Benno, ein Neustart mit 26 Jahren ...

Diskutiere Benno, ein Neustart mit 26 Jahren ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Wie verhält er sich denn den anderen Grauen gegenüber? Ist er vorsichtig, noch etwas ängstlich oder eher neugierig? Das interessiert mich...

  1. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Benno ist erst mal wieder ausgezogen. Er ist ausgesprochen ängstlich den anderen gegenüber. Das hatte zur Folge, dass er im Innenraum nur "mit dem Rücken zur Wand" saß, die anderen beobachtet hat und nicht gefressen hat. Gewichtsabnahme 15g. Nun ist er nachts in einem der Innenräume zum Fressen und Schlafen, neben ihm Vasco, damit er nicht alleine sitzt .... und vlt. auch irgendwann anbandelt ....
    Tagsüber kann er dann mit in die Außenvoliere. Die anderen greifen ihn nicht an, lassen ihn in Ruhe. Und wenn sich einer nähert, fliegt Benno an eine andere Stelle, wo keiner ihm zu nahe kommt. Da ist aber auch das gleiche Bild wie wir es zwei Tage im Innenraum beobachtet haben: Er sitzt immer so, dass er die anderen "im Auge" hat, sie beobachten kann (mit dem Rücken zur Volierengrenze).
    Bei der jetzigen Witterung steht ja draußen den ganzen Tag das Fenster zum Innenraum offen - vlt. sucht Benno mal freiwillig den Innenraum auf.... Abwarten ist im Moment angesagt ....
    LG
    Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Susanne,
    danke für Deinen Bericht! Benno ist wahrscheinlich noch ziemlich überfordert, denn er war ja 26 Jahre lang allein und jetzt lernt er das Wetter, jeden Tag auch teilweise neue Menschen und dann noch soviel andere Graue kennen.
    Dann kommen ja auch noch die Laute der anderen Papageien dazu und er muss sich ja irgendwie "außerirdisch" fühlen.
    Da ich ja bei Euch war, mache ich mir überhaupt keine Sorgen, sondern bin mir ganz sicher, dass Ihr das richtige Gespür für den kleinen Kerl habt und er dann auch ganz langsam mutiger bzw. gelassener wird.
    Natürlich hätte ich jetzt gern was anderes gelesen, aber mal ganz ehrlich: Das wäre auch wirklich utopisch, denn nach 26 Jahren braucht man schon mal ein paar Wochen für neue Dinge ..., meinst Du nicht auch?
    Liebe Grüße auch an Deinen Mann
    Jutta
     
  4. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susanne,
    wie macht denn der kleine Knirps und wie geht es ihm?
    Liebe Grüße
    Kati
     
  5. bernard

    bernard Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    benno in freiheit

    Hallo !! Es tut mir leid zu lesen da er sich überhaupt nicht an den andere Tieren gewohnene kann !! Ob es normal ist oder wird er sich nie dran gewöhnen können : Es war schon gewesen da er einen Genossen hat jemanden wollte sein grau abgeben und hatte der bei uns abgegeben um auszuprobieren ob die beiden sich verstehen wurden. Benno wollte kein kontakt und fing sich auszurupfen : darauf wurde der andere abgeholt . Nach paar Tagen fing Benno der zu rufen Und manchmal noch rufte er libevoll nach Jacko . Was dass sollte wird man nie verstehen :was gehts in so ein susse Kopf vor ??:?:?
     
  6. #65 selinamulle, 27. Oktober 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Bernhard,

    das ist erstmal völlig normal, dass Benno sich eingewöhnen und auch an Artgenossen gewöhnen muss... Er hat schließlich sehr lange ohne Artgenossen leben müssen...

