?


    Denke, das kann man erst behaupten, wenn man alle Höhen und Tiefen die eine relativ artgerechte Vogelhaltung durchlebt hat. Bis zum Ende.


    Klar, gibt es auf allen Ebenen schwarze Schafe.

    Aber letztendlich scheinen Einige nicht begreifen zu wollen oder zu können, was den Tieren mit der Art der Aufzuchtsmethode angetan wird.

    Es geht doch nicht darum, das ein Bruchteil von Haltern augenscheinlich keine nennenswerten Probleme mit ihrer HZ haben, sondern was in der Vielzahl an Problemen auftritt, was nicht alles hier im Forum zu Tage kommt.


    Was ist eine kommerzielle Naturbrut?

    Dafür sollte man sich mal 100%ig mit den Methoden der Aufzuchten auseinandersetzen, um das beurteilen zu können. ;)

    Weißt Du wie oft ein Züchter von NB inserieren muß, damit er seine Nachzuchten an den Mann bringen kann, weil der Privathalter eher die Superzahmen HZ bevorzugt, die ihm vielseitig schmackhaft gemacht werden?

    Weißt Du was eine Naturbrut kostet, bis sie einen Platz gefunden, weil sich doch ein Halter gefunden hat, der keine HZ bevorzugt?
    HZ sitzen i.d.R. deutlich kürzer beim Züchter als NB!

    Weißt Du was dann noch unterm Strich übrig bleibt?

    Und Du redest hier von kommerziellen NB. :nene: :nene:

    Ja, viel weniger.
    Das sind nämlich eine ganz andere Art Züchter, die gegen den Strom der HZ-Züchter laufen.


    Im Übrigen, habe ich auch mit einer HZ angefangen, weil ich mich dahingehend habe überzeugen lassen, das es im Grunde zu keinen nennenswerten Problemen kommt, wenn ich ein paar Punkte beachte.

    Heute weiß ich, das es das Schlimmste war, was ich seinerzeit in die Tat umgesetzt habe.
    Hätte ich vor 7 Jahren den Wissenstand um die Aufzuchtmethoden gehabt, wie ich es heute habe, hätte ich niemals eine HZ gekauft!!
     
  17. Richard

    Richard Guest

    Meinst du?
    Ich bin mir sicher, wenn ein Züchter für gute Tiere bekannt ist und evtl. auch seltenere Arten hat, wird er auch Naturbruten relativ schnell los. Vor allem, wenn
    es einen deutlichen Mangel an Weibchen gibt (zum Beispiel).

    Außerdem sind HZ eigentlich allesamt teurer. Z.B. hier in der Gegend 650€ für einen Graupapageien. Da kaufe ich mir für den gleichen Preis doch lieber 2 NB.
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Richard,

    gut, wenn es um seltene Arten geht mag dies zutreffen. ;)

    Der Graupapagei gehört zu den am häufigsten nachgezogenen Arten.
    Von daher ist der Stand für einen NB-Züchter dann wohl deutlich schwerer.


    Du würdest Dir lieber 2 NB holen.:zustimm:

    Leider möchte die Vielzahl lieber HZ und das mit den Begleitworten, das erst einmal Einzelhaltung kein nennhaftes Problem darstellt. :(

    Im Grunde bin ich der Meinung, das der Mensch kein Recht hat der Natur ins Handwerk zu pfuschen (Notfälle ausgenommen), nur damit eine Nachfrage zu einem bestimmten "Produkt" gestillt wird.

    Und als "Sahnehäubchen" noch in Einzelhaltung.
     
  19. #78 mieziekatzie, 28. Februar 2006
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    auch in Notfällen ist es ein "reinpfuschen in die Natur"....in den meisten Fällen lassen die eltern ihre Küken doch nicht aus spass verhungern, die werden schon wissen warum sie das eine vielleicht Füttern und das andere nicht.....

    wieso lässt man da der Natur nicht auch den freien Lauf??


    so gelangen wir zum Thema "vermenschlichung" :+klugsche

    mieziekatzie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Vielleicht weil viele Papageien ihre Küken nicht richtig aufziehen, weil sie es
    a) oft bei der ersten Brut noch nicht können
    b) sie durch den Menschen oder andere Ursachen gestört wurden
    und sicher gibts noch paar mehr Gründe, auch ohne dass die Küken immer krank sein müssen.

    Ist es für dich wirklich kein Unterschied, ob man wegen lebensbedrohlichen Zuständen oder "aus Spaß am zahmen Vogel" eingreift??? 8o

    Also für mich sind das 2 paar Stiefel (oder sogar noch mehr)

    LG
    Alpha
     
  22. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland

    Wer kann schon zugucken wie ein Küken verhungert oder von seinen Eltern gerupft wird, so dass der ganze Nistkasten mit Blut verschmiert ist? Es gibt viele Gründe warum Vogeleltern ihre Kinder nicht füttern. Anzahlmäßig am geringsten ist wohl der, dass das Küken nicht gesund ist.



    Bei uns auf der Börse werden Wellensittiche für 5 €, 10 € und 18 € verkauft. Standartwellensittiche sind oft sogar noch sehr viel teurer. Der Züchter von 18 € - Vögel ist dann ein Kommerzieller Züchter, nur weil seine Vögel teurer sind? Genauso breit gefächert sind die Preise bei Papageien NB und HZ. Bei uns hier verlangen auch Züchter für Graupapageien NB die 650 € und verkaufen ihre Vögel auch.

    Davon abgesehen, die Unkosten für 3 oder 4 Monate länger Papageienfutter sind doch ziemlich überschaubar...

    Viele Grüße
    Sabine
     
Thema:

bei dhd im forum da will jemand einen handaufgezogenen grauen

Die Seite wird geladen...

bei dhd im forum da will jemand einen handaufgezogenen grauen - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...