Beißen abgewöhnen

Diskutiere Beißen abgewöhnen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich wusste grade nicht wo ich das Thema hinpacken sollte also habe ich mal das allgemeine Forum angepeilt . Also ich habe mir Anfang Dezember...

Schlagworte:
  1. #1 Black Bird, 14. Januar 2013
    Black Bird

    Black Bird Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2012
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    76...
    Ich wusste grade nicht wo ich das Thema hinpacken sollte also habe ich mal das allgemeine Forum angepeilt .

    Also ich habe mir Anfang Dezember eine Partnerin (5Monate) für meinen Halsihahn zugelegt .
    Die zwei verstehen sich super und die Dame ist auch schon recht zutraulich geworden.
    Ich versuche derzeit sie auf die Hand bzw. den Arm zu locken, da mir das wesentlich einfacher erscheint als für den einen die Hand und für die andere ein Stöckchen zu benutzen.

    Leider scheitert das ganze irgendwie da sie sich, statt das Leckerchen zu nehmen, lieber in meine Hand verbeißt.
    Auch wenn ich ihr die Hand auf der ihr zahmer Partner sitzt, vor die Nase halte, um ihr zu zeigen das sie keine Angst haben muss, und man dabei auch noch tolle Sachen bekommt, verbeißt sie trotzdem lieber meine Hand.
    Auch wenn ich mich hinsetze und die beiden so zwischendurch auf mir landen, fängt sie sofort an in sämtliche Körperteile zu beißen.

    Wo liegt womöglich das Problem und was kann ich versuchen, dass sie damit aufhört ? :~

    Mfg Black Bird
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Blackbird,
    ich hatte das Problem zweimal mit einem kleinen Wellensittich.
    Vogel 1 kam einfach so auf die Hand oder den Arm geflogen und legte mit richtig festen Bissen los.
    Vogel 2 brauchte lange, um auf die Hand zu kommen und meinte wohl, dort (vom Clickern her) statt des Targets nun in die Hand beißen zu müssen.

    Vogel 1 habe ich (mit Clickern) folgendermaßen behandelt:
    Annäherungen der Hand aus großer Entfernung und Click und Belohnung, wenn Vogel ganz entspannt war.
    Das wurde oft und immer nur sehr kurz wiederholt, dann die Hand ein Stückchen mehr angenähert, bis ich am (langen) Ende den Schnabel des Vogel berühren konnte, bzw. der Vogel gelernt hatte "Hand kommt -> ich schließe meinen Schnabel".

    Vogel 2 war ein kleiner Angsthase.
    Dem habe ich den Targetstick schnell vor den Schnabel gehalten, wenn er auf der Hand war und er wurde belohnt, wenn er in den "biss".
    Als er das kannte, wurde nach und nach eine kleine Pause zwischen den "Bissen" in den Stick eingeführt - die auch belohnt wurde, also dann nur das Sitzen auf der Hand ohne etwas zu machen - und nach und nach ausgedehnt wurde, bis er gelernt hatte, auch ohne etwas zu machen auf der Hand zu sitzen und dafür belohnt zu werden (mit der Zeit immer seltener, weil er es dann schon "intus" hatte).

    Ich hätte da also 2 Ansätze:
    Alternative anbieten, in die sie beißt und / oder beibringen, dass sie den Schnabel schließt :p , wenn die Hand kommt bzw. sie sich der Hand (dem Arm usw.) nähert.

    Der andere Vogel auf der Hand kann übrigens auch bedrohlich wirken und dann eher Aggressionen fördern.
    Entweder, weil die Sitzhand "Ressource" ist und die sich darum kloppen, wer drauf darf :~ , oder, weil einfach da der andere Vogel ankommt (getragen wird), ohne dass man ihm das ansieht (er fliegt nicht, klettert nicht, läuft nicht, kommt aber näher - der wartende Vogel kann das nicht abschätzen und fühlt sich evtl. eingeengt, hat zu wenig Kontrolle oder Überblick über die Situation).

    Meinen musste ich erst mal beibringen, sich auf der Hand bitte nicht zu kloppen (bedrohen, runterwerfen), indem immer der belohnt wurde, der das nicht machte, und beide, wenn sie friedlich nebeneinander saßen, was dann immer öfter vorkam - anfangs natürlich sehr selten.:~

    Die Höhe kann auch eine Rolle spielen:
    Die Hand ist etwas höher als der wartende Vogel, d.h. der Vogel auf der Hand kommt (dem anderen) von oben (entgegen) und hat damit schon mal einen "Vorteil".

    Ich würde üben, dass der andere Vogel auf ODER die Hand alleine kommt, aber dann aus größerem Abstand anhält und der wartende Vogel belohnt word, wenn / solange er noch entspannt ist, so dass der die Hand erst mal als nichts Bedrohliches erlebt.
     
  4. #3 Black Bird, 15. Januar 2013
    Black Bird

    Black Bird Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. September 2012
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    76...
    Hey ich habe gerade nochmal in den clicker FAQ nach gelesen,
    ich glaube ich werde es mal mit clickern und Stick weiter versuchen.

