Bei Zweitbrut ein neues Nest?

Diskutiere Bei Zweitbrut ein neues Nest? im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen, ich habe gehört, dass einige Vögel bei einer Zweitbrut ein neues Nest bauen, andere hingegen nicht. Weiß jemand von euch,...

  1. Lucius

    Lucius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich habe gehört, dass einige Vögel bei einer Zweitbrut ein neues Nest bauen, andere hingegen nicht.
    Weiß jemand von euch, welche der folgenden Vögel ein neues Nest baut:

    Amsel, Blaumeise, Tannenmeise, Haubenmeise, Sumpfmeise, Weidenmeise, Kohlmeise, Hausrotschwanz, Bachstelze, Grauschnäpper, Mönchsgrasmücke, Zaunkönig, Kleiber, Zilpzalp, Sperling.

    Vielen Dank für eure Antworten
    Lucius
     
  2. #2 IvanTheTerrible, 22.05.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Möglich das Schwalben das alte Nest für die 2. Brut benutzen.
    Alle anderen bauen neu, bis auf die Ausnahmen, die diese Regel bestätigen.
    Und dieses Verhalten hat sehr trifftige Gründe, wer diese, kennt stellt solch eine Frage nicht.
    Ivan
     
  3. #3 Karin G., 22.05.2010
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.671
    Zustimmungen:
    732
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Lucius

    die alten Nester haben oftmals "Untermieter", sprich Milben etc., sind ausserdem völlig aus der Form, eventuell auch mit Kot verschmutzt.
    Darum bauen viele Vögel ein neues Nest.
     
  4. #4 Anna1979, 22.05.2010
    Anna1979

    Anna1979 Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10247 Berlin-Friedrichshain
    Also, Amseln bauen neu; das ist jetzt erst im Garten meiner Großeltern passiert.

    Das letztjährige Nest ist komplett in der Hecke erhalten geblieben, und nur wenige Schritte weiter bauen sie jetzt neu.
    Laut der Aussage meines Opa's bleibt es wohl unbesetzt, es sei denn, andere Vögel brüten darin. ;)

    Bei den anderen genannten Vögeln kenne ich mich damit leider nicht aus...
     
  5. #5 Kanadagans, 23.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    - Amsel: Baut für jede Brut neu
    - Blaumeise: Baut grundsätzlich neu, wenngleich oft auf das alte Nest, da Nisthöhlen rar sind, dasselbe gilt auch für die anderen Meisen, die ich darum nicht weiter mit aufzähle
    - Hausrotschwanz: Baut für jede Brut neu, manchmal aber direkt neben dem alten Nest, teils auch gern in alte Amselnester oder Rauchschwalbennester an/ in Gebäuden
    - Bachstelze: Baut jeweils neu
    - Grauschnäpper: Baut immer neu
    - Mönchsgrasmücke: Baut immer neu
    - Zaunkönig: Baut mehrere "Spiel"nester, von denen eins ausgewählt und genutzt wird, für die nächste Brut wird dann ein weiteres Spielnest ausgebaut oder selten das vorherige wiedergenutzt
    - Kleiber: Baut neu, nutzt aber oft dieselbe Nisthöhle jahrelang (Kleibernester bestehen auch nur aus ein paar Rinden- oder Moosfetzen, die dann gegen neue ausgetauscht werden)
    - Zilpzalp: Baut immer neu
    - Sperling: Nutzt benutzte Nester meist mehrmals, baut unter Umständen auch über zB Meisennester drüber

    Ich hoffe, das hilft erstmal weiter =).

    Grüße, Andreas

    PS: Kleiner Tipp an der Stelle!
    Alte Amsel-, Finken-, oder sonstige Kleinvogelnester kann man ruhig entfernen, um die Nistplätze fürs nächste Jahr wieder verfügbar zu machen.
    Bis zB so ein Amselnest in einer Hecke komplett weggerottet ist, kann es schon 2 Jahre dauern, also quasi gebaut Frühjahr 2008, endgültig verrottet und Nistplatz wieder verfügbar Frühjahr 2010. Mit Entfernung des nicht mehr gebrauchten Nestes also kann der Nistplatz vielleicht schon im selben Jahr für die Drittbrut, sicher aber im nächsten Frühjahr schon wieder genutzt werden, statt erst im übernächsten =).
    In Schuppen, unter Dächern etc., wo die Nester trocken bleiben, verrotten sie sogar gar nicht, und darum: Entfernen nicht mehr gebrauchter Nester ist eine gute Sache.
    Die müssen nicht in den Müll, sondern können auf den Kompost, oder einfach unter das nächste Gebüsch, wo sie dann verrotten können.
     
