Bein gebrochen und Nerven geschädigt

Diskutiere Bein gebrochen und Nerven geschädigt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, ich fix und alle :traurig: Sammy, mein kleiner Graupie hat sich heute (für meine Begriffe) schwer verletzt. Gestern und...

  1. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo ihr Lieben,

    ich fix und alle :traurig:

    Sammy, mein kleiner Graupie hat sich heute (für meine Begriffe) schwer verletzt.

    Gestern und heute morgen war die Welt noch in Ordnung. Doch als ich am frühen Nachmittag nach Hause kam, saß Sammy IM Futternapf. Eigentlich sollten Inge und Sammy sofort Freiflug haben und so öffnete ich als erstes die Voliere.
    Sammy kam jedoch nicht wie sonst sofort auf mich zugerannt. Als ich ihm dann sagte "Hey, das sieht da aber nicht sehr bequem aus" und ihm meine Hand zum Aufsteigen anbot, erkannte ich, dass etwas nicht stimmten konnte :nene:

    Er konnte/mochte sein rechtes Beinchen nicht benutzen, zog es ein und den Versuch, auf meine Hand zu klettern brach er sofort ab.

    Von da an musste ich mich beherrschen, nicht in Panik zu verfallen 8o.
    Also gut, ich rief sofort beim vkTa an (zum Glück lediglich 20 min. von mir entfernt). Und zum Glück konnte ich auch sofort kommen. Das so etwas immer zum WE hin passieren muss 0l

    Sammy wurde nach einer kurzen Untersuchung geröntgt und heraus kam:
    Das rechte Beinchen ist zwar nicht glatt gebrochen aber nahezu. Außerdem funktionieren die Greifreflexe nicht korrekt, nur ansatzweise. Der Wille zur Reaktion ist da, die Ausführung jedoch nicht möglich. Sie Zehen sind jedoch warm (also werden durchblutet).

    Eine Rekonstruktion des möglichen Geschehens ließ vermuten: Sammy hatte sich beim Kletter unglücklich das Bein verdreht, daher die Nervenschädigung......ähnlich als würden wir uns an einer Hand hängend drehen. Die Muskeln und Nerven würden das auch schwerlich vertragen. Und entweder er hat sich dabei das Bein gebrochen oder bei einem anschließenden Sturz.

    Vorerst wurde das Bein fixiert. Keine Halskrause in der Hoffunung, er lässt diese Fixierung in Ruhe.
    Vit. B 0,12ml, 1x täglich für 14 Tage
    Zolcal D, 0,1ml 2x täglich für 7 Tage; 1x täglich für 7 Tage; danach alle 2 Tage 14 Tage lang
    Matacam, 0,13ml, 2x täglich für 14 Tage

    Ich habe für Sammy die Krankenvolie fertig gemacht. Leider bietet diese jedoch auch eine gewisse Höhe, die Sammy sogleich erklimmen wollte. Oben angekommen hing er dann nur am Schnabel einfach runter. Das geht natürlich gar nicht. Da kann ich auf den nächsten Absturz geradezu warten :traurig:.

    Also habe ich nun einen Kissenbezug "eingezogen" als Höhenbegrenzung. Ist nicht toll für ihn und er hat schon diverse Ausbruchsversuche nach oben gestartet; aber was soll ich tun?

    Hat jemand Erfahrung mit so einer Krankenzeit. Kann ich ihm irgendetwas gutes zukommen lassen, was ich nicht bedacht habe? Der kleine Mann tut mir sooo leid :traurig:

    Hier noch Bilder (hoffentlich klappt das)

    Den Anhang IMG_9978.jpg betrachten
    Den Anhang IMG_9982.jpg betrachten
    Den Anhang IMG_9984.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Oje, das ist ja ein richtiges Gipsbein! 8o
    Es tut mir sehr leid, dass es Sammy so schlecht geht, ich wünsche baldige gute Besserung!
    Hat die Voliere nicht ein Kotgitter, das man auf halber Höhe statt des Kissenbezugs fixieren könnte?
     
  4. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Danke Geierlady :blume:

    Ja, die Volie hat auch ein Kotgitter. Aber ich glaube, das ist zu groß...........muss ich mal versuchen, danke!

    Ich hatte halt auch gedacht, falls er es schafft sich nach oben zu mogeln und abstürzt, fällt er weich in den Bezug.
     
  5. #4 charly18blue, 16. Januar 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Regina,

    bitte laß den Kopf nicht hängen, das wird wieder :trost:.

