Benötige dringend Euren Rat

Diskutiere Benötige dringend Euren Rat im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Papageienfreunde:) , ich habe heute erstmal dieses Forum entdeckt und mich gleich angemeldet. An Alle erstmal "Hallo" :) Ich...

  1. Betti

    Betti Guest

    Hallo Papageienfreunde:) ,

    ich habe heute erstmal dieses Forum entdeckt und mich gleich angemeldet.

    An Alle erstmal "Hallo" :)

    Ich wünschte ich müßte Euch nicht gleich bei meinem Einstieg mit einem Thema nerven, daß Ihr hier bestimmt schon oft diskutiert habt. Ich habe mir auch gerade alte Threads angesehen, aber irgendwie ist das Problem bei meinem Grauen anders.

    Also, ich bin seit 6 Jahren stolze Besitzerin von 2 Grauen.
    Die Zwei leben in einer großen Voliere, verstehen sich untereinander sehr gut, bekommen neben Dr. Harrison Zuchtfutter Obst und Gemüse gereicht und können abends frei rumturnen.

    Vor zwei Jahren fing das Weibchen schon einmal an, sich die roten Schwanzfedern und einige Schwungfedern rauszuzupfen. Unsere Züchtering meinte damals, daß das evt. an ihrem unbefriedigten Bruttrieb liegen könnte.
    Sie hörte damals aber nach 1 Monat wieder damit auf.

    Als wir nun Ende Oktober aus dem Urlaub kamen (die Zwei sind während unseres Urlaubs immer zu Hause und werden von meiner Mutter verpflegt, die sie sehr gut kennen) fing die Kleine an, sich die roten Federn auszurupfen. Doch damit nicht genug: mittlerweile hat sie sich auch die kompletten Flügelfedern abgebissen.
    Am Bauch sind die größeren Federn, die wie Fächer übereinander angeordnet sind, auch alle weg. Kahle Stellen hat sie zum Glück nicht. Ich kann jetzt auch keine weiteren Rupfaktivitäten mehr beobachten, außer daß sie ständig an den verstümmelten Flügeln rumzupft und sich noch einige Flusen abbeißt.
    Sie ist aber sonst wie immer gut gelaunt.

    Meint Ihr, daß kann daran liegen daß wir 2 Wochen im Urlaub waren? Seitdem wir die beiden haben, waren wir nie länger als 8 Tage weg. Aber andererseits fing sie erst mit dem Beißen an, als wir wieder Daheim waren.

    Ein anderer Aspekt, der mir noch in den Sinn kam ist der, daß wir seitdem wir die zwei haben zusätzlich zu dem Dr. Harrison Futter immer noch etwas Körnermischung gefüttert haben. Da wir davon aber wegwollten, haben wir auch kurz vor unserem Urlaub angefangen, die Fütterung damit einzustellen.

    Ich hoffe, Ihr habt meinen "Roman" gelesen und könnt mir ein paar Tipps geben.

    Im Voraus schon mal vielen Dank

    LG

    Betti
    :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zora-cora

    zora-cora Guest

    willkommen betti

    ich habe noch nicht so lange erfahrung mit papageien- möchte dir aber trotzdem meine gedanken dazu schreiben.

    wie du sicher weißt können ja auch körperliche ursachen in frage kommen.
    warst du schon mal bei einem vogelkundigen tierarzt und hast die henne checken lassen? (ursache für rupfen kann ja von milben bis leberschaden einiges sein)

    vorrausgesetzt, dass es nichts körperliches ist:
    vielleicht würde deine henne gerne brüten- hast du eine nistgelegenheit für die beiden?
    (wenn, dann müsstest du dir natürlich überlegen, ob du züchten willst/darfst - wenn nicht über erforderliche massnahmen am besten VORHER informieren).
    womöglich regt auch das "zuchtfutter" noch zusätzlich dazu an!?

    bin auch gespannt, was noch andere schreiben.
     
