Beißender Wellensittich

Diskutiere Beißender Wellensittich im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Zusammen. Ich habe 4 Wellensittiche. Der letzte kam vor 4 Wochen dazu und hat sich seitdem sehr gut eingelebt. Mein Problem ist aber,...

  1. Tatja

    Tatja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen.

    Ich habe 4 Wellensittiche. Der letzte kam vor 4 Wochen dazu und hat sich seitdem sehr gut eingelebt.

    Mein Problem ist aber, dass wenn man ihn auf die Hand nimmt, dass er schrecklich fest zubeißt und bockig wird. Egal, ob ich ihm sage, er soll es nicht machen, ihn schimpfe oder ihn ignoriere, während ich ihn in der Hand halte, während er mich beißt, es tut weh. Es tut mir dabei aber nicht nur da weh, wo er zwickt, sondern auch im Herzen, denn ich habe ihn schon sehr in mein Herz geschlossen. :traurig:

    Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich ihn dazu bringe, es sein zu lassen?

    Mein zweites Anliegen wäre auch gern, zu erfahren, wie ich dieses Click-Training (hab ich vorhin gelesen) auf meine Welli´s übertragen kann.

    Danke schon mal im vorraus :zustimm: :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tatja,
    das hatte ich auch mit Calsey.
    Ich habe mit ihr geclickert und nach einem viertel Jahr Clickern bin ich das Beißproblem angegagngen.
    Zu dem Zeitpunkt kannte sie das Beißen in den Targetstick.

    Ich habe dann 2 Strategien angewendet:
    1. Hand so weit vom Vogel weg halten, dass sie nicht beißen kann und dann belohnen, wenn sie nicht beißen will, das täglich wiederholen und Hand immer weiter annähern, bis sie auch beim Finger in Schnabelreichweite nicht beißt.

    2. Wenn sie auf der Hand saß und beißen wollte, habe ich ihr den TS hingehalten.
    Hat sie in den gebissen, gab es eine Belohnung.
    Das habe ich oft geübt und die Zeit zwischen dem Hinhalten des TS immer weiter verlängert, und auch belohnt, wenn sie dazwischen nicht gebissen hat.
    Hat sie dann noch gebissen, wurde sie von der Hand geschüttelt.
    Hat sie nicht gebissen, auch ohne den Stick, wurde sie ebenfalls belohnt.

    Nach zwei Monaten war das Problem Beißen dann vom Tisch.
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Das ist ein typischer Fall, in dem Clickern so ziemlich das verkehrteste ist, was man machen kann. Für Wellis ist es das normalste der Welt, ihren gegenüber (normalerweise einen anderen Welli), mit dem Schnabel zu "bearbeiten". Sei es beim Kraulen, beim Spielen oder bei der Balz. Logisch, dass das bei uns weh tut, uns fehlen halt die schützenden Federn.
    Warum also ein natürliches Verhalten wegtrainieren?

    Wenn man einen Vogel mal festhalten muss, was man ja normalerweise nicht aus Spaß macht, sollte man das richtig tun. Nämlich im Fixiergriff, bei dem der Kopf zwischen Zeigefinger und Daumen fixiert wird. Macht man das richtig, kann der Vogel nicht beißen.

    Und wenn der Vogel freiwillig auf der Hand sitzt ist das, wie gesagt, ein ganz normales Verhalten. Und wenn einem das nicht gefällt, dann setzt man den Vogel ab und gut ist es.

    [video=youtube_share;kSp_OuKbvXo]http://youtu.be/kSp_OuKbvXo[/video]
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Tatja,
    Die Kleinen können ganz schön zwicken ;) Lass mich raten - es ist ein Weibchen?

    Was meinst du mit "auf die Hand nehmen" - kommt er von selber auf die Hand und beißt dann? Oder greifst du ihn? (Dann hat er ein Recht zu beißen!). Wie alt ist er?

    Du kannst ihm ruhig sagen, er soll nicht beißen - er versteht das nicht! Deshalb darfst du auch nicht mit ihm schimpfen oder ihn irgendwie fürs Beißen bestrafen. Du musst die Situation vermeiden, wo er beißt - also nicht ihn greifen und in der Hand halten (das mag kein Vogel).

    Wenn du dich mit Clicker-Training beschäfigen möchtest, musst du einiges darüber lesen, damit du verstehst, wie es funktioniert. Schau mal hier.
    Leider sind die Artikel etwas durcheinander, fange am besten mit "Was ist Clickertraining" an und lies die nachfolgenden Artikel. Die ersten in der Liste betreffen Sonderfälle.
    Und schau dich hier im Unterforum für Clicker-Training um.
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich meinte aber nicht das normale "Kauen" sondern richtiges Beißen, bei dem es dann blutet.
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Was ist denn bitte "richtiges" Beißen? Du glaubst doch selbst nicht, dass ein kleines Fluchttier wie der Wellensittich einem Menschen gegenüber bösartig wird und "angreift"?
    Bei aller Liebe, man kann auch Probleme wegclickern, die keine sind... :~
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich redete auch nicht von Bösartigkeit.

