Beißende Gelbnackenamazone

Diskutiere Beißende Gelbnackenamazone im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen! Ich habe meine Gelbnackenamazone,Olivia, im Juli bekommen. Sie ist eine Handaufzucht (mit Geschwistern aufgewachsen, also...

  1. #1 minimi552155, 23. November 2006
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!

    Ich habe meine Gelbnackenamazone,Olivia, im Juli bekommen. Sie ist eine Handaufzucht (mit Geschwistern aufgewachsen, also nicht isoliert) und war von Anfang an sehr zahm.
    Nun kommt es aber immer wieder vor, daß sie in freudiger Erregung, wenn ich ihr z.B. das Essen zubereite, einfach so, mir nichts dir nichts richtig dolle zubeißt.:(
    Eben gerade hat sie mir so stark in die Wange gebissen, daß es schon angeschwollen ist.
    Ich muss dazu sagen, sie ist erst 6 Monate alt und hat noch keinen Partner. Dieser kommt erst nächstes Jahr hinzu.
    Manchmal ist sie sehr zutraulich und dann kommen diese Attacken.
    Ich habe machmal regelrecht Angst vor ihr, wenn sich ihre Federn aufplustern und sie so kleine Pupillen bekommt: ich denke dann, daß sie wieder gleich zubeißen wird.
    Mache ich etwas falsch? Liegt es vielleicht daran, daß sie noch ein Baby ist und nicht so recht weiß, was sie tut?
    Oder ist es das Problem mit der Handaufzucht?
    Sie bekommt immer mehrere Stunden Freiuflug, abends schläft sie sogar mit uns (nicht lachen! sie hat ihren Flugring bei uns im Schlafzimmer und schläft immer dort ein).
    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Tja da versucht wohl jemand seine Grenzen auszutesten.

    Natürlich kann es auch an den Handaufzuchten liegen.
    Die haben meistens die Hemmschwelle des zubeissen übersehen.

    Viele Handaufzuchten machen das.

    Du solltest sie, wenn sie gebissen hat sofort wegsetzen und ein deutliches NEIN sagen.
    Und schon gar nicht auf die Schulter lassen.
    Dort hat sie nichts zu suchen.
    Schon gar nicht wenn sie beißt.

    zeig ihr ihre Grenzen und setz sie sofort weg für ein paar Minuten.
    Dann hol sie Dir wieder. Wenn sie dann wieder beißt, wieder wegsetzen.

    Dieses Spielchen machst du so lange bis sie es kapiert hat.
    Natürlich darfst du nicht vergessen sie zu loben wenn sie etwas richtig macht oder sich auf deiner Hand ruhig verhält.
    Kräftig mit Leckerlie und großem Trara loben.
     
  4. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Minimi,

    wenn deine Amazone die Federn aufplustert und die Pupillen im Wechsel klein und groß werden, ist das tatsächlich ein Anzeichen für dich, dass "Gefahr im Verzug" ist. Amazonen haben hier eine recht klare Körpersprache bzw. "Mimik".

    Dieses unvermittelte Zubeißen soll tatsächlich ein Problem von HZ-Vögeln sein, da diese durch die frühe Gewöhnung an die Hand keine Furcht vor ihr haben und insofern auch recht respektlos mit ihr umgehen.

    Insofern verhält sich deine Amazone meiner Meinung nach auch für ihr Alter eigentlich recht normal.

    Wenn dich dein Vogel schon in die Wange gebissen hat, würde ich persönlich dafür sorgen, dass der Vogel so schnell nicht mehr bei mir auf der Schulter sitzen dürfte. Die Gefahr, dass er mal irgendwo reinbeißt, wo es nicht bei einer "oberflächlichen" Verletzung bleibt, wäre mir zu groß.


    Ein Papagei ist halt immer noch mehr Wild- als Haustier und weiß sich mit seinem kräftigen Schnabel halt auch gut "durchzusetzen".
     