  6. Lucius

    Lucius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Andreas,
    vielen Dank für deine Antwort. Du hast mir sehr weitergeholfen. Das mit dem Entfernen der Nester war mir bis jetzt auch noch nicht so ganz klar, deswegen danke das du die Frage auch geklärt hast.

    Lucius
     
  7. #7 Tinker_Bell, 28.05.2010
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Also vielleicht ist das nun so eine Ausnahme, die die Regel bestätigt 8o
    Aber bei uns haben die Grauschnäpper letztes Jahr im wilden Wein an der Haustür in einem uralten Amselnest gebrütet, das war sicherlich schon 3 Jahre dort (aber dort total geschützt und noch nicht verottet).

    Ich bin selber total erschrocken - so alte Vogelnester hat man ja innerlich abgehakt und beachtet sie nicht mehr - als ich eines Tages aus dem Haus gegangen bin, eine Bewegung sehe, und mich ein Grauschnäpper aus dem Nest anglotzt :zwinker:
    Brut haben sie gut hochgebracht (eins der Jungen hat aber leider nach Ausflug sein jähes Ende an einer Fensterscheibe gefunden)...

    Und das Nest ist dieses Jahr immernoch nicht zerfallen ^.^
     
  8. #8 moellerhb, 25.05.2018
    moellerhb

    moellerhb Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
     
  9. #9 moellerhb, 25.05.2018
    moellerhb

    moellerhb Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt so offensichtlich bei Amseln nicht! Nachdem bei mir im Kaminholzstapel 4 junge Amseln erfolgreich grossgezogen und flüggen geworden sind, wurden im Nest jetzt wieder 3 Eier bebrütet..
     
  10. #10 Karin G., 25.05.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    26.671
    Zustimmungen:
    732
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Es gibt halt immer wieder Ausnahmen.....
     
Thema: Bei Zweitbrut ein neues Nest?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brüten meisen 2 mal im jahr

    ,
  2. benutzen meisen ihr nest mehrmals

    ,
  3. wie oft brüten meisen

    ,
  4. nutzen vögel alte nester,
  5. bauen vögel jedes jahr ein neues nest,
  6. wie oft brüten meisen im jahr,
  7. brüten rotschwänzchen zweimal im gleichen nest,
  8. brüten meisen mehrmals im jahr,
  9. benutzen amseln ihr nest mehrmals,
  10. benutzt der zaunkönig sein nest wieder zum brüten,
  11. wie oft brüten rotschwänzchen,
  12. 2. brut meisen,
  13. brüten Rotkehlchen zweimal im gleichen nest,
  14. wie oft brüten kohlmeisen,
  15. brüten Amseln im gleichen Nest,
  16. amsel baut mehrere nester,
  17. wann brüten meisen das zweite mal,
  18. selbes zweite brut,
  19. brüten amseln mehrmals im selben nest,
  20. wie oft im Jahr brütet eine Amsel,
  21. alte nester entfernen,
  22. brüten Singvögel mehrmals?,
  23. meisen zweite brut,
  24. brut im selben nest,
  25. benutztes nest aus meisenkobel entfernen
Die Seite wird geladen...

Bei Zweitbrut ein neues Nest? - Ähnliche Themen

  1. Baby vogel aus dem Nest gefallen!

    Baby vogel aus dem Nest gefallen!: Hallo, Ich habe einen kleinen Baby vogel gefunden, er hat eine Kopfverletzung die blutet. Er zappelt aber noch. Ich habe schon geguckt ob ich das...
  2. Graupapagei sucht neues zu Hause

    Graupapagei sucht neues zu Hause: Ein 4 Jahre alter Graupapagei mit Papieren sucht ein neues Zuhause. Die Papageiendame kann zur Zeit nicht fliegen. Da ich aus gesundheitlichen...
  3. Neu in der Gouldamadinen Haltung

    Neu in der Gouldamadinen Haltung: Hallo, ich bin Ramona aus Berlin und habe seit gestern einen jungen Gouldamadinen Hahn. Natürlich bin ich bereits auf der Suche nach weiteren...
  4. Neuer Vogel im Garten bitte um Hilfe, Wem gehört diese Stimme?

    Neuer Vogel im Garten bitte um Hilfe, Wem gehört diese Stimme?: Seit ein paar Tagen höre ich diesen, für mich ungewöhnlichen, Vogelruf aus dem Garten. Hauptsächlich Nachts, bzw. sehr früh Morgens. Zuvor hatte...
  5. 64291 Darmstadt Wellihahn, 2Jahre alt, sucht neues zu Hause

    64291 Darmstadt Wellihahn, 2Jahre alt, sucht neues zu Hause: Hallo ihr Federlosen, ich bin der Max. Vor kurzem ist mein Wellikumpel Rocky verstorben. Jetzt bin ich alleine und mir ist furchtbar langweilig....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden