Beinverletzung

Diskutiere Beinverletzung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! ich habe gestern abend bei einem unserer Nymphensittiche (knapp 3 Monate alt) ein Problem an seinem rechten Fuss festgestellt. Wenn er...

  1. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich habe gestern abend bei einem unserer Nymphensittiche (knapp 3 Monate alt) ein Problem an seinem rechten Fuss festgestellt. Wenn er auf seiner Stange sitzt, haelt er seinen Fuss gerade knapp ueber der Stange und die Krallen haelt er gerade. Er kann ganz leicht greifen, das habe ich versucht, als er auf meinem Finger sass. Es sieht aber etwas wackelig aus, und er kann sich aber nicht richtig festhalten.

    Was passiert ist, habe ich nicht mitbekommen.

    Ansonsten frisst und trinkt er normal. Etwas unbeholfen, aber er klettert auch im Kaefig herum.

    Habt ihr eine Idee, was das sein koennte. Soll ich mit ihm zum Tierarzt gehen? Kann der ueberhaupt etwas machen, wenn er eine Beinverletzung hat?

    Danke schon mal fuer Eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Gaby

    Möglicherweise handelt es sich um eine Zerrung/Prellung . Bitte gehe heute zu einem TA . Trägt er/sie den Ring am verletzten Fuß ? Dann könnte der Nymph damit auch hängengeblieben sein .
     
  4. #3 Thomas B., 3. Januar 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    bei einer Zerrung/Prellung entweder Traumeel geben oder (besser, da es Traumeel nicht als Globuli gibt und die in den Traumeeltabletten enthaltene Lactose oft nicht gut vertragen wird) im täglichen Wechsel Ruta C 30 und Arnica C 30, jeweils 5 Stück.
    LG
    Thomas
     
  5. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr beiden!

    Danke schon mal fuer die Antworten!

    Heute gab es leider fuer mich ueberhaupt keine Moeglichkeit, zum Tierarzt zu gehen.

    Hatten Eure Voegel schonmal eine Prellung / Zerrung? Was hat der Tierarzt gemacht? Kann er in so einem Fall helfen oder wuerde es auch von selbst heilen?

    Ich habe ihn mir eben nochmal genau angesehen; an einer Stelle sieht es so aus, als ob er irgendwie gezwickt worden waere und es ein klein wenig offen ist.

    @Pine: Alle unsere Voegel sind nicht beringt.

    @ Thomas: Ich hab fuer uns Arnikasalbe gekauft. Kann ich ihm damit den Fuss einsalben? Oder ist das schlecht, wenn er davon etwas in den Schnabel bekommt?

    Danke und schoene Gruesse!
    Gaby
     
  6. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich nochmal! Hab morgen einen Termin beim Tierarzt. Werde Euch dann berichten!

    Danke nochmals!
     
  7. #6 Alfred Klein, 3. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gabi.

    Traumeel gibts auch als Injektionslösung.
    Habe da mal gute Erfahrung bei einem Beinbruch gemacht, es hat dem Vogel gegen die Schmerzen sehr gut geholfen.
    In dem Fall hatte der TA es gespritzt, man kann es aber auch oral in den Schnabel geben. Da sind dann keine für den Vogel ungesunden Stoffe drin.
     
  8. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred!

    danke fuer Deine Antwort!

    Werde morgen beim TA gleich nachfragen!
     
  9. #8 Thomas B., 3. Januar 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Das kommt auf die Salbengundlage an. Wenn Du ein biologisch-homöopathisches Präparat hast, wie WELEDA Calendula-Wundsalbe, passiert nichts Schlimmes, wenn er es ausprobiert. Bei Billigsalben, deren Salbengrundlage aus der Erdölfabrik + Parfümstoffen und Konservierungsmitteln ist, würde ich es lieber nicht ausprobieren.
    Das Problem mit (allen!) Salben ist aber noch ein anderes: Wenn der Vogel die Salbe beim Putzen im Gefieder verteilt, kann dieses verkleben und die Thermoregulation beeinträchtigen. Deshalb bin ich eigentlich eher ein Anhänger von wäßrigen Lösungen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  10. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    bin wieder zurueck vom Tierarzt. Unser Noodles hat eine leichte Prellung am Fuss.