    Gruß

    Sabine
     
  7. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    leider war ich gestern ohne Internet.....
    heute klappt es wieder! Benno war ja in den Innenraum gezogen, Vasco zur Gesellschaft neben ihm.
    Trotzdem hat er weiter abgenommen. Jetzt ist er noch einmal umgezogen - zurück in seinen eigenen Käfig, in den "Wohnbereich". Dort fühlt er sich anscheinend wesentlich wohler und nimmt endlich wieder zu!
    Bernard, du hast schon Recht, bei Benno wird es sicher länger dauern - aber rupfen tut er nicht!
    Das Problem ist einfach, dass er aufgrund der Witterung nicht jeden Tag draußen neben der Grauenvoliere stehen kann. Er kann bei der jetzigen Witterung nicht von 16 bis 10 Uhr (wg. Winterzeit kommen die Papageien "früher" rein!)im geheizten Wohnhaus mit Menschenkontakt leben und von 10 Uhr bis 16 Uhr draußen in der Kälte stehen. Die anderen Grauen leben in ihrem Zimmer bei mindestens 10° - sie gehen auch bei 0° noch freiwillig raus. Ein Vogel, der in der kälteren Jahreszeit im geheizten Raum lebt, der kann eben bei niedrigen Außentemperaturen nicht einfach im Käfig rausgestellt werden.
    Wenn Benno - wie es im Moment scheint, so sehr an seinem Käfig - seinem "Zuhause" hängt, werden wir eine neue Möglichkeit überlegen, wie wir ihn - nach und nach - ohne Gewichtsabnahme und ohne Stress eingliedern können.
    Jetzt muss er erst mal wieder das Gewicht erreichen, das er "bei Einlieferung" hatte!
    @taxi15:
    Lieber Stephan, du hast dir mit der CD so viel Arbeit gemacht..... Dafür noch mal ein dickes Danke schön!
    Nur - im Moment (die Vögel ziehen tlw. ins "Winterquartier" um), hatte ich einfach noch nicht die Zeit, die CD abzuspielen und gleichzeitig dabei zu filmen! Ich hoffe, dass ich es am WE schaffe....
    LG
    Susanne
     
  8. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susanne,
    vielen Dank für Deinen Bericht.
    Natürlich hätte ich so gern anderes gelesen, aber wenn man einfach mal die Situation betrachtet, so ist seine Reaktion wohl auch völlig natürlich.
    Wie soll auch ein Grauer, der 26 Jahre allein mit Menschen gelebt hat sich so ganz schnell eingewöhnen. Er wirkte einfach viel zu quierlig in seinem Käfig neben den anderen Grauen, so dass ich auch fest davon überzeugt war, dass ihm der Umzug in die große Voliere überhaupt nichts ausmacht.
    Tja, das war dann ein Trugschluss.
    Aber was soll's! Ich sage jetzt einfach mal: Gut Ding will Weile haben!
    Der kleine Knirps ist bestimmt noch total überfordert, kein Wunder bei all den anderen Artgenossen mit denen er plötzlich zu tun hat.
    Ich grüße Euch ganz herzlich
    Kati
     
  9. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susanne,
    nachdem ich heute abend ausgiebig mit unseren Grauen gekuschelt habe und dabei dann auch den Pfiff hörte den Benno so oft macht, kann ich einfach nicht schlafen gehen ohne zu fragen: WIE GEHT ES BENNO?

    Habt Ihr schon eine Idee wie Ihr in langsamer an die anderen gewöhnen könnt und nimmt er wieder zu? Wo steht sein Käfig denn jetzt, ist er bei Euch im Wohnzimmer oder zusammen mit Vasco in einer Voliere?

    Ich weiß ja, dass er bei Euch bestens aufgehoben ist, aber trotzdem: Ich mach mir etwas Sorgen um den kleinen Kerl!

    Wäre schön, wenn Du bei Gelegenheit neues berichten könntest.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  10. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    @ Kati:
    Sorgen brauchst du dir sicher keine machen....
    @ all:
    Er steht, wie schon am 28.10. geschrieben - im Wohnbereich, aber nicht im Wohnzimmer.
    Er muss erst mal genug zunehmen und dann wieder - langsam - an kühlere Temperaturen gewöhnt werden. Die anderen Papageien, die auch jetzt noch die Außenvolieren freiwillig aufsuchen, leben bei 10° im Schutzraum. Bennos Daunengefieder ist nicht so dicht wie bei denen, die sich nach und nach an sinkende Temperaturen gewöhnt haben.
    Immerhin wiegt er wieder 438g. Er pfeift und kommuniziert immer dann mit uns, wenn wir uns (gelegentlich, tagsüber) in der Küche aufhalten.
    Klar ist es für ihn nicht optimal, dass er z. Zt. alleine ist. Für Vasco wäre aber weder in Bennos Käfig genug Platz noch ist es Vasco zuzumuten, dass er auf einmal in den Innenbereich muss, statt wie bisher auch weiterhin die Außenvoliere nutzen zu können.
    Eine andere Lösung gibt es im Moment hier nicht. Unsere Küche möchte ich keinem Vogel "zumuten"!
    Und das Wohnzimmer ist das Reich von Punch!
    LG
    Susanne
     