    Ende letzten Jahres hatte sich meine Yoki, Nymphenhenne, das Bein recht kompliziert gebrochen. Der Bruch war veschoben und wurde unter Narkose gerichtet, eigentlich sollte noch ein Pin in den Knochen, aber das ging nicht. Yoki ist schon älter und mein Doc hatte Angst, dass der Knochen dann noch splittert. Sie hatte genauso einen Gips wie Dein Grauchen.

    Aber ... bitte setz Sammy so, dass er nicht klettern kann. Der Greifreflex war bei Yoki auch komplett weg, er kommt in der Regel wieder. Yoki hatte ca. 4 Wochen Krankenzeit, allerdings mußten wir nach ca. 1 1/2 Wochen den Gips entfernen, da sie permanent dran rumfraß. Sie wurde ohne Stangen in einen Transportkäfig gesetzt. Nach den 4 Wochen war das Bein soweit wieder hergestellt, dass sie sich auf einer Stange, die ich noch tief setzte und den Boden abpolsterte, halten konnte. Sie fiel ab und an beim Umdrehen dann anfangs noch runter, rückwärs. Das wurde dank verschieden dicker tiefer Stangen von Tag zu Tag besser und heute ist das Beinchen wieder komplett gut, etwas schief, aber okay.
     
  6. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Danke für den Trost Susanne, kann ich grad gut gebrauchen :blume:

    Sammy kann jetzt fast nicht klettern. Die Alternative wäre der Transportkäfig. Aber darin ca. 10 Tage??

    Ich frage mich schon die ganze Zeit, ob ich ihm ein wenig dort raus holen könnte....morgen. Fliegen geht sicherlich und er würde von der Fixierung abgelenkt werden, an der er jetzt doch zugange ist :nene::heul: . Klettern würde er weniger, jedoch landen und laufen.

    Die TÄ war erleichtert, dass er aufgrund seines jungen Alters einen schnellen Heilungserfolg haben wird. Sie sagte, wenn wir wenigstens 10 Tage hätten, hätten wir gewonnen. Die Alternative mit einem Halstrichter wäre nicht gut, die Vögel würden darunter sehr leiden....
    Ich habe Pflaster besorgt und soll erneuern, was er weg knabbert. Am Montag telefonieren wir wieder wegen einem 2.-Termin.
     
  7. #6 charly18blue, 16. Januar 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Regina,

    Mist, ich hatte gehofft er läßt den Verband in Ruhe. Yoki war die ganze Zeit in einem Transportkäfig. Ich hätte Angst, dass sich Sammy noch mehr verletzt, wenn er klettert und fliegt.

    Genauso liefs bei mir auch ab, bis sie das Fressen einstellte und nur noch an dem Tape rumgeknabbert hat. Da wurde sie wieder stationär aufgenommen und war den Rest der Heilungszeit im Transportkäfig beim TA. Dann wurde nochmal geröntgt, das Bein war gut verheilt und sie durfte heim.
     
  8. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Ich krieg die Krise!!!

    War nur mal eben in der Küche, komme zurück, Sammy weg [​IMG]

    Des Rätsels Lösung: Irgendwie hat er es in den Kissenbezug geschafft. Aber jetzt ist er zum ersten Mal seit der ganzen Aktion mucksmäuschen still. Keine Regung! Gefällt es ihm nun dort, so eingekuschelt in der "Höhle" :? Wirklich keine Regung, richtig RUHE!

    Den Anhang IMG_9985.jpg betrachten

    ....oder soll ich ihn dort rausangeln?? Vielleicht bevor ich ins Bett gehe, damit er morgen früh den Ausgang nicht findet? Schleicht er da nachts wieder irgendwie rein???..........Oh sorry, das ich so durch den Wind bin [​IMG]
     
  9. #8 charly18blue, 16. Januar 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Regina,

    ist doch klar, dass Du durch den Wind bist. Hast Du das Gefühl er fühlt sich wohl in dem Kissenbezug, so wie er da liegt? Normalerweise sind Vögel im Dunkeln ruhig und wenn ihn nichts erschreckt, sollte das auch so bleiben. Wie weit weg von Dir schläft er denn? Hast Du die Möglichkeit heute Nacht in seiner Nähe zu schlafen? Damit Du morgen früh sobald es hell wird sofort zur Stelle bist, um zu sehen was er macht, wie es ihm geht.
     
  10. #9 Cyano - 1987, 16. Januar 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Regina,

    Sammy ist wahrscheinlich durch die Schmerzen und den Stress so voll Adrenalin vollgepunpt gewesen, dass er nun einfach platt ist, als hätte er einen Marathon gelaufen.
    Er braucht seinen Schlaf.