    Und jetzt Achtung: Ich werde vielleicht doch etwas mehr schreiben! Noodles war der Star beim Tierarzt. Alle waren total begeistert von ihm/ihr. Auch der Tierarzt war ganz begeistert, was fuer ein lieber Noodles doch ist. Er wollte dann sehen, wie Noodles laeuft. Er hat dann eine kleine Runde gedreht und sich dann wieder auf den Kaefig gesetzt und uns beide ganz erwartungsvoll angekuckt.

    Ich hab ihn auf die von Euch genannten homoeophatischen Mittel angesprochen. Er weiss leider nicht, wo man sowas bekommen kann. Ich werde jetzt meinen ersten Versuch in der Apotheke starten, ob ich dort sowas bekomme.

    Und noch eine weitere gute Neuigkeit habe ich! Ich hab ein bisschen gegoogelt, um herauszufinden, ob und wenn ja wo es homoeopathische Mittel zu kaufen gibt. Ich hab zwar nicht direkt was gefunden, wo ich sowas herbekomme. Aber es gibt seit Anfang Januar 2005 ein homoeopathisches Institut in Dubai. Dort kann man Tierhomoeophatie erlernen. Ich werde dort anrufen, vielleicht koennen sie mir ja weiterhelfen! :freude:
     
  11. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ... und gleich noch etwas!

    Ich war in unserer Apotheke, die aber kein homoeopatisches Mittel fuehren. Er hat mir aber eine Apotheke empfohlen, wo ich es bekommen kann.

    Ich war sehr skeptisch. Entweder die Wegbeschreibung (es gibt hier kaum Strassennamen) stimmt normalerweise nicht wirklich, dass man es erst gar nicht findet oder er erzaehlt irgendwas, damit man wieder weiter ist. Aber ok, ich versuchte es! Die Apotheke hatte ich schon mal gefunden und er fuehrt auch homoeopatische Mittel. Traumeel hab ich leider nicht bekommen, aber dafuer Arnica und Ruta.

    Bevor ich das unserem kleinen gebe, hab ich doch noch ein paar Fragen. Kenne mich leider so gar nicht mit Homoeopathie aus.

    Ist das ueberhaupt das richtige Medikament und Dosierung?

    Auf der Verpackung steht Ruta Graveolens 30 CH (compte granules) und Arnica Montana 30 CH (compte granules). Leider kennen sich viele Apotheker auch nicht so wirklich aus und mir koennen sie in diesem Fall auch alles moegliche andrehen.

    Zur Menge moechte ich auch gerne nochmal nachfragen. Meintest Du, Thomas 5 pro Tag? Unser Nymphensittich ist noch ein ziemliches Leichtgewicht. Wie geb ich ihm die Medizin am besten und macht es etwas aus, wenn die anderen (Nymphensittiche und Wellensittiche) etwas davon abbekommen?

    Sorry, das sind wieder jede Menge Fragen auf einmal. Ich moechte nur alles richtig machen!

    Noch etwas zur Salbe. Ich habe die Salben von Weleda, aber ich lasse es dann trotzdem lieber, damit er nicht alles im Gefieder verteilt!
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Gaby,

    wie gehts denn dem Nymphie? Ich meine, kann er heute schon wieder besser greifen als gestern? Natürlich wollen wir unseren Heimvögeln möglichst helfen, wenn sie irgendwas haben, aber kleine Verletzungen heilen auch von alleine. Wenn er vernünftig greifen und das Bein belasten kann, wenn er muß, ist es sicherlich nicht so schlimm. Dass er beim Sitzen das Bein schont, ist normal.
    Sowas ist bei meinen Wellis auch schon öfter mal vorgekommen.
     
  13. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dagmar!

    danke fuer Deine Antwort!

    klar will man den kleinen bestmoeglichst helfen. Und es gibt zum Glueck viele Dinge, die sich auch von selbst wieder geben. Eine Prellung hat bisher keiner meiner Voegel gehabt, deswegen habe ich auch keine Vorstellung, wie lange das dauert bis er sein Bein wieder normal belasten kann und ob es fuer ihn sehr schmerzhaft ist. Wenn man durch die homoeopathsichen Mittel den Heilungsprozess beschleunigen kann, ist es ja eine gute Sache.

