Bericht in der Zeitung. Schockierend!

Diskutiere Bericht in der Zeitung. Schockierend! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, heute stand im Regionalteil unserer Zeitung ein kleiner Bericht aus Aichach-Algertshausen (bei Augsburg). Ich geb mal die wichtigsten...

  1. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    heute stand im Regionalteil unserer Zeitung ein kleiner Bericht aus Aichach-Algertshausen (bei Augsburg). Ich geb mal die wichtigsten Sachen sinngemäß wieder:

    -Ein bislang Unbekannter ist in eine Voliere eingebrochen und hat von den dort lebenden 16 Kanaris 7 schwer misshandelt und z.T. die Beinchen ausgerissen.
    2 sind bereits verblutet...8( :( 8( :(

    -Zitat eines Polizeisprechers:
    "Das ist ein unglaubliche Geschichte. Wie kann man wehrlosen Tieren so etwas antun?"

    -Bisher sind noch keine Hinweise auf den Täter eingegangen, die Polizei hat schon bei Anwohnern und bei Tierärzten Nachforschungen angestellt.

    Unglaublich, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Oh mann oh mann 8o :( 8( 0l 0l 0l .

    Der Mensch ist doch das wiederwärtigste Geschöpf das es auf Erden gibt :( .

    Diese Woche hat es in sich erst der Altenheimnymph in dessen Schnabel eine Zigarette ausgedrückt wurde und jetzt die ausgerissenen Beinchen.
    Ich frage mich wo das noch hinführt. Es ist kein Respekt mehr vor dem Leben oder Lebewesen vorhanden.
     
  4. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    mannoman, da bin ich sprachlos. das kanns doch nicht geben.

    neee,neee, wo leben wir eigendlich. ? ? ? ? ? ?
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Das frag ich mich auch!!!!!
    Bärenfarmen....Kanarien die Beinchen ausreißen.......was kommt als nächstes? Dann noch das mit dem Nymph, was Federmaus schrieb.
    Mir sollte so ein Mensch nicht nachts.......noch nichtmals tagsüber begegnen!!!! Der wird seines Lebens nicht mehr glücklich.
    Wenn Tiere sprechen könnten......was würden sie sagen?
     
  6. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Wer so was tut, muß wirklich sehr, sehr krank sein :k :k.........
     
  7. Exoten

    Exoten Guest

    Kanarien die Beine ausgerissen

    Könnten es vielleicht Katzen gewesen sein? Menschen traue ich solche Taten einfach nicht zu.

    Einen schönen Sonntag
     
  8. christophd

    christophd Guest

  9. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    In die Voliere ist eingebrochen worden. Katzen werden das wohl kaum tun.

    Der Link zeigt deutlich, wozu Menschen fähig sind, pervers:k :k
     
  10. loona

    loona Guest

    ...habe mir gerade den Link durchgelesen....
    mir ist ganz schlecht geworden.:k :k :k

    ...das ist doch krank .....

    Wo bleibt da die Würde ..... ich kanns immer noch nicht fassen.
     
  11. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Das sind anscheinend leider Menschen, die keinerlei Achtung vor dem Leben und vor Lebewesen haben!

    Ich überlese gerne solche Nachrichten, da sie mich sehr erschüttern, wütend machen (nein zum überkochen, weinen und verzweifeln bringen) und ich doch nichts ändern kann...

    Es gibt leider Menschen ohne Gefühle dem anderen Lebewesen gegenüber!

    Ich hoffe nur, dass jeder im Leben seine Strafe erfahren wird und gleiches erfährt was er/sie anderen antut!!!
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich bin auch der Ansicht, ein Tier hätte im Fall der Kanaris nie solch ein grausames Bild angerichtet. Wenn ein Mader oder eine Katze eingedrungen wären, dann wäre ein Teil der Vögel schlicht und ergreifend getötet und aufgefressen worden.
    Diesen Vögeln wurden aber die Beine abgerissen, so dass sie bewusst langsam verbluten...

    Entschuldigt, dass ich so ins Detail gehe, ich wollte nur aufzeigen, wie grausam diese Tat war und dass (leider) nur ein Mensch dafür in Frage kommen kann, denn es sollte bewusst Schmerz zugefügt werden.

    Leider ist der Täter noch nicht gefunden worden...
     
  13. Geopelia

    Geopelia Finkenmafia

    Dabei seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Oh mann...es sollte echt ein Naturgesetz geben, dass man den Schmerz, den man anderen zufügt, gleich stark selber spürt!
    Solchen Leuten sollte man auch die Beine ausreissen! 8( Die armen Kanaris, wenn ich sowas lese, werd ich schon wieder echt wütend!!

    Um noch was zu dem Link zu sagen: Ich möchte nur mal anmerken, dass man Leute in China besser versteht, warum sie Katzen essen, wenn man die Leute verhungern sehen hat; aus Hunger gegessene Katzen werden allerdings auch nicht so tierquälerisch "zubereitet".
    Natürlich, wenn man nicht grade am Verhungern ist, sind solche "Delikatessen" (bzw allgemein Fleischkonsum, denn warum sind Katzen mehr "wert" als Rinder oder Schweine?) total unnötig.