  11. #70 Uhu, 8. November 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2008
    Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Kati hat mir eine PN geschickt. Sie macht sich halt Sorgen um Benno. Sie hat sich auch nach den sechs Graupapageien erkundigt, die am Tag ihres Besuches hier ausgezogen sind. (Da wundert sich der eine oder andere ja schon ....)
    Nur - ich mache eigentlich wenig über PN - wer Fragen hat, kann sie öffentlich stellen und bekommt sie auch öffentlich beantwortet.
    Erst mal zu Benno:
    Für Erich und mich ist die momentane Situation mit Benno sicher keine befriedigende Lösung.
    Wir hatten erwartet, dass die Integration von Benno genau so schnell wie bei den bisherigen Neuankömmlingen geht (dass er sich noch an "Winter"-Temperaturen gewöhnen kann und mit den anderen im Vogelzimmer Kontakte knüpfen kann).
    Na, durch die "Rechnung" hat uns Benno einen Strich gemacht - einen dicken!
    Also muss eine neue Planung her - alleine soll er im Wohnbereich auch nicht sitzen.
    Also wird Erich im Flur (Kati, da, wo bis vor kurzem noch Gelbbrustara Lori saß - siehe Foto 1, Herr M. erkennt den Platz sicher auch wieder!) eine 2x1m Voliere aufstellen.
    Da kommen dann Benno und Vasco zusammen rein.
    So hat Benno weiter die Menschnähe, die er offensichtlich braucht.
    Gleichzeitig hat er Vogelgesellschaft (Vasco ist nicht aggressiv).
    Er sitzt "kühl" - aber nicht kalt und auch nicht zu warm.
    Er sitzt "im rauchfreien" Raum.
    Und wenn es mit Vasco klappen würde ... bekäme Benno ein gutes neues dauerhaftes Zuhause!

    Kati, zu deiner zweiten Frage in der PN bzgl. der sechs Graupapageien, die am Tag deines Besuches ausgezogen sind:
    Zu den sechs, die auszogen (neeeeeeeeeeee. nicht um das Fürchten zu lernen, sondern in eine gut betreute individuelle Privathaltung!)
    Ist jetzt zwar out of toppic, aber eine schöne (bisher bei uns einmalige) Geschichte - kein Märchen!
    Es geht um Leo, Ricky, Arthus, Leia, Samo und Feli....
    Arthus und Leia, zwei Hähne, zogen hier am 03.06.08 ein - zunächst zur befristeten Pflege - ein Familienmitglied reagierte allergisch auf die Graupis und sie sollten vorübergehend (bis Schutzhaus und Außenvoliere gebaut warén) hier (befristetet) versorgt werden.
    Der gesundheitliche Zustand des Familienmitglieds änderte die ursprüngliche Planung. Die Vögel konnten nicht zurückgenommen werden, sie sollten vergesellschaftet und in eine gute Privathaltung abgegeben werden.
    Dann kam die Anfrage, Samo und Feli hier zu vergesellschaften, zwei altersmäßig „passende“ Hennen (wo mal wieder der eine als „Hahn“ verkauft worden war….).
    Die Eigentümer von Samo und Feli haben wir (noch) nicht besucht. Die Fotos vom Vogelzimmer (stellvertretend für alle anderen Fotos hier das Foto 2) „reichte“ uns, die Besuche hier und die Gespräche (auch da merkt man, welchen Stellenwert die Papageien in der Familie haben).
    Na, und mit „den Folgeerscheinungen“ hätten wir nie gerechnet ……
    A. und H.J. (beide User des VF als Leser) haben sich in Ricky verliebt – und zu Ricky gehörte mittlerweile „Leo“, der Graupapagei, der vor der Tür stand – mit dem Zettel „Ich heiße Leo und kann nicht fliegen“…. Ricky war unter Schutzvertrag aufgenommen.
    A. und H.J. wollten auch Ricky und Leo „adoptieren“.
    Also nahmen wir mit dem Eigentümer von Ricky Kontakt auf, der dem Umzug von Ricky zustimmte.
    Leo (Foto3) muss regelmäßig Medikamente bekommen. Also kamen A. und H.J. mehrmals, um die Medikamentengabe hier zu „üben“.
    Na, und der 19. 10.2008 war dann der „große Tag“: Alle sechs sind umgezogen, in eine Privathaltung, individuell betreut – viel individueller, als wir (als Tierheim) es könnten! (Foto 4 und 5)
    In Kontakt stehen wir ständig, per Mail, per Telefon.
    Auch die Eigentümer von Arthus und Leia haben die Adresse und die Telefonnummer von A. und H.J. bekommen. Sie können mit ihnen jederzeit Kontakt aufnehmen – wenn sie wollen.
    Und das gleiche hoffen wir für Benno …. Dass er mit seiner (zukünftigen) „Freundin“ in eine Privathaltung umziehen kann - dass der Kontakt direkt geht ......!
    Puuuuuuuh, war das lang!
    Auf jeden Fall werde ich dich, Kati, und Bernard, und Herrn M. gerne – wenn gewünscht – weiter auf dem „Stand der Dinge“ halten!
    LG
    Susanne
     

