Benötige Hilfe/Tipps beim Volierenkauf

Diskutiere Benötige Hilfe/Tipps beim Volierenkauf im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich besitze zwei Mohrenkopfpapageien, die aufgrund des Alters des alten Käfigs mehr oder weniger dringend eine neue Voliere benötigen....

  1. #1 coco+chicco, 27. März 2007
    coco+chicco

    coco+chicco Guest

    Hallo,

    ich besitze zwei Mohrenkopfpapageien, die aufgrund des Alters des alten Käfigs mehr oder weniger dringend eine neue Voliere benötigen. Die zwei müssen - leider - aus diversen Gründen getrennt gehalten werden, somit benötigt der neue Käfig eine - möglichst bei Bedarf entfernbare - Trennwand. Mir schwebt so als Beispiel der Käfig von Montana (Palace) oder meines Wissens heißt das andere Modell (Arkansas) vor. Kann mir jemand sagen, ob diese beiden Modelle aufgrund der Gitterabstände überhaupt für MoPas geeignet sind ? Wie groß sollte maximal der Gitterabstand bei den MoPas sein? Der jetzige Käfig war von der Firma Gallizzi o.ä. und hat einen sehr geringen Gitterabstand (mehr so in der Art eines Wellensittichkäfigs, ca. 1,0 cm), obwohl der Käfig an sich natürlich nicht so mickrig ist. Dieses Fabrikat (die genaue Modellbezeichnung kenne ich nicht :? :? ) habe ich im Internet und auch bei Kölle-Zoo o.ä. Einrichtungen nicht gefunden. Weiter hatte dieser keine entfernbare Zwischenwand; hier war unsere Kreativität gefragt. 8o Bei dem neuen Käfig möchte ich - wie bei dem alten auch - das Kotgitter auf jeden Fall entfernen. Ist hier dann bei den Montana-Modellen ein Abstand gegeben, den die zwei vielleicht als Ausbruchsmöglichkeit nutzen könnten ? Kann mir jemand vielleicht ein anderes taugliches Modell empfehlen ? Im Internet gibt es bei ebay diverse Nachbauten der obigen Modelle. Kann man diese evtl. auch unter Umständen in Betracht ziehen ? Ich habe auch schon gesehen, dass man bei diversen Herstellern Einzelteile beziehen kann, um dann einen Käfig selbst zusammenzubauen. Da ich aber selbst nicht sonderlich technisch bewandert bin, weiß ich nicht, ob ich mir dies zutrauen kann. Hat in diesem Zusammenhang vielleicht jemand einen Tipp für mich ? :idee: :traurig:

    Lieben Dank im voraus.
    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Also ich hab mal nachgeschaut, der Gitterabstand von dem Palace und dem Arkansas beträgt 28mm. Ich finde das schon ein bischen viel für einen Mopa. Es gibt aber auch noch den Palace II, der hat einen Gitterabstand von 15mm. Aber vielleicht sagen ja auch andere, daß 28mm okay sind.

    Bei Nachbauten ist das so eine Sache, da gibt es solche und solche Erfahrungswerte. Es gibt aber auch genügend Leute, die mit den Originalen schlechte Erfahrungen gemacht haben. Schwer da einen Ratschlag zu geben.

    Ich würde Dir eher dazu raten, Dir eine Voliere machen zu lassen oder selbst zu bauen. Ist an sich günstiger als die Montana-Käfige - wenn man keinen Wert auf Edelstahldraht legt. Ich baue mir jetzt eine Aussenvoliere selbst - mit Edelstahldraht - 2,0x2,0x2,40m groß, die kostet mich so um die 1200 EUR - klingt viel aber wenn man bedenkt, daß die Arkansas II ca. 900 EUR kostet finde ich meine im Vergleich günstig. Außerdem verwende ich besondere Alurohre, würde ich normale verwenden wärs wieder billiger.

    Eine gute Seite um sich in technische Details einzuarbeiten finde ich www.volierenbau.2page.de

    Volierenbauer findest Du hier: http://ww.vogelforen.de/showthread.php?t=87851&highlight=volierenbauer

    LG Natalie
     
  4. #3 coco+chicco, 27. März 2007
    coco+chicco

    coco+chicco Guest

    Hallo,
    danke für die schnelle Reaktion.

    Die von mir erwähnten Montana-Käfige habe ich leider noch nie in Natura gesehen, lediglich im Internet bzw. in dem Katalog der Fa. Wagner bzw. der Fa. Ricos Futterkiste, bei den ich als ab und zu das Futter bestelle.

