Beofragen

Diskutiere Beofragen im Beos Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hallo alle zusammen,... Mein Mann ist momentan am überlegen ob er einem BEO gerecht werden könnte.... vielleicht könnt ihr mir auf ein paar...

  1. #1 FamFieger, 28.07.2004
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    3.668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo alle zusammen,...

    Mein Mann ist momentan am überlegen ob er einem BEO gerecht werden könnte.... vielleicht könnt ihr mir auf ein paar fragen antworten geben, bzw. vielleicht auch nen guten HP oder Buch Tipp?!

    Alsoooooo..

    BEO?... als PAAR oder im Schwarm halten....
    Aussen oder Innenvoliere?
    wieviel Grad Kälte hält ein Beo denn so aus?!...
    wie groß soll/muss die voliere sein!?
    machen Beos echt sooooviel Dreck?!
    Wie oft lebendfutter, ist das sehr wichtig?!

    ja seh schon, das würde hier glaub ich den rahmen sprengen ... aber freu mich auf Antworten und Tipps!...
     
  2. vonni

    vonni Guest

    Hi Jessy, ich kenne mich mit Beos nicht wirklich gut aus. Aber eins weiß ich: die können auch mal ganz nett laut werden und "zielschießen" können sie auch - also, ja, die machen ganz schön Dreck. Liegt ja immer im Auge des Betrachters.

    In Anbetracht der Tatsache, dass bei Dir der Schwarm Kanarien wegen des Vermieters weichen musste, würde ich auf einen oder mehrere Beos verzichten. Und zwar rigoros.
     
  3. #3 FamFieger, 28.07.2004
    FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    3.668
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Vonni,...

    Ja da hat du schon recht, unser NETTER vermieter,.. aber der/ die Beo werden eh erst angeschafft wenn wir unser Eigenheim haben (1-2 jahre)... wollte mich nur mal informieren,... letztendlich wirds eh noch n weilchen dauern bis wir dann welche kaufen oder auch nich,.... ;)
     
  4. #4 BiancaRH, 28.07.2004
    BiancaRH

    BiancaRH Guest

    Hallo,

    habe selber 2 Beos und ich denke, dass ich ein paar Tipps geben kann

    BEO?... als PAAR oder im Schwarm halten....
    => Unbedingt als Paar. Beos sind keine Einzelgänger. Sie verkümmern alleine. Sie leben in freier Natur in einer monogamen Beziehung. Ausserhalb der Brutzeit tun sie sich zu kleinen Gruppen zusammen.

    Aussen oder Innenvoliere?
    =>Beides ist möglich. Im Winter sollte ein beheizter Unterschlupf zur Verfügung gestellt werden.

    wieviel Grad Kälte hält ein Beo denn so aus?!...
    =>Kälter als +10 Grad sollte es nicht werden. Ein Schutzraum muss auf jeden Fall gegeben sein (auch im Sommer!!)

    wie groß soll/muss die voliere sein!? Gesetzlich ist eine Mindestgröße von 120/50/50 (Käfig) vorgeschrieben. Ich persönlich halte dies für zu klein!! Je größer desto besser ....

    machen Beos echt sooooviel Dreck?!
    => Oh ja .....

    Wie oft lebendfutter, ist das sehr wichtig?!
    => Schwer zu sagen. Optimal ist es wenn Lebendfutter regelmäßig gereicht wird. Die Hauptnahrung sollte allerdings aus Obst bestehen. Meine Beos nehmen keine Lebendfutter an. Ich ersetze dies durch regelmäßige Gaben von Tofu. Quark soll ebenfalls sehr gesund sein (wird von meinen leider auch verweigert). Mehlwürmer sollen wegen der harten Haut nur in Maßen verfüttert werden. Optimal sind Heimchen. Vieles Weichfutter, welches es zu kaufen gibt, enthält getrocknete Insekten. Hier ist allerdings unbedingt darauf zu achten, dass das Futter ein sehr niedrigen Eisengehalt hat.