    Anhänge:

  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    ja, manchmal plant man und muss von heute auf morgen umplanen, weil einem die Papageien einen Strich durch die Rechnung machen. Aber ich denke, du und Erich werden eueren Alternativplan supertoll umsetzen und für Benno und für Vasco das Beste erreichen. Für Benno und Vasco drücke ich alle Daumen, dass die zwei zueinander finden werden. Vermutlich ist es für Benno einfach der ganze Stress gewesen wie Kati ja auch schon geschrieben hatte. Jahrelange Einzelhaltung und dann einen ganzen "Stall" voller artgleichen Papageien. Neue Umgebung, andere Haltungsbedingungen und eben seine Bezugsperson nicht mehr da. All diese Punkte werden es daher wohl um einiges schwieriger machen als du bislang gewohnt warst, aber ich bin mir sicher, ihr zwei schafft das.

    Was die Geschichte über die 6 Papageien anbelangt, bin ich hinundweg und finde es toll, dass die zwei User alle aufgenommen haben und sich vorort darum bemüht haben wie man eben die notwendigen Medikamente verabreicht. Daher ein ganz dickes Dankeschön an die entsprechenden User, die nun 6 Graue zu sich geholt haben und auch ein Dankeschön an die vorherigen Besitzer der Grauen, die eigentlich nur ihren Grauen zur weiteren Vergesellschaftung bei Susanne und Erich abgegeben haben, sich bereit zu erklären, ihren Grauen abzugeben.

    Ich glaube nicht, dass ich zu so einer Entscheidung jemals fähig gewesen bin, da ich meine Papageienhaltung mit Herzblut betreibe und meine Papageien über alles liebe. Daher meine absolute Hochachtung, dass ihr euch dazu entschlossen habt, zum Wohle eueres Grauens. Aber glaubt mir, Papageien, die im Schwarm leben, sind aus meiner Erfahrung wirklich glücklicher und das soziale Verhalten wird ausgeprägter.

    Susanne und Erich: An euch beiden ein ganz tolles Lob mit welchem Einsatz ihr euere Pflegepapageien zu vergesellschaften versucht und oftmals eben auch supertolle Paare daraus kommen. Ohne eueren Arbeitseinsatz und euerer Bereitschaft eine Auffangstation zu betreiben, die mit Sicherheit eine Unmenge an Geld kostet (ich weiss nur, was vier Papageien kosten), ihr kaum noch Zeit für euch selbst habt, mit einigen Papageien auch große Sorgen habt und dennoch niemals aufhört, eueren Einsatz zum Wohle der Papageien zu erbringen, verdient einfach mal ein dickes Dankeschön.
     
  13. Uhu

    Uhu Guest

    Uuuuuuuuppppppppppppps!!!!