  4. #3 Kathrin-Evelyn, 14. Januar 2003
    Kathrin-Evelyn

    Kathrin-Evelyn Guest

    rupfen

    guten morgen betti,

    erstmal willkommen im forum.

    leider ist das thema rupfen bei mir zur zeit auch wieder angesagt.

    ich habe seit 2 jahren ein pärchen graue. lulu habe ich schon mit ausgerupften schwanzfedern übernommen.
    ich habe beide ein jahr im haus gehalten und lulu hat weiterhin sich die roten schwanzfedern, hals, bauch und beine gerupft, hatte auch eine kahle stelle im hals/bauchbereich.
    dann habe ich beiden im letzten jahr im mai in eine aussenvoliere umgesiedelt. daraufhin hörte lulu langsam mit dem rupfen auf, und ihr schwanz iwar fast wieder komplett.

    dann habe ich die rudi und lulu vor sylvester wieder ins haus geholt als vorsichtsmassnahme wegen dem krach, und weil ich beide aufgrund des frostes nicht gut im innenraum der voliere halten konnte. (rudi ist 4x ausgebrochen).

    nun, seit sie jetzt wieder drinnen sind, habe ich schon 3 rote schwanzfedern von lulu gefunden. sie rupft sich wieder vermehrt.

    meine vermutung ist:

    ihr fehlt die bewegungsfreiheit und beschäftigung.
    die luftfeuchtigkeit ist nicht hoch genug.
    da beide nicht fliegen können, haben sie nicht genug möglichkeiten zum klettern usw., und die langeweile treibt sie zum rupfen.
    zum anderen habe ich festgestellt, das sie sich gegenseitig ganz ausgiebig füttern, ich denke sie sind in brutlaune. (was ich sonst nie beobachten konnte).

    ich für meinen teil muss jetzt sehen, das ich die beiden so schnell wie möglich wieder in die aussenvoliere bekomme.
    dafür muss ich aber erst einmal ein grösseres platzangebot im innenbereich schaffen, damit rudi nicht wieder ausbricht, weils zu eng ist.

    warum fütterst du das ganze jahrüber zuchtfutter? das ist mir nicht ganz klar. das regt wahrscheinlich auch zur brutlust an.
    ich denke schon das nicht gelebte brutlust die weibchen zum rupfen bringen kann.

    wie gesagt, das sind meine wenigen erfahrungen.

    hier im forum wirst du sicherlich noch viele denkanstösse und hilfe von erfahreneren graupapageibesitzern bekommen.

    lieben gruss
    :0-
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Betty

    Erstmal herzlich wilkommen bei den Grauen

    Als erstes würde auch mich intressieren warum Du nur das
    Harrison Aufzuchtsfutter fütterst????????

    Zu dem Rupfen: Da Rupfen wirlich sehr viele Ursachen haben kann
    von Organischen Schäden bis hin zu Pyschichen Störungen solltes
    Du die kleine erstmal von einem Vogelkundigem TA gründlich untersuchen lassen.

    Falls Organische Schäden und Milben ausgeschlossen werden
    könnte es darin liegen das deine kleine seeliche Probleme hat

    Weisst Du denn ganz sicher das deine beiden Männchen und Weibchen sind???????????

    Sind es Handaufzuchten oder Naturbruten????

    Es könnte durchaus sein das deine kleine in Brutstimmung ist
    und dadurch frustriert ist weil sie keine Nistgelegenheit
    findet oder weil sie nicht richtig verpaart ist

    Das die kleine rupft weil ihr im Urlaub wart kann ich mir eigentlich nicht vorstellen da sie ja nicht alleine ist und wie Du schreibst
    sie ja auch schon letztes Jahr mal angefangen hat zu rupfen

    Vieleicht schreibst Du einfach mal ein bissel mehr über deine beiden wie so der Tagesablauf bei Euch ist wie lange sie Feiflug bekommen und wie groß die Voliere ist

