Bekannter ist allergisch, hätte aber gerne auch einen Nymphie :-(

Diskutiere Bekannter ist allergisch, hätte aber gerne auch einen Nymphie :-( im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hy, ich belästige Euch heute gleich mit zwei Themen, aber das ist mir wichtig :) Also, hab vorhin mit einem Bekannten telefoniert und er würde...

  1. #1 DJMorpheus, 19. Juni 2004
    DJMorpheus

    DJMorpheus Guest

    Hy, ich belästige Euch heute gleich mit zwei Themen, aber das ist mir wichtig :)

    Also, hab vorhin mit einem Bekannten telefoniert und er würde sich eventuell auch einen Nymphensittich kaufen wollen, aber leider hat er gegen Vögel Allergien, insbesondere gegen Wellensittiche. Man testet ja heute auch nicht ob jemand gegen alle Vögel, sondern nur ob er generell allergisch ist.

    Frage an Euch, wäre es gut wenn er lieber keinen Nymphensittich nimmt oder gibt es da doch noch einen Weg für ihn ??

    Hab gesagt, ich kenn da paar nette Leute, die sich da gut auskennen und die ich mal fragen würde :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Man testet doch auf den Federstaub oder? Und davon haben Nymphen durch ihre Puderdunen ja noch mehr als Wellis. Vielleicht käme ja eine Haltung in einer Außenvoliere in Frage? Für mindestens zwei Vögel natürlich. ;) Ich weiss leider nicht wie Allergiker (hängt ja auch von der Stärke der Allergie ab denke ich mal) auf Vögel in Außenvolieren reagieren, saubermachen müsste er ja z.B. auch und käme dadurch wieder in Kontakt. Also wenn ich eine Vogelallgergie hätte würde ich doch eher über andere Tiere nachdenken.. (nagut jetzt ist es zu spät, aber wenn ich noch keine hätte ;)).

    LG
    Meike
     
  4. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hi DJM,

    die Nymphies "stauben" :jaaa: und empfindliche Menschen mit erhöhtem Allergierisiko reagieren auf so etwas - mehr oder weniger stark, dass ist ja individuell verschieden.

    Wie wäre es mit einem Besuch in einer von Nymphen bewohnten Voliere als Test? So könnte er vielleicht herausfinden, ob sich die (Aussen-)Volierenhaltung für ihn eignet. :?

    Ob der Bekannte überhaupt das Risiko eingehen möchte, sich Vögel (bitte mind. paarweise) anzuschaffen um sie ev. bei entsprechenden allergischen Reaktionen wieder abzuschaffen, bleibt seine Entscheidung und sollte bitte :0- gründlich - gerade in Hinblick auf die empfindsamen :jaaa: Nymphen- abgewägt werden.
     
  5. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    hui, Meike, da warst du schneller :0- :D
     
  6. #5 DJMorpheus, 19. Juni 2004
    DJMorpheus

    DJMorpheus Guest

    Ach, ich würd es ihm echt gönnen, zumal ich mir auch welche kaufe :D Da könnte man sich doch besser austauschen/besuchen.

    Meint Ihr also er sollte sich doch besser keine Vögel holen ?
    Ist glaube ich auch Asthmatiker.

    Er meint er habe sich "den Floh" in den Kopf gesetzt, wo ich auch welche hätte, sich auch welche zu holen :heul:
     
  7. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber das ist doch kein Argument, das hat mit Tierliebe doch nichts zu tun. :( Hol Du Dir doch Deine Nymphen und lass Dich von ihm besuchen (am besten mal mit Übernachtung) dann kann er sehen wie er darauf reagiert. Wenn ich sehe wieviele Vögel ich schon in der Vermittlung hatte, die (angeblich) wegen Allergie abgegeben werden.. soetwas kann man doch nicht unterstützen. 8o Außerdem sollte er sich gut überlegen was seine Motivation ist sich Nymphen zu holen, ob das wirklich die "Nymphenliebe" ist oder Einbildung oder sonstwas.. (sorry hart ausgedrückt, Du weisst was ich meine.. :0- )

    LG
    Meike
     
  8. #7 Federmaus, 19. Juni 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Es leben hier im Forum einige Allergiker und Asthmatiker, dank hilfe der Modernen Technik (Ionisatoren, Luftreiniger, ..... ) mit ihren Vögeln.
    Aber bei andere klappt es nicht und sie müssen ihre Vögels abgeben.