    Hallo Monika,
    da liegt aber ein dickes Missverständnis vor!
    Samo und Feli kamen zur Vergesellschaftung hierher und wurden von ihren Eigentümern wieder abgeholt - nach Vergesellschaftung.
    Arthus und Leia kamen ursprünglich zur befristeten Pflege und konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht zurück genommen werden. Deshalb wurde für sie ein neues dauerhaftes Zuhause gesucht.
    Ricky wurde hier am 15.02.2007 unter Schutzvertrag abgegeben. Der Eigentümer hat sich in den 21 Monaten nicht ein einziges Mal nach dem "Wohlergehen" seines Vogels erkundigt. Von diesem Eigentümer habe ich das schriftliche Einverstaändnis eingeholt, Ricky in Privathaltung zusammen mit Leo abzugeben.
    Leo stand vor der Tür - mit dem Zettel "Ich heiße Leo und kann nicht fliegen". Da brauchten wir von niemandem ein Einverständnis!!!! Über die Ringnummer, die Meldepflicht und die "Behörden" haben wir dann doch "einiges" herausbekommen :zwinker::zwinker:
    Nur, um weiteren Missverständnissen vorzubeugen:
    Vögel, die zu uns zur Vergesellschaftung kommen, kommen mit anderen Partnersuchenden, die wieder nach Hause sollen, nicht in Kontakt! Dann hätte ich schnell Streit zwischen den jeweiligen Eigentümern ....
    Dehalb dauert es ja auch oft sehr lange, bis ein Papagei zur Vergesellschaftung "an der Reihe" ist!
    LG
    Susanne
     
  14. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    nun zum ersten Ergebnis .... vom heutigen "Sonntag":
    1. Bild: Voliere aufbauen
    2. Bild: Vasco
    3. Bild: Benno misst anfangs noch die Voli aus - sprich wandert am Gitter lang.....
    4. Bild: Abends wird zum ersten Mal gemeinsam - nebeneinander "gespeist"!
    Mal sehen, was sich in den nächsten Tagen so tut....
    LG
    Susanne
     

    Anhänge:

  15. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Susanne,

    Danke nochmals für deine Aufklärung, dennoch finde ich deinen und den Einsatz von Erich absolut toll, denn durch euere Unterstützung können einige Papageien vergesellschaftet werden und sind danach eben weitaus glücklicher als als Einzelvogel und genau das ist es, was mir persönlich am meisten Freude bereitet, die Paarhaltung.

    Auch zeigt mir gerade der Fall Benno, dass dieser nun auf dem letzten Bild den Mut gefunden hat, neben einem artgleichen Papagei zu fressen und das, trotz jahrelanger Einzelhaltung.

    Benno lernt nun artgleiche Papageien kennen und hat derzeit eben noch einen engeren Kontakt zu den Menschen, der er benötigt und du dafür eben eine absolute Planänderung vornehmen musstest, aber wie ich sehen konnte mit einem guten Anzeichen, dass es klappt.

    Im Übrigen, die Voliere ist toll. Kannst du mir bitte mal via PN mitteilen, woher du die Elemente bezogen hast?
     
  16. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Susanne,
    vielen Dank für Deinen neuen Bericht und die sooo schönen Fotos von Benno.
    Ich war in Sorge, weil der kleine Kerl abgenommen hatte und dachte schon, dass er vielleicht doch die Trennung von Herrn M. nicht verkraftet.
    In Sorge, dass er bei Euch nicht in guten Händen sein könnte, bin ich übrigens nie! :beifall:
    Dank der Bilder weiß ich jetzt auch wo er untergebracht ist und denke, dass der Platz nicht optimaler sein könnte. :zustimm: So kann er in Ruhe Vasco kennenlernen und sieht Euch zwischendurch auch immer wieder. Besser geht's ja gar nicht:zustimm:
    Wie reagiert denn Vasco auf Benno?
    Im Übrigen möchte ich aber auch mal vor den Besitzern von Vasco den Hut ziehen, die soviel Geduld bei der Vergesellschaftung ihrer Dame haben und ihr ausreichend Zeit lassen. Finde ich toll und sende mal unbekannte Grüße dorthin.
    Für Benno ist das alles bestimmt furchtbar aufregend und ich bin gespannt wie er sich in den nächsten Tagen verhalten wird. Dabei muss ich auch sagen, dass ich anhand des letzten Fotos von den Beiden (fressend nebeneinander) doch ganz zaghaft optimistisch bin. Aber warten wir es mal ab!