    Das arme Kerlchen!

    Versuch irgendwie selber ruhig zu bleiben. Sammy braucht auch DEINE Ruhe.
    Die Kerlchen bekommen unsere Emotionen doch auch mit und eine Federlose, die am Rad dreht, tut Sammy auch nicht gut.

    Auch wenns unendlich schwer fällt, lass ihm Ruhe.
    Vllt wirds morgen besser!
     
  11. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Danke Sabine, das ist ein guter Tip. Kam selbst gar nicht darauf :idee:

    Sammy ist einer, der gern mal auch noch spät einfach losquasselt. Aber heute war das natürlich alles to much für ihn.
    Vorhin habe ich ihm sein absolutes Leckerchen geben wollen. Gemußte Banane mit etwas Honig. Das nahm er aber nur halbherzig, wollte statt dessen lieber raus zu mir. Als er das nicht durfte, hat er sein Köpfchen ans Gitter gedrückt und ich habe getröstet. Da war er auch ganz ruhig.

    Wahrscheinlich hat er gleich wieder den Ausweg gesucht, als ich in die Küche bin. So ruhig, wie er jetzt im Bezug ist, muss es ihm gefallen. Er würde sonst ungnädig werden.

    Also ich schlafe hier. Dann bekomme ich ja mit wenn er munter wird und raus will :zustimm:
     
  12. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Hallo,
    Ich wünsche euch allen viel Durchhaltevermögen und wenig Leiden!
    Wenn ich besorgt um mein "Vögelchen" bin, kann ich mich auch tagsüber kaum auf meine Arbeit oder sonstwas konzentrieren.
    Von daher kann ich dich voll und ganz verstehen!
     
  13. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Ach Billy, wie recht du hast mit dem Konzentrieren!

    Meine Hütte sieht aus wie gefühlt Dresden 45, gegessen...definitiv zu wenig aber gar kein Hunger. Da fällt mir ein, ich stecke immer noch in meinen Geschäftsklamotten :~

    Im Moment beneide ich jeden, der seine Habe zerkleinert bekommt von den kleinen Schredderkings :D

    Aber Sammy scheint ganz fest zu schlafen, hat sich nur ein gaaanz klein wenig gerührt. Wenn er schlafen kann, hat er keine Schmerzen. Und zum Glück ist WE, da können wir die Medi-Gabe mal so richtig üben *ätz*.
     
  14. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Uui, Cyano, ich hatte dich überlesen [​IMG]

    Zum Glück ist jetzt Ruhe. Aber vorhin schwankte ich tatsächlich zwischen rausnehmen, mit ihm kuscheln.....was weiß ich. Du hast ganz recht: es fiel sehr schwer aber seine Ruhe ist momentan wirklich wichtiger als jeder Aktionismus meinerseits.
     
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Regina,
    das ist ja wirklich schlimm, was da passiert ist. Wie verlief denn die Nacht?
    Konntest du wenigstens auch ein wenig schlafen?

    Für Hunde gibt es doch recht große Transportboxen aus Plastik. Wäre das nicht eine Möglichkeit?
     
  16. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Uschi,

    danke der Nachfrage. Die Nacht war etwas kurz und unbequem für mich [​IMG] .
    Sammy dagegen hat die Nacht sehr ruhig in seiner Kopfkissenhöhle verbracht [​IMG] . Als er dann kurz nach 9 hervorlugte, ließ ich ihn machen. Mit dem Bein hat er es dann halb kletternd halb plumsend runter geschafft. Waren ja nur ein paar Sprossen.

    Leider hat er kaum gefressen, sondern war vorwiegend damit beschäftigt einen Ausgang zu finden. Auch die Fixierung war wieder dran :+schimpf

    Die erste Medi-Gabe haben wir hinter uns. Neues Pflaster auf die angenagten Stellen und wir haben eine Stunde lang gekuschelt. Er im Handtuch eingewickelt hat dabei sogar ein bisschen geschlafen. Dabei habe ich das Füßchen ein bisschen gewärmt. Die Zehen war eher kalt. Aber da es beide Füße betraf habe ich mir keine Sorgen gemacht. Danach waren sie auch wieder alle warm. Allerdings reagieren die Zehen überhaupt nicht. Sie fühlen sich an wie leblos [​IMG] .

    Eine Transportbox für Hunde [​IMG] . Das wäre ev. etwas. Ich werde mich nachher mal im Zoogeschäft umsehen. Danke Uschi :blume:
     
  17. #16 Angelika K., 17. Januar 2015
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Regina.