    Wichtig wäre erst mal ein genauer Allergietest. Denn bei Allergie auf Vogelstaub ist es nicht empfehlenswert sich welche anzuschaffen.
    Ansonsten ist die Idee von Meike toll, mal Probewohnen mit Deinen Nymphies :gimmefive .
     
  9. #8 DJMorpheus, 19. Juni 2004
    DJMorpheus

    DJMorpheus Guest

    Da hast Du absolut Recht, ist nur die Frage ob eine leichte Allergie gegen Wellensittiche auch gegen andere Vogelarten ausschlaggebend ist.

    Die Ärzte testen heute sowieso nur gegen Wellensittich und Kanarienvogel, Hamster, Hund, usw..

    Man sollte etwas erfinden, dass sich auch starke Allergiker einen Vogel halten dürften, ist echt ungerecht findet Ihr nicht 8(
     
  10. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    Allergien sind immer ungerecht, da stimme ich Dir zu.

    Trotzdem sollte dein Bekannter das wirklich erst für einen längeren Zeitraum woanders testen, denn selbst wenn die ersten zwei Monate, oder zwei Jahre alles gut geht, ist doch das Risiko hoch, daß irgendwann Probleme auftauchen (vor allem wenn er jetzt schon entsprechende Symptome hat)

    Man muß in diesem Fall an die Tiere denken, für die es bestimmt nicht schön ist, unter Umständen zu "Wanderpokalen" zu werden. Es gibt halt schon zu viele Tiere, die ihr Zuhause (unter Anderem) wegen Allergien verloren haben.

    Meine Schwester z.B. (15 Jahre alt) ist extrem tierlieb, aber auch Allergiker mit Asthma und gerade aufgrund ihrer Tierliebe verzichtet sie auf Haustiere.

    Das ist nicht böse gemeint, sondern meine persönliche Meinung - ich wollte auch immer eine Katze und kann aufgrund einer Allergie keine halten; einen Hund kann ich aufgrund Zeitmangel (10 Stunden am Tag außer Haus) nicht halten.

    Also verzichte auch ich lieber und gehe stattdessen regelmäßig mit Tierheimhunden spazieren - die sind sehr dankbar dafür.

    Ein Tier kann niemals verstehen, warum es von "seinen" Menschen verlassen wird, also müssen wir Menschen bereits vor der Anschaffung Verantwortung übernehmen und die richtige Entscheidung treffen.

    Liebe Grüße
    Dunja

    PS: Meinen Nymphis widme ich mich morgens eine Stunde vor der Arbeit und abends je nach Zeit - da sie ja zu sechst sind, denke ich, daß ihnen das reicht.
     
  11. #10 DJMorpheus, 19. Juni 2004
    DJMorpheus

    DJMorpheus Guest

    Frage ist nur wo er das testen kann. Er meint auf der Arbeit hätten sie Zebrafinken im Büro und da hätte er keine Beschwerden.

    Da meinte ich man kann nicht von einem auf den Anderen Vogel schließen.

    Man kann sich ja schlecht einen "Leihvogel" nehmen, das wäre ja grausam für das Tier :+screams:
     
  12. #11 Traumfeelein, 19. Juni 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen,

    am besten Dein Freund geht mal zu einem Allerlogen, und läßt sein Blut auf Vogelallergie/Nymphen testen. Dazu sollte er aber gleich ein paar Nymphenfedern mitbringen. Ich weiß jetzt nicht mehr genau wie das geht, hab das bei meiner Tochter vor ca 20 Jahren machen lassen, aber da war`s mit Hundehaare. Müßte doch eigentlich auch mit Federn gehen.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  13. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hm, vielleicht "stauben" Finken ja nicht so stark? Wäre das vielleicht eine Alternative? Ich glaube nicht, dass ein Mensch gegen Wellensittiche allergisch sein kann, aber nicht gegen Nymphensittiche. :? Fragt doch mal den Allergologen ob es soetwas gibt? Würde mich mal interessieren. Und wie gesagt, hängt auch von der Stärke der Allergie ab. Wenn sie nicht so stark ist können großes Zimmer, viel Belüftung und Luftreiniger / Ionisator vielleicht einiges rausholen. Vielleicht findet er ja auch eine andere Tierart, die ihm gut gefällt und mit der er weniger Probleme hat?

