Bepflanzung von Volieren von Edelfasanen

Diskutiere Bepflanzung von Volieren von Edelfasanen im Forum Fasane im Bereich Hühner- und Entenvögel - Moin aus Hamburg :-) in 200qm Volieren züchte ich erfolgreich u.a. Jagdfasane. Dieses Jahr hatte ich versucht den Volieren mit Pflanzen Strukturen...
Glatthaarfox

Glatthaarfox

Neuling
Beiträge
7
Moin aus Hamburg :-)
in 200qm Volieren züchte ich erfolgreich u.a. Jagdfasane.
Dieses Jahr hatte ich versucht den Volieren mit Pflanzen Strukturen zu geben: Bambus, Chinaschilf, Pampasgras, Mahonien und Fingersträucher.

Die Fasane waren sehr "interessiert" an den Pflanzen. Deshalb hab ich sie zur Sicherheit mit Volierendraht geschützt. Nutzte nix.

Dann hab ich durchsichtige 240Liter - Müllbeutel drüber Pflanzen inkl. Volierendraht gestülpt. Nutzte nix, die haben erst die Müllbeutel und dann die Pflanzen gefressen.

Das alles trotzdem die lieben Fasane jede Menge Grünfutter bekommen.

Pflanzen in der Fasanen-Voliere sind so wie ein blutiges Stück Fleisch in ein Piranha-Becken zu werfen.

Meine Frage: kennt jemand Pflanzen, die die Fasane stehen lassen?
 
hi und willkommen im forum,
edelfasane sind da etwas anspruchloser. heißt die machen vor nichts halt. wodurch die bepflanzung etwas schwierig ist.

selber hatte ich bei meinen jagdfasanen nie pflanzen in der voliere stehen. lag aber auch daran, dass meine volieren kleiner waren 1,1 auf 30m². allerdings hatte ich meine volieren von aussen bewachsen lassen. was recht gut geklappt hat war knöterich, hopfen und auch wilderwein. das wächst schnell und verträgt auch wenn die tiere von innen dran fressen.
bei deiner volierengröße könnten hagebutten, weiden und nadelbäume vielleicht überstehen.
 
hi und willkommen im forum,
edelfasane sind da etwas anspruchloser. heißt die machen vor nichts halt. wodurch die bepflanzung etwas schwierig ist.

selber hatte ich bei meinen jagdfasanen nie pflanzen in der voliere stehen. lag aber auch daran, dass meine volieren kleiner waren 1,1 auf 30m². allerdings hatte ich meine volieren von aussen bewachsen lassen. was recht gut geklappt hat war knöterich, hopfen und auch wilderwein. das wächst schnell und verträgt auch wenn die tiere von innen dran fressen.
bei deiner volierengröße könnten hagebutten, weiden und nadelbäume vielleicht überstehen.

Danke für deinen Tipp. Hintergrund für Bepflanzung ist, dass die Fasane zum Kannibalismus neigen. Dagegen können Bepflanzungen helfen, wegen denen die Tiere sich nicht ständig sehen. Ich suche hier nach positiven Erfahrungen bezüglich Pflanzen, die die Fasane nicht fressen. Vielleicht nicht gefressene Pflanzen helfen bisher nicht
 
hi,
das problem hatte ich weniger da ich meine fasane nur paarweise gehalten habe.
ich habe aber in meinen volieren immer barrieren gehabt wodurch die vögel sich auch mal ausweichen konnten. teilweise hatte ich morsche stämme und tote wurzeln mit etwas gestrüpp in den volieren. viele fasanenarten stehen auf das morsche holz und suchen dort nach insekten.
bei meinen größeren arten wie auch den jagdfasanen habe ich es mir einfacher gemacht bzw. weil ich nichts anderes hatte. habe ich mal europaletten versucht und festgestellt das die vögel damit gut klar kommen. anfangs sah das etwas komisch aus aber mit etwas dekotalent fallen die garnicht mehr so auf. ich habe dann eine längst hingestellt und eine zweite hochkant gegen gelegt. immer mit den füßen nach außen. so kann man in die freiräume äste, gestrüpp und grasnaben stopfen. meine silberfasanhenne hat sogar unter diesem gestell gebrütet und mehrfach erfolgreich junge gezogen. vorallem bekommt man so eine weitere ebene in die voliere.
es muss ja nicht unbedingt immer eine bepflanzung sein man kann ja auch einfach gegenstände in die voliere stelle die den selben effekt haben und vielleicht auch iregndwie passen könnten.
 
