Belagerungszustand..

Diskutiere Belagerungszustand.. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; HILFFÄÄÄ.. :D :D Fand das Foto witzig..

  1. Rappy

    Rappy Guest

    HILFFÄÄÄ.. :D :D

    Fand das Foto witzig..
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Das Foto ist auch witzig.

    Wieviel wiegt denn son Grauer eigentlich?
     
  4. Rappy

    Rappy Guest

    Nicht so viel, wie es auf dem Foto aussieht.. *lach*.

    Habe meine noch nie gewogen, nach meiner Info aber so zwischen 400 und 500 Gramm..:0-
     
  5. #4 Sascha+Yvonne, 21. November 2003
    Sascha+Yvonne

    Sascha+Yvonne Guest

    Gewicht

    Konstant 1 Pfund ist bei uns der Richtwert. Man sollte den Vogel
    ab und zu wiegen um festzustellen, ob unerwarteter Gewichtsverlust oder Zunahme besteht.

    Gruß
    Sascha
     
  6. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    @ Sascha und Yvonne: tja, aber was tun, wenn der Vogel sich vor Waagen fürchtet. Hab schon wirklich einige Sachen ausprobiert, doch unsere Vögel fürchten sicht total vor der Waage.
     
  7. Rappy

    Rappy Guest

    ..gibt auch Fotos in entspannter Lage :D :D

    Zeigt ihr mir nun auch Bilder von Euch mit Euren Geiern??8o :D
     

    Anhänge:

  8. fisch

    fisch Guest

    @Jenna,
    du kannst ein kleines Gerüst mit Sitzstange auf die Waage stellen, einen großen flachen Teller (auf Teller gehen sie doch alle) drauf stellen - es gibt sooo viele Möglichkeiten, die Geiers zu überlisten. Probier einfach mal verschiedene Sachen aus, bei denen sie nicht direkt auf die Waage müssen:0-
     
  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Sascha:
    > Konstant 1 Pfund ist bei uns der Richtwert.

    Das sind aber schon echte Schwergewichte ;-) Bei uns eher 400g.

    > Man sollte den Vogel
    ab und zu wiegen um festzustellen, ob unerwarteter Gewichtsverlust oder Zunahme besteht.

    Wobei ich das, wenn der Vogel gesund und munter ist und keine Waage betreten mag, auf den Krankheitsfall beschränken würde. Bei handzahmen Vögeln merkt man auch durch Betasten ganz gut, ob sie normal, zu fett oder zu mager sind.

    Jenna:
    > aber was tun, wenn der Vogel sich vor Waagen fürchtet.

    Pappkarton suchen, Vogel mit dem Handtuch greifen, reinsetzen, auf die Waage, Karton allein wiegen, Tara abziehen ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  10. #9 Doris+Galileo, 21. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo!

    Oh, oh, oh, da haben wir ja ein Schwergewicht erwischt. Galileo wiegt zwischen 510 und 520g.
    Auf die Waage geht er übrigens ganz gerne, bloß das "Ruhigstehenbleiben" klappt noch nicht so ganz. :D

    Er ist ja erst 5 Monate alt und wog am Anfang eher 520g. Da gab es auch noch Anfängerfutter mit vielen Sonnenblumenkernen zum leichterem Knacken. Dann wurde vor 2 Wochen das Futter umgestellt auf kleinere Sämereien und Körner für Fortgeschrittene, was ihm natürlich nicht so gefallen hat (das Sattwerden war ja jetzt mit viel mehr Arbeit verbunden...) und prompt hat er 10g abgenommen. Was ihm wahrscheinlich bei dem Gewicht nicht schadet.

    Jetzt haben wir beschlossen, dass er zur Kontrolle einmal wöchentlich auf die Waage muss. :D

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hi Doris,

    mein Grisu ist auch in der "Schwergewichtsklasse":D
    Mit 513g ist er wesentlich schwerer als die Coco (430g).

    So lange das Gewicht stabil bleibt und es nicht zu einer plötzlichen Abnahme kommt ist es völlig egal, ob die Geiers nun 400 oder 500g auf die Waage bringen.
    Wichtig ist die Bewegung und dass sich die Vöglis einfach wohlfühlen und Spaß haben:0-
     
  12. #11 stefan_grauer, 21. November 2003
    stefan_grauer

    stefan_grauer Guest

    Hallo!

    Man kann sich auch selbst ohne Grauen wiegen. Dann nimmt man den Grauen auf seine Schulter und wiegt sich nochmals. Die Differenz ist das Gewicht des Grauen.
    Somit merkt der Graue garnicht das er gewogen wird.

    Ciao Stefan!
     