    LG
    Meike
     
  14. #13 highlander_xf, 26. Juni 2004
    highlander_xf

    highlander_xf Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2004
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Meine Frau ist auch Allergiker mit Asthma und gerade aufgrund ihrer Tierliebe verzichtet sie nicht auf Haustiere. Da wo Sie gegen Allergisch ist, ist zuhause nicht dem fall. Hund (8jahre), Nymphensittich (20jahre) Schwarzköpchen (3 Jahre) und 2 graue (1 mon).
    Wenn wir aber auf besuch gehen merkt Sie innerhalb kurze Zeit bei anderen wer ein Hund hat oder sogar Katze "Augen jucken, dann Asthma" Bei Vogel ist gottsei dank nicht der fall. Obwohl mein Frau hoch allergish gegen ist.
    Auch ein bekannte vom uns hat das gleichen problem, hat aber alle sorten vom tiere bei sich, bis ein neuen zuhause gefunden werden kann. (tierheim arbeiterin) :gott:
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    wenn s in Einzelfällen auch mal gut geht : den Tieren gegenüber ist es einfach nicht fair , sie auf probe anzuschaffen!
    Wir wollen hier doch alle das Berste für die Pieper und wissen , daß sich auch bei guten Voraussetzungen für die Vogelhaltung manchmal Probleme ergeben , die nicht zu lösen sind.
    Wenn ich aber schon vorher um solche Probleme weiß , halte ich es nicht für klug (geschweige denn verantwortungsbewußt) sich langlebige Haustiere zu besorgen.
    Ich hätte auch gerne einen Hund und eine Katze , aber mein ann ist allergisch auf Katzen und für einen Hund habe ich nicht genug Zeit. Deshalb verzichte ich zum Wohle der Tiere auf ihre Anwesenheit.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. dido2004

    dido2004 Guest

    :0-
    Mal was zum Thema Allergiker, Vögel und Test.

    Ein guter Allergologe hat die Möglichkeit aus mitgebrachten Federn ein sog. "scatching" zu machen. Da werden aus den Federn die allergenen Stoffe gelöst und in flüssiger Form mit dem sog. "Prick-Test" in die Haut eingebracht.

    Bei dem Prick Test wird jeweils ein Tropfen von Allergenen auf die Haut getupft und dann mit einem feinen kleinen Messer eingedrückt, so dass die Haut liecht eingeritzt íst. Dann ca. 30 min warten und hoffen, dass keine Reaktion auftritt.

    Kenne ich aus Erfahrung, so habe ich mich vergewissert, dass es trotz Hausstaub-Allergie mit Nymphen klappt.

    :gott:
     
  18. nicoble

    nicoble Guest

    Naja ein prick Test sagt zwar aus dass Du im Moment vielleicht noch nicht allergisch auf speziell die Federn bist aber eine Sensibilisierung kann das nicht verhindern.
    Aus aerztlicher Sicht koennte ich einen Nymphensittich bei Asthma und starker Allergien nicht verantworten , es sei denn er wuerde in einer Aussenvoliere leben.
    Das zusammenleben kann naemlich am Anfang noch ganz gut gehen und sich dann aber allmaehlich verschlimmern.
    Ich denke es waere dem Tier gegenueber nicht fair es einfach mal auszuprobieren . Selbst mit allen High Tech Test gibt es naemlich keine Sicherheit das das bei einem Allergiker gut geht.
    Ich kenne da jemanden die hatte als Kind Meerschweinchen und hat erst nach 4 (!) Jahren eine kraeftige Allergie entwickelt - trotz prick Test .

    Ich weiss ja auch wie schwer es ist wegen einer Allergie kein Tier haben zu koennen aber das geliebte Tier nachher weggeben zu muessen ist da noch schlimmer .

    Vielleicht kann dein Freund ja bei Dir die Nymphies geniessen oder eben spaeter einmal eine eigene Voliere im Garten haben...

    Liebe gruesse

    Nicolette
     
Thema:

Bekannter ist allergisch, hätte aber gerne auch einen Nymphie :-(