Beleuchtung: HQI Strahler?

Diskutiere Beleuchtung: HQI Strahler? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Zuerst mal die Eckdaten: zukünftiges Vogelzimmer für kleine Amazonengruppe 11 m x 4 m; 3 Fenster Richtung Osten (= etwas...

  1. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Zuerst mal die Eckdaten: zukünftiges Vogelzimmer für kleine Amazonengruppe 11 m x 4 m; 3 Fenster Richtung Osten (= etwas Vormittagssonne); derzeit sind 3 x 58 Watt Arcadia Bird Lamp installiert.

    Mir kommt das etwas zu wenig vor, weshalb ich eventuell in Raummitte noch einige Spots anbringen würde. Außerdem wäre das Licht dadurch nicht derart "künstlich gleichmäßig", wie es bei Leuchtstoffröhren der Fall ist (sprich es würden Schatten- und "Sonnen"-Zonen entstehen). Die Frage: Was nehmen? Welche Strahler, ich denke mal an HQI (?), sind zum gefahrlosen Einsatz bei Papageien geeignet? Ob die Lampen den ganzen Tag brennen sollen oder erst Mittags zugeschaltet werden weiss ich noch nicht, ich denke aber das am Vormittag die Leuchtstoffröhren in Kombinatoin mit Sonnenlichteinfall ausreichen werden. Im Archiv habe ich einige interessante Infos zur Lichtausbeute von HQI gefunden, allerdings auch Hinweise auf eine eventuell zu intensive UV-Bestrahlung. Da ich nun nicht gerade der Fachmann bin, wären konkrete Produktempfehlungen erwünscht. Nochmal: Es geht rein um die Lichtausbeute, ein Solarium mit intensivster UV-Strahlung ist eher nicht erwünscht.

    Gespannt auf Infos,
    Doris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo nochmal!

    So, jetzt wird`s mal ein wenig konkreter.... Was ist von diesen beiden Produkten zu halten? Die Links:

    http://www.lichtshop24.com/store/detail.php3?sid=AsdwGCJjiAHJHXNW1607&id=pow150td
    http://www.lichtshop24.com/store/detail.php3?sid=AsdwGCJjiAHJHXNW1607&id=420 283 150

    HQI 150 Watt, Lichtfarbe NDL, mit UV-Filter, die Aufbauleuchte mit Vorschaltgerät. Bin ich damit "komplett"? Oder braucht es bei Vögeln ein anderes Vorschaltgerät bzw. ist sonst noch irgendetwas zu beachten? Die Installation würde mich (ganz im Groben) mal interessieren. Wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit ein Fachmann machen müssen (obwohl mich Internet-Angebote schon reizen würden, im Laden ist das alles nochmal so teuer).

    Denkt ihr müsste die Beleuchtung in folgender Anordnung funktionieren: Leuchtstoffröhre 58 W - HQI 150 W NDL - Leuchtstoffröhre 58 W - HQI 150 W NDL - Leuchtstoffröhre 58 W? Die HQI jeweils auf Kletterbäume, etc. ausgerichtet. Damit sollten bei der Raumlänge einige "Sonnen-" / "Schatten"-Zonen entstehen. Ob die HQI nur stundenweise ("Mittagszeit") zugeschaltet werden (manuell vs. Zeitschaltuhr) oder generell mitlaufen sollen bin ich mir noch nicht sicher, kommt auch auf die technischen Möglichkeiten bzw. deren Umsetzungskosten an. Also: Zu viel / zu wenig Licht oder ist sonst irgendein Fehler? Wie "flächig" ist der Lichtschein von HQI-Lampen eigentlich? Wie kann man berechnen, wieviel Lumen man mit dieser Beleuchtung ungefähr erreicht hätte? Und: Wie sieht es eigentlich mit der Wärmeentwicklung von HQI aus (ein wenig kann nicht schaden, hat die Sonne schließlich auch, bruzzeln möchte ich die Vögel aber natürlich nicht ;))?

    PS: Meine Kentnisse zu HQI beschränken sich leider auf das, was ich in der Forensuche (vor allem von Ingo) zum Thema gefunden habe und was das Internet an leicht verständlichen Seiten sonst so hergibt. Wenn meine Wahl falsch ist also bitte sofort ein Hinweis an mich, egal was (Wattanzahl, Lichtfarbe, etc.) es betrifft.

    Mfg,
    Doris (weiter löchernd...)
     