    Ein Wellensittich kann schon einen mitteldicken Ast durch beißen, also kann man ihm die Beißkraft nicht absprechen.

    Einige Vögel kommen dazu - nicht (nur?) aus Aggression, sondern aus anderen Gründen - ziemlich rabiat auf die Hand etc. zu bießen.

    Wie gesagt, meine Hand hat ein paar Jahre lang öfter mal kleine blutende Wunden gehabt, wenn Calsey da gelandet war, so dass mich regelmäßig jemand fragte, welcher Art meine Allergie denn sei!
    Das führte dazu, dass ich schon etwas Stress hatte, etwa den Wassernapf zu wechseln (da trat das Problem stark auf, keine Ahnung, warum - sie stürzte hinzu und biss los) oder nicht wollte, dass Calsey auf meiner Hand landete.

    Das war KEIN "Kauen" aus Übermut oder so, oder "Antesten" sondern schon heftiges Beißen.

    Und es wurde auch nicht ernst genommen, als ich damals nach Hilfe fragte (mein Problem war : Vogel SOLL ja auf die Hand, aber immer, wenn er freiwillig kommt, tut er mir richtig weh und ich will ihn schnellstmöglich runter haben).

    Nachdem das so ein paar Jahre ging, wobei ich keine Ahnung habe, wie und warum es sich entwickelte (ich habe sie nicht gefangen oder so in der Zeit) habe ich eben mit dem oben beschriebenen Vorgehen, das Problem für mich gelöst.
    Das Problem auch, wieder unbefangen mit dem Vogel umzugehen.


    Eine Zoohändlerin, die ich um Rat fragte, hatte vorher Handschuhe vorgeschlagen (das wollte ich nicht, nicht zuletzt, weil Calsey dann richtig Angst bekommen hätte).

    Aber ich war schon so weit, dass ich richtig Stress hatte, wenn sie auf meine Hand kam oder ich eben Wasser wechseln musste.

    Was ihr Problem mit dem Wasserwechsel war, habe ich auch nie ergründet; sie kam dann immer angewetzt und biss halt zu.

    Es mag auch Menschen geben, die Schlimmeres gewohnt sind und denen das nichts ausmacht, bei mir war es halt anders und für mich ein echtes Problem und ich wollte ungern mit der Lösung "lass halt den Wellensittich, das ist kein "Beißen" für mich Leben, weil es mich und den Vogel (der dann mal von der Hand geschüttelt wurde, wenn es zu extrem wurde) ziemlich im Umgang eingeschränkt hat.
    Nicht zuletzt auch, weil immer die Frage im Hintergrund war, warum er das denn macht und was ich ihm getan habe oder falsch mache.

    Nachdem das Problem behoben war, konnte ich wesentlich entspannter mit ihr umgehen als vorher.

    Übrigens:
    Zu der Zeit, als sie biss, habe ich mal mit einer Freundin geredet.
    Die erzählte von einem Besuch bei einem Züchter, bei dem ein Vogel ihr auf die Hand flog und sich an ihrer Fingerspitze festbiss.
    Sie hat dann die Hand hin und her geschüttelt und es dauerte wohl etwas, bis der Vogel, der daran hoch und und runter flog, los ließ (und ihre Fingerspitze blutete und tat wohl ziemlich weh).
    Für beide wohl eine fiese Erfahrung.
    So eine Art von Beißen kann man aber schwer ignorieren (was nicht heißen soll, dass ihre Handlung für den kleinen Vogel nun toll war, nur, dass es eben doch rabiater beißende Wellensittiche gibt).

    Gegenseitig beißen sich die Wellensittiche mMn auch (meist) nicht, sondern hacken nur.
    Richtige Verletzungen sind ja selten, meist weicht der Kontrahent schon aus, bevor es dazu kommen kann.
    Vielleicht ist das das Problem der Vogel, die dann in Hände beißen: Die Hand geht halt nicht weg.

    (Wobei ich immer noch nicht weiß, warum sie biss, wenn sie freiwillig drauf geflogen war...)

    Richtig eingesetzt wird der Schnabel doch zum Nagen und das schaffen sie ja recht effizient (einen Ast innerhalb von ein paar Stunden durchnagen oder ganz zu Sägespäne verarbeite, wenns sein muss).
    Vermutlich beißen solche Vögel den Menschen nicht, wie sie andere Vögel zurechtweisen würden, sondern anders, aus anderen Gründen, oder sie steigern sich halt sein.
     
