Bericht von Rudi's Arztbesuch und Fragen dazu

Diskutiere Bericht von Rudi's Arztbesuch und Fragen dazu im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Grauenfreunde, einige von euch haben sicherlich meinen Bericht "Rudi's 1. Arztbesuch" und "Partnerin für Rudi in Sicht" verfolgt....

  1. #1 wuselkueken, 8. August 2008
    wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Hallo liebe Grauenfreunde,

    einige von euch haben sicherlich meinen Bericht "Rudi's 1. Arztbesuch" und "Partnerin für Rudi in Sicht" verfolgt.

    Gestern war es soweit und wir sind mit dem kleinen Geier nach Leipzig gefahren. Die Klinik ist so am Rande von Leipzig dass wir 50 km gefahren sind. Den Tierarztbesuch haben wir nun gut überstanden. Der kleine Geier schaut nach Aussage des TA gut aus und ist kerngesund. :freude:Der TA (Uniklinik Leipzig) hat ihm eine Blutprobe entnommen und am Dienstag erfahre ich das Ergebnis welches Geschlecht er nun hat. Sollte Rudi ein Männchen sein, werde ich die kleine Partnerin am Mittwoch holen. Ich werde sie dann aber auch testen lassen. Aber vielleicht werde ich dann doch die Methode mit der Feder einschicken wählen. Ist doch ganz schön aufregend für den kleinen Vogel bis nach Leipzig zu fahren. (aber ich war bestimmt noch aufgeregter als Rudi und mir tat der Kleine ganz schön leid als ihn der TA festgehalten hat um ihn zu untersuchen)

    Er sagte auch zu mir dass die Züchter mit ihren Geschlechts-Einschätzungen zu 80 - 90 % richtig liegen. Und somit hoffe ich mal dass mein Plan aufgeht. Wäre jetzt auch ein guter Zeitpunkt, da die beiden "nur 7 Monate" Altersunterschied hätten.

    Er meinte auch dass man den neuen Vogel erstmal 14 Tage in Quarantäne halten sollte, weil gerade bei Grauen die Gefahr hoch ist, dass der kleine Vogel eine schlimme Krankheit bekommen kann. Er erklärte das so dass der kleine Vogel sehr aufgeregt sein wird (neues zu Hause usw.) und dadurch sein Immunsystem schwach ist. Die Krankheit (den Namen hab ich leider vergessen) soll sehr gefährlich sein und der Vogel stirbt innerhalb weniger Wochen. Um die Gefahr zu vermeiden dass auch der bisherige Vogel stirbt, sollte man den neuen Vogel in einem anderen Raum halten. Ich hätte beide Vögel im gleichen Raum aber in getrennten Käfigen gehalten. Möchte ja die Kleine nicht von unserem Familienleben isolieren.
    Wie seht ihr das? Habt ihr sowas schon mal gehört?:?

    Außerdem frug er mich was ich meine wie alt den so ein Grauer wird. Ich sagte ihm dass ich was von 40 bis 60 Jahre gehört habe. Darauf sagte er dass er den Leuten nicht die Illusionen rauben möchte, aber ein Grauer in Gefangenschaft wird im Durchschnitt nur 17 Jahre alt. Kennt ihr Graue die älter sind?

    Vielen Dank für eure Antworten. Sorry dass es so viel Text geworden ist..:prima:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Leider stimmt der Durchschnittswert. Das kommt aber von unsachgerechter Haltung und vor allem Ernährung.
    Hier ein Chip, dort ein Keks, zuviel Protein, zuwenig Vitamin A und D....geht lange scheinbar gut, mit den Jahren steigen aber irgendwann mal Nieren und Leber aus oder es gibt Herzprobleme.
    Leider eine weit weit verbreitete Realität.
    Bei artgerechter Ernährung und Suplementierung sowie ausreichend Bewegung sieht das ganz anders aus.
    Wenn man sich auskennt, sollten 40 Jahre problemlos erreichbar sein und 50 oder 60, je nach Veranlagung des Vogels vorkommen.
    Mein Graupapageienweibchen ist jetzt seit siebzehn Jahren bei mir und macht immer noch einen durchaus jugendlichen Eindruck.
     
  4. Woolymon

    Woolymon Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    England

    Korrekt ist das ein neuer Grauer 4 - 6 Wochen in einem anderen Raum gehalten werden sollten. Kaefig, Futterboxen etc. sollten auch vorher desinfiziert werden. Genau gesagt solltenst Du eine "Plastikschuerze" tragen wenn Du dem Vogel versogst und danach die Schuerze entsorgen. Sepperaten Muellbeutel fuer den Vogel im gleichen Raum halben. Haende waschen nachdem der Vogel versogrt wurde und auch die Haende desifizierten. Nur so ist eine gute Quarantaene gewaehrleistet aber nicht eine 100 %ige. Du kannst nie ausschliesen das nicht doch eine Krankheit uebertragen wurde. Letztes Jahr hatte ich einen Grauen uebernommen. Ich habe die Quarantaenevorschriften eingehalten - hier gesagt zum Glueck. Der Vogel hatte eine ansteckende Krankheit - kam im nachhinein heraus als der tote Vogel seziert/untersucht wurde.

    Du hast hier zwei Moeglichkeiten - entweder halte die Quarantaene ein oder lass eine DNA Bestimmung machen. Wenn es ein weiblicher Vogel ist sollte der derzeitige Halter die Kosten fuer bestimmte Untersuchungen uebernehmen. Wenn der gesunde Befund zurueckkommt kannst Du den Vogel immer noch uebernehmen und die Kosten dem derzeitigen Halter zurueckerstatten. Dies denke ich ist ein faires Angebot denn wen der Vogel krank ist hat sein derzeitiger Eigentuermer auch noch die Verplichtung nach dem Vogel zu schauen und die entsthehenden Kosten zu uebernehmen.

    Hoffe das dies Fragen beantwortet.

    Liebe Gruesse aus dem Verregneten England

    Wooly
     
Thema:

Bericht von Rudi's Arztbesuch und Fragen dazu

Die Seite wird geladen...

Bericht von Rudi's Arztbesuch und Fragen dazu - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?