  4. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,


    meine Erfahrung mit HQI-Lampen beschränkt sich auf deren Einsatz im Aquarien-Bereich. Dort würde ich sie uneingeschränkt jederzeit empfehlen. Bei Vögeln wäre ich da sehr vorsichtig. HQI Lampen werden sehr heiß. Die Tiere dürften auf keinen Fall mit den lampen in Berührung kommen. Zudem sind HQI Lampen sehr teuer. Denke mal mit Neonröhren (die aber auch dem direkten Zugriff der Tiere entzogen sein sollten) kommst du wesentlich preiswerter aber vor allem für die Vögel sicherer weg


    Gruß
    Lamaja
     
  5. #4 Doris, 8. Juni 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juni 2003
    Doris

    Doris Guest

    Hallo Lamaja!

    Könntest du mir das mit der Hitze etwas konkretisieren? Das die Lampen sich aufheizen ist mir bekannt (deshalb und weil die Technik sowieso nie vogelsicher ist habe ich auch bei den Leuchtstoffröhren Gitterkörbe angebracht). Das interessante für mich ist also: Wie schaut`s mit dem Lichtstrahl aus? Die Vögel könnten allerdings jederzeit frei wählen, wo sie hinwollen. Zwei HQI-Spots auf 11 m Raumlänge in der Zeit zugeschaltet, zu welcher der Raum durch seine Lage bedingt nicht mehr sonderlich viel von der Sonne sieht, sollten da keine Schwierigkeit sein, oder? Bei der Wattanzahl ("live" erlebt habe ich die Dinger noch nicht) bin ich mir aber auch noch sehr unsicher, gefühlsmäßig bei der Raumgröße tendiere ich zu 150 W, aber wissen tue ich`s nicht.

    Das mit den HQI-Lampen ist jedenfalls im Grunde genommen so gemeint: Die Leuchtstoffröhren schaffen die "Grundbeleuchtung", also die flächige und relativ gleichmäßige Ausleuchtung des Raumes. Die HQI-Spots bringen hellere "Sonnenzonen" hinein (und entsprechen bei NDL soweit ich weiss dem Tageslicht). Laut dem, was ich im Foren-Archiv gefunden habe, wäre eine vergleichbare Lumenanzahl mit Leuchtstoffröhren nur sehr schwer zu erzielen. So ein 150 W HQI hat demnach 11 000 Lumen, eine 36 W Leuchtstoffröhre um die 3000. Natürliches Tageslicht an einem trüben Tag = immer noch 20 000 Lumen. Das ist zumindest das, was ich an Infos gefunden habe. Den Raum mit Leuchtstoffröhren vollzukleistern wäre sicher auch eine Möglichkeit (wahrscheinlich aber wesentlich aufwendiger, wegen der Anzahl), aber Spots und hellere / dünklere bzw. wärmere / kühlere Zonen im Raum würden denke ich etwas mehr den Eindruck von "natürlichem" Sonnenlichteinfall erwecken. Aber wie gesagt, möchte hier keine Weisheiten verkunden wenn`s vielleicht gar nicht stimmt. Deshalb die vielen Fragezeichen hier. :)

    PS: Der Thread, wo HQI Lampen zur Sprache kamen: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=16037