    Wie ich bereits schon erwähnt habe, ist das mit dem Selberbauen so ein Problem. Zum einen habe ich, was solche Sachen angeht, zwei linke Hände und zum zweiten fehlt mir auch das komplette Werkzeug hierfür. Ein paar einzelne Seitenwände zusammenzuschrauben etc. wäre gerade noch machbar. Alles andere klappt vermutlich nicht bzw. würde Monate dauern bis ich es fertig hätte (wenn überhaupt).

    Dass der Gitterabstand der beiden o.g. Montana-Modelle zu groß ist, habe ich fast befürchtet. Aus dem Grund habe ich mich bis heute auch noch nicht durchringen können, einen der beiden Käfige zu bestellen. Die EUR 800 bzw. EUR 900 sind für mich ohnehin kaum zu bezahlen. Wenn er dann nachher nicht genützt werden könnte, wäre dies umso katastrophaler. Es ist für mich nicht von ausschlaggebender Bedeutung, dass alles aus Edelstahl o.ä. sein muss. Allerdings möchte ich auch nicht irgendwelches "giftiges" Billigmaterial. Für mich wäre vor allen Dingen wichtig, dass der Käfig eine entfernbare Zwischenwand besitzt, da die beiden nur phasenbedingt miteinander klarkommen. So hätte ich dann wenigstens die Möglichkeit, die Trennwand auch mal bei Bedarf zu entfernen. Bei unserem alten Modell war dies nur mit stundenlangem Aufwand verbunden, weil die "Zwischenwand" (eine Art Gitter) nur mit größtem Aufwand entfernt bzw. wieder von unten in den Käfig hineingeschoben werden konnte und dann mit Hilfe von Klammern etc. befestigt werden musste.

    Die mitgeteilten Links habe ich vorhin nur mal kurz anschauen können. Ich werde mich später noch ausführlicher mit befassen.

    tanja
     
  5. #4 coco+chicco, 27. März 2007
    coco+chicco

    coco+chicco Guest

    Voliere Marke Eigenbau

    Hallo,

    im Nachgang zu meiner Anfrage von vorhin bitte ich noch um Hilfe zu folgendem Bereich:

    Auf den diversen Seiten der Volierenhersteller erhält man widersprechende Angaben. Auf der einen Internetseite steht, dass eine Feuerverzinkung nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch erfolgt, da giftig. Der nächste Hersteller lobt dies in den höchsten Tönen. Auf was muss ich hier als Laie unbedingt achten ?

    Um nochmals auf die Gitterabstände zurückzukommen:

    Welche Abstände wären zu empfehlen ? Sind ca. 2 cm noch okay ?

    tanja
     
  6. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Also eine Maschenweite von 19x19 ist gut.

    Was feuerverzinkung & galvanische Verzinkung angeht scheiden sich irgendwie die Geister. Wichtig ist auf jeden Fall Markendraht, z.B. von Baekert, welches keine Nasen haben darf.

    Hier kannst Du aber auch mal wegen Edelstahldraht anfragen: www.volierenshop.de

    LG Natalie
     
  7. #6 coco+chicco, 28. März 2007
    coco+chicco

    coco+chicco Guest

    Montana

    Hallo,

    ich möchte nochmals auf die Montana-Käfige zurückkommen. Das Montana-Modell Palace gibt es - wie ich inzwischen bemerkt habe - auch als Sittichausführung, also mit einem geringeren Gitterabstand, der dann für meine zwei MoPas sicher geeigneter wäre.

    Kann mir jemand beantworten, wie groß der Abstand ist, wenn das Kotgitter entfernt wird ? Hätte jemand einen Vorschlag für mich, wie man diese "Lücke" ausbruchssicher verschließen kann ?

    :? :? :?
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    meine Freundin benutzt den Sittichpalace für ein Ziegensittichpaar und hat die Kotgitter weggelassen, das geht ohne Probleme.
     
  9. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    ... mir schwirrt der Kopf

    ... oje, also irgendwie hab ich jetzt den Durchblick total verloren. Hab mir die diversen Beiträge durchgelesen, aber irgendwie seh ich bei all dem nicht mehr durch.

    Also ich klinck mich mal hier ein weil ich auch auf der Suche nach einem neuen Käfig für meine Wellis bin. Da sie sich allen Anschein nach eine Zinkvergiftung durch das Käfiggitter zugezogen haben (hab im Krankenforum darüber berichtet) möchte ich gern auf Edelstahl umschwenken. Aber die Preise sind echt der Hammer und bei vielen hab ich gesehen gibt es nicht mal Edelstahl. Leider hab ich kein so großzügiges Portemonaie als das ich mir soetwas leisten könnte.
    Einige haben Bauer empfohlen, dabei war jemand mit nem echt genialen Preis der sogar für mich erschwinglich wäre. Unter dem Link bei ebay find ich aber nix mit Edelstahlgitter. Oder bin ich echt zu d..f?

