Bemerkt Graupapa meine Schwangerschaft? Rupfer!

Diskutiere Bemerkt Graupapa meine Schwangerschaft? Rupfer! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen! Lange, lange war ich nicht hier, da bei uns leider viel trauriges passiert ist! Mir stand lange Zeit nicht der Sinn danach...

  1. #1 Bartholomew, 5. November 2007
    Bartholomew

    Bartholomew Guest

    Hallo Zusammen!

    Lange, lange war ich nicht hier, da bei uns leider viel trauriges passiert ist!
    Mir stand lange Zeit nicht der Sinn danach mich mit dem PC zu befassen!
    Aber das ist jetzt egal!
    Nun..gerne würde ich mich mit etwas positivem bei Euch zurück melden!
    Aber leider ist es wieder was negatives und ich brauche Eure Hilfe!

    Carlo..unser leider nie ganz zahm gewordener Graupapa rupft sich seit einiger Zeit!
    Wir haben vom Arzt ausschliessen lassen, dass es etwas organisches ist!
    Nach langen Gesprächen mit demselbigen, meinte er, dass es mit meiner Schwangerschaft zusammen hängen könnte! Zwischenzeitlich habe ich leider auch lange Zeit im Krankenhaus gelegen! Mein Mann hat sich aber sehr gut um die beiden gekümmert! Allerdings bin ich die Bezugsperson unserer beiden Grauen!
    Der Arzt meinte, dass auch Papageien genauso wie Hunde und Katzen es fühlen würden und somit dies eine Art Trauerraktion wäre!
    Generell hat sich aber nichts geändert! Die beiden haben noch immer fast den ganzen Tag Freiflug und ich befasse mich auch nicht weniger mit unseren Lieblingen!

    Wie seht Ihr das? Kann das sein? Oh man..ich suche verzweifelt danach, was den Kleinen stört! Möchte doch, dass es ihm wieder gut geht!!

    DANKE -DANKE-DANKE schon einmal, für Eure Antworten!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bartholomew,

    erst mal alles Gute für den heranwachsenden Nachwuchs im Bäuchlein :zwinker:.

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass das Rupfen durch den Krankenhausaufenthalt begünstigt wurde.
    Selbst wenn Dein Mann sich wirklich gut um sie gekümmert hat, so merken die Grauen doch, das Du fehlst/gefehlt hast und oft ist in solchen Situationen auch der Tagesablauf etwas anders, was die Geier natürlich auch merken ;).
    Manche Grauen reagieren da echt recht sensibel und neigen dann auch zum Rupfen.

    Ich würde sicherheitshalber aber auch mal folgende Punkte abklopfen, die ebenfalls ursächlich für das Rupfen sein können:

    • Luftfeuchtigkeit evtl. zu niedrig ? Ca. 60 % sind ideal.
    • wird täglich auch viel Obst und Gemüse angeboten und gefressen ?
    • ist ein Kalk-Mineralstein vorhanden ?
    • ist eine Bademöglichkeit vorhanden? Alternativ wirkt sich auch tägliches Abspritzen mit einer Blumenspritze positiv auf die Gefiederqualität aus.
    • ist eine Beleuchtung mit UV-Anteil vorhanden (wichtig zur Synthese von Vitamin D3) ?
    • ist die Voliere wirklich groß genug ? 1 x 2m Grundfläche sollten es möglichst mind. sein.
    • haben die Vögel genug Beschäftigungsmaterial (z.B. frische Äste zum Nagen, verschiedenes Spielzeug usw.). Wird parallel genug Freiflug zum Austoben angeboten?

    In Deinem Profil habe ich gesehen, dass Du einen Kongograuen und einen Timneh hast ;).

    Wie hamonieren die beiden denn zusammen ?

    Sind sie erwiesenermaßen gegengeschlechtlich (DNA-Test/Endoskopie) ?

    Kann es sein, dass Eifersucht mit im Spiel sein könnte (zwischen den beiden Vögeln oder auch gegenüber dem Menschen) ?
     
  4. #3 Bartholomew, 6. November 2007
    Bartholomew

    Bartholomew Guest

    Hallo Manuela!