  5. Lorin

    Lorin Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25488 Holm
    Hallo minimi,
    ich habe einen 5-jährige Blaustirnamazone und kenne dein Problem. Wenn er freudig erregt ist, dann schlägt seine Freude auch sehr schnell mal in Angriffe oder Flugattacken um. Die kurz bevor stehenden Flugattacken kann man wirklich ziemlich gut erkennen; inzwischen kann ich denen schon sehr gut ausweichen.
    Aber leider ernte ich manchmal auch Angriffe, wenn ich mich mit ihm beschäftige. Dann habe ich schon mal eine Amazone am Finger hängen. :+schimpf Gerade vorgestern wollte ich ihm ein Leckerlie geben und anstatt es zu nehmen, biß er mir ziemlich heftig in den Finger und flog mit "Kringelaugen und Fächerschwanz" davon. Auch wenn ich ihm Essen zubereite, vor allem Banane, bin ich super vorsichtig. Das ist meist sehr gefährlich. Natürlich beachte ich ihn dann auch erstmal nicht, aber ich bezweifle, ob das was bringt. Diese Frontalangriffe kommen zum Glück nicht so oft vor; Flugattacken schon eher. Aber halt alles nur, wenn er freudig erregt ist, bei Essen, Musik oder so.
    Ich habe zu diesem Verhalten einen Artikel gefunden, der das ziemlich gut beschreibt. Er heißt "amazon overload behavior", ist aber nur auf Englisch. Hier mal der link: http://www.companionparrot.com/Amazon Overload.htm

    Ich denke, wir können unsere Vögel nur möglichst genau beobachten wenn wir uns mit ihnen beschäftigen oder an sie heran treten. Und auf die Schulter lasse ich meinen Hahn auch relativ selten und ungerne. Wenn er da mal landet, dann gucke ich ihn nicht an und nehme ihn wieder runter. Wenn er dann noch aufgeregt ist, dann "fliegt" er sofort wieder runter von der Schulter.
    Diese Sorgen kenne ich von meiner Henne zum Glück gar nicht. :p

    LG, Lorin
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi minimi,
    dieses verhalten kenne ich von meinem hahn, wenn ich ihn und die henne aus der urlaubspension abhole. er freut sie "wie bolle" und beißt bis aufs blut...

    das habe ich nur einmal im jahr oder so. für den alltag solltest du ihm zeigen, dass dieses verhalten von dir nicht akzeptiert wird. reginsche hat dir ja schon gute tipps gegeben.
     
  7. TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Minimi,
    ich kann mir regelrecht vorstellen, wie es bei Euch aussieht. Meine Eltern haben einen Gelbnackenhahn! Daher kenn ich dieses Gesicht, wenn es gleich gefährlich wird. Er ist mittlerweile 3 Jahre und ist genauso frech wie Deine!
    Die testen ihre Grenzen eindeutig aus! Unserer fliegt sogar "Angriffe" aus Spass auf meine Mutter!
     
  8. #7 minimi552155, 23. November 2006
    minimi552155

    minimi552155 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Nun weiß ich wenigstens, daß nicht nur meine Olivia solche "Beißattacken" startet...:o
    Vor allem der englischsprachige Beitrag hat mir sehr weitergeholfen.
    Demnach soll sich diese übermäßige Vorfreude auf irgendein Ereignis , z.B. Bananenessen, automatisch auch in eine Attacke umwandeln können. Das Zubeißen ist somit nicht vorsätzlich vom Vogel gewollt, sondern gehört zu dessen Natur.
    Bleiben unsere geliebten Geier nun immer unberechenbare "Flugmonster" :( ?
    Sie sitzt eigentlich immer bei mir auf der Schulter, macht alle Hausarbeiten mit und ist sehr neugierig und lieb...und dann sowas :traurig:
    Manchmal wiederrum ist sie so "nervig", wenn sie einem ständig hinterherfliegt. Auch wenn ich ein deutliches und klares NEIN rufe, dreht sie im letzten Moment um, fliegt zurück und startet dann nochmal einen Anflug, um zu mir zu gelangen.
    Also einen Partner muss ich auf jeden Fall für sie holen... auf die Dauer kann das sonst nicht gut gehen. :+klugsche
    Ich hatte früher Wellensittiche, die zahm waren. Die haben nie gebissen. Ich hätte nicht gedacht, daß so große Unterschiede zwischen Vogelrassen bestehen.

    Liebe Grüße
     
  9. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke manchmal, wenn ich beim Hahn beobachte, dass er sich vor lauter Selbstherrschaft kaum mehr einkriegen kann: Er muss es einfach tun, er kann nicht anders. Zum Glück zeigt er in seiner Körpersprache an, wie er drauf ist. Er zittert wie Espenlaub und konzentriert sich offensichtlich drauf, die beste Stelle des Opfers zu erwischen und berechnet wohl auch gleichzeitig den Rückzug. Erfolgreiche Angriffe werden jedoch immer weniger, passieren hauptsächlich während der Brutzeit. Ausnahmen davon haben wir uns selbst zuzuschreiben, weil wir nicht aufgepasst haben. Lorin beschreibt das, was sie mit ihrem Hahn erlebt, für mich nachvollziehbar, denn so ist Bogi in etwa auch drauf.

