Beratung

Diskutiere Beratung im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, einige von euch kennen mich ja schon, meißtens treibe ich mich im Welliforum rum ;) Heute gehts aber nicht um die Wellis, sondern ich...

  1. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    einige von euch kennen mich ja schon, meißtens treibe ich mich im Welliforum rum ;) Heute gehts aber nicht um die Wellis, sondern ich hätte gern ein paar Ratschläge von euch.

    Vorgeschichte:
    Ich selbst habe 11 Wellis in eigenem Vogelzimmer mit ca 10 qm (vielleicht ein bisschen mehr, hab keine genauen Zahlen.) Mein Freund findet die Wellis zwar schon ganz nett und beschäftigt sich auch viel mit ihnen, aber sein "Fall" sind die Kleinen eben dann doch nicht so ganz...
    Aus diesem Grund hätte er gerne eine "eigene" Vogelart, für die ich selbstverständlich mitverantwortlich wäre, sprich: ich lese die Bücher und habe harte fakten zur Hand, wenns brennt, und er lernt etwas leichter von mir, was wichtig ist ;) :bier:

    für "seine" Vögel würde er dann im Eingangsbereich eine regipswand mit davorgesetztem Gitter einbauen so dass die erwählten Vögel einen etwa 4m langen und 2-3m breiten Aufenthaltsraum hätten. Wegen des schon etwas beschränkten Raumes tendiere ich zu Kleinpapageien oder großen Sittichen. Wichtig bei dieser Auswahl sind folgende Gesichtspunkte:
    - nicht zu laut (also nicht wesentlich lauter als 12 Wellis) (eine meiner Bedingungen)
    - sie sollten sehr bunt sein (seine Vorstellung)
    - sie sollten mit dem Fuß futter oder ähnliches greifen können (hätten wir beide gern)
    - und mit der oben genannten raumgröße ohne ständig zusätzlichen Freiflug zurechtkommen. (logisch!)

    So, und nun stellt mir mal eure Lieblinge vor, die laut oben genannten Punkten zu uns passen würden ;)

    LG und Danke im Vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kuschelcorsa, 20. Januar 2006
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Ach neee... :D
    nu wird erweitert....
    war klar, dass das irgendwann kommt, Süße :dance:


    Hmm, was die Lautstärke von Nymphen angeht, konntest Du Dir ja ein Bild machen, als ich bei Dir war (Du, sind das die Chinchillas die so übel schreien??? -> Nee, Claudia, das war DEIN Vogel.. :D Du erinnerst Dich..?)

    Nur: Grau ist nicht bunt, es sei denn, Du zählst den Wangenfleck zu "bunt" ;)
    Sie hätten allerdings den Vorteil, dass sie den Freiflug mit den Wellis zusammen haben könnten, wenn sie sich vertragen, bzw wenn die Nymphen von der Anzahl her nicht unterlegen sind...


    OhOH, ich seh schon, dann wird es voll bei Dir/Euch.
    DAS muss ich dann aber sehen... :D



    P.S.: ich gehe davon aus, dass Ihr erst aufstockt, wenn die Küken ausgeflogen sind?
     
  4. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo claudia,

    aufgestockt wird, unabhängig von den Wellis, wenn wir uns über die Vogelart einig sind.

    Nymphen möchte ICH gerne haben, aber die sind ihm eben nicht bunt genug 8), und er meint ja ein Nymph sei nur ein aufgemotzter Welli, von daher sind die Nymphis leider ausgeschieden, es sei denn du bestätigst mir, dass im VZ bei den Wellis noch Platz für ein Paar wäre. ;) Aber dazu musst du vorbeikommen ;)

    LG
     
  5. #4 Kuschelcorsa, 20. Januar 2006
    Kuschelcorsa

    Kuschelcorsa Chaos-Miez'

    Dabei seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südwestlich von Augsburg
    Naja, Platz für EIN Paar wird schon sein,
    aber bei 11 Wellis werden 2 Nymphen untergebuttert, und fühlen sich nicht wohl (hab bei mir das gleiche Drama, 11 Wellis, 2 Nymphen, Nymphen schreien den ganzen Tag, weil ihnen die vielen quirligen kleinen Schreihälse auf den Geist gehen.. :) Jetzt hab ich die Nymphen ins Schlafzimmer gesteckt, und nun ist Ruhe)

    Wenn, dann solltest Du schon einigermaßen die gleiche Anzahl an Nymphen und Wellis halten...
     
