Bein oben

Diskutiere Bein oben im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo zusammen, mir ist bekannt das Kanarienvögel (alle Vögel??) beim Schlafen, einen Fuss ins Federkleid zurückziehen, also nur mit einem Bein...

  1. #1 MeMyselfandI, 09.05.2007
    MeMyselfandI

    MeMyselfandI Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mir ist bekannt das Kanarienvögel (alle Vögel??) beim Schlafen, einen Fuss ins Federkleid zurückziehen, also nur mit einem Bein stehen.

    Was kann es aber sein, wenn einer während des Freifluges, also bei einem Zwischenstop sozusagen, die ganze Zeit das Bein immer wieder hebt und im Federkleid versteckt ?? Die Krallen ? zu lang ?
     
  2. Ibera

    Ibera Guest

    Ist er vielleicht irgendwo hängen geblieben, dass er sich irgendwie gestaucht oder gezerrt hat???
     
  3. #3 MeMyselfandI, 09.05.2007
    MeMyselfandI

    MeMyselfandI Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    schwer zu sagen, weil die einen Großteil der Zeit alleine fliegen. Ich nehme es an und frage mich was ich für ihn tun kann ? Es ist nicht so das er permanent auf einem Bein steht, er fliegt ganz normal und hüpft auch vergnügt über den Boden und trällert was das Zeug hällt, aber dann wieder setzt er sich irgendwo an den Rand und hebt sein Bein. Kann man da überhaupt was machen ?
     
  4. #4 Fleckchen, 09.05.2007
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    11
    Schau dir die Beide im vergleich an.
    Ist eines mehr gerötet, deutet das auf eine Entzündung hin. Da kann man mit Ringelblumensalbe, Vaseline, Balistol oder Glycerine schon was erreichen. Auch mal auf äussere Verletzungen achten.
    Mit einem Wattestäbchen (oder ähnlichem) auch mal vorsichtig den "Greifrefelx" prüfen.
    erich
     
  5. #5 MeMyselfandI, 09.05.2007
    MeMyselfandI

    MeMyselfandI Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    danke @Fleckchen, ich werde mal darauf achten. Wird allerdings etwas schwierig, weil die beiden sehr, wie soll ich sagen ? schreckhaft sind ? Dazu müsste ich ihn ja nun einfangen und ob dass das Vertrauen fördert ???
     
  6. #6 viviane, 09.05.2007
    viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    düsseldorf
    am einfachsten und stressfreiesten für deinen vogel ist es wenn du ihn im abgedunkelten zimmer einsammelst. im dunkeln sehen kanarien nicht gut.
    und du solltest keine scheu haben den vogel in die hand zu nehmen, es muss eben manchmal sein. so richtig handzahm wie wellensittiche z.b. werden kanarien eh meist nicht.
     
  7. #7 MeMyselfandI, 09.05.2007
    MeMyselfandI

    MeMyselfandI Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    na, das ist momentan sicher nicht schwierig (bei dem Wetter :zwinker: ). Och, ich habe die früher schonmal mit der Hand eingefangen, aber da standen sie noch bei Muttern, jetzt möchte ich nicht das die mich mit "fangen" in Verbindung bringen, wenn du verstehst. Aber im Dunkeln dürfte das wohl kein Problem sein. Ich schau mal, vll noch ´ne Mütze oder so aufsetzen (habe ich mal gelesen, dann halten die einen für jemand anderes).
     
  8. #8 gfiftytwo, 09.05.2007
    gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    ja,eine Verkleidung ist immer gut,und sprechen sollte man auch nicht,da der Kanari die Stimme ja kennt

    und je öfter du den Vogel mal in die Hand nimmst,desto schneller gewöhnt er sich daran,auch wenns ihm nicht gefällt ;)
     
  9. #9 MeMyselfandI, 10.05.2007
    MeMyselfandI

    MeMyselfandI Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    nun, gesagt, getan. Brille abgenommen, Cappy aufgesetzt und geschwiegen. Der Herr war zwar sehr aufgeregt/gestresst, aber entdecken konnte ich an den Krallen (vielleicht etwas zu spitz) und den Beinen nichts. Alles ganz normal, nach meiner Meinung.
    Was dann wohl geschah, war, das er danach ganz irritiert war (fassungslos??). Naja, zum ersten mal haben die beiden sich dann für den Abend EINE Käfigstange "geteilt", will sagen, sie saßen über Nacht auf ein und derselben Stange. Heute morgen haben ´se sich dann auch ausgiebig beschnäbelt.
    Na, wenn ich ihr vertrauen nicht gewonnen habe, so haben sie doch ihr gegenseitiges Vertrauen gestärkt, oder ??!?? Hm, mir tat´s ja auch leid, das er so gestresst war.

    Wie kann man den kleinen überhaupt sowas wie Vertrauen vermitteln ? Kann mir da jemand Tipps geben ?
     
Thema: Bein oben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel sitzt auf einem bein

    ,
  2. Papageien hebt öfters das bein hoch

    ,
  3. Kanarienvogel hebt immer ein bein

    ,
  4. warum hebt ein kanarienvogel ein bein,
  5. kanarienvogel fuß gezerrt
Die Seite wird geladen...

Bein oben - Ähnliche Themen

  1. Spreizbeine? (Schönsittich) von Neopsephotus - Thema ist verschoben

    Spreizbeine? (Schönsittich) von Neopsephotus - Thema ist verschoben: Hallo, habe das Thema hierhin verschoben, da ich denke, dass die Züchter dort eher der Ursache auf die Spur kommen.
  2. Huhn unsicher auf den Beinen

    Huhn unsicher auf den Beinen: Hallo in die Runde, Eines meiner zwergkämpferhühner ist seit zwei Tagen unsicher auf den Beinen unterwegs. Wenn es laufen muss, hinkt es leicht,...
  3. Kanarienhenne zieht Bein ein, Schmerzen?

    Kanarienhenne zieht Bein ein, Schmerzen?: Hallo in die Runde, meine ( im letzten Jahr zugeflogene) Caruso zieht seit gestern wieder öfter ihr Bein ein. Sie hat das im März schonmal...
  4. Sonnensittichküken Bein gebrochen..

    Sonnensittichküken Bein gebrochen..: Sitzt noch im Nest, erste Federn sprießen gerade. Wahrscheinlich innerhalb der Woche passiert, Hahn dreht manchmal durch und beißt um sich. Bin...
  5. Rosa Beine beim Hahn

    Rosa Beine beim Hahn: Hallo, wir haben im Moment Probleme mit unserem Hahn bzw mit allen Hühnern. (5 Hennen und ein Hahn). Vorgeschichte: mit einer Henne war ich beim...