  9. Tatja

    Tatja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    1000 Dank, ihr lieben, für die zahlreichen antworten, die ihr mir gegeben habt.

    Der Welli ist erst 4 Monate alt, aber die Verkäuferin und ich gehen davon aus, dass es sich dabei um ein männchen handelt, da er an der nase von innen heraus blau wird und ziemlich außen ein bisschen rosa-lila ist. dennoch hab ich in Fixi genannt, weil er so flink ist. und Fixi passt sowohl bei männchen als auch bei weibchen.

    Ich werde eure Ratschläge versuchen, einzusetzen und viel geduld mit ihm zu haben.

    nochmals vielen Dank
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tatja,
    bei so einem jungen Vogel ist es oft noch diese "Welpenkauen" (die kauen halt auf der Hand rum - oder auf allem, was man ihnen unter den Schnabel hält).


    Da hat sich vermutlich auch noch nichts verfestigt.

    Wellensittiche können auch sehr sensibel mit dem Schnabel umgehen, also kann man sie immer belohnen (durch Stimme etc.) wenn sei nur zart kannbern oder eben "kauen".
    Kauen ist etwas fester, tut aber nicht so weh, dass man den Vogel von der Hand haben möchte oder "muss".

    @ Lemon
    Im Grunde geht es doch um die Frage, wie kann ich dem Vogel sagen, dass mir das unangenehm ist?
    Und wie kann ich weiter mit dem Vogel umgehen, wenn es mir immer unangenehmer wird?

    Wenn man ihm das irgendwie sagen kann (oder richtiges Beißen verhindern, ohne gleich den Körperkontakt zum Vogel aufgeben zu müssen), ist doch beiden geholfen, oder nicht?
    Denn ich möchte ihm ja nicht das Beißen an sich (in alles, immer, auch wenn er Angst hat etc.) verbieten, sondern nur das Beißen in meine Haut.
     
  11. Tatja

    Tatja Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    @ Stephanie: Danke, auch für den Tipp mit dem Clickern.

    ich versuche auf jedenfall, meine Welli´s zum Click-Training zu motivieren und mal schauen, vllt wird das mit dem beißen auch besser. :) Meine Charly liebkost mich zb. immer am ohr, was ich sehr niedlich finde. Da hab ich nichts dagegen, weil es auch nicht so weh tut. Aber wenn Fixi mich beißt, tut mir das schon sehr weh.

    Trotzdem noch danke für eure anregungen.
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja, ganz bestimmt :~ Aber deine sind ja sowieso anders als alle anderen.

    Hast du bei deinem ganzen Clickertraining nicht gelernt, dass man erst einmal analysieren muss, wann genau dieses oder jenes Verhalten auftritt? Man muss nicht immer gleich den Vogel per Clickertraining (sowieso ein blödes Wort, geht ziemlich daran vorbei, was dabei wirklich geschieht) ändern, man sollte erst einmal das Umfeld des Vogels und das eigene Verhalten überprüfen. Bei dir kommt nicht der geringste Versuch, die Details zu hinterfragen, das ist genauso schlimm wie eine medizinische Ferndiagnose.

    Clickertraining - richtig angewandt und nach gründlichem Erlernen der Grundlagen, ist eine feine Sache - aber es ist nicht DIE Patentlösung für all die kleinen alltäglichen Problemchen!

    Und noch was: Es geht hier nicht um deine Vögel!
     
  13. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Meine kommen gern auf die Hand. Meistens nur für grünes Bestechungsgeld (Basilikum), manchmal aber auch so zum Spielen. Da wird dann schön an den Fingern und (wie im Video von Lemon) am Daumen geknabbert.
    Die Jungpieper testen dabei auch aus, wie weit sie gehen dürfen. Mein "Trick" ist denkbar simpel: Tuts weh, wird die Hand zügig (also jetzt nicht blitzartig, das würde die Pieper zu sehr verschrecken) weggedreht oder auch mal nach unten weggezogen. Auf keinen Fall mache ich wegwischende Bewegungen dabei. Auch nicht laut schimpfen oder sowas, denn das spornt die Pieper u.U. noch zu mehr an. Irgendwann kapieren sie dann, dass knabbern OK, aber beißen unerwünscht ist.
    Wenn das Beißen weniger an der Hand sondern am Arm oder (*seeeehr* beliebt bei Hennen und Jungpiepern) am Ohrläppchen passiert: Mit der Hand hingehen. Kopf schütteln bringt u.U. nichts - eine Junghenne hatte sich mal so in mein Ohrläppchen "verliebt", dass sie nur noch mit dem Schnabel daran festhing (ohne loszulassen) während ich heftig den Kopf schüttelte... ;)
     