    Zu den 6 Grauen, die am Tag meines Besuchs ausgezogen sind:
    Ich war ja gar nicht beteiligt, fand es aber auch sehr aufregend, dass gleich 6 Graue in ein neues schönes Zuhause umziehen. Was haben die 6 für ein Glück, dann auch direkt als kleiner Schwarm leben zu dürfen und für den Leo der einfach so vor die Tür gestellt worden war, freut es mich auch ganz besonders. Es ist immer sehr schön, wenn eine traurige Vergangenheit sich plötzlich in so eine gute Zukunft und Gegenwart wandelt.

    Und zu den neuen Besitzern des Schwarms kann ich nur sagen: Euch hätte ich auch ganz sicher meine Tiere anvertraut. Ich bin mir ganz sicher, dass es ihnen bei Euch sehr sehr gut gehen wird. Ich habe großen Respekt vor Euch, dass Ihr gleich 6 Grauen ein gutes Zuhause gebt! :beifall:

    Liebe Grüße
    von Kati, die sich sehr freut Benno mal wieder gesehen zu haben und von der Weiterentwicklung gelesen zu haben
     
  17. Cocomann

    Cocomann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    jetzt wollen wir uns auch einmal kurz zu Wort melden. Wir sind diejenigen, zu denen die 6 Grauen auszogen, um ein neues Zuhause zu finden. Eigentlich haben nur 4 von ihnen ein neues Zuhause bekommen, denn 2 von ihnen, Samo und Feli, sind ja nur wieder heimgekommen. Heute noch sind wir dankbar, dass wir über das Forum Susanne und Erich „aufgestöbert“ haben. Jederzeit würden wir ohne zu zögern unsere Grauen wieder zu ihnen geben. Mehrfach konnten wir erleben, wie sie sich für alle dort lebenden Tiere einsetzen und haben darum uneingeschränktes Vertrauen zu ihnen und zu ihrer Arbeit.
    Alle unsere Grauen zusammen fühlen sich sehr wohl, gehen auch unter sich sehr lieb miteinander um. Da hatten wir Glück, dass sie sich so gut verstehen. Wir haben viel Freude an ihnen, und besonders glücklich sind wir, wenn wir sehen, wie sie sich freuen, wenn wir heimkommen. Jetzt brauchen wir kein so schlechtes Gewissen mehr haben, dass sie lange alleine sind, denn während unserer Abwesenheit wird gefressen, geschmust, gesungen, Unsinn angestellt, Kleinholz gemacht, Zimmer umdekoriert, Gemüse und Obst großflächig verteilt, geschlafen, und solche Dinge eben, die Graupapageien so machen.

    Aber eigentlich ist es ja ein Beitrag zu Benno, deshalb schwenken wir mal hier zu ihm um.
    Wir durften Benno bei Susanne und Erich kennenlernen. Ein fröhliches, aufgewecktes Kerlchen, welches bestimmt – hoffentlich zusammen mit Vasco – ein liebevolles Zuhause – hoffentlich Vascos Zuhause - finden wird, bei dem auch Herr M. vielleicht mal vorbeischauen oder sich nach Bennos Befinden erkundigen darf. Wir wünschen es sowohl Benno, als auch Herrn M., und wir sind sicher, dass Susanne und Erich alles dafür tun. Und …. Bennos Charme kann man eigentlich gar nicht widerstehen!