    Erst mal herzlichen Dank für Deine lieben Wünsche und natürlich auch für Deine Antwort und Hilfestllungen!
    Klar...ich hätte ruhig mal ein paar Infos mehr schreiben können :)

    So..dann hier mal alle Antworten :)


    --> Luftfeuchtigkeit evtl. zu niedrig ? Ca. 60 % sind ideal.
    Luftfeuchtigkeit liegt dort immer so bei 55%!
    wird täglich auch viel Obst und Gemüse angeboten und gefressen ?
    *jipp* Gibts täglich und immer verschiedenes! Mal roh, mal gegart...! Gefressen..und wie :) Da bleibt wenig übrig!
    ist ein Kalk-Mineralstein vorhanden ?
    Ja, es sind mehrere in der Voli! Einer direkt an der Futterbar, zwei andere in Form von "Sitzstangen"!
    ist eine Bademöglichkeit vorhanden? Alternativ wirkt sich auch tägliches Abspritzen mit einer Blumenspritze positiv auf die Gefiederqualität aus.
    Bademöglichkeit.....lehnen die beiden komplett ab! Wir haben es mit verschiednene Schüsseln, Badehäusern usw. versucht! Carlo will gar nicht baden und Coco nimmt ausschliesslich den Trinknapf! Die Wasserspritze ist für beide eher eine Qual! Sie haben große Angst davor und mögen es überhaupt nicht!
    ist eine Beleuchtung mit UV-Anteil vorhanden (wichtig zur Synthese von Vitamin D3) ?
    Ja, die Voliere hat eine eigene Beleuchtung mit Bird-Lamp! (Röhre)
    ist die Voliere wirklich groß genug ? 1 x 2m Grundfläche sollten es möglichst mind. sein.
    Die Voliere hat einen Grundfläche von 1,5qm auf zwei Metern höhe!
    haben die Vögel genug Beschäftigungsmaterial (z.B. frische Äste zum Nagen, verschiedenes Spielzeug usw.).
    Davon haben sie jede Menge! Das Spielzeug wechsel ich auch recht regelmässig, damit es nicht langweilig wird!
    Wird parallel genug Freiflug zum Austoben angeboten?
    Seitdem ich nicht mehr arbeiten kann (ca. 6 Monate) ist die Voli täglich von ca. 10 Uhr bis 20:30 Uhr geöffnet! Vorher ging das leider nur am Wochenende so lange! Anosnten war es dann immer so von 16 Uhr -20:30 Uhr! Natürlich kommt es vor, dass es mal weniger ist ..zum Beispiel wenn ich nun einen Arzttermin habe! Da ich die aber grundsätzlich früh lege sind die beiden dann so von 13-20:30 Uhr draussen!

    Laut DNA ist Carlo (Kongo) ein Männchen und Coco (Timneh) ein Weibchen!
    Ursprünglich war es ja gar nicht geplant die beiden zusammen zu setzen (hatte Carlo sozusagen" gerettet"), aber die beiden haben sich damals wohl ineinander verliebt :) Da wird gekrault und geschnäbelt..natürlich gibts es auch mal einen Streit..aber nie etwas ernsthaftes!
    Insgesamt gesehen ist Carlo aber eindeutig der Dominantere von den beiden!

    Eifersucht....zwischen den beiden...dann müsste eher Coco sich rupfen..sie ist ein sehr zurückhaltendes Tier, das auch am liebsten in oder auf der Voli bleibt, wenn Freiflug angesagt ist! Sie kann aber auch nicht gut fliegen!
    Wenn ich auf der Couch sitze, dann sitzt Carlo immer auch dort :)
    Leider beisst er dann aber auch einfach schon mal in den Nacken (sehr böse und aggressiv :( )

    Hmm....wenn Du noch mehr fragen hast...her damit! Ich beantworte gerne alles...will ja, dass es den beiden gut geht!!!

    Danke noch einmal!!!!
    *knuddel*
     
  5. #4 Tierfreak, 6. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hm, das hört sich auf den ersten Blick eigentlich gut an.

    Vielleicht hat der Krankenhausaufenthalt Carlo ja wirklich aus der Bahn geworfen, wäre durchaus möglich.

    Wie lange ist denn der Krankenhausaufendhalt her ?
    Kann es denn zeitlich passen, oder hat er auch schon vorher gerupft ?

    Ich würde jetzt mal versuchen, den Tagesablauf auch weiterhin wie gewohnt zu gestalten und auch zu schauen, dass sie wie gewohnt viel Beschäftigungs- und Knabbermaterial bekommen.

    Vielleicht legt sich das Rupfen dann wieder mit der Zeit, ich würde es Dir jedenfalls ganz doll wünschen :trost:.

    Nicht unbedingt, vielleicht ist Carlo auch etwas gefrustet, weil sie ihn vielleicht nicht richtig ran läßt ? Wäre das denkbar ?

    Oder kann es sein, dass Carlo sehr auf Dich fixiert ist und Dich mehr als seinen Partner ansieht oder vielleicht zwischen den Stühlen steht, sprich, zwischen Dir und der Henne ?
    Sowas kann mitunter auch Frust produzieren, der sich in Rupfen äußern kann.
     