  6. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also 12 Wellis und 12Nymphen sind mir in der Mietswohnung dann doch zu viel! 8o
    Unsere Nachbarn sind zwar äußerst tolerant aber ich glaube das würde die Nerven dann doch überspannen ;)

    Und, wie schon gesagt, Nymphen kommen als "seine Vögel" ja eh nicht in die engere Wahl :)

    Wir hatten an Aga´s gedacht, die dann im Eingangsbereich (wie im ersten Post erwähnt) ihren eigenen Anbau bekommen würden, ihm gefallen aber auch Prachtrosellas, wobei ich denke, dass Prachtrosellas mit dem gebotenen Platz ein bisschen eingeengt wären.
    Sehr gut gefallen mir auch die Maximilianpapageien (gibts die oder verwechsle ich gerade was?) aber die sind ihm wiederum ein bisschen zu "grün", wobei es in der heutigen Zeit bestimmt auch da schon farblich schöne Mutationen gibt.

    LG
     
  7. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu Lovie

    Mein Papa hatte zwei Agas.Du die beiden waren lauter als meine Papas zusammen.:dance:
     
  8. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Ja so kleine Vögel und so laute Stimmen :), mir gefielen Aga´s auch immer bis ich sie dann live hören durfte. Danach tat mir das Trommelfell so weh, das der Anblick zwar immer noch süß war :), ich aber kein Interesse mehr an den Kleinen hatte :).
    Habt ihr schon mal im Forum bei den Bourke- und Grassittichen geguckt? Sie sollen relativ leise und sehr verträglich sein, bunt sind sie auch. Evtl. müßten sie noch nicht einmal einen eigenen Anbau bekommen.
    Bisher haben wir bei befreundeten Züchterm, die diese Arten hielten nur positive Eigenschaften berichtet bekommen (ok wahrscheinlich doch kleine Abstriche wegen Werbung :), aber das könen wohl besser die Halter beschreiben). Angeblich auch keine Biber wie z.B. die kleinen Wellensittiche :).
    LG Iris
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Was hälst du von Schönsittichen. In meinem Buch steht, dass die ideale Zuchtvögel für Anfänger wären (also relativ unprobematisch). Sie sollen auch sehr leise sein und gut geeignet für Gesellschaftsanlagen.

    Länge: 20 cm (Wellensittich 18 cm)
    Lebendsdauer: ca. 12 Jahre (Welensittich wird hier mit 7 Jahren angegeben)
    Geschlecht: Weibchen ohne rotes Flügelband und mit weniger Blau im Gesicht
    Zuchtdaten: Brutdauer 19 Tage; die Jungen verlassen mit 28 Tagen das Nest.
    Jungvögel: Wie Weibchen nur insgesamt blasser

    Futter:
    Hirse-Glanzgemisch, Sonnenblumenkerne, Grünfutter, und halbreife Grassämereien
     
  10. Sagany

    Sagany Guest

    da kommen nach meiner meinung springsittiche und ziegensittiche in frage,mir würden auch noch grassittiche einfallen aber die können kein futter im fuss halten
     
  11. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg

    Der Ziegensittich ist ca. 28 cm. groß (Rosella 30cm) und überwiegend Grün, fast einfarbig. Obwohl die auch sehr ruhig sein sollen. Der Springsittich liegt mit ca. 23 cm in der Größe zwischen Wellensitich und Rosella. Ist aber genau wie der Ziegensittich überwiegen einfarbig, ht aber einen Gelblichen Stirnbreich.
     
  12. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Der Grassittich (Glanzsittich) soll laut meinem Buch eine Wohltönende Stimme haben und recht schnell zutraulich werden.

    Größe 19 cm
    Lebendsdauer: ca. 12 Jahre
    Geschlecht: Männchen hat eine rote Oberbrust
    Zuchtdaten: Brutdauer 19 Tage; die Jungen verlassen mit 28 Tagen das Nest.
    Jungvögel: wie die Weibchen, etwas matter.

    Futter: Hirse-Glanz-Gemisch auch Sonnenblumenkerne, geschälter Hafer, Grünfutter und Apfelstückchen. Nur für Voliere geeignet.

    Bitte bringt eure eigenen erfahrungen mit diesen Vögeln mit ein. Ich zitiere im Moment aus meinem Buch. Hab diese Vogelarten noch nicht in Natura erlebt.
     
  13. Sagany

    Sagany Guest

    wollte er nicht einen der futter mit den fuss fressen kann? grassittiche können dies nicht
     
  14. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Agas sind respektlose, anderen Vogelarten gegenüber aggressive kleine Kerle, die einem Welli schnell mal eine Zehe abbeissen können. Ich denke, das wäre keine machbare Konstellation.

