Besatzdichte

Diskutiere Besatzdichte im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich wende mich an euch bevor meine Neulinge einziehen. Ich habe eine 60x60x180cm Zimmervoliere. Ich wollte euch nun fragen, ob...

  1. Dragi

    Dragi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich wende mich an euch bevor meine Neulinge einziehen.
    Ich habe eine 60x60x180cm Zimmervoliere. Ich wollte euch nun fragen, ob diese für Zebrafinken geeignet ist und falls ja, für wieviele so das sie sich wohl fühlen?

    Vg, Nicole

    Ps. ausflug in dem Zimmer kann täglich geboten werden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Wen ich das richtig sehe und die 180cm sind die Höhe, dann ist das ein Käfig für ein Paar, die Höhe nützt ihnen nämlich gar nichts, sie fliegen ja Horizontal und nicht wie eine Libelle oder ein Hubschrauber. Die Zebrafinken würden sich nur im oberen Teil des Käfigs aufhalten und der ist damit nicht allzu geräumig. Leider werden diese Käfige als "Volieren" überall angeboten und das nicht mal billig, warum ist mir ein Rätsel, vieleicht weil man sie so schön zwischen Kommode und Regal quetschen kann. Für Vögel sind sie ziemlich unpraktisch, leider. Mein erster Käfig war auch so einer. Eine Voliere ist doch eher etwas was groß genug ist das man auch reingehen kann, und vor allem etwas in dem eine Vogel wirklich fliegen kann, nicht mit einem Flügelschlag zur nächsten Stange hüpfen.
    Sollte es ein Eigenbau sein und 180 x 60 ist die Grundfläche sieht das ganze ganz anders aus, dann ist viel mehr Platz. Achte darauf dass du nur dann ein Paar nimmst wenn du auch weißt was du mit Jungtieren machen sollst. Zebrafinken vermehren sich nämlich wie Mäuse und es ist nicht leicht sie los zu werden. Hier in der Gegend werden sie laufend zu verschenken angeboten.
    Zwei Männchen vertragen sich genauso gut und der Nachwuchs bleibt einem erspart.
    Lg
    nelje
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Den Fallwinkel vom Vogelkot mal nachvollzogen?
    Zwei Sitzstangen oben.....Ende der Möglichkeiten.
    Schwanzlänge der Vögel berücksichtigt? Abstand zum Gitter mind. 8 cm bleiben noch? Richtig! 44 Zentimeter.
    Vögel sind keine Hubschrauber, Tausch das Ding um.
    Mindestlänge für Vögel dieser Größe 80 cm.
    Zulässige Besatzstärke bei 80 cm 4 Vögel dieser Größe.
    Und das mit dem Ausflug in das Zimmer... da reden wir nochmal drüber :D
     
  5. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    ...vor allem auch deshalb, weil der (sicher gutgemeinte und ja immer wieder propagierte) Freiflug, aus den unterschiedlichsten Gründen ausfallen kann (und auch wird ;)). Deshalb sollte die Größe des Käfigs, oder besser noch der "Voliere" so gewählt werden, das die Vögel dort auch für einen längeren Zeitraum verbleiben können...
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Den Freiflug im normalen Zimmer für Zebra-und andere kleine Finken finde ich auch deshalb so problematisch, weil die ja wirklich fast überall hin- und durchpassen, so dass man es schwer hat, wirklich alle Gefahren auszuräumen und zu wissen, wo die Kleinen jeweils sind, wenn man nach einiger Zeit wieder in den Raum kommt.

    Das ist bestimmt eine ziemliche Herausforderung.
     
  7. Dragi

    Dragi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch schonmal, dann ist der "größere Käfig" wohl doch eher ungeeignet, habe ihn für 1€ ersteigert vor ein paar Tagen. Mal sehen ob ich ihn nur weiter verkaufe und mir was breiteres anschaffe.

    Das Zimmer wäre kein Wohn/Schlafzimmer. Eher ein Abstellraum mit Werkzeug drin und Regalen mit Umzugskartons. Also nichts was man nicht "abwaschen" könnte etc. Werde es dennoch überdenken.
     
  8. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Ja ein größerer Käfig mit eitwas Fluglänge ist besser, es ist auch für die Finken angenehmer sie können dort dauerhaft drin bleiben als nervös um Zimmer herrum zu flattern, dan hinter dem Regal fest zu sitzen, vor eine Scheibe zu fliegen oder sich heimlich ein Nest in die Gardinen zu bauen das du dan umreißt wen du die mal bewegst. Im Käfig haben sie dan ihren Lebensraum und können sich entfalten. Dementsprechend Wichtig ist das der so groß wie Möglich ausfällt.
    Wen du sowieso Regale drin hast lohnt es sich daran zu denken eine Regalfläche als Unterbringung für die Vögel zu gestalten, da giebt es schon einige Beispiele wie man das anfangen könnte hier im Forum: http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?166-Bastelanleitungen

    Lg
    Nelje
     
  9. Selene

    Selene Guest

    Also ich habe ja auch erst seit dem 3. Oktober 2 Zebrafinken, Vater und Sohn, mein Käfig hat die Maße 76 cm Breite, 45 cm Tiefe und 90 cm Höhe. Die Vögel können darin fliegen und zwar richtig und nützen auch die gesamte Höhe aus von unten bis oben, zumal unten die Futternäpfe und das Badehäuschen sowie ein Napf mit Vogelsand sind.