    Liebe Grüße
    von Anne und Hans-Joachim
     
  18. #77 Uhu, 12. November 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. November 2008
    Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    liebe Grüße an....
    .... taxi15 - heute habe ich es geschafft, Benno zu filmen, während er die CD hört... du erkennst die einzelnen Anfänge sicher wieder!
    .... Julius01 - du erkennst sicher Benno wieder, hast ihn ja oft gesehen und gehört!
    .... an bernard, mit der Bitte, Herrn M. das Video vorzuspielen, wenn's auch für ihn sicher ein bisschen traurig ist (besonders "wind of changes")!
    .... an CocoRico und an Cocomann (besonders liebe Grüße an euch beide, an Leo, Ricky, Samo und Feli, Arthus und Leia!) und danke für euer Lob!
    Na, und wer jetzt Lust hat ....
    Benno zu sehen und zu hören (und an einer Stelle auch Vasco - im Hintergrund), kann sich ja das Video angucken - bei der Musik macht er nicht viel - reagiert erst am Ende, wie immer, besonders auf Erichs Stimme.... (nur merkt man halt, dass Erich nicht immer das macht, was er nach (meiner) "Regieanweisung" machen soll - zumindest hört sich "wind of change" eher an wie "oh Tannen....." :zwinker: manchmal denke ich, er (Erich) macht das absichtlich ....:D)
    LG
    Susanne
     
  19. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Cocomann,

    schön, dass ihr nun einen richtigen Schwarm bei euch zuhause rumschwirren habt und sie sich so toll verstehen. Man geht einfach leichter aus dem Haus und hat auch nicht mehr so das "schlechte Gewissen" dabei.

    @Susanne, Benno ist wirklich ein schöner Grauer und Vasco ebenfalls. Drücke ganz feste die Daumen, dass die zwei richtig gut zusammenfinden werden und die zwei dann in Vascos Zuhause gehen.

    Das Video ist schön und Erich muss noch ein wenig üben, damit er die Lieder auch richtig pfeift. Der Anfang war aber echt gut und dann wurde es "Oh Tannenbaum", Erich denkt wohl schon an Weihnachten:D. Wenn es ihm ein Trost ist, ich kann mir auch keine Lieder merken und reime dann alles zusammen, wenn es den Geiern gefällt, soll es mir doch recht sein.

    Aber, das Gesang und auch Ausschnitte von der CD haben meinen Geiern auch supertoll gefallen und mussten doch gleich mitpfeifen. Die hatten ihren absoluten Spaß dabei und bei Erichs pfeifen, hat Pauli voll mitgemacht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo @ All,

    mensch echt süß was Benno da so von sich gibt... Nun hackt doch nicht so auf dem armen Erich rum... Ich kann nicht so pfeifen...

    Letztens hab ich "eine Insel mit zwei Bergen" unseren Grauen mal vorgesungen (öfters) aber das ignorieren sie geflissentlich...

    Gruß
    Sabine
     
  22. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    am Freitag haben wir Benno zum ersten Mal auf der Schaukel "erwischt". Die war ihm bisher zu wackelig, da sie ja eine Dreipunktaufhängung hat und daher in unterschiedliche Richtungen schaukelt - nicht nur hin und her....
    Er hat sich das wohl von Vasco abgeguckt, denn die geht häufig drauf. Aber "beim ersten Mal" war's schon ganz schön aufregend. Nun sitzt er dort immer häufiger.
    LG
    Susanne
     

    Anhänge:

Thema:

Benno, ein Neustart mit 26 Jahren ...

Die Seite wird geladen...

Benno, ein Neustart mit 26 Jahren ... - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin

    Graupapagei Pärchen - 7 Jahre alt - handzahm abzugeben in Berlin: Leider muss ich mich von den beiden trennen da meine Lungenerkrankung sich verschlimmert hat. Der Hahn hat seid kleinauf Aspergillose - die Hänne...
  3. Blaugenicksperlingshenne 10 Jahre + sucht....

    Blaugenicksperlingshenne 10 Jahre + sucht....: Hallo lieben Forenmitglieder, unser Blaugenicksperlingshahn ist letzte Nacht überraschend verstorben. Jetzt ist seine Partnerin Millie alleine....
  4. Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht

    Blaugenicksperlingspapagei Henne ca. 7-8 Jahre gesucht: Leider hat unser blauer Joggi seine Partnerin verloren und wir suchen dringend eine neue Herzdame für seinen Lebensabend. Ganztäglicher Freiflug...
  5. 72555 Metzingen 1 Wellensittich-Paar(m+w), 1 Henne ca. 5-6 Jahre

    72555 Metzingen 1 Wellensittich-Paar(m+w), 1 Henne ca. 5-6 Jahre: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Welli-Paar: Fridolin - normal grün Paula - blau 1 Welli-Henne: Emma...