    Genauer informieren kannst du dich auf der Homepage von Martina und Matthias. Dort findest du auch sämtliche Eisenwerte der Futtersorten.
    www.der-beo.de

    Viele Grüße
    Bianca
     
  5. #5 Chrissie, 13.08.2004
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    1
    Beos machen unglaublich viel Dreck und man sollte ihnen jeden (!) Tag eine Badegelegenheit geben, da sie echte Wasserratten sind, meine waren es jedenfalls. Der Dreck riecht auch leider sehr streng, da Beos Weichfresser sind. Über Lebendfutter habe ich eine geteilte Meinung, meine sind 20 Jahre ohne ausgekommen, ich habe ihnen lieber Weichfutter mit getrockneten Insekten verabreicht. Ich bin der festen Meinung, zuviel tierisches Eiweiss fördert die Aggressivität. In Paaren und Schwärme würde ich nur halten, wenn sie jung sind. Es kann passieren, dass sich ältere Beos akzeptieren, aber nicht lieben lernen. Es kann auch zu unangenehmen Treibjagden inkl Herzinfarkt eines einzelnen kommen, aber wie gesagt, das muss nicht passieren.Noch ein nicht zu unterschätzender Faktor: Beos können sehr sehr laut stundenlang (!) mit wachsender Begeisterung schreien, lauter wie ich finde, als eine Amazone, besonders, wenn sie nicht besonders viel sprechen können.
     
  6. #6 Monemaus, 20.08.2004
    Monemaus

    Monemaus Guest

    Da ich selbst einen Beo aus dem Tierheim hatte muss ich mich jetzt zum Thema Dreck äußern!

    Ich finde, man sollte hierzu schon ausreichend antworten, denn ich glaube, dass Vogelhalter von Krummschnäbeln etc. völlig unterschätzen, wieviel und welche Art von Dreck ein Weichfresser macht und wieviel intensive Reinigungsarbeit bei einem Beo nötig ist!

    Durch das Weichfutter das Beos fressen sollten kommt schon mal wesentlich mehr Arbeit auf einen zu, als durch das Füttern von Wellis oder so. Diese sind Körnerfresser und bekommen zwar auch Frischzeug, aber das kann man einfach ans Gitter klemmen oder so. Das Beofresschen wird idealerweise mit Quark, Milch, Wasser, Saft etc. angerührt und sollte Weichfresserfutter und Obst enthalten, man kann Honig unterrühren falls sie es sonst nicht mögen oder zur Abwechslung und und und... Das Füttern allein ist schon wesentlich mehr Aufwand und mit wesentlich mehr Dreck verbunden, denn die Beos futtern nicht einfach und lassen was fallen, nee, sie SCHLEUDERN ihr Futter durch die Gegend. Umliegende Wände werden nicht verschont.

    Entsprechend des Futters sind die Kacker ebenso weich und wenn man nicht täglich gründlich reinigt fängt es (logischerweise) an zu schimmeln und zu müffeln.

    Ich finde, man sollte unbedingt ausreichend hierauf hinweisen, denn ein Halter von Sittichen, Papageienvögeln etc. wird sich nicht unbedingt wirklich vorstellen können, auf was er sich einlässt!

    Im übrigen habe ich meinen Beo sehr geliebt und wenn wir in den Vogelpark fahren sitze ich ewig vor den Beo-Volieren und erfreue mich an den Vögeln. Mein Beo starb leider nach einigen Jahren und realistischerweise würde ich mir nur dann noch Beos zulegen, wenn ich nicht mehr ganztags arbeiten würde und täglich wirklich mindestens morgens und abends eine volle Stunde Zeit hätte, das Futter zuzubereiten und die Wutzerei der Kerlchen zu beseitigen :)
     
Thema: Beofragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beo macht dreck

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden