Beißen

Diskutiere Beißen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, hat einer von euch Erfahrungen mit Bissen von Amazonen? Mich interessiert es wirklich sehr, wieviel Beißkraft eine männliche,...

  1. strolchi

    strolchi Guest

    Hallo,
    hat einer von euch Erfahrungen mit Bissen von Amazonen? Mich interessiert es wirklich sehr, wieviel Beißkraft eine männliche, ausgewachsene Amazone entwickeln kann.

    Würde mich freuen, wenn mir einer einen Link geben kann oder Erfahrungen hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    also wenn Du es genau wissen willst..:~ meine HENNE hat meinem Mann vor ein paar Jahren das Ohr durchgebissen.:+schimpf
    Die Beißkraft des Hahnes dürfte mindestens ebenso stark sein.
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Huhu,

    Also Pepito unsere Killeramazon hat mir vor kurzem auch das Nagelbett ausgehoben.

    Die Beißkraft einer ausgewachsenen Amazon ist schon echt krass.

    Da kann es mitunter zu sehr üblen Verletzungen kommen.

    Das reicht sogar bis zu sehr tiefen Wunden in den Fingern die eigentlich genäht werden müßten.
    Frag doch hier mal Angie Allgäu.
    Die kann dir ganz genau sagen wie schlimm so ein Biss ist.

    Ist denn deine Ama jetzt so bissig geworden?
     
  5. #4 mäusemädchen, 21. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Dann möchte ich mich doch mal in die begonnene "Liste" einreihen - Gott sei Dank nicht immer aus eigenen Erfahrungen:

    * geschlechtsreife, männliche Blaustirnamazone (Handaufzucht) springt ohne Vorwarnung in`s Gesicht oder in den Nacken des Halters

    * geschlechtsreife, männliche Blaustirnamazone (Wildfang) in Gruppenhaltung greift einen bestimmten Pfleger an, der demzufolge die Anlage ausschließlich mit einem Stahlhelm betreten kann, wobei die weiteren Körperpartien einen Angriffspunkt bieten

    * geschlechtsreife Blaustirnamazone (Wildfang ohne Geschlechtsbestimmung) verursacht 7 Krankenhausaufenthalte = 7 x Nähen der Wangenregion

    * geschlechtsreife (vermutlich weibliche) Gelbnackenamazone (Handaufzucht) verursachte einen Krankenhausaufenthalt zwecks Nähen der Lippen - Betreten der Voliere nur noch mit Schutzkleidung möglich

    * geschlechtsreife, männliche Doppelgelbkopfamazone (vermutlich Wildfang) war der Verursacher eines steif gebliebenen Fingers

    * geschlechtsreife, weibliche Blaustirnamazone (Wildfang) greift jede nicht bekannte Person an. Verletzungen bis hin zu Ohnmachtsanfällen sind die Folge

    * geschlechtsreife, männliche Blaustirnamazone (naturorientierte Brut) greift jede sich nähernde, unbekannte Person an

    * und - und - und!

    * sie sehen zwar "süß" aus, diese Krummschnäbel - sie sind es aber in ihrem Verhalten keinesfalls - zumindest nicht mehr nach der Geschlechtsreife. Sie sind und bleiben Wildtiere mit all ihrem natürlichen Verhalten "Gefahren" gegenüber (wozu auch der "NICHTARTGENOSSE MENSCH" zählt) . Genau diese natürliche Verhaltensweise zu erkennen und schließlich verstehen und im Sinne dieser Vögel auch akzeptieren zu können - dafür muß der Mensch noch sehr, sehr viel lernen (und NICHT DER Pagagei). Das Flugtier "Papagei" gehört in die unendliche Freiheit und keinesfalls in`s Wohnzimmer eines sogenannten "Liebhabers".

    Gruß
    MMchen
     
  6. #5 Angie-Allgäu, 21. Oktober 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    @Reginsche: Mich beissen nur hin und wieder mal die Grauen. Die Amazonen verschonen mich komischerweise.:D

    Dennoch seh ich an meinen Amazonen, bzw deren ehemalige Halter was ein Amazonenschnabel anrichten kann.

    - Gelbkopfamazone Schockie; nach ca 25 Jahren plötzliche Angriffe auf die Besitzerin die grundsätzlich im Krankenhaus genäht werden mussten. (Nase und Ohr waren das liebste Angriffsziel im Flug)

    -Gelbscheitelamazone Cora; eine 4 Jahre alte HZ. Das Baby der Besitzerin musste mit 16 Stichen im Gesicht genäht werden nach einem Angriff von ihr.

    -Blaustirnamazone Cora2; nach div Angriffen konnte die Besitzerin nicht mal mehr Pizza bestellen. Die Lieferung wurde verweigert :D

    und und und

    ABER...
    eine beissende Amazone ist nicht einfach böse.
    Man sollte es als Hilferuf sehen und als Anregung über die Haltungsbedingungen nach zu denken.
    Obwohl ich auch von Amazonen in Auffangstationen weiss, die das Angreifen wohl nie mehr lassen werden.
     
  7. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Die Geier

    Die Geier Guest

  10. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    und es gibt ein gutes gedächtnis bei den beißern: mein hahn hasst einen ehemaligen nachbarn. der hat mich nach jahren mal besucht. finger in die voli gehalten: biß durch den fingernagel bis auf den knochen...
     
Thema:

Beißen