    Grüße von einer nachdenklichen Geopelia
     
  14. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Nun, ich bin ja auch ein "Fleischesser", aber ich lehne sinnlose Tierquälerei strikt ab.
    Grundsätzlich kann ich es nachvollziehen, wenn jemand aufgrund dieser Sachlage keinerlei Fleisch mehr ißt.

    Aber es geht ja hier einfach um die Grausamkeiten, die der Mensch anrichtet, einfach weil es ihm Spaß macht und offensichtlich keine Strafe hierfür vorgesehen ist.
    (außer vielleicht himmlischer Gerechtigkeit, aber auf die würde ich mich lieber nicht verlassen)
    Tierschutz ist in allen Ländern der Welt, auch in Deutschland, ein unterentwickeltes Gut. Ich kenne genügend Menschen, die bedeutend weniger als jedes Tier verdienen, daß sie vor irgendetwas geschützt werden - aber wenn ich mit dem Auto bremse, weil eine Katze auf die Straße läuft, und mir fährt einer drauf, dann bin ich der Böse, weil ja der Sachschaden am Auto in keinem Verhältnis zum Wert der Katze steht - kranke Welt !

    Machmal kommt man aus dem Kopfschütteln einfach nicht mehr raus.
     
  15. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Gestern stand hier im Regionalblättchen ein Artikel "Angst vor dem Kanarienmörder".
    8 tote Kanaries, davon welche, die wegen ausgerissener Beinchen verblutet waren.
    Der Täter war ein Steinmarder, der Vogelhalter hat diesen am nächsten Tag gesehen.
    Eingebrochen muß ja nicht heißen, dass das Schloss geknackt wurde, vielleicht war das ja auch der Marder, die fressen ihre Beute ja nicht unbedingt, sondern metzeln irgendwann nur noch.
     
  16. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, vielleicht hast Du Recht, bei uns stand nur "eingebrochen" drin, da dachte ich sofort daran, dass ein Schloss aufgebrochen wurde.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es wär nur wünschenswert, daß die Täter (so sie denn überhaupt gefunden werden) auch hart bestraft werden!!Wenn's Jugendliche sind, wird doch sowieso nur kurz mit dem Finger gedroht und das war's dann :( In den USA haben solche Gören einen Nymphensittich angezündet und das ganze in's Internet gestellt. Eine Bekannte hatte mich gebeten ,auch hier in Deutschland auf eine Unterschriftensammlung aufmerksam zu machen, mit welcher eine harte Strafe gefordert wurde-und hat funktioniert. Ansonsten wünsche ich sehr, daß die Täter von den Vogelhaltern selbst gefangen werden-die wissen dann sicher schon, was man mit denen tut....
     
  19. christophd

    christophd Guest

    Re: Kanarien die Beine ausgerissen

    Noch einmal von Katzen und Menschen:

    http://www.arche90.de/Tiervermittlung/katzen/grausam/tierquaeler.htm

    >neee,neee, wo leben wir eigentlich. ? ? ? ? ? ?< hat @Zugeflogen geschrieben.

    Wusstest Du das @Zugeflogen nicht???

    ICH WEISS DAS SCHON LANGE
     
Thema:

Bericht in der Zeitung. Schockierend!

Die Seite wird geladen...

Bericht in der Zeitung. Schockierend! - Ähnliche Themen

  1. Welcher Volierenuntergund (Sand, Einstreu, Zeitung...?)

    Welcher Volierenuntergund (Sand, Einstreu, Zeitung...?): Hallo ihr Lieben, da bin ich mal wieder *seufz* Darf ich euch fragen, was ihr als Vollierenuntergrund benutzt? Ich habe von meinen Eltern...
  2. Chilli und Zorro Bericht Schwarzohrpapageien

    Chilli und Zorro Bericht Schwarzohrpapageien: Hallo zusammen, vor einigen Monaten habe ich beide komplett checken lassen... ohne Endoskopie allerdings... dabei sah wohl Chillis Lunge nach...
  3. Bericht Wiederauswilderung Junguhu

    Bericht Wiederauswilderung Junguhu: Vor 2 Wochen bekam ich einen Uhu-Ästling zum Aufpäppeln, er hatte sich in einem Steinschlagschutznetz verfangen und war leicht verletzt. Nachdem...
  4. Falke jagt Fahrradfahrer! Schockierend!

    Falke jagt Fahrradfahrer! Schockierend!: So schlimm ist es natürlich nicht, aber nette Idee.. [video=youtube;jTJYc8O1ocM]https://www.youtube.com/watch?v=jTJYc8O1ocM#t=196[/video]
  5. Interessasnter Bericht über Weißwangen- Nonnengänse

    Interessasnter Bericht über Weißwangen- Nonnengänse: Hallo, für alle Gänse und auch Weißwangen- und Nonnengänsefans. Ich habe gestern einen echt tollen Bericht auf Arte über die Nonnengänse...