Benny macht mir etwas Sorgen!

Diskutiere Benny macht mir etwas Sorgen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi! Ich bin der Neue ;) Also, mein Benny ist mittlerweile 21 Jahre jung und ich habe ihn, seit dem ich 8 bin. Eben hat der Vogel ein paar mal...

  1. #1 KaiL, 8. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2008
    KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich bin der Neue ;)
    Also, mein Benny ist mittlerweile 21 Jahre jung und ich habe ihn, seit dem ich 8 bin. Eben hat der Vogel ein paar mal gewürgt, was ich noch nie bei ihm gesehen habe. Er hat nichts ausgewürgt oder ausgespuckt, nur gewürgt. Das habe ich heute zum allerersten Mal gesehen, das hat er noch niemals vorher gemacht.
    Ansonsten ist der Vogel kerngesund, zeigt keinerlei Symptome: Kot völlig normal und in Ordnung, Stimme normal, Fress- und Trinkverhalten normal, Sozialverhalten normal, reagiert auf Kommandos völlig normal und reagiert auch auf seine Umwelt völlig normal. Also alles völlig so, wie es sein soll, und dennoch hat er eben für mich völlig überraschend gewürgt. Vor und nach dem Würgen hat er einige Schluckgeräusche gemacht. Diese Schluckgeräusche macht er (was mir vorher nicht wirklich aufgefallen ist) schon länger zwischendurch mal... aber halt ohne würgen.

    GANZ vielleicht putzt er sich in letzter Zeit ein wenig öfter und intensiver, aber das kann ich nicht beschwören, ob ich mir das nicht nur einbilde.

    Reagiere ich überempfindlich, oder könnte da tatsächlich mehr dahinter stecken?? :?

    PS: Das ist er:

    [​IMG]

    :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 selinamulle, 8. Februar 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Kai,
    ich würde das auf jeden Fall tierärztlich abklären lassen.. Es kann sein, das er füttern will. Hat er einen Partner? Fahr bitte umgehend zum Tierarzt das kann echt gefährlich sein...

    Gruß
    Sabien
     
  4. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Also, einen Partner hat er nicht. Dass er füttern will, hab ich ebenfalls vermutet, allerdings keinen "Partner" sondern vielleicht mich??
    Ich hab mich noch nie damit befasst, ob ein Vogel sein "Herrchen" versucht hat zu füttern. Ich hab schon öfters gehört, dass eine Vogeldame seinem Futtergeber den Po entgegengestreckt hat oder ein Vogelherr die Hand "mißbraucht" hat, aber vom Füttern hab ich bewusst noch nichts gehört... wäre das möglich?
    Als er gewürgt hat, hab ich grad mit ihm gespielt gehabt...

    €: Ich hab jetzt natürlich das Internet auf links gedreht, um zu erfahren, was das sein könnte. Die Diagnosen reichen von einfachen Parasiten bis hin zur gefürchteten Aspergillose. Jedoch gab es bei jedem Bericht Begleiterscheinungen, sei es auffälliger Kot, oder Apathie oder ähnliches. Aber NICHTS davon hat meiner, der ist ansonsten halt kerngesund... wenigstens nach außen hin.
     
  5. lelu/tom

    lelu/tom Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    hallo,

    ich denke,er will dich füttern.
    er scheint ja keinen partner zu haben,oder?!

    unsere lelu versucht das bei mir auch manchmal,wenn wir kuscheln und ich sie kraule.
    sie hat zwar einen partner,ist mit mir aber sehr verbunden,sie ist eine handaufzucht und wir sie haben seit sie 2,5 monate alt ist und immer mit uns zusammen ist!
     
  6. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Also ich würde ja auch vermuten, dass er Dich füttern möchte. Wobei ich es schon merkwürdig findet, dass er es die ganze Zeit vorher noch nicht versucht hat. Deshalb würde ich unbedingt raten, ihn von einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen lassen. Das sollte man eh regelmäßig machen lassen. So wie es sich anhört, warst Du noch nie zu einem Gesundheitscheck mit ihm. Das ist aber wichtig, denn dann hast Du später einen Vergleich, z.B. bei Röntgenaufnahmen. Hier im Forum kann Dir vielleicht jemand einen guten Tierarzt empfehlen.
     
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ja, lass ihn mal durch checken. Lass auch PMV im Kot und Zink im Blutabklären.
    Wenn es nix pathologisches ist.. umso besser.
    Ausserdem kann es von Vorteil sein, einmal die NORMWERTE von seinem Vogel zu kennen.

    Gruß Luzy
     
  8. Kirsten08

    Kirsten08 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Eifel Nähe Nürburgring
    Hallo,
    unser Mogli hat das auch mal gemacht,bei ihm war es dann eine Kropfentzündung,ich will dir keine Angst machen aber lass es lieber von einem TA abklären.