    Kann den mal jemand was schreiben der Erfahrung mit der Firma hat? Preis-/ Leistungsverhältnis, Lieferung etc.? Haben die wirklich Edelstahlgitter?

    Selber zusammenbauen find ich, ist eher weniger mein Problem. Meinen jetztigen Käfig mußte ich auch selber zusammen bauen. Nur krieg ich dafür keine passenden Gitter :nene: weil die Maße recht krumm sind und in die Gitter schon Türen integriet haben. Und zu klein ist der Käfig inzwischen wohl auch.

    Ich bedank mich schonmal im voraus für eure Antworten.
     
  10. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Also ich habe auch noch keine Bauer-Voliere mit Edelstahldraht gesehen.

    Ich kann Dir nur einige Lieferanten von Edelstahldraht nennen:

    vogelbedarf.com
    zaun-spezi
    draht-driller
    taubenabwehr-shop

    Und bei volierenshop.de kannst Du Dir ein Angebot für eine Voliere mit Edelstahldraht machen lassen.

    LG Natalie
     
  11. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Danke für die Antwort. Puhh, ich find das ganz schön schwierig die richtige Voliere zu finden die dann auch noch möglichst günstig sein soll.
    Hab mich gestern noch durch eine Seite gewühlt die ich hier im Forum gefunden hab, Namen weiß ich nicht mehr. Da wurde doch recht viel erklärt zum Voli-Bau. Aber nach so viel Lektüre schwirrt mir der Kopf nur noch mehr. Werd mir wohl ersteinmal in Ruhe überlegen müssen wie die Voli genau aussehen soll und dann mir Angebote einholen. Möglich, hab ich gesehen, ist ja fast alles inzwischen.

    Mal noch ne Frage:
    Die meisten Hersteller benutzen ja Aluvierkantprofile. Ob mit oder ohne Nut (wird das so geschrieben???) ist ja ersteinmal egal. Was mich interessiert ist, ob die wirklich rein Alu sind oder ob da wieder mit irgendwas behandelt wurde. Sind die absolut unbedenklich?
    Bin in solchen Dingen totaler Laie, hab da null ahnung von. Ich will aber diesmal auch nix falsch machen und am Ende wieder drauf zahlen müssen. Oder besser gesagt die Pieper, weil die ja dann als erste drunter leiden müssen.
    Wenn Aluprofile ok wären könnte der Volierenpreis dadurch ja doch erheblich niedriger gehalten werden als bei Edelstahlprofilen.
     
  12. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Mit Aluprofilen kannste nix falsch machen
     
  13. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Also ich habe auch Aluprofile. Die kannst Du blank oder eloxiert kaufen. Blank ist absolut unbehandelt und eloxiert ist eine ungiftige Beschichtung.

    LG Natalie
     
  14. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Danke.
    Dann bin ja erstmal beruhigt und kann mich an die Planung machen.
     
  15. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    :zustimm:

    und wir sind aufs Ergebnis gespannt :zwinker:
     
  16. #15 coco+chicco, 11. April 2007
    coco+chicco

    coco+chicco Guest

    Ich bräuchte auch nochmals Hilfe zu ner Voliere Marke Eigenbau:

    Ich habe mich auf den diversen Internetseiten der Volierenbauer versucht schlau zu machen. Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, umso mehr schwirrt mir der Kopf: feuerverzinkter, galvanisch verzinkter Draht, Edelstahldrat, Alu eloxiert, pulverbeschichtet blablabla ...... Mir raucht inzwischen der Kopf und ich weiß echt nicht, worauf ich alles am besten gleichzeitig achten soll. Vielleicht kann mich bitte mal jemand über ein paar Kleinigkeiten aufklären:

    Mal angenommen, ich nehme für die Voliere Aluprofile: Kann man z.B. den galvanisch verzinkten Draht anschweißen oder löten ?? Ich habe auf telef. Nachfrage bei einigen Volierenbauern gesagt bekommen, dass der Draht nur aufgenietet bzw. geschraubt wird. Wird der Draht in einem solchen Fall dann innen auf die Profile aufgeschraubt ? (hab ich blöderweise vergessen zu fragen). Hier geht es mir vor allen Dingen um die Verletzungsgefahr aufgrund der scharfen Kanten. Da ich noch nie eine solche Voliere in Natura gesehen habe bzw. im Internet keine Detailfotos gefunden habe, kann ich mir dies nur schwer vorstellen. Gibt es hier Erfahrungsberichte ?
    Sofern man Edelstahldraht nimmt, geht hier das schweißen oder löten ??
    :? :? :? :?
    Ganz lieben Dank im voraus.