    Mfg Black Bird :)
     
  5. Fauli

    Fauli Guest

    Ich habe auch ein Kanarienpärchen (Jungtiere vom letzten Jahr). Madame verbeist sich mit vorliebe in meinem Zeigefinger und lässt ihn gar nicht mehr los. Nun ganz ehrlich mir persönlich macht das nicht viel aus und ich finde es auch einfach süß. Madame (Suggina) vergisst dann alles um sich herum, sie ist von dem Finger geradezu magisch angezogen - aber was wenn ich mit ihr mal zum TA muss? Ich kann doch der TA schlecht erklären, der Vogel beisst, weil er es so gewohnt ist. Mit Training im Clicker-Training Forum ist gerade ein Thread der besagt, dass das mit Kanaries schwierig ist und ich habe mich ehrlich gesagt noch nie damit befasst, weil mir nicht bewusst war, dass man evtl auch Kanaries clickern kann.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Ehrlich gesagt, darum würde ich mir nun gar keine Gedanken machen.

    Mein "cooler" Finn, mit dem man so ziemlich alles machen kann und der im Herzen nicht so ganz der Held ist, hat beim TA den größten Terz gemacht, den je einer meiner Wellensittiche veranstaltet hat (inklusive Calsey, die schon kreischte, wenn man die Praxis betrat).
    Finn zeterte und biss der TA-MTA (oder wie immer man die nun korrekt bezeichnet) ziemlich heftig in den Finger.:+schimpf

    Jedenfalls ist das wohl sein gutes Recht, und dafür würde ich mich als Halter nicht vor dem TA rechtfertigen - eigentlich mache ich mir um SO ETWAS gar keinen Kopf.

    Womit muss dagegen ein Zahnarzt rechnen?:+schimpf
     
  7. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hi,
    mich würde interessieren was man machen kann wenn der Vogel aus Neugier beißt ?

    Meine Loris sind sehr zahm und kommen auf die Hand/Schulter allerdings verbeißen sie sich öfter mal irgendwo (Finger, Pullover, Ohren)

    Sie beißen nicht sehr fest (ich glaube sie wollen mir nicht weh tun) aber trotzdem ist es nicht unbedingt angenehm.
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Nils,
    da würde ich auch die Sache mit dem Stock/ Target/ Ast etc. ausprobieren.

    Also etwas hinhalten, in das sie beißen dürfen/ sollen und dann belohnen, wenn sie DAS tun und das andere - Kleidung, Haut etc. - in Ruhe lassen und nach und nach immer stärker die Pausen zwischen den Bissen in das Erlaubte vergrößern, bis sie gelernt haben, auf dem Menschen nicht in diesen hinein zu beißen.:p

    Fangen sie schon an, wenn die Hand näher kommt, kommt die Hand halt so lange nicht näher, bis der Schnabel zu ist (und der Vogel gelernt hat "Hand kommt - Schnabel zu" :p).
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo,


    Mitlerweile ist schon ziemlich niedlich was sie machen, entweder sie kommen auf meinene Arm wenn ich ihnen den anbiete, dann klettern sie drauf rum und erkunde was ich so anhaben... (klamotten, Uhr, usw.)

    Wenn ich ihnen meine Hand vor die Nase halte (sie sollen aufsteigen) dann greifen sie meist mit einem Fuß nach nem Finger und wollen spielen(auch noch ok), wenn sie den Finger erreiche wollen sie ihn auch nicht mehr los lassen und benutzen den Schnabel zu festhalten, was schon manchmal nicht angenehm ist.

    Wie gesagt ich denke sie meine es nicht böse Loris sind nun ma so, frech! (sie ziehen sich auch gegenseitig ma am Schwanz oder beißen mal in den Fuße des anderen, nur um ihne zu ärgern) Der andere reagiert dann ebenfalls böse und beißt oder faucht zurück, ist aber auch nicht nachtragend :-D

    Mit dem Belohnen ist natürlich gut, nur ich hab nicht unbedingt immer was dabei zur Belohung (bei Loris sowiso nicht so einfach, da Nektar/Obstfresser). Ich denke sie fassen es momentan als Spiel auf, was ok solange sie mich nicht beißen. Ich habe bisher trainiert das ich wenn ich mich mit ihnen beschäftigt habe und es auch Belohnungen gab und sie mich dann gebissen haben, bin ich mit dem Futter raus gegangen und erst mal mindestens 5-10min weggelieben (da haben sie ziemlich blöd geschaut) nachdem ist es schon besser geworden glaube ich... Ist das der richtige Weg der "Bestrafung"?
     
  11. Fauli

    Fauli Guest

    Danke Stephanie so bin ich halt ich mach' mir wegen allem und jedem einen Kopf. Hihi in der Tat habe ich die Zahnärztin mal ziemlich heftig in den Finger gebissen:+schimpf
     
Thema: Beißen abgewöhnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich beißen abgewöhnen

    ,
  2. wellensittich das beißen abgewöhnen

Die Seite wird geladen...

Beißen abgewöhnen - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  4. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  5. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...