    Mfg,
    Doris
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    ich kann nur uneingeschränkt zur Verwendung von HQI raten.
    Die Lichtausbeute ist unübetroffen und die Vögel reagieren oft sofort mit gesteigerter Aktivität.
    Die Hitzeentwicklung ist geringer als die anderer Lampen von gleicher Wattstärke, da eben mehr Energie in Licht umgesetzt wird. Trotzdem werden die Dinger immer noch recht heiß und ich verwende sie zb auch zur Terrarienbeheizung. Die Birds sollten also nicht direkt drankommen können-aber das gilt ja für alle Lampen und Elektrogeräte gleichermaßen.
    Wichtig ist die richtige Lichtfarbe. WDL ist ebensowenig geeignet wie 10 000K.
    NDL oder D ist die beste Wahl.
    Heute haben (leider) alle Brenner UV Stop und emittieren wenig (1-2%) UV. Das restliche UV wird dann noch durch das Schutzglas abgeblockt (für Terrarien entferne ich das darum...aber Warnung, Explosionsgefahr für den Brenner).
    Noch heller und viel weniger warm sind die neuen CDM-R Lampen-aber die sind auch noch teurer (nicht mit den "alten" CDM verwechseln).
    Bei ebay ersteigert man mit etwas Geduld übrigens sehr günstige HQI Lampen. Ich habe schon nagelneue Leuchten für 20 Euro dort erworben und sogar eine voll funktionsfähige für 6 Euro.
    Wer will da noch den Ladenpreis zahlen?
    Man muß halt u.U einige Wochen lang aufpasen und in letzter Sekunde bieten. Wenn man 50-80Euro ausgeben will, bekommt man aber auch bei ebay fast sofort etwas.
    Die Leuchtmittel lassen nach ca einem Jahr deutlich an Lichtleistung nach. Darum also immer auch neue Leuchtmittel erwerben, da man das Alter der bei den ebay Angebotenen enthaltenen Brenner nicht kennt . Neue Brenner gehen bei ebay übrigens für zwischen 5 und 10 Euro über den Tisch.
    Was Deinen Raum angeht, müßtest Du eigentlich mal so eine Lampe live erleben, um zu entscheiden, was du brauchst. Bereits bei 70 W NDL ist der subjektive Helligkeitseindruck enorm.
    An Deiner Stelle würde ich versuchen, bei ebay günstig je eine 70 und eine 150 W zu erstehen und nach Ausprobieren entweder es dabei belassen, oder eine Lampe der gewünschten Wattstärke nachzukaufen.
    Um einen Anhaltspunkt zu geben: Ein Regenwaldterrarium (dort muß es also nicht extrem hell sein) von 2,7 Kubikmetern beleuchte ich mit einer 150 W HQI NDL und 4 x 23 W Energiesparlampen gerade ausreichend.

    Ich hoffe, das hilft weiter.
     
  7. Doris

    Doris Guest

    Hallo Ingo!

    Danke für die Antwort! Der Tipp mit Ebay ist wirklich toll... Auf Anhieb gleich 7 für Österreich verfügbare Auktionen (HQI 70 Watt mit Vorschaltgerät + NDL Brenner) bei einem Preis von rund 60 EUR pro Stück. 8o 8o Meine Frage zur Montage erübrigt sich damit auch, die Fotos (und das Stichwort "steckerfertig") waren aufschlussreich genug. :s Ich glaube, ich werde es wirklich mit 1 x 70 Watt und 1 x 150 Watt (oder alternativ 3 x 70 Watt zwecks besserer Verteilung) versuchen. Was nicht ins Amazonenzimmer kommt kriegen die Gelbbrustaras.

    Eine Frage aber noch: Gibt`s bei den Strahlern große Qualitätsunterschiede von Firma zu Firma? Die meisten angebotenen Strahler sind vom Hersteller Hoffmeister. Das Netz schweigt sich zu denen leider aus.

    PS: Sehr interessant zum Stöbern - http://www.dghtserver.de/foren/. Gibt wirklich sehr viel Lesestoff zu HQI her! Nur falls jemand wie ich sich bei Google verrückt nach "HQI + Papageien" sucht. Da lohnt sich durchaus ein Blick zu den "Nicht-Gefiederten". ;)

    Mfg,
    Doris
     
  8. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Tja, dann willkommen bei uns Herpern der DGHT ;)

    Und was Qualitätsunterschiede angeht kann ich nicht allzuviel dazu sagen. Ich habe verschiedene Typen und bin bisher mit allen zufrieden.
    Der Reflektortyp kann ein Auswahlkriterium sein. Aber hier zählt doch auch wieder sehr das persönliche Empfinden.
    zB kann ich Hellmuts Ablehnung bestimmter Reflektoren nicht nachvollziehen
    http://www.schroete.de/technik/hqi.shtml
    (Ansonsten führt er aber schön in das Thema ein)
     
  9. #8 Alfred Klein, 13. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Die haben nur einen großen Nachteil.

    Das sind Gasentladungslampen, funktionieren mittels Lichtbogen und flackern daher wie Leuchtstoffröhren schön gleichmäßig mit 50 Hertz.
    Wäre das anders hätte ich schon welche. Das Spektrum ist wirklich gut, besser gehts nicht.
    Aber Discoblitzer für die Geier mag ich nicht.
     
  10. Doris

    Doris Guest

    Hallo Alfred!

    Bist du dir sicher? HQI gibt`s auch mit Vorschaltgerät (habe mir schon welche bestellt). Oder ist Vorschaltgerät nicht gleich Vorschaltgerät?

