Beringen bei jungen Stieglitzen

Diskutiere Beringen bei jungen Stieglitzen im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe einige Fragen zum Beringen. Ich habe noch nicht sehr viele Vögel beringt ( ca.10). Jetzt habe ich seit Sonntag/Montag junge...

  1. hans.5

    hans.5 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maisach
    Hallo,

    ich habe einige Fragen zum Beringen. Ich habe noch nicht sehr viele Vögel beringt ( ca.10). Jetzt habe ich seit Sonntag/Montag junge Stieglitze im Nest. Das erste ist am Sonntag oder Montag geschlüpft, das zweite am Montag und das 3 am Dienstag. Ich vermute das Vierte wird morgen schlüpfen.
    Mein Problem dabei ist, das ich am Freitag für das ganze Wochenende verreise. Mein Vater füttert die Vögel und schaut nach dem Rechten, aber er beringt mir die Vögel nicht (die Voliere ist bei Ihm im Garten, noch nie gemacht).
    Kann ich am Freitag alle Jungen beringen? Oder soll ich es doch besser am Montag machen. Am Sonntag kann ich nicht zu meinen Eltern, da mein Sohn noch bis Montag da ist (ein Wochenende frei von Kind).

    Was kann ich machen?

    Gruß

    Hans
     
  2. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    servus hans
    ich habe heute 5 junge stieglitze mit (2.7mm Ringen) beringt. sie sind letzten montag geschlüpft und heute 8 tage alt, bei zweien hatte ich schon mühe den ring draufzubringen! freitag wird m.m. zu früh sein.
     
  3. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Hans!
    Ich würde sie auf jeden Fall erst Montag beringen! Die Gefahr das zu kleine Junge am Ring aus dem Nest geworfen werden wäre mir zu groß!
     
  4. hans.5

    hans.5 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maisach
    Hallo,

    das Beringen am montag war in Ordnung. Ich hatte keine Schwierigkeiten. Danke für die Tipps.Nun noch eine Frage.
    zwei junge haben das Nest gestern verlassen. Eines kann schon etwas Fliegn, das zweite überhaupt nicht. Das läuft sehr viel auf dem Boden, oder geht in die unteren Äste der Sträucher.
    Was soll ich machen? Ich denke es ist noch sehr Jung, bleibt aber im Nesst nicht mehr sitzen.

    Gruß Hans
     
  5. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hallo hans

    bei meinen ist der erste am 13 Tag abgeflogen und hat sich auch zwei tage am boden aufgehalten am 14 Tag sind dann die nächsten abgeflogen. ein, zwei tage später könnten alle fliegen!

    du kannst nicht viel machen, der jv wird nichtmehr im nest sitzenbleiben. meine wurden aber auch am boden brav weitergefüttert!
     
  6. hans.5

    hans.5 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maisach
    Hallo,

    danke für die Info. Das zweite Junge ist mitlerweile auch schon Flugfähig.
    Jetzt noch eine weitere Frage zum Beringen. Wie werden den Mischlinge beringt? Ich habe jetzt 5 Tage alte Bluthäflinge X Kanar. Was für Ringgröße muß ich beringen? Reicht ein 2,5 ( laut BNA)oder sollte ich 2,8 nehmen?

    Danke für die Antworten

    Gruß

    Hans
     
  7. iskete

    iskete Guest

    Hallo Hans!

    Ganz einfach:

    3,0 mm für Kanarien x 2,5 mm für Hänfling = 2,8 mm für Mischling!
     
  8. #8 Herbert Wahl, 11.07.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Ich habe meine Hänfling X Kanarien - Mischlinge mit 2,5 mm beringt.

    Aufpassen, Du musst Artenschutzringe nehmen.
     
  9. hans.5

    hans.5 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maisach
    Hallo,

    danke für die Antworten. Ich habe Artenschutzringe in der Größe 2,5 und 2,8. Werde also die 2,5 beringen. Für Stiglietz X Kanar werde ich 2,8 ( wen was schlüpft)verwenden.

    Gruß

    Hans
     
  10. Seb

    Seb Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.12.2002
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hans

    Bering die Hänfling x Kanarien bitte nicht mit 2,5 mm. Die Ringe werden für die Mischlinge wenn sie älter werden zu eng. Ich nehme für meine Hänfling X Kanarie immer 2,8 mm. Stieglitz X Kanarien sollten mit 3,0 mm beringt werden.
     
  11. hans.5

    hans.5 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maisach
    Danke für Tipps

    Gruß

    Hans
     
  12. kurt

    kurt Guest

    Hallo,hab ne frage?
    Wie oder was hast du angestelt das sie sich Paaren,weil meine tuhen absolut nichts,es soll nicht einfach sein hatt man mir gesagt ,aber das es so schwer ist hätte ich mir auch nicht gedacht!Gibt es ein trick dabei ???
    Oder habe ich ebent pech!!!
    Wäre dankbar wenn du mir ein Paar tricks verraten würdest-falls es welche gibt!
    mfg.Kurt!
     