    Meine zwei MoPas müssen wohl noch ewig warten, bis ich mich endlich zu einem Entschluss durchringen kann. Dass dies alles so wahnsinnig kompliziert ist, hätte ich nicht gedacht. Wenn ich nicht so bestimmte Vorstellungen, was Größe etc. angeht, hätte, würde ich auf ein Fix-und-Fertig-Modell der Firma Montana o.ä. ausweichen. Dies würde die Sache vermutlich zeitlich etwas abkürzen.
     
  17. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Da kann ich nur zustimmen. Hätte auch gedacht das es fixer geht. Die Entscheidungen fallen schwer, jede beeinflußt das Endergebnis - preislich wie optisch.

    So weit ich das jetzt mitbekommen habe wird der Draht direkt auf das Profil aufgeschraubt oder genietet. Vorher müssen die Kanten des Drahtes aber entgratet werden, eben wegen der scharfen Kanten wie du ja schon gesagt hast. Auf einigen Bildern kann man das auch sehen bzw erahnen zB da, wo die Leute selber gebaut haben und dies dokumentiert haben.

    Es gibt aber auch die Möglichkeit ein Profil mit Steg (Nut) zu nehmen. Da spart man erstens das Geld für Nieten oder Schrauben und zweitens die Arbeit diese anzubringen. Diese Profile sind dafür etwas teurer als normale und ich hab sie bisher auch nur bei einem Volierenanbieter gesehen. Optisch macht das aber viel her, gerade bei geschlossenen Wänden find ich das persönlich ne schöne Sache. Bei Draht kann man die auch nehmen, aber die Reinigung stell ich mir dann schwierig vor.
     
  18. #17 vogelshop-ranke, 12. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2007
    vogelshop-ranke

    vogelshop-ranke Papageienliebhaber

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    normalerweise wird der draht immer so zugeschnitten das keine drahtstifte abstehen, den abschluss bildet meist immer ein rechteck.

    es geht nur festschrauben oder nieten, wobei nieten die üblichere verfahrensweise ist. schweißen oder löten ist nicht möglich, ist mit dem richtigen werkzeug bestimmt möglich, glaube aber nicht bezahlbar.

    ich glaube aluprofil mit doppelsteg zu nehmen um die schrauben und nieten zu sparen halte ich nicht gerade für sinnvoll, für ein normelement benötigt man ca 7m alu

    7m x 2,30€ = 16,10€
    ca 30 Nieten x 0,10€ = 3,-€
    macht zusammen 19,10€

    Aluprofil mit steg kostet bei einem lieferanten 5,78€ x 7m = 40,46€

    ist das doppelste für ein element und wenn man zufällig kräftig gegen den draht stößt kann es passiersen das wenn er nicht in der nut festgemacht ist das auch dieser rausspringen kann.



    Gruß Jörg
     
  19. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab die Profile mit Doppelsteg gekauft, weil ich keinen Bock hatte den Edelstahldraht zu nieten.

    Also ich finde es optisch schöner - ist aber schon frickelarbeit den Draht in diese Stege zu bekommen, da der Draht ja ausgerollt ist und der Edelstahldraht widerspenstig ist. Dennoch ging es relativ schnell.

    Man muß schon mit einem ganz schönen Karacho dagegenfallen, damit der Draht aus dem Steg fliegt.

    Ich würde es immer wieder so machen :)

    LG Natalie
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    @phorkyas:
    Ich bin ja noch am überlegen ob ich für die Drahtelemente nun die Doppelstegvariante nehme oder lieber niete. Den Doppelsteg find ich optisch schöner und für das Nieten braucht man ja auch wieder entsprechendes Werkzeug. Aber was mich da beschäftigt ist die spätere Reinigung der Nut. Wie sind da so deine Erfahrungen mit? Da sammelt sich doch bestimmt viel Dreck drin, oder?
     
  22. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Dazu kann ich leider noch nichts sagen, da die Voliere erst seit Samstag steht :freude:

    Ich denke mit einem Hochdruckreiniger sollte das Dreckproblem aber lösbar sein.

    Ich glaube Du willst aber eine Innenvoli, oder? Also eine kleine Düse für den Staubsauger müßte da eigentlich auch funktionieren - und vielleicht eine ganz ganz dünne Bürste für angetrocknete Obstreste - um diese zu Lösen auch einen Dampfreiniger. Ja, für innen ist schon etwas problematischer.

    LG Natalie
     
Thema:

Benötige Hilfe/Tipps beim Volierenkauf

Die Seite wird geladen...

Benötige Hilfe/Tipps beim Volierenkauf - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...