Beleuchtung Vogelzimmer für die Decke

Diskutiere Beleuchtung Vogelzimmer für die Decke im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe jetzt gerade ein wenig gestöbert zum Thema Beleuchtung aber irgendwie nicht das passende für mich gefunden. Daher nochmal das ganze...

Schlagworte:
  1. #1 Bille Augsburg, 29. Oktober 2014
    Bille Augsburg

    Bille Augsburg Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215
    Hallo,

    habe jetzt gerade ein wenig gestöbert zum Thema Beleuchtung aber irgendwie nicht das passende für mich gefunden. Daher nochmal das ganze Thema:

    Unsere beiden Amazonen bekommen ein neues Vogelzimmer. Dieses ist relativ quadratisch und hat 16 qm. Sie können sich in diesem Zimmer frei bewegen, Möglichkeit auf den Balkon zu kommen besteht für beide.

    Wir möchten eine Leuchtstoffröhre an der Decke anbringen.

    1. grundsätzlich- WELCHE Röhrenfassung empfehlt ihr? Denn eine normale handelsübliche geht ja nicht.
    2. wie hoch sollte die Leistung sein?
    3. welche Lampen empfehlt ihr (wahrscheinlich Aqaurium oder Terrarium Röhrn)

    Danke schon mal für eure Anregungen.

    Sybille
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.209
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wie hoch dei Leistung sein soll richtet sich nach der Ausstattung des Zimmers mit Fenstern. Dass sie den Balkon mitnutzen können ist schonmal optimal und reduziert im Somemr die Bedeutung der Beleuchtung erheblich. Je nach Fenstergröße könnt Ihr von April bis Ende September sogar komplett darauf verzichten. Im Winter würde ich - um doch mal einen pauschalen Rat zu geben- so ein Zimmer mit mindestens sechs T5 HO 54 W Tageslicht Röhren beleuchten, die etwas assymetrisch im Raum verteilt werden. Eine preisgünstige Lösung ist dafür zB diese hier, die ich dann direkt an dei Decke dübeln würde: Dual Pro 2x54W T5 Auflegeleuchte 120-140cm inkl. Röhren: Amazon.de: Haustier. Die eingebauten Röhren aber wegwerfen und durch gute Tageslichtröhren ersetzen. Ich empfehle NARVA Bio vital.
    Auf einen Sonnenplatz für die Vögel würde ich im Winter auf keinen Fall verzichten. Dafür eignen sich eigentlich nur Halogen Metalldampflampen und man sollte welche mit UVB Anteil und mindestesn 70 W wählen. Es gibt inzwischen einige geeignete Brands (Bright sun, Lightstorm, Megaray...). Natürlich muss man die für Vögel über ein EVG betreibenund darf werder ein KVG noch ein VVG in erwägung ziehen.
     
  4. #3 Bille Augsburg, 30. Oktober 2014
    Bille Augsburg

    Bille Augsburg Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215
    Hallo Jörg

    Danke für deine Antwort.

    Ja, sie ziehen in unser Schlafzimmer, das liegt an der Sonnenseite und ist wesentlich heller (Sonne von ca. 10 - 17 Uhr im Sommer) als das andere. Kannst du mir sagen was KVG und VVG bedeutet?

    Danke
     
  5. #4 Bille Augsburg, 30. Oktober 2014
    Bille Augsburg

    Bille Augsburg Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96215
    Und was ist der Unterschied zwischen T5 und T8 Röhren?

    Ich würde ggf. den Arcadia Reflektor vorziehen (optisch gefällt es mir besser) dazu muss ich ja noch so ein Vorschaltgerät kaufen. Ist es nun egal ob es Geräte fürs Terrarium/Aquarium sind oder müssen es Dinge für Vögel sein (dass die fürs Aquarium wasserfest sind mal ausgenommen)