  13. hans.5

    hans.5 Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maisach
    Guten Morgen,

    ich habe dieses Jahr auch meine ersten Mischlinge vom Bluthänfling. Ich weiß nicht ob es Tricks gibt. Bei mir ist das Paar einzeln in einem Käfig (1m x 0,6mx1,80m). Habe den Käfig komplett mit Fichtenzweigen (Nadeln fallen nicht ab) verhängt. Die Vögel sind ungestört, weil die mich erst sehen wenn ich ca.10 cm vom Käfig entfernt bin. Ich Füttere eine Waldvogelmischung der Firma Blattner, Eifutter und halbreife Samen(bevorzugt Löwenzahn).
    Die ersten zwei Gelege waren auch nicht befruchtet.
    Das mache ich bei allen Vögel so. Ich habe noch die Stieglitze (haben das zweite Gelege, finde es aber nicht) und Mischlinge von Stieglitz x Kanar. Mit dem Erlenzeisig x Kanar habe ich Pech gehabt. Drei Gelege und alle unbefruchtet.

    Gruß

    Hans
     
  14. #14 Herbert Wahl, 20.07.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    hänfling x Kanarie

    Hallo Kurt,

    wir wollten eigentlich Hänflinge züchten. aber die Henne ist leider im herbst abgestürzt, wir konnten keinen ersatz bekommen ... .
    wir halten alle vögel (siehe Homepage im Profil) in einer Gemeinschaftsvoliere.
    wir haben dann die beiden Kanarien-Hähne (und 2 Wellis und einen überzähligen PoW-Hahn sowie eine Bourke-Henne) in die Innenvoliere gesperrt. der 1,0 Hänfling hatte 0,4 Kanarien zur Auswahl. er hat dann recht schnell mit einer wildfarbigen Henne angebandelt und sie auch gefüttert, nestbau war aber nix. Nach 2 Wochen haben wir die Kanarienhähne wieder raus gelassen. der Hänfling hat "seine" Henne aber nicht mehr aus den Augen gelassen und wir waren sicher, dass befruchtete eier nur von ihm sein konnten.
    Dann haben alle Nester gebaut ... und inzwischen haben wir Mischlinge auf der Stange. sie sind hübsch und äußerst vital und lebendig. die henne versorgt grade das zweite gelege.

    Zu den bedingungen:
    die Vögel haben Platz und Gesellschaft und werden mit viel Futter aus der Natur (Löwenzahnköpfe und Co) versorgt. Keine Triebsteigernden Mittel.
    sie haben verschiedene nistmöglichkeiten, wobei sabelsche Nistklötze auch von den Kanarien bevorzugt werden. der hänfling-Hahn hat sich an der auswahl des Nistplatzes beteiligt - im gegensatz zu den Kanarien.

    P.s.: sorry, meine Umschalttaste spinnt
     
  15. kurt

    kurt Guest

    Danke für die Informationen ,was ich auf jedenfall herraus erkenne ist das sie Platz und ruhe brauchen.Was ich auch eigentlich zu verfügung stelle!Nur mit den versteck möglichkeiten,muss ich es verbessern,ich denke mal das es bei mir daran liegt-scheitert!
    mfg.Kurt!:beifall:
     
  16. #16 Schönbürzel, 31.07.2007
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    Also, ich weiß nicht woran es liegt, habe alle möglichen Nester in der AV und Ecken mit Dickicht gebaut ect. und meine Stieglitzhenne hat auf einem Tannenzweig der schon total abgenadelt war freistehend ihr Nest gebaut. Total ungünstige Stelle, neben der Tür, wo ich immer hin und her muß aber die sitzt so fest, den 14.Tag. Aber heute sah es so aus, als ob sie füttert. Habe noch nicht nachgesehen, 1.Brut, will da nicht stören.
    Schönbürzel
     
Thema: Beringen bei jungen Stieglitzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvögel beringen trick

Die Seite wird geladen...

Beringen bei jungen Stieglitzen - Ähnliche Themen

  1. Wie tarnt ihr beim Beringen der Jungen die Ringe.

    Wie tarnt ihr beim Beringen der Jungen die Ringe.: Wollte mal nachfragen welche möglichkeiten es noch gibt ausser Ventilgummi und Plaster zum tarnen der Ringe. Den auch da passiert es manchmal das...
  2. Wann Weißhandkernbeißer beringen?

    Wann Weißhandkernbeißer beringen?: Hallo zusammen, gibt es hier zufällig jemanden, der Erfahrungswerte mit Weißhandkernbeißern hat? Ich müsste wissen, ob es in Ordnung ist, die...
  3. Wann geschlossen beringen?

    Wann geschlossen beringen?: Hallo an alle! Ich habe einen Paar Diamanttäubchen und ich habe die brüten lassen da das Weibchen schon zwei mal am Boden Eier gelegt hat und...
  4. Gouldamadinen beringen 3mm Ringgröße?

    Gouldamadinen beringen 3mm Ringgröße?: Guten Tag, ich möchte bald anfangen zu züchten habe dazu auch schon einiges gelesen (Gouldamadinen - Horst Bielfeld). Ich frage mich nun ob man...
  5. Zeit zum beringen !

    Zeit zum beringen !: Fast übersehen das Zeit war zum beringen.Hatte es nur bemerkt weil fdie Jungen den Kot auf den Nestranddrückten. Ein sicheres Zeichen Ringe...