Bambus ist mit das robusteste was es gibt. Man kann Kübel bepflanzen und immer wieder austauschen,wenn man den Platz hat... so bekommt man einen Kompromiss zwischen gesunden Pflanzen und dekorativen Gehegen.
 
Alle Gräser inkl. werden sofort aufgefressen. Ich hab Samstag einen Versuch mit Thuja Occidentalis versucht. Den haben sie bisher nicht aufgefressen.

Ich habe 20 Bambusstauden auf 200qm Volieren, aber jede Pflanze steht in einem deckenhohen Käfig von 60x60 cm. Jeder Spross, der außerhalb des Käfigs sprießt, wird sofort gefressen.
 
Hallo, 200qm Voliere und 20 Bambusstauden ist schon eine ordentliche Menge, wieviele Fasanen sind den da drin wenn die das alles auffressen und noch kannibalistisch sind? Und du schreibst ua. Fasane was ist den da noch alles drin ?
 
Zur Zeit ca.150. Fast alle werden im März frei gelassen. Deshalb erst im März, weil wir verhindern wollen, dass sie bis dahin von Raubwild gefressen werden.
 
Bist du schon mal auf die Idee gekommen das die Stückzahl die Ursache deines Problems ist ?
 
selbstverständlich, aber das wäre ggf nur mit einer extrem viel größeren Voliere zu lösen. Ich mache das aus Idealismus und der hat leiser seine finanziellen Grenzen
 
Das alles seine Grenzen hat ist völlig normal, nur du tust dir und den Tieren damit kein Gefallen, das sind Wildtiere und die können unter solchen Bedingungen nicht gedeihen, es wäre besser du lässt 2/3 raus, wenn man das überhaupt darf in unserem Bundesland ist es verboten, riskierst das ein Teil vom Raubzeug gefressen wird und machst den Rest im Frühjahr.
Wie hälst du den bei solch einem Besatz die Voliere sauber, du müsstest ja fast jeden Tag den Boden auswechseln.
 
Hast du mal Wacholder probiert? Braucht bei richtiger Pflege alias: „Bonsai“ weniger Platz und ist stupfeliger was naschen eingrenz.
 
Das alles seine Grenzen hat ist völlig normal, nur du tust dir und den Tieren damit kein Gefallen, das sind Wildtiere und die können unter solchen Bedingungen nicht gedeihen, es wäre besser du lässt 2/3 raus, wenn man das überhaupt darf in unserem Bundesland ist es verboten, riskierst das ein Teil vom Raubzeug gefressen wird und machst den Rest im Frühjahr.
Wie hälst du den bei solch einem Besatz die Voliere sauber, du müsstest ja fast jeden Tag den Boden auswechseln.

das ist alles mit der obersten Naturschutzbehörde und der Jagdbehörde besprochen und für gut befunden. Ich mache also nichts verbotenes
 
Zuletzt bearbeitet:
Es hat keiner gesagt das du etwas verbotenes tust.
Ist die Voliere überdacht oder komplett oben offen ?
 
Thema: Bepflanzung von Volieren von Edelfasanen

Ähnliche Themen

chr-kuhn
Antworten
33
Aufrufe
2.440
Ronja2107
Ronja2107
M
Antworten
0
Aufrufe
1.152
MrsLadyBird
M
J
Antworten
12
Aufrufe
2.576
JAKOB Schopfwachteln
J
papugi
Antworten
11
Aufrufe
8.031
morgaine1001
morgaine1001
2
Antworten
26
Aufrufe
13.166
Sirius123
Sirius123
Zurück
Oben