    Dann kann man sich noch ein besseres Bild machen und eventeuell noch einige Tips geben
     
  6. krywalda

    krywalda Guest

    Hallo betty,

    ich füttere auch Harrisson Zuchtfutter.Der Tierarzt sagt das es für die Grauen besser ist wegen des höheren Eiweissbedarfs. das ist mir schon von Tierärzten gesagt worden obwohl im Fachhandel sagen sie immer was anderes.Doch glaube ich da den Tierärzten. Bei uns ist es so, das meine auch tatsächlich brüten , allerdings der Tierarzt sagt das es nicht am zuchtfutter liegt. Ich füttere nebenbei noch Obst und Gemüse und meine beiden haben sich noch nie gerupft (ausser mich ;) )

    Liebe Grüsse Karin
     
  7. Betti

    Betti Guest

    Hallo,:)

    erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    Zu dem Zuchtfutter:

    Also das Dr. Harrison Futter gibt es als Umstellungsfutter, Erhaltungsfutter und Zuchfutter.
    Dieses "Zuchtfutter" wurde vom Hersteller, von unserem Vogeldoc und von unserer Züchterin für Graue, ganzjährig empfohlen.

    Zu den Grauen:

    Das Weibchen ist eine Handaufzucht und das Männchen ist eine Naturbrut. Sie sind beide endoskopiert.

    Die zwei wohnen so bis 17.30 h in einer Zimmervoliere (1,8 m hoch und 1,5 m breit und tief), ansonsten draußen in unserem Wohnzimmer.
    Die beiden haben sich von Anfang an super verstanden und das ist bis heute so. Gezankt wird eigentlich nie.

    Was mir in der letzten Zeit oft aufgefallen ist, daß unser Nico versucht Sandy zu füttern, was aber nicht richtig funktioniert.

    Ich glaube, selbst wenn wir den beiden einen Brutkasten reingehängt hätten, hätte es eh nicht geklappt. Oder??

    Ich hoffe Ihr habt noch Ideen, wie ich Sandy vielleicht helfen kann???

    LG

    Betti
     
  8. zora-cora

    zora-cora Guest

    ...würde meines erachtens schon zum "brüten-wollen" passen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Betty

    Da muss ich Cora Recht geben ich würde es wirklich mal mit einem
    Nistkasten versuchen

    Was das Futter angeht sorry mit welcher Bergründung soll das Futter von Harrison für Graue das ganze Jahr als Aufzuchtsfutter gefüttert werden

    Soviel ich weiss nimmt man erst das Umstellungsfutter und danach gibt man das Erhaltungsfutter. Aber nun gut
    dein TA wird schon wissen warum

    Sonst fällt mir leider nichts mehr ein wie man deiner kleinen helfen könnte
     
  11. Addi

    Addi Guest

    Nur

    Kurz : ein Alter dass es durchaus einen Sinn macht ,Nistmöglichkeit zur Verfügung zu stellen.

    Dann rate ich Dir dass Futter allmaehlich umzustellen, Was sollen die mit soviel Power ohne an die Federn zu gehen?

    Dann sie leben im Zimmer,vergesse nicht die Feuchtigkeit die sie brauchen. Besprühen!

    Bei der futterumstellung viel obst und Sachte vorgehen ,viel Abwechslung heisst viele neue naturzweige zum Benagen usw


    Natürlich waren 14 tage eine lange zeit f die zwei ,14 tage ganz anders als sie es sonst kannten


    P.s Gibt nicht nur Harrys!
     
Thema:

Benötige dringend Euren Rat

Die Seite wird geladen...

Benötige dringend Euren Rat - Ähnliche Themen

  1. Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus

    Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus: Hallo leute, gestern Nacht (c.a 01.00 Uhr) hab ich zum ersten mal miterlebt wie mein einer Wellensittich die ganze Zeit würgt und dabei Körner...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...