    :?

    Mfg,
    Doris
     
  11. #10 Alfred Klein, 13. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Die Vorschaltgeräte sind zweiteilig.

    Erstens wird eine Zündspannung gebraucht damit der Lichtbogen entsteht.
    Danach regelt ein einfacher, primitiver Trafo die Spannung.
    Da ist nix mit Elektronik, kein EVG und solche Hightec. Einfache fünfzig Hertz und das wars.
    Habe das Web wegen dieser Lampen lange abgesucht und mir alles genauestens durchgelesen.
    Wenn die mit Hochfrequenz betrieben würden wäre ich der erste der dafür Reklame laufen würde. In Sachen Lichtspektrum kann
    man dagegen die ganzen teuren Spezial- Leuchtstofflampen wegwerfen.

    Gag am Rande: in einem "theoretischen Forum" wird sehr genau beschrieben wie man mit den Lampen Hanf im geschlossenen Raum anbauen kann. :D
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hm.....das ist ein Argument . Über diese Frage habe ich mir überhaupt noch keine Gedanken gemacht-in der Terraristik spielt das auch keine echte Rolle.
    Fraglich bleibt nur, welche Intensitätsunterschiede beim Flimmern auftreten. Flimmern ist nämlich nicht gleich flimmern. Ob es im 50 Hertz Rhythmus um 100/0% oder 100/10% oder 100/50% oder 100/80% geht ist sicher nicht egal. Da müßte man wissen, mit welcher Kinetik die Entladung erlischt/aufgebaut wird.
    Aus der Praxis kann ich jedenfalls sagen, daß meine Grauen sich ebenso gerne unter einer HQI sonnen, wie in einem Sonnenfleck.
    Hmmmmmmmm
     
  13. #12 Alfred Klein, 16. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Na, dann wirds aber Zeit. :D
    Ich habe Dir die Argumente dagegen gebracht, habe wirklich einen ganzen Tag nur mit Infos zu diesen Lampen verbracht.
    Nun bist Du am Zug. ;)
     
  14. Doris

    Doris Guest

    Hallo zusammen,

    jetzt nochmal für die gaaanz Dummen. Kann man da im Nachhinein noch etwas herumbasteln (EVG nachrüsten?) oder schließt HQI an sich eine höhere Frequenz schon aus? Bin da wirklich nicht sehr gebildet, wenn die Frage also Blödsinn ist, bitte nicht hauen. :) Das sowas ein Elektriker machen müsste ist mir aber auf jeden Fall klar.

    Oder als Alternative: Was hat zumindest eine ähnlich hohe Lichtausbeute bei möglichst tageslichtähnlicher Farbtemperatur und flackert nicht? Gibt`s da außer Leuchtstoffröhren (von denen ich noch ein gutes Stück montieren müsste, um das Zimmer gut auszuleuchten... bringt schon ziemliche Platzprobleme) noch etwas?

    PS: Ich bin wirklich bald so weit und schaffe mir einen 0815 Luxmeter an. Würde mich stark interessieren, wie gut / schlecht meine Vogelzimmer mit der jetzigen Beleuchtung "bedient" sind. Kennt hier vielleicht jemand das MS-1300 Teil von Conrad?

    Mfg,
    Doris
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Tut mir leid, habe keine erhellende Antwort gefunden. Auch nicht zur Abkling/Aufbauzeit des Lichtbogens
    M.E. nach müßte ein elektronisches Vorschaltgerät aber ebenso machbar sein, wie bei Leuchtstofflampen.
    Nahc dem Starten muß die Trafospanung halt konstant gehalten werden-das dürfte ein Bastler doch auch mit Gleichstrom hinkriegen...
     
  16. #15 Alfred Klein, 20. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das mit dem Gleichstrom muß nicht unbedingt funzen.

    Da somit die Elektronen nur an einer Elektrode emittiert werden kann es sein daß diese sehr viel schneller durchbrennt.
    Ist rein theoretisch, jedenfalls kenne ich diesen Effekt bei Niedervolt - Halogen.
    So sind Autolampen mit Gleichstrom anders konzipiert, der Emitter ist erheblich dicker konstruiert. Bei Wechselstrom -Halogen, z.B. in der Wohnung, sind beide Elektroden/Anschlüsse gleich dick. Logisch da der Hersteller nicht wissen kann wie herum angeschlossen wird.
    Müßte man alles selber ausrechnen, für HQI die Stromaufnahme, eventuell einen Schwingkreis, mittels Dioden gleichrichten?
    Ginge möglicherweise, die Frage ist nur ob die Hersteller mit den Daten rüberkommen. Optimal wäre eine HF- Anlage mit Drossel über besagten Schwingkreis.
     