    Lg Kirsten
     
  9. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Kail,
    wenn das dein grauer vorher nicht getan hat, musst du dies bitte unbedingt von einem TA abklären lassen. bei kropfentzündungen verhalten sich die papageien normal. bitte bedenke auch, dass vögel nicht zeigen, dass sie krank sind!!!! es ist ein ganz normales verhalten: zeige nicht das du krank bist, sonst wird du verstoßen oder sogar von einem raubtier geschlagen.
    wenn ein vogel sichtbar krank ist, ist es oft fünf vor zwölf......
    unser grauer hatte auch eine schwere kropfentzündung, an seinem verhalten hatte sich nichts geändert.
    auffällig war nur, dass er würgte und schluckte. da er seine Partnerin immer fütterte bzw. sich gegenseitig fütterten, ist mir dies viel zu spät aufgefallen.
    beide wurde mit antiobiotika behandelt.

    Robby
     
  10. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke für die Antworten. Tja, dass Vögel nicht zeigen, wenn sie krank sind, habe ich unlängst bei einem meiner Wellis bemerkt, der erst dann aufgeplustert und teilnahmslos auf der Stange gesessen hat, als jede Hilfe für ihn zu spät kam :(
    Eine vogelkundige TÄ habe ich zum Glück nur 10 Autominuten von hier wohnen, die werde ich gleich auf jeden Fall erstmal anrufen.
    Diese Kropfentzündung könnte ich mir schon gut vorstellen, denn er schluckt schon irgendwie die ganze Zeit... so, als hätte er was im Hals stecken. Aber das ist mir bewusst erst gestern aufgefallen :?
     
  11. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Kail,
    warst du beim TA und was hat es ergeben ?
    Wäre nett von dir, wenn du uns das ergebnis mitteilen würdest.
    Robby
     
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kail,

    warst du beim Tierarzt ? Hat er einen Kropfabstrich auf Hefepilze gemacht? spann uns nicht auf die Folter

    Gruß Luzy
     
  13. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Nein, das wird morgen gemacht, weil das Labor übers Wochenende zu hat. Sie meinte, eine Kropfentzündung sei halt möglich, aber ohne genaue Laborergebnisse möchte sie nicht "aufs Blaue" ne Diagnose stellen und ihm auf gut Glück ein Antibiotikum verpassen. Sie möchte halt lieber das Ergebnis abwarten und dann ne exakte Therapie anstreben.
     
  14. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Kail,
    was hat der TA gesagt, du wolltest dich doch melden ??
    robby
     
  15. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Jo, richtig. Die Tierärztin war gestern da und hat einen Abstrich gemacht, das Ergebnis dauert aber ein weilchen, weil im Labor erst eine Kultur angelegt werden muss. Eine Kropfentzündung hat sie weitestgehend ausgeschlossen, weil die Vögel bei dabei wohl eine große Menge Schleim aus"spucken". Weder die Federn, noch sein Wohnbereich, (noch meine Beobachtungen) lassen darauf rückschließen.
    Ihre Vermutung wäre entweder eine Pilzinfektion oder eine Bakterie. Ohne die Laborergebnisse möchte sie aber nicht auf gut Glück ein Antibiotikum verabreichen, falls es nämlich doch ein Pilz sein sollte, würde der massiv verstärkt werden.
    Bis dahin hat sie mir ein "Kräfigungs"präparat und ein Multivitaminkonzentrat für das Trinkwasser da gelassen, um das Immunsystem und die Abwehrkräfte zu stärken.

    Generell ist sie der Meinung, der Vogel sei ein einer guten und kräftigen Verfassung, ist sehr agil und lebensfroh. Auf Nachfrage meinte sie dann halt, dass sie nicht glaubt, dass es sich hier um etwas lebensbedrohliches handelt, das wird auf jeden Fall in den Griff zu kriegen sein.
    Ich hoffe mal inständig, dass sie damit Recht hat.
     
  16. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Kail,
    nun, dass habe ich allerdings auch noch nicht gehört.
    mein grauer hatte des öfteren eine kropfentzündung und er hatte dabei aber nicht gespuckt....
    aber, warten wir das ergebnis ab und halte uns bitte auf dem laufenden.
    eine frage noch, ist die TÄ eine vogelkundige TÄ ??
    gruß robby
     
  17. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Robby!

    Ja, sie ist vogelkundig, hat sich zwar nicht drauf spezialisiert, aber kennt sich dennoch sehr gut mit den Tieren aus.

    Tja, im Moment bleibt mir nichts weiter zu tun als banges Abwarten auf das Laborergebnis.
     
  18. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Doppelpost... naja, sorry.

    Habe heute nochmal mit der TÄ gesprochen, die Laboruntersuchung läuft zwar noch, aber bisher hätte der Abstrich nichts hervorgebracht. Es lassen sich weder Bakterien noch Pilze nachweisen. Wie gesagt, die Untersuchung läuft zwar noch, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass beide Vermutungen ausscheiden.
    Dumme Frage: Eine Kropfentzündung wird ja durch Viren, Bakterien oder Parasiten hervorgerufen... diese müssten bei einem Abstrich und anschließender Untersuchung dann eigentlich nachweisbar sein, oder? Sprich, wenn der Abstrich in dieser Hinsicht nichts zeigt, ist eine Kropfentzündung ebenfalls wohl (endgültig) ausgeschlossen. Kann man das so sagen?
     