    Die Lautstärke finde ich gar nicht so schlimm - kein Vergleich zu Großpapageien.

    Gruß
    Bine
     
  15. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Ja er soll das Futter mit dem Fuß aufnehmen, aber gleichzeitig nicht zu laut sein und schön bunt sein.
    Irgendwo muß man da wohl einen Abstrich machen, denn die Vögel die Futter mit dem Fuß nehmen sind meist auch laut, teilweise aggressiv.
    Die leisen, bunten, verträglichen Arten nehmen ihr Futter nicht mit dem Fuß, also wird sich Lovie3´s Freund wohl genügend umsehen müssen und dann entscheiden welche Art ihm zusagt.
    Aber ich würde versuchen mir die Vögel irgendwo auch mal live anzusehen z.B. auf einer Vogelschau, bei einem Züchter oder einem anderen Forenmitglied. Und auf Vogelschauen sind mir die oben genannten Sittiche meist als sehr ruhige Vertreter aufgefallen, während die kleinen Agaponiden ordentlich Action gezeigt haben und hören ließen nur als Beispiel :).
    LG Iris
     
  16. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    hallo,

    da ist ja nun doch einiges zusammengekommen, freut mich sehr! :)

    Nochmal zu lynx´ Kommentar: Die entsprechende Art würde wohl nicht mit den Wellis ins VZ kommen sondern einen eigenen Anbau bekommen. Also wäre das Problem der Zehenbeißerei irrelevant - einem Menschen werden sie schon keinen Finger ausreißen, denn dann würden sie wohl eher Krokodile heißen ;) :p
    Mehrfach wurde mir jetzt gesagt, dass Aga´s wohl ziemlich laut seien, ich muss aber sagen, immer wenn ich Aga´s live erlebt habe, waren die ziemlich ruhig, saßen meißt nur zusammen auf ihrem Fleckchen und stellten sich also sehr schön vor. Die Vögel machten dabei aber keinesfalls einen kranken Eindruck.
    Aga´s stehen auch bei ihm sehr hoch im Kurs, es gibt sehr schöne farbliche Mutationen, sie greifen mit der Kralle und sie würden wohl auch zu viert in dem vorgesehenen Raum klarkommen. Die Vergitterung, um unsere Holzverblendung zu schützen wäre kein Problem, mein Schatz ist da recht handwerklich begabt, mein VZ stand in drei Stunden bezugsfertig da, und auch das Dachfenster hat er nach meinen Wünschen vergittert, so dass ich es von innen öffnen und schließen kann, ohne dass die Kleinen davonfliegen. :)
    Aber wenn sie wirklich so laut sind, werden wir da wohl drauf verzichten, oder zumindest vorher mit unseren Nachbarn (die wirklich sehr sehr tolerant sind!) auf eine Vogelschau ect gehen und uns die Kandidaten mal näher ansehen/hören.

    Ein mir befreundeter Züchter hält sowohl Bourke-, als auch Schönsittiche über den Winter in einem Raum mit Wellis, und diese Konstellation scheint prächtig zu funktionieren. Auch kamen mir beide Arten recht ruhig vor, ganz im Gegensatz zu den quirligen Wellis. bei entsprechendem Umbau (Vergrößerung um ca. 5 qm möglich) könnten diese Arten also auch zu den Wellis einziehen, wenn ich das richtig sehe.

    Zu Spring- und Ziegensittichen wurde mir nun schon mehrfach geraten, im Moment bin ich dabei, mehr Informationen zu sammeln. Mir würde das "Bunt" dieser Arten vollauf genügen, sie greifen mit dem Fuß und sollen auch sonst in unser "beuteschema" passen. Aber bevor was "neues" einzieht will ich schon so ziemlich alles wissen, damit ich dann auch die entsprechenden Argumente einfließen lassen kann, wenn wir beim Züchter stehen, und ich ihn überzeugen muss dass Vogelart A halt einfach besser zu uns passt als Vogelart B :)

    So weit der Stand der Dinge. Es eilt ja nun nicht mit den "neuen", von daher habe ich mehr als genug Zeit, mich ausgiebig zu informieren.
    Erst mal ein ganz liebes Dankeschön, vor allem hier an Semesh, deine Steckbriefe zu den verschiedenen Arten haben mir hier sehr weitergeholfen! :dance:

    LG
     
  17. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wenn ihr Ziegen in die näherer Auswahl nemmt, sollte ihr aber wissen das sie teilweise richtig hyperaktiv gegenüber anderen Artgenossen sein können, und das sie dann jeden Tag min. 1 Stunde Freiflug brauchen!:prima:
     
  18. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    = Buch. - Da, wo ich ab und zu Wellies :zwinker: stundenlang anschauen gehe, gibt es Ziegensittiche in verschieden gezüchteten Farben - gelb, grün, sogar rot, glaube ich. Die Farben sind vergleichsweise intensiv, was mir persönlich sehr gut gefällt.