    Das Greifen ist ungefaehr wie gestern. Er fliegt vielleicht etwas weniger als sonst, aber er ist munter und frisst und trinkt. Wenn er fliegt, kann er auch ganz normal landen. Beim laufen sieht es aus, als ob er humpelt.

    Sobald er sitzt, legt er den Fuss flach auf oder er legt sich auch gerne in den Fressnapf.

    Der TA meinte, dass er ihm keine Medizin verschreibt, aber ich koennte ihm unterstuetzend gerne homoeopathisches verabreichen.
     
  14. Daggi S.

    Daggi S. Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelnhausen
    Hi Gaby,
    Arnica und Ruta helfen ganz bestimmt unterstützend bei Prellungen.
    Jeweils 5 Globuli sind für Nyphmensittiche auch ok.
    Wie die anderen Vögel auf die Mittel reagieren, bin ich mir unsicher. (Da ist Thomas der Experte)
    Kannst du es bewerkstelligen, daß nur dein kranker Nymphi an das "Medikamentenwasser" kommt ??
    Ich wünsche deinem Kleinen Gute Besserung
    Daggi

    @Dagmar
    Natürlich heilen Prellungen auch ohne Hilfe. Wenn wir uns ein Bein gezerrt haben, heilt das auch von alleine. Tut nur höllisch weh. Bei Tieren ist das nicht anders.
     
  15. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Gaby,

    Extrem schwacher Service. Jede Apotheke kann binnen weniger Stunden die gängigen homöopathischen Präparate über den Großhandel bestellen.

    Gut so, das sind die richtigen Präparate. Aber Traumeel führt normalerweise auch jede Apotheke, selbst solche, die es nicht so mit der Homöopathie haben; komische Apotheken-Gegend bei Dir....

    Alles okay, bloß französisch. Richtige Präparate, richtige Potenz.

    Die Menge ist okay. Einen Tag 5 Globuli Arnica, einen Tag 5 Globuli Ruta ins Trinkwasser, immer abwechselnd. Wenn die anderen davon mittrinken, schadet es nichts. Nicht bei diesen Präparaten und in dieser Potenz.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hi Daggi!

    danke fuer Deine Infos! Hab Deine guten Wuensche schon weitergegeben!

    Hallo Thomas!

    danke fuer Deine ausfuehrlichen Infos. Dann werd ich das gleich mal vorbereiten!

    Ja, ja unsere Apotheken. Da sind leider alle, die ich ausprobiert habe, aehnlich. Manchmal frage ich mich auch, ob und wo sie Pharmazie studiert haben. Ich weiss nicht, wie hier die Medikamentenbestellung ablaeuft. Und Homoeopathie ist sowieso nicht so gefragt. Ich war ueberrascht, das es ueberhaupt etwas gibt. In manchen Dingen sind wir hier leider etwas hinterher.
     
  18. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!

    ich moechte Euch - natuerlich freudestrahlend - mitteilen, dass es unserem Noodles schon viel besser geht! Er kann schon fast wieder normal laufen!

    Vielen, vielen Dank nochmal fuer Eure Tips und Unterstuetzung und die Beantwortung meiner vielen Fragen! :beifall:
     
Thema: Beinverletzung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich fuß prellung

    ,
  2. prellung vogel bein

    ,
  3. vogel fußprellung

Die Seite wird geladen...

Beinverletzung - Ähnliche Themen

  1. Verletzte Ringeltaube - Was soll ich tun?

    Verletzte Ringeltaube - Was soll ich tun?: Hallo zusammen, auf dem Rückweg von der Arbeit habe ich gestern vor mir eine verletzte Ringeltaube über die Straße humpeln sehen. Ich habe dann...
  2. Beinverletzung

    Beinverletzung: Hallo Heute abend ist wirklich was schlimmes passiert! Meine Ziegensittichdame hat sich irgendwie verletzt. Höchstwarscheinlich hat sie sich...
  3. Beinverletzung: Heilungschancen?

    Beinverletzung: Heilungschancen?: Hallo, eine junge Stadttaube aus der Nähe hüpft schon seit vergangenem Dienstag auf einem Bein. Den anderen Fuß lässt sie hängen und macht auch...