  19. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nein, leider nicht.
    Kropfentzündung ist ja nur ein Symptom, keine Erkrankung.
    manche Kropfparasiten zB lassen sich nur direkt im frischwarmen Kropfabstrich nachweisen. EIne Kropfentzündung kann zB durch eine Nierenfunktionsstörung hervorgerufen werden. Der Körper kann die Gifte nicht über die Niere ausscheiden und versucht es dann über die Kropfschleimhaut. das kann zum urikämischen Erbrechen führen.
    Eine Passagestörung im Magendarmtrakt kann zu Erbrechen führen zB bei neuropathischer Drüsenmagendilatation.
    Bei hochgradigen Wurmbefall im Darm kann es zum Erbrechen kommen...
    Bei Intoxikationen kann es zum Erbrechen kommen.
    sogar eine INfektion mit Schimmelpilzen (Aspergillose) kann durch die Toxine zum Erbrechen führen.. und und und

    was ich damit sagen will... es bringt nichts sich verrückt zu machen. Es könnte so viele Ursachen haben.
    Schau dir deinen Kleinen an und behalte ihn im Auge. Du kannst ja mal sein Gewicht kontrollieren.
    Wenn bei dem Abstrich nichts raus kommt und sich aber die Symptome verschlimmern, dann kannst du dir ja immer noch anfangen sorgen zu machen. Aber du hast ja gesagt, dass er einen guten Eindruck macht.

    liebe Grüße Luzy
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!

    Also, er erbricht ja nicht, er würgt nur. Es ist noch nichts rausgekommen.
    Gewicht kontrolliere ich seit einer langen Zeit schon, ist konstant so zwischen 455 und 460 Gramm (mal ein bisschen mehr, mal ein bisschen weniger), auch jetzt. Gestern war es bei 457 Gramm.

    Ansonsten ja, er macht einen sonst völlig soligen, agilen und gesunden Eindruck... bis aufs "Schlucken" und Würgen.
     
  22. KaiL

    KaiL Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    So, nachdem würgetechnisch jetzt ein paar Tage Ruhe war, hat er heute Morgen wieder angefangen :(
    Des weiteren hat er vorhin auf meiner Schulter gesessen, die Flügel gespreizt, den Kopf in den Nacken und dabei "Röchellaute" gemacht... ich weiß nicht, ob er Atemnot hatte, ich habe ihn unmittelbar danach wieder auf seinen Baum gesetzt und er hat völlig normal gepfiffen und gerufen, als wäre nichts gewesen. Er hat auch genüsslich eine halbe Walnuss verspeist.
    Sein restliches Verhalten ist auch weiterhin normal, normales Fressen, normale Kothäufchen und so...
    Ich habe anschließend meine TÄ angerufen die meinte, dass dies nicht unbedingt eine medizinische Ursache haben muss, es kann durchaus sein, dass es sich um eine Art Balzverhalten gehandelt hat, oder dass er grade unter der Abwesenheit von meinem Opa leidet (der gerade im Krankenhaus ist und normalerweise den ganzen Tag das Zimmer mit dem Vogel teilt) und dies entsprechend eine psychologische Reaktion ist. Medizinisch hätten die Untersuchungen letzte Woche keine Ergebnisse gebracht.

    Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll... weiterhin beobachten oder eine zweite Meinung bei einem anderen TA einholen? Ich tendiere eher zu letzterem.
    Allerdings müsste ich den Vogel dem Stress aussetzen, dass ich ihn diesmal einpacken und mitnehmen muss, bisher ist die TÄ immer vorbeigekommen, was wesentlich entspannter für alle Beteiligten war.
    Sein eigentlicher Käfig ist dafür viel zu groß, wir haben einen kleineren Ersatzkäfig, der aber schon seit 15 Jahren auf dem Speicher vor sich hin rostet, da kann ich ihn unmöglich reinsetzen.

    Gibt es Alternativen zur "Verpackungsmöglichkeit"? Katzenkorb oder so?
     
Thema:

Benny macht mir etwas Sorgen!

Die Seite wird geladen...

Benny macht mir etwas Sorgen! - Ähnliche Themen

  1. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  2. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  3. Gans Auguste wieder Sorge um sie...

    Gans Auguste wieder Sorge um sie...: Hallo, wieder mal bereitet mir meine alte Dame Auguste Sorge. :huh: Ich hatte ja schon berichtet, das sie nicht mehr gut sieht. Letzte Woche hat...
  4. Sorge um alte Laufentendame Piyyg

    Sorge um alte Laufentendame Piyyg: Hallo, vor kurzem habe ich noch berichtet, daß es meiner 14 Jahre alten Laufidame Piggy sehr gut geht. Piggy ist auf einem Auge schon etwas...
  5. Kanarien Henne macht komische Geräusche

    Kanarien Henne macht komische Geräusche: Hallo Habe vor 1 Monat 2 kanarien bekommen Hahn und Henne. Zu meiner Frage als erstes die Henne kommt mir so vor als wenn sie in Zeitlupe fliegt...