    Ich erinnere mich an eine Buchrezension in der WP, in der die Einstufungen des rezensierten Buches in Vögel für Anfänger, Fortgeschrittene etc. sehr kritisiert wurden. Hm. Über welches Buch die Rezension ging, weiß ich leider nicht mehr, hab das WP-Heft auch nicht.

    :0-
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!


    Und sie sollen wahrscheinlich vom Verhalten her merklich interessanter als Wellies und eher Großpapageien ähnlich sein, lese ich da zwischen den Zeilen ;)

    Kein Problem ... so wie ich das sehe, möchtet Ihr unbedingt Rotbauchsittiche oder Gelbseitensittiche näher kennenlernen ... letztere sind eine Unterart des Grünwangen-Rotschwanzsittichs und noch etwas bunter als die Grünwangen und vor allem leiser als die Rotbäuche ... ich muß wohl nicht extra erwähnen, daß das südamerikanische Sittiche sind ;)
    Somit kann ich Euch versprechen, daß sie ein ganz tolles Sozialverhalten (ähnlich Agas) haben, alles gemeinsam machen und auch sehr intelligent sind ... ihr müßtet sie aber von den Wellies getrennt halten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Und sie sollen wahrscheinlich vom Verhalten her merklich interessanter als Wellies und eher Großpapageien ähnlich sein, lese ich da zwischen den Zeilen ;)
    Nun musste ich doch tatsächlich lachen... Ein sehr aufmerksamer Leser ;) der sich hier eingefunden hat :bier:

    Kein Problem ...
    Hier musste ich auch stark grinsen. "Kein Problem" das hört sich an, als hättest du die perfekte Vogelart in der Hosentasche :p

    Somit kann ich Euch versprechen, daß sie ein ganz tolles Sozialverhalten (ähnlich Agas) haben, alles gemeinsam machen und auch sehr intelligent sind ... ihr müßtet sie aber von den Wellies getrennt halten.
    Hört sich alles sehr vielversprechend an!
    Werde mich auch hier in den nächsten Wochen genauer informieren, aber die Fotos gefielen ihm schon sehr gut und das Sozialverhalten und alles andere würde auch sehr schön in unser Schema passen.

    Die Getrennthaltung (wellis) versteht sich eigentlich von selbst, war ja auch schon im Ursprung so geplant.

    Vielen Lieben Dank euch allen!
     
  22. #20 Yellow Warbler, 23. Januar 2006
    Yellow Warbler

    Yellow Warbler Banned

    Dabei seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Es gibt keine Art die Grassittich heißt sondern nur eine Gattung der Grassittiche. Zu dieser gehören neben dem Schönsittich, Bourkesittich u. anderen auch der von dir erwähnte Glanzsittich. Auch unterscheiden sich die Jungvögel durch die Schnabelfärbung deutlich von den Altvögeln. Und in der Topographie der Vögel gibt es auch keine Oberbrust, es ist die Brust die rot gefärbt ist.
    Wie heißt den dein Buch? Scheint nicht sehr empfehlenswert zu sein.
    VG, YW
     
Thema:

Beratung

Die Seite wird geladen...

Beratung - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Neuer bräuchte eine Beratung

    Neuer bräuchte eine Beratung: Hallo zusammen, bin hier ziemlich neu und hab schon eine Menge Fragen. Als erstes mal zu mir. Ich bin der Michi, 17 Jahre alt und aus dem...
  3. Beratung für Neuling

    Beratung für Neuling: Hallo liebe Vogel-Freunde! Seit ca. 3 Wochen nun spiele ich mit dem Gedanken mir ein Vogel-Pärchen zuzulegen. Ich konnte viel über Vögel in...
  4. HILFE (Beratung) Großsittiche

    HILFE (Beratung) Großsittiche: Mein Freund und ich wollen uns ein Haus kaufen und unseren Traum wahr machen, im Garten eine große Voliere mit Sittichen oder Papageien drin....
  5. Rosenköpfchen - mal wieder falsch beraten worden!

    Rosenköpfchen - mal wieder falsch beraten worden!: Hallo! Ich war eben mal bei unserem Nachbarn wegen eines Anliegens. Da sprach ich ihn mal "unauffällig" :D auf die Vögelchen an, von denen ich...