    Dass Dein Vogel jedoch bereits in so jungen Jahren zuschlägt, wundert mich. Bogi (HZ) war in diesem Alter noch ein Engel. Pyka (NB) biss als Baby eher spielerisch zu, später aber mehr als herzhaft. Erst nach Eintritt der Geschlechtsreife hauten sie dann im Doppelpack zu, worunter wir anfangs sehr stark gelitten haben. Wie bereits erwähnt passiert heute seltener was. Bei uns ist es eine Frage der Beobachtung, ob man mit heiler Haut davon kommt.

    Wie Dein Vogel bei Dir auf der Schulter sitzt, um Deine Tätigkeiten mitzumachen, so hocken auch meine pausenlos auf meinen Schultern. Dann kann ich ihnen (jetzt) aber wirklich über den Weg trauen, denn es ist ihnen viel zu riskant, diesen Standort gestrichen zu bekommen.

    Viele Grüße, Angela
     
  10. Maya1024

    Maya1024 Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Meine beiden Gelbscheitelamazonen machen das auch bzw. das Hähnchen... meine Frage an die "alten" Amazonenbesitzer wäre, ob sich das mit zunehmenden Alter legt?? Oder gibt es welche unter Euch bei denen das gar nicht vorkommt?

    Viele Grüße,
    Maya
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Dorothea

    Dorothea Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37345 Bischofferode
    hallo minimi
    meine beiden sind jetzt 3jahre alt,beißen tun sie sehr selten.sollte es ein- trost: :trost: :trost: :trost: mal passieren dann schüttelige ich ihn mal kurz am schnabel und jage ihn 3mal durchs zimmer,das hält dann ein halbes jahr an! sie gehorchen sonst bis jetzt ganz gut und haben volles vertrauen.sie kommen bei AUF auf die hand und gehen bie Ab wieder herunter.sage ich NEIN dann lassen sie auch alles los.sie sind beide handaufzuchten.ich habe sie von anfang an versucht zu erziehen,bis jetzt klappt es gut.ich wünsche dir das du deinen kleinen auch bald in den grif bekommst.ich habe auch alle tips hier aus dem forum.
    mfg dorothea:trost: :trost:
     
  13. Dorothea

    Dorothea Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37345 Bischofferode
    hallo minimi
    meine beiden sind jetzt 3jahre alt,beißen tun sie sehr selten.sollte es ein- trost:trost: :trost: :trost: mal passieren dann schüttelige ich ihn mal kurz am schnabel und jage ihn 3mal durchs zimmer,das hält dann ein halbes jahr an! sie gehorchen sonst bis jetzt ganz gut und haben volles vertrauen.sie kommen bei AUF auf die hand und gehen bie Ab wieder herunter.sage ich NEIN dann lassen sie auch alles los.sie sind beide handaufzuchten.ich habe sie von anfang an versucht zu erziehen,bis jetzt klappt es gut.ich wünsche dir das du deinen kleinen auch bald in den grif bekommst.ich habe auch alle tips hier aus dem forum.
    mfg dorothea:trost: :trost:
     
Thema: Beißende Gelbnackenamazone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelbnackenamazone

    ,
  2. gelbnackenamazone alter

    ,
  3. Blaustirnamazone enge Pupillen

    ,
  4. papagei startet attacken
Die Seite wird geladen...

Beißende Gelbnackenamazone - Ähnliche Themen

  1. Gelbnackenamazone

    Gelbnackenamazone: Hallo, wir haben eine 35jährige Gelbnackenamazone geerbt, die von einem Mann aufgezogen wurde, der leider verstorben ist. Sie hat sich also sofort...
  2. Edel Papageien Paar - Beissende Henne

    Edel Papageien Paar - Beissende Henne: Habe mir vor 4 Wochen ein paar Edelpapageien gekauft. Nach Aussage des Züchters und dessen Bilder Handaufzucht. Der Grüne ist zutraulich kommt...
  3. Gelbnackenamazone kostenlos abzugeben

    Gelbnackenamazone kostenlos abzugeben: Diese Anzeige habe ich grade gefunden: http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/gelbnackenamazone-kostenlos-abzugeben--a77073346/
  4. Beißender Wellensittich

    Beißender Wellensittich: Hallo Zusammen. Ich habe 4 Wellensittiche. Der letzte kam vor 4 Wochen dazu und hat sich seitdem sehr gut eingelebt. Mein Problem ist aber,...
  5. Preise für Gelbnackenamazone

    Preise für Gelbnackenamazone: Hallo zusammen, Habe da mal eine Frage… nur Informationshalber. Was zahlt man für eine Gelbnackenamazone, Handaufzucht, Hahn, zwischen 5-8...