  17. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Um nochmal auf die HQI-Lampen zurückzukommen... Mit wieviel Hz müssten die Lampen betrieben werden, um sie bei Vögeln einsetzen zu können? Wenn ich eventuell nächste Woche mal einen Elektriker zur Sache befrage sollte ich natürlich wissen, was ich genau will.

    Im Internet habe ich auf der Suche nach HQI und Hochfrequenz dann noch diesen Thread in de.rec.tiere.aquaristik (deutsche Aquaristik-Newsgroup) gefunden. Dort ist u. a. von hochfrequentigen EVG`s für HQI die Rede. Es soll demnach auch EVG`s für HQI mit > 10kHz geben (Marken wurden leider nicht genannt). Kann von euch jemand etwas damit anfangen? Kling für mich jedenfalls interessant, wenn`s die denn wirklich gibt. Vom Licht der HQI bin ich nämlich nach wie vor (habe die Strahler mittlerweile hier liegen) sehr, sehr begeistert.

    Mfg,
    Doris
     
  18. Doris

    Doris Guest

    Nochmal Hallo zusammen!

    Meine Suche im WWW nach "HQI" und "Hochfrequenz" hat nun noch diese Seite ergeben: http://www.polytec.de/polytec-de/produkte/bv/pdf/metalldampflampe.pdf

    Scheint also tatsächlich Vorschaltgeräte für HQI mit geeigneter Frequenz (in diesem Fall 220 000 Hz) zu geben!? Bitte klärt mich auf, ob das das richtige wäre, am Freitag geht`s dann mal ab zum Elektriker... Am Telefon hörte sich das ganze sehr vielversprechend an. Der Elektriker meinte, das 50 Hz Vorschaltgerät durch eines mit Hochfrequenz zu ersetzen wäre kein Problem. Wenn noch jemand Infos hat würde es mich also sehr freuen, nicht das ich an den Lampen umsonst herumbasteln lasse. (Oder wie heisst`s so schön: Vieles ist umsonst, aber nichts gratis. ;))

    Mfg,
    Doris
     
  19. #18 Alfred Klein, 8. Juli 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Wenns wirklich EVG´s mit mehr als 10 Khz geben sollte sag mir wo.

    Dann bestelle ich auch gleich einige mit.
    Die HQI sind nämlich wirklich Klasse in Sachen Helligkeit und Farbwerte.
    Da kommt keine Leuchtstoffröhre auch nur annähernd mit.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Doris

    Doris Guest

    Hallo Alfred!

    Die Anfrage war bei einem Elektiker (normales Ladengeschäft), welche Bezugsquelle der für hochfrequentige EVG`s hat weiss ich leider nicht. Ich werde ihm aber auf jeden Fall nach dem Hersteller befragen, vielleicht bekommt man dann mehr darüber heraus.

    PS: Habe heute übrigens mal die HQI Spots im (noch leerem) Vogelzimmer testweise angebracht. "Es wurde Licht..." ist eine Untertreibung. :D Ich mache echt einen Freudensprung, wenn das klappt.

    Mfg,
    Doris
     
  22. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
Thema: Beleuchtung: HQI Strahler?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel hqi licht

    ,
  2. hqi frequenz

Die Seite wird geladen...

Beleuchtung: HQI Strahler? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung - meine Einkaufsliste

    Beleuchtung - meine Einkaufsliste: nachdem ich nun als Laie so vieles erfragt habe, hier nun meine Ergebnisse: Es geht hier rein um eine Aufstellung von mir und deshalb verzichte...
  2. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Beleuchtung sinnvoll verbessern

    Beleuchtung sinnvoll verbessern: Ich würde gerne meine Beleuchtung sinnvoll verbessern und dabei möglichst viel von meiner Vorhandenen Beleuchtung weiter benutzen. Ich habe eine...
  5. Beleuchtung für Prachtfinken online kaufen

    Beleuchtung für Prachtfinken online kaufen: Hallo Ihr Lieben, leider komme ich aktuell einfach nicht weiter. Ich suche UV-Lampen und LSR für meine Prachtfinken, kann aber online irgendwie...