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Und - wurde das Ohr gepierct?;)
     
  15. #14 Sittichfreund, 7. Oktober 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wie dick ist für Dich ein "mitteldicker Ast"?
    Ich bin gerade dabei meinen Wellensittichen das Bäumeschneiden beizubringen und finde Deine Ausführungen wie immer sehr interessant und und leerreich.
    Meinst Du, daß die es schaffen können einen Ast von - sagen wir mal - 10cm und mehr durch zu zwicken? Meine Astschere ist dafür zu klein und zu schwach. :(
    Wie muß ich das mit dem Klickern denn da anfangen?

    Tu Deinen Vögeln DAS nicht an. Wenn ein Wellensittich mal etwas fester zubeißt, dann hilft es sehr gut ihn anzupusten.
    Wie Du ihn in die Hand nehmen mußt hat Lemon sehr gut erklärt.
    Um einem Wellensittich in der Hand zu beruhigen hilft es - bei meinen zumindest, aber die sind ja auch nicht verklickert - wenn ich die andere Hand darüberlege und sie so in einer Art Höhle sitzen.

    Ansonsten sie das in-die-Hand-zwicken einfach als Liebesbeweis.
     
  16. #15 charly18blue, 7. Oktober 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Das halte ich für kenen guten Rat, da beim Pusten auch feine Speicheltröpfchen "mitgepustet" werden und dass menschlicher Speichel nicht sehr gesund für Vögel ist, sollte ja allgemein bekannt sein.
     
  17. #16 Sittichfreund, 7. Oktober 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Oh! Nein, das wußte ich nicht. :? Dachte aber, daß das nur für Giftzwerge zutreffen würde. :D
     
  18. #17 Sittichfreund, 7. Oktober 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich meinte natürlich "sieh", von "sehen".
     
  19. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Ich kann nur den Kopf schütteln über solche Themen. Es ist schön, wenn ein Vogel zutraulich ist, klar, aber wenn mich mein Vogel beißt, dann will er irgendwas nicht oder er will mir etwas damit sagen. Zum Beispiel heißt das Beißen beim Näpfe wechseln, raus aus meinem Revier und wenn mich ein Vogel anfliegt und beißt, bin ich wahrscheinlich auch in seine Privatspäre eingedrungen - gewissermaßen. Auch ein Wellensittich hat ein "Eigenleben". Natürlich muss man bei Wohnraumhaltung Wege finden, sich miteinander zu arrangieren, denn Freiflug kann ja nicht bedeuten, dass man nur noch mit Handschuhen und Imkerhaube dabei sein kann. Aber alle Vögel, die ich als aggressive Beißer übernommen habe, waren einfach nur überfordert durch die Erwartungshaltung ihrer Besitzer. Lass doch den Clicker Kram einfach bleiben, bau deinen Wellis ne tolle "Landschaft" in den Raum, wo sie sich vergnügen können und nimm die Rolle ein, die uns Menschen zusteht: Beobachter. Wir sind keine Vögel. Und Vögel keine Kuscheltiere oder Spielzeuge. Und wer versucht, die Tiere nach seinen Maßgaben zu verbiegen, stößt halt auch mal an Grenzen, weil nicht alle Vögel den gleichen Charakter haben und sich fügen wollen. Manche haben schlichtweg keinen Bock auf Mensch.
     
  22. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ausgehend von den Ästen, auf denen die Wellensittiche sitzen, so 2 bis 4 cm im Durchmesser.
    Dünner Ast = Zweig, dicker Ast wäre dann einer, den der Wellensittich nicht umgreifen kann.
    2 - 4 cm schafft der Wellensittich, je nach Art des Holzes und Ehreiz, innerhalb von ein paar Stunden.

    Mir ist da mal einer runtergefallen, nachdem er sich buchstäblich den Ast, auf dem er saß, abge"sägt" hatte.
    Erschrocken hat er sich trotzdem...
     
Thema: Beißender Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich bestrafen

    ,
  2. wellensittich zwickt ins ohr

    ,
  3. wellensittich zwickt bösartig die anderen

    ,
  4. wellensittich beißen sich gegenseitig,
  5. beissender wellensittich,
  6. mein welllensittich zwickt mich am ohr,
  7. alter wellensittich zwickt jungvogel,
  8. kann wellensittich weh tun,
  9. wellensittich kommt auf die hand und beißt,
  10. mein wellensittich zwickt viel,
  11. wellensittich zwickt in hand,
  12. weh wellensittich
Die Seite wird geladen...

Beißender Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...