    Ich weiß sind für dich wahrscheinlich Fragen die du aus dem "effeff" beantworten kannst..............
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.209
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Groß-Gerau
    Welchen Reflektor meinst Du?
    Die verlinkten Leuchten waren nur ein Vorschlag, der gut unzugänglich gemachte Elektrik mit brauchbarem Abstrahlverhalten bei extrem günstigem Preis verbindet. Der eingebaute Reflektor ist die Schwäche dieser Lampe aber auch er ist noch im Bereich brauchbar. Es gibt besseres, aber meist zu deutlich höherem Preis.
    Bei Reflektoren gilt folgende szu beachten: Die einfachen Aufsteckreflektoren sind wenig sinnvoll. Sie verhindern vor allem Lichtabstrahlung nach oben, leiten aber nur wenig Licht nach unten um, sondern reflektieren viel einfach auf die Lampe zurück. Doppel ellipsoid Aufsteck Reflektoren lösen das Problem nicht optimal aber sehr elegant unf platzsparend. Parabolische Reflektoren haben den höchsten Wirkungsgrad, sind aber sehr groß.
    Wenn alle Wände weiss sind, die lLmpe nicht in Fensternähe hängt und die Röhre rundum frei liegt, kann man auch ganz auf Reflektioren verzichten. Dann streut das Licht halt mehr und ist weniger gerichtet, aber es gibt trotzdem wenig Verluste und die Grundhelligkeit ist OK.
    Wie unterscheden sich nun die Leuchtmittel voneinander?
    Nun:
    T5 sind dünner (16mm) als T8 (26mm) und somit gibt es in einem Reflektor geringere Abschattungsverluste.
    T5 HE haben eine sehr hohe Lichtausbeute aber keine hohe Leuchtdichte. Bei T5 HO ist es umgekehrt. Sie bieten salopp gesagt pro cm Röhrenlänge ein drittel mehr Licht als T5 HE und auch deutlich mehr als T8.
    T8 sind, wenn konventionell betrieben, die am wenigsten effizienten der drei. Mit EVG betrieben unterscheiden sie sich bezüglich Lichtcharakteristik aber kaum noch von T5 HO.
    Ein wesentlicher Unterschied zwischen T5 und T8 ist auch die optuimale Betreibstemperatur. Um 25 Grad bei T8 über 30 Grad bei T5. Oberhalb dieser Temperatur sinken Lebensdauer und Lichtausbeute sehr rasch - und solche Temperaturen werden in Leuchten doch recht rasch ereicht. Ein Punkt, der für T5 spricht.
    Hilft das etwas weiter?

    Viele Grüße

    Ingo (nicht Jörg)

    P.S.: KVG bedeutet konventionelles Vorschaltgerät. Das steuert die Lampe mit dem Steckdosenstrom direkt an und dementsprechend flimmert sie mit 100Hz, was die Vögel als starkes flackern wahrnehmen. Auch haben KVGs einen hohen Stromverbrauch zusätzlich zum Verbrauch der Lampe.
    VVGs sind verlustarme Vorschaltgeräte. Sie entsprechen im Prinzip den KVGs, verrbauchen aber weniger zusätzlichen Strom.
    EVGs sind elektronische Vorschaltgeräte, die kaum noch Eigenstrom verbrauchen und die Lampe in einem höheren Frequenzbereich ansteuern, so dass sie auch für Vogelaugen nicht flackert.
     
Thema: Beleuchtung Vogelzimmer für die Decke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beleuchtung im papageienzimmer

    ,
  2. lampe vogelzimer

    ,
  3. led beleuchtung vogelzimmer

Die Seite wird geladen...

Beleuchtung Vogelzimmer für die Decke - Ähnliche Themen

  1. Muss Vogelzimmer mit Vermieter abgesprochen werden?

    Muss Vogelzimmer mit Vermieter abgesprochen werden?: Hallo zusammen eine Frage: Ich habe vor meine Abstellkammer [1,5m × 3m Höhe 2m] Zu einem Vogelzimmer/Innenvolli Umzubauen (Tür gegen Gittertüre...
  2. Beleuchtung

    Beleuchtung: Hallo Foris, Es geht um die allgemeine Raumbeleuchtung. Also nicht um UV Lampen die sind schon vorhanden. Meine Ziegensittiche sind im Wohnzimmer...
  3. Beleuchtung - meine Einkaufsliste

    Beleuchtung - meine Einkaufsliste: nachdem ich nun als Laie so vieles erfragt habe, hier nun meine Ergebnisse: Es geht hier rein um eine Aufstellung von mir und deshalb verzichte...
  4. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  5. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...