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Stefan
    aber wer hat denn eine sooooo genaue Personenwaage, dass man feststellen kann, ob der Geier nun 10 oder 20 Gramm zu- oder abgenommen hat? :D Bei den normalen Badezimmerwaagen gibt es ja immer verschiedene Angaben, ob man gerade tief Luft geholt hat oder einen halben Zentimeter etwas mehr auf der Seite steht. :s
     
  14. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hi Rappy,

    bei uns funktioniert Racker-wiegen wie folgt:

    Kaffe trinken - Racker neugierig - Kaffeetasse leer - Racker sitzt drauf - Tasse mit Racker auf die Waage - Gewicht ablesen - Tasse alleine wiegen - Gewicht abziehen = Gewicht Racker :D :D .

    Funktioniert bei Johnny :D= 442 gr.
    Funktioniert NICHT bei Laura - die hat das Spiel durchschaut:p und haut rechtzeitig ab...
     
  15. Rappy

    Rappy Guest

    ..da meine zwei weder auf Teller noch auf Kaffeetassen steigen, kann ich all eure Ratschläge getrost vergessen :D :D

    Die einzige Möglichkeit wäre mich mitsamt Vogel zu wiegen! Das dürfte aber ziemlich ungenau sein, denn wenn ich dreimal hintereinander auf die Waage gehe, kommt nur selten dreimal dasselbe raus.. :D :D
     
  16. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    ...unterschiedliche Gewichte

    Also die Gewichte bei unseren Vögeln sind alle stabil wie
    der schweizer Franken.
    Erin: 397 g, Coco: 500 g, Susa 450g. Odin habe ich nie lange
    genug auf die Waage gebracht, um irgendwas ablesen zu können; wir schätzen ihn aber auch auf etwa 500 g.
    Als Bruder von Grisu dürfte das schon hinkommen... ;-)

    Methusalem hat auch immer ganz knapp unter 400 g gewogen. Allerdings sind das ziemliche Leichtgewichte, bei denen bei jedem TA-Besuch mit Strinrunzeln gefragt wurde, wieso der Vogel so viel Gewicht verloren hat - hat uns nie einer geglaubt, daß ein ausgewachsener Kongo-Grauer nur 400 g wiegt...

    Aber das Wiegen als solches ist schon ein individuell unter-
    schiedliches Drama:
    Erin läßt es ganz schnell über sich ergehen; sie weiß daß es nicht wehtut und schnell passiert ist.
    Susa muß man gut zureden, am besten ist es, wenn Nina sie auf dem Rücken in die Waagschale legt.
    Coco wehrt sich, auf die Waage zu steigen; da muß ich schon seeeehr gut zureden und ihn fast schon gewaltsam abstreifen.
    Odin haben wir noch nie auf die Waage bekommen.
     
  17. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    na, dann werde ich auch mal zur Statistik beitragen...

    Jacki: 400g
    Rocco: 440g
    Rico: 510g

    Wobei nach Betasten der Schwerste zugleich der Dünnste ist. Liegt halt einfach an der unterschiedlichen Größe und Statur.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  18. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Mal sehen
    Eberhart 500g
    Bonnie 470g
    Mausi 450g
    Gogo 390g
    Lea+Shila und Clyde auch immer so um 390g herum

    Muß dazu sagen, das es sich bei den 390g Grauen um eher kleinere zierlichere Exemplare handelt im Vergleich zu den anderen.
     
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > Muß dazu sagen, das es sich bei den 390g Grauen um eher kleinere zierlichere Exemplare handelt im Vergleich zu den anderen.

    Wobei ich mich langsam frage, ob die Grauen in Gefangenschaft verfettet oder auf Größe gezüchtet sind. Denn der Herr Lantermann (und dem kann man IMHO eigentlich vertrauen) behauptet in seinem Graupapageien-Buch, dass die Nominat(Kongo)-Grauen 350-450g wiegen. Kann ja irgendwie nicht stimmen: unser 510g Geier ist auch ein Wildfang - aber vielleicht hat er die Qualen des Transports nur überlebt, weil er so kräftig gebaut ist :-/



    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rappy

    Rappy Guest

    Wiegt Ihr die Geier alle mit normalen Küchen- oder Personenwaagen oder habt ihr spezielle Waagen dafür??
    Also digitale 100% genaue Personenwaage mit Geier auf der Schulter ist mir zu ungenau und meine Backzutaten-Küchenwaage wackelt mir auch zu sehr! Da könnte ich nur zwischen 420 und 480 Gramm schätzen :D :D
     
  22. fisch

    fisch Guest

    Hallo Rappy,

    ich habe mit für meine Geier eine Digitalwaage bei Ebay besorgt und bin hoch zufrieden:D
    Eine Digiwaage mit 1g - Teilung sollte es schon sein:0-
     

    Anhänge:

    • aaa.jpg
      Dateigröße:
      21,7 KB
      Aufrufe:
      70
Thema:

Belagerungszustand..