    Erstmal gute Besserung für Sammy. :trost:

    Unsere Amazone hatte vor Jahren mal 2 verbundene Füsse und konnte sich nicht auf den Ästen halten. Wir haben dann eine Holzplatte mit Bettlaken im oberen Drittel ihres alten Käfigs befestigt. Darauf dann an einigen Stellen Küchentücher. Das klappte ganz gut.

    Alles Gute für euch.
     

    Anhänge:

  18. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Angelika,

    das sieht gut aus :zustimm:

    Wie habt ihr das befestigt?
     
  19. #18 Angelika K., 17. Januar 2015
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Regina.

    Das Brett liegt auf 2 Ästen die rechts und links durch das Gitter geschoben wurden. Die Äste sind mit Kabelbinder am Gitter befestigt. Das war damals auf die Schnelle die einfachste Lösung. Man könnte auch Löcher in das Brett bohren und mit Kabelbindern am Gitter befestigen.

    Unser Amazone sitzt lieber oben als das sie auf den Boden geht. Dort hat sie Angst. Sie macht das nur ganz selten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Cyano - 1987, 17. Januar 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Wenn man von z.B. Laufsittichen absieht, ist für Vögel oben immer gut.
    Ich empfehle eigentlich immer Sitzgelegenheiten in Brusthöhe der Federlosen.
    In meinem Jugendzimmer war zum Beispiel direkt unter der Decke ein Regalbrett extra für die Vögel freigehalten.
    Wenn dann ein Dutzend kleine Knopfaugen den Federlosen am Boden beobachten ist das zum Piepen.

    Für meine beiden "Läufer" nutzen ich einen ausrangierten "Knast-Käfig" (Asche auf mein Haupt, dass ich so was benutzt habe) Ich nahm den auseinander und hab die Gitterwände waagrecht auf etwa 1m50 gehabt. An den Ecken waren Stangen, an denen die Vögel hochklettern konnten, wenn sie doch mal meinten runterplumpsen zu müssen. Auf die Fläche konnte ich dann auch eine Ton-Unterschale als Badewanne hinstellen oder als Esstisch für einen kompletten Kolben Mais, so dass die Bande rund herum futtern konnte.
    Stabilität gaben dazu Bambusstangen. Es wackelte zwar etwas, aber das stärkt die Beinmuskulatur der Vögel.
     
  22. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neumünster
    So, nachdem ich mich heute im Zoogeschäft (wegen dem Hundetransportdings) und im Baumarkt rumgetrieben habe, habe ich mich nun für Angelikas Variante entschieden. Ging schnell zu monieren, war günstig und ich bin damit super zufrieden......ich hoffe, Sammy auch einigermaßen ;)

    @Cyano, mein heutiger Krankenknast war einmal die Anfangsvolie für meine (damals) zwei Nymphen. Ich hielt das Teil für riesig [​IMG] .Hab mich zum Glück schnell belehren lassen.

    Und so schaut´s jetzt aus
    Den Anhang IMG_9990.jpg betrachten
    Den Anhang IMG_9992.jpg betrachten

    Gerade sitzt er brav drin und knirrscht mit dem Schnabel [​IMG]

    Ich glaube, ich kann heute nacht in meinem Bett schlafen [​IMG]

    Eine Frage habe ich trotzdem: Ich habe eine Rotlichtlampe. Kann/sollte ich ihm diese anbieten oder ist das to much??
     
Thema: Bein gebrochen und Nerven geschädigt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rechtes bein gebrochen lustig

    ,
  2. gute besserung Bilder Bein gebrochen

    ,
  3. nervenversorgung bein

    ,
  4. nerven im bein kaputt,
  5. kanarienvogel hat wahrscheinlich Bein gebrochen was soll ich tun,
  6. papagei bein gebrochen,
  7. ins bett gebrochen,
  8. nervenverlauf bein,
  9. halskrause papagei,
  10. zaunkönig bein gebrochen
Die Seite wird geladen...

Bein gebrochen und Nerven geschädigt - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  3. Gebrochener Zeh

    Gebrochener Zeh: Ich habe zwei Agaporniden mit dennen ich viel mache aber einer hat sehr sehr angst vor mir der andere nicht er steigt auf mein finger... wenn ich...
  4. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  5. Sperberweib? Achtung - nichts für schwache Nerven!

    Sperberweib? Achtung - nichts für schwache Nerven!: Hallo, könnte mir jemand bitte helfen bei der Bestimmung? Sie (oder er?) hat eine Türkentaube zum Abendbrot erwischt. [ATTACH] [ATTACH]