Beleidigter Mohrenkopf

Diskutiere Beleidigter Mohrenkopf im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Seit einem Jahr leben bei uns zwei Mopas Charlie und Tchibi beide eineinhalb Jahre alt super zahm und lieb. Nun ist folgendes passiert: Beim...

  1. Häbe

    Häbe Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Seit einem Jahr leben bei uns zwei Mopas Charlie und Tchibi beide eineinhalb Jahre alt super zahm und lieb. Nun ist folgendes passiert: Beim Reinigen ihrer Behausung (ein Montana Eckkäfig) muss ich mit dem Oberkörper durch die Türe um innen alles feucht abzuwischen, die Vögel bekommen vorher Freiflug fliegen mich dann aber an und hängen dann irgendwo an mir, im Rücken, an der Seite, auf dem Kopf u.s.w. dann ist es passiert: eine unvorsichtige Bewegung von mir und mein Mopa- Mädchen Tchibi wurde zwischen dem Käfigtürrahmen und mir eingeklemmt.
    Sie schrie kurz auf und flog weg auf ihren Spielplatz am Fenster, ich hatte furchtbare Angst dass ich sie verletzt habe und wollte zu holen um nachzuschauen. aber sie wollte nicht mehr auf meinen Finger (ich wollte sie in die Hand nehmen und vorsichtig abtasten ob ihr etwas weh tat) nach einigen Versuchen gab ich auf und lies sie in Ruhe. Das war am frühen Nachmittag. In der folgenden Zeit verhielt sie sich völlig normal war lebhaft und gesprächig wie immer flog ihre Runden und schien keine Schmerzen zu haben.
    Am Abend als es Zeit wurde in den Käfig zu gehen wollte sie immer noch nicht auf den Finger kommen und sie flog mich auch kein einziges mal an, kurz sie war schwer beleidigt.
    Also brachte ich den Charlie in den Käfig und machte die Tür zu. Nach einiger Zeit flog sie auf den Käfig und wollte offensichtlich auch hinein, ich hielt ihr den Finger hin sie stieg ohne zögern drauf und ich konnte sie in den Käfig setzen.
    Eine Minute später wollte ich beiden eine Rosine geben zur Belohnung und wollte dazu die Türe öffnen aber meine liebe Tchibi fing ein großes Theater an und flog wie wild durch das Käfig also lies ich es bleiben und gab Charlie die Rosine durch die Gitterstäbe, sie kam nicht ans Gitter.
    Am andern morgen das selbe Spiel: Tchibi benahm sich so als hätte sie mich noch nie gesehen, kein begrüßen kein gar nichts. Nach dem Freiflug lies sie sich von meiner Frau in den Käfig bringen, ist noch nie dagewesen.
    So ging das drei Tage lang, am vierten Tag, ich konnte es kaum fassen war die Tchibi ohne Übergang wieder normal, sie kam auf den Finger, auf die Schulter, ich konnte sie sogar wieder in die Hand nehmen und am Bauch und unter den Flügeln graulen was sie vor dem Unfall so gerne hatte
    Und Heute, über einer Woche nach dem Unfall flog sie mir beim Käfigputzen wieder auf den Rücken und turnte darauf herum und so ist alles wieder gut.
    Gruß
    Häbe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo häbe,
    deine tschipi ist eine richtige kleine persönlichkeit. ich finde es total beeindruckend, wie sie ihr misstrauen zum ausdruck brachte. sie hat dich erstmal die drei tage beobachtet, ob das nochmal vorkommt. :D

    ich habe auch zwei mohren.
     

    Anhänge:

  4. #3 Geierhirte, 1. August 2005
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo.

    Ich hatte, besser gesagt habe auch einen MoPa, der allerdings bei meinen Schwiegereltern lebt, weil meine Tochter eine Allergie hat.
    Als er noch bei mir lebte war es genauso:
    Er ist behindert (Kreuzschnabel, verkrüppelte Kralle, gestutzt,aber nicht von mir!!!) und deshalb nicht sehr gut im fliegen. Er hat es aber immer wieder probiert und ist des öfteren auch mal abgestürzt. Da er auch handzahm ist, habe ich ihn dann immer mit der Hand aufgehoben, weil er sich mit seiner Kralle nicht wirklich auf dem Finger halten kann.
    Anfangs war er immer tierisch beleidigt und hat mich meist über eine Woche nicht beachtet. Zu anderen ist er sofort hingekommen, aber wehe, ich kam ihm zu Nahe. Es ist ganz normal, das MoPa´s einen auf beleidigt spielen, aber wenn sie sich ausgemuckelt haben, ist wieder alles in Ordnung. Zum Glück.

    So sind sie halt, die kleinen Kobolde und ich vermisse meinen doch schon sehr.
    Und für alle, die jetzt fragen: Wann kommt ein Partner???
    Es ist so, dass Schröder, so heißt er, niemanden anderes neben sich duldet, habe das jetzt schon viermal durch. er ist ja auch schon älter (16 Jahre) und da er nicht wirklich "mobil" ist, möchte ich es auch dabei belassen. Kommt sicherlich auch dadurch, dass er ne HZ ist und über 10 Jahre vor mir allein gehalten wurde. Er lebt auch nicht hinter Gittern, sondern hat eine wunderschöne Anlge zum Klettern und spielen bei meinen Schwiegereltern im (riesigen) Wohnzimmer. Und ich denke, es geht ihm sehr gut.

    Also lass Dich nicht entmutigen, wenn die Geier mal wieder mit dir schmollen. Sie kommen ganz von alleine wieder an, sie können halt nicht anders.
     
  5. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Ich habe zwar keine MoPas (leider; _noch_ nicht ;-) kenne das aber von Graupapageien. Der eine ist, wenn er mal zum TA muss und dort 'gequält' wird, 2 Wochen lang beleidigt und spricht keinen Ton mehr mit seinen Menschen. Bis er einem dann irgendwann gnädigst verzeiht. Der andere hat sowas nach 5 Minuten vergessen.

    Papageien sind halt auch nur Menschen. Und manche sind nachtragender als andere ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Beleidigter Mohrenkopf

Die Seite wird geladen...

Beleidigter Mohrenkopf - Ähnliche Themen

  1. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  2. Mohrenkopf vergesellschaften

    Mohrenkopf vergesellschaften: Hallo zusammen, ich bin zum ersten Mal hier und weiss nicht, ob ich alles richtig gemacht habe. Ich lese schon seit einiger Zeit Eure Beiträge und...
  3. Ein sehr spezieller Mopa ;-)

    Ein sehr spezieller Mopa ;-): Hallo zusammen, ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach allem was mit Mohrenkopfpapageien zu tun hat. Der Hintergrund: Wir haben...
  4. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  5. Kapuziner und Mohrenkopf kreuzen

    Kapuziner und Mohrenkopf kreuzen: Wenn ich einen Kapuzinertäuber mit einer Mohrenkopftäubin verpaare, wie wird die erste generation aussehen?