    Wenn sie nach oben fliegen, fliegen sie richtig, nicht wie ein Hubschrauber. Allerdings scheint meinem Eindruck nach der Käfig für zwei Zebrafinken auszureichen, wäre für vier aber zu klein.

    Ich würde ihnen allerdings längerfristig auch gerne mehr Platz gönnen und dann vielleicht auch den Vogelbestand auf vier Vögel aufstocken. Von dem Gedanken an Freiflug bin ich inzwischen auch abgekommen, da ich mein Wohnzimmer nicht so vogelsicher machen kann, dass den Winzlingen nichts passieren kann.
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich meinte auch nicht, dass etwas schmutzig werden könnte, sondern ich hätte bei der Größe von ZF Angst, dass diese irgendwo hinter oder zwischen verschwinden könnten.
    Gerade bei Umzugskartons - Lücke im Verschluss, Fink drin & wo isser nu?!
    Vielleicht kannst Du aber in diesem Zimmer die Kartons mit Bettlaken einhüllen, so dass auch unten alles dicht ist und kein Fink da rein kommt - und das Werkzeug in fest verschlossene Plastikkästen stecken (Ikea etc.).

    Wie gesagt, meine Sorge wäre, dass so ein kleiner Fink sich irgendwo versteckt oder irgendwo rein gerät, wo man ihn nicht vermutet und dann auch nicht oder schwer findet.

    Ich hatte in der Schule eine Freundin, die ein ganz kleines Zimmer mit einer Schrankwand fast rundum hatte.
    Die bekam einen Hamster zum Geburtstag, der in der ersten Woche bei der Fütterung ausbüchste und erst nach einem halben Jahr - beim Umzug - hinter der Schrankwand gefunden wurde.:traurig:
     
  11. Selene

    Selene Guest

    Was ich nicht verstehe ist, warum der Vogelkäfig in einem Abstellraum stehen soll. LG Selene
     
  12. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0

    Sorry ich nochmal. :D

    Ich habe genau den gleichen Käfig als Urlaubskäfig für die Tarantas, mein Zuchtpaar jap. Mövchen war auch schon kurzzeitig darin untergebracht. Du merkst ja selbst, dass selbst eine Breite von 76cm schon bei 2 Zebrafinken kritisch ist. Ich empfehle den Fragenden immer, dass der Käfig für 2 oder 4 Vögel nicht kleiner als 100cm Länge sein sollte, damit die Kleinen auch gerade Strecken fliegen können. Was bei diesem Käfig möglich ist: Kauf dir einen zweiten, nimm jeweils ein Seitengitter heraus (ist ja eh alles nur zusammengesteckt) und befestige den einen an dem anderen Käfig (Kabelbinder oder Draht für wenige Euros im Baumarkt erhältlich). Dann hast du einen großen Käfig von 152cm Länge und 90cm Höhe!

    Der Käfig kostet neu von zooplus knapp 40 Euro (39,xx€).


    Schöne Grüße
    morrygan
     
  13. #12 rettschneck, 19. Oktober 2012
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu mit ein wenig handwerklichen Geschick kann man diese Turm volieren auch quer legen und so als lange Voliere nutzen....... brauchst ne Bodenplatte, ne Flex nen Metallbohrer, schrauben und los gehts....... :zwinker:


    lg
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Selene

    Selene Guest

    Es ist keine Turmvoliere und das Ganze ist ein Platzproblem in meiner Wohnung.

    Auch wiegt der Käfig leer bereits 8,4 kg und es ist jetzt schon schwierig für mich, ihn vom Tisch zu heben um darunter sauber zu machen, zumal mein linker Arm nach einem Unfall im Januar noch immer relativ schwach ist.

    Handwerkliches Geschick hält sich in Grenzen, zumal die Beweglichkeit der linken Hand noch eingeschränkt ist. LG Selene
     
  16. Selene

    Selene Guest

    das mit dem Zusammenbauen von zwei Käfigen habe ich auch schon überlegt, umräumen ginge eventuell aber handeln könnte ich den Doppelkäfig nicht.

    Mehr als maximal vier Zf möchte ich sowieso nicht halten, das würde mir irgendwie zu unpersönlich wenn ich mir hier die Bilder von den Riesenvolieren anschaue.

    andererseits kann ich auch froh sein, dass meine Jungs so gut harmonieren, wozu also Unruhe rein bringen. LG Selene
     
Thema:

Besatzdichte