  6. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich finde auch bei viel Freiflug sollte man einen größeren Käfig haben. 1,5 m2 Grundfläche ist ja nicht gerade viel.
    Absprühen würde ich trotzdem regelmäßig. Auch wenn sie am Anfang Angst haben, da gewöhnen sie sich dran. Meine lieben es total, aber die ersten Paar Mal haben sie es auch noch nicht gemocht. Manche Papageien gehen auch mit in die Dusche (hab ich aber noch nicht gemacht, ich glaub da hätten meine Angst). Ich glaube nicht dass es was mit der Schwangerschaft zu tun hat, eher mit dem Krankenhausaufenthalt.

    LG
    Regina
     
  7. #6 Angie-Allgäu, 11. November 2007
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Hallo;

    mich würde interessieren wie alt die Beiden sind?

    Die Vergesellschaftung von Kongo und Timneh ist ja nicht wirklich optimal.
    Wie sieht denn das Paarverhalten aus und welcher der Beiden rupft sich?

    Versuch mal wenn Du die Beiden ansprühst sie nicht direkt an zu sehen.
    Schau weg und sprüh blind :D
    In freier Wildbahn werden die Vögel von Greifvögeln etc. mit den Augen fixiert, vor sie angegriffen werden. In Kombination mit dem Wasser, das sie dann am fliegen hindert, ist es normal das sie Angst davor haben.
    Evtl kannst Du sie auch mit ins Bad nehmen, wenn Du duschen oder Baden gehst. Die hohe Luftfeuchtigkeit wird ihnen und vor allem dem Rupfer gut tun.

    Biete ihnen ganz viele Dinge zum zerfleddern an. Karton, Lederbänder, Seile etc.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich habe auch einmal einen Grauen zu mir genommen, der sich gerupft hat.
    Bei ihr haben Seile wunder gewirkt. Sie zerfleddert die total, lässt aber dabei das Rupfen sein.
    Auch Papier welches man in das Käfiggitter hängt, beschäftigt sie lange und intensiv.
    Evtl. wären auch Intelligenzspielzeuge etwas, da können meine ewig dran rumspielen.
     
  10. #8 Bartholomew, 13. November 2007
    Bartholomew

    Bartholomew Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Ganz, ganz herzlichen Dank für Eure Hilfe!
    Leider bin ich zwischenzeitlich Bettlägerig geworden und die WLAN-Verbindung bricht hier immer ab :o(

    Also...die beiden sollten ursprünglich ja nicht vergesellschaftet werden! Das hat sich so ergeben, da sie in dem gleichen Raum waren und sich selber sehr angenähert haben!
    (Coco war noch nicht lange bei mir und ein Partner wurde zu dem Zeitpunkt gesucht, sie liess sich laut Vorbesitzer nicht vergesellschaften! Carlo hatte ich aus einer anderen Familie übernommen, die sich mit dem Kauf eines Wildfangs verschätzt hatten! Urspünglich wollte ich ihn an jemanden mit viel Erfahrungen oder die Auffangstation geben!)

    Coco (Timneh) ist das Weibchen und 1999 geboren! Carlo (Kongo), Männchen..Geburtsjahr unbekannt..geschätzt wird auch zwischen 1998 und 2000!

    Coco lässt Carlo heran!!

    Absprühen mit wegschauen funktioniert leider auch nicht :o( Bei Coco habe ich den Eindruck, dass sie so "Bestraft" wurde!
    Aber sie durfte dort auch nicht fliegen, saß immer in der Voli! Ich denke, dass sie deswegen nicht richtig fliegen kann!

    Bad....das werde ich ausprobieren..muss die beiden aber erst mal langsam an den Raum gewöhnen bevor ich dann noch duschen gehe und somit die Bezugsperson dann "verschwindet"!

    Seile, Klopapierrollen (Ja..ganze...das rollen die beiden mit liebe ab und zerfleddern es dann zu Konfetti) und Papier bekommen die beiden sehr viel zum spielen!
    Diese Sisal-Seile sind dafür ja echt spitze!!
    Ansonsten nehme ich aussortierte T-Shirts, schneide sie in Streifen und flechte daraus lange Schnüre! Sind toll bunt, klasse zum balancieren und zum zerfleddern :O)

    Ich habe noch mal genau nachgedacht und versucht zu "rekonstruieren"!

    Vor dem Krankenhausaufenthalt war das Gefieder bei beiden super!!!
    Als ich aus dem KH kam, war es aber auch noch OK..aber dann fing Carlo an sich zu rupfen :o( Das können nur ein paar Tage gewesen sein!

    Dann habe ich Carlo nun sehr beobachtet! Er rupft sich nur, wenn ich nicht da bin ...! Also wenn ich nicht im Raum bin oder Nachts!
    Ansonsten bin ich ja nun fast den ganzen Tag auf der Couch (darf ja nur noch liegen) und die beiden sind im Freiflug!

    Danke noch einmal!!
     
Thema:

Bemerkt Graupapa meine Schwangerschaft? Rupfer!

Die Seite wird geladen...

Bemerkt Graupapa meine Schwangerschaft? Rupfer! - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...