benötigen Eure Hilfe wegen unserer Sperlingsdame

Diskutiere benötigen Eure Hilfe wegen unserer Sperlingsdame im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wir haben ein grosses Problem mit unserer Sperlingsdame. Dazu muss ich erstmal sagen das unsere beiden, Finnie und Dori...

  1. joni08

    joni08 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47475
    Hallo zusammen,

    wir haben ein grosses Problem mit unserer Sperlingsdame. Dazu muss ich erstmal sagen das unsere beiden, Finnie und Dori zusammen in
    einer Voliere sitzen und Finnie ca. 3,5 Jahre ist und Dori 3 Jahre.

    Vor ca. einem Jahr fing alles an, das sie Finnie total gerupft hat und sich dann auch selbst am kompletten Bauch, alles war kahl.
    Wir sind dann zum Tierarzt gefahren und es hiess es ist übertriebener Putzsinn, sollten aber mal versuchen nen Nistkasten anzubringen,
    um zu gucken wie sie reagiert.

    Das haben wir dann auch getan. Sie hat ihn auch direkt angenommen und sass nur noch drin. Dann kam auch das erste Ei was sie aber
    selbst kaputt gemacht hat. Das gleiche auch mit dem zweiten Ei und dritten Ei. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt haben wir dann den
    Nistkasten wieder entfernt.

    Erst war auch alles wieder gut. Beide hatten wieder ihr komplettes Federkleid. Leider hielt das nicht lang an und Dori machte sich wieder
    an Finnie zu schaffen und das schlimmste ist das sie auch uns total anfällt und nur noch am schimpfen ist.
    Finnie haut nur noch vor ihr ab weil sie ihn auch ständig attakiert, oder sie möchte kuscheln, eins von beidem.

    Hat jemand von Euch Tipps für uns was wir machen können??? Kann es sein das Sie Finnie nicht mehr akzeptiert??? Er ist am Kopf und
    Nacken jetzt auch wieder total kahl und sobald wir die Voliere aufmachen flüchtet er auch sofort zu uns auf die Schulter. Sie sitzt dann
    nur schimpfend drin und kommt nach einiger Zeit von allein raus.

    Hat einer einen Rat für uns???????

    Liebe Grüße
    Jörg und Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    106
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo,
    hat sich in der Zeit als sie anfing zu rupfen etwas bei euch geändert?
    Wie groß ist die Voliere und wie ist sie eingerichtet? Es kann sein, dass sie einfach nur gelangweilt ist. Bei meinen habe ich festgestellt, dass sie wirklich viel Abwechslung brauchen um sich zu vertragen.
    Erzähle bitte mehr über die Haltung und stell doch Bilder von der Voliere ein, damit zu sehen ist ob man dort etwas ändern kann. So einfach aus dem Stand kann ich keine Lösungsvorschläge machen.
     
  4. joni08

    joni08 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47475
    Hallo Isrin,

    nein verändert hat sich bei uns nichts. Die Voliere ist ausgestattet mit Naturzweigen und Holzspiel/knabberzeug, Weidenbällen zum knabbern....bekommen auch immer wieder frische Zweige...Bilder kann ich erst heut abend machen. Zudem haben sie am Tag auch meherere Stunden Ausflug wo sie sich auch beschäftigen können auf Hängespielplätzen und Standspielplatz. Jetzt grad sitzen sie aneinandergekuschelt auf der Stange und sind ganz pluschig :-) aber sobald sie mich sieht aus der Nähe fängt sie schon an zu schimpfen :-(
     
  5. Cäsar

    Cäsar Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hmmm, wenn ich das richtig verstanden habe, so hatte der TA die vermutung, dass die henne triebig ist, was sich dann ja auch bestätigt hat....

    wenn jetzt "das selbe problem" wieder los geht, wird die henne wieder triebig sein....
    was fütterst du denn?? ev. zu fett? zu viel an sonnenblumenkerne, kolbenhirse, hanfkörner... sind nicht optimal wenn du sie nicht brüten lassen willst.....
     
  6. joni08

    joni08 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47475
    ja das Gefühl haben wir auch das sie wieder triebig sein kann, da sie uns nur schon aus der Nähe angiftet und direkt den Schnabel
    aufreisst. Das hat sie vorher nur gemacht als wir dem Nistkasten zu Nahe kamen und sie ihn beschützen wollte.
    Futter bekommen sie das von JR das Sperlingsfutter. Sonnenblumenkerne höchstens 5 Stück alle 14 Tage mal.
     
Thema:

benötigen Eure Hilfe wegen unserer Sperlingsdame

Die Seite wird geladen...

benötigen Eure Hilfe wegen unserer Sperlingsdame - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...