Beschichtetes Käfiggitter

Diskutiere Beschichtetes Käfiggitter im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! Seit Grace ihren Freigang nutzt ist ihr Nagetrieb erwacht. Sie nagt alles an, aber besonders das Käfiggitter von oben. Was...

  1. #1 MaxiUndGrace, 17. Februar 2008
    MaxiUndGrace

    MaxiUndGrace Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Seit Grace ihren Freigang nutzt ist ihr Nagetrieb erwacht.
    Sie nagt alles an, aber besonders das Käfiggitter von oben.
    Was mir zum allerersten Mal heute aufgefallen ist: Unser Käfig ist beschichtet oder lackiert. Das Material sieht metallen aus, doch nun hab ich gesehen dass an den angenagten Stellen eine dunklere Farbe zu sehen ist.
    Grace ist eifrig dran diesen Lack oder was das ist abzunagen und zu fressen. Wie schädlich kann das für sie sein?:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Schlimmstenfalls tödlich.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  4. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,
    eine Beschichtung oder ein Lack sind aber große Unterschiede.
    Oftmals werden ungiftig Lacke bei Käfigen verwendet. Google doch einmal mit deinem Käfignamen, wenn du ihn weist, und informiere dich im Netz.
    Suchbegriffe:
    "Käfigname" Käfigstangen Lack giftig ungiftig Wellensittich

    Natürlich kannst du auch andere Knabbereien anbieten wie Äste, Korkrinde ect, die vielleicht etwas vom Käfig ablenken.
    Schöner wäre aber permanenter Freiflug, da kommen oftmals nicht auf die Idee den ollen Käfig zu beknabbern :-)
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Was für eine Farbe hat denn Dein Käfig? Ich hatte bis vor kurzem einen weissen, wo sich zudem der Lack bzw. die Beschichtung sehr leicht lösen liess. Meine Pieper haben da auch eifrig dran geknabbert (trotz ganztags Freiflug und vielen, oft frischen Knabberästen). Nun habe ich einen neuen Käfig gekauft, silberfarben (verchromt). Und der ist nun nicht interessant zum Knabbern. *freu* (-; Erstens geht da nicht so leicht was ab, aber anscheinend aufgrund der Farbe versuchen sie es auch garnicht erst.

    Leider ist es sehr schwierig, zu erfahren, ob der Käfig, den man hat, nun ungiftig ist. Oft ist auch der Lack ungiftig, aber das darunter nicht. Und wenn der Verkäufer "ungiftig" schreibt, dann hat das quasi keine Bedeutung; weil das so ein schwammiger Begriff ist (für wen, in welcher Menge, nur die Beschichtung obendrauf...?). Wenn mans genau wissen will, muss man ihn testen lassen, aber lohnt das für einen Käfig?

    Wirst Du wohl leider nicht umhin kommen, Dir etwas neues zu kaufen.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  6. #5 MaxiUndGrace, 17. Februar 2008
    MaxiUndGrace

    MaxiUndGrace Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Um hier Missverständnissen vorzubeugen die durch eventuell unaufmerksames Lesen entstehen könnten:

    Sie macht das WÄHREND des Freiflugs. Im Käfig knabbert sie das Gestänge nicht an. Permanenter Freiflug ist nicht möglich und außerdem bin ich froh wenn sie in den 6 Stunden in denen die Käfigtür offensteht überhaupt rauskommen.

    Der Käfig ist silberfarben, deshalb war ich ja so verwundert dass da überhaupt was abgeht. Hersteller oder Name weiss ich nicht. Der Käfig ist aus der Zoohandlung.


    @fisch: dein Kommentar war sehr hilfreich, vielen Dank!
     
  7. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens,
    ich habe dein posting falsch interpretiert, da es so expliziet nicht drin stand. Ich habe es so verstanden, das der Vogel das Käfigbeknabbern erst dann entdeckt hat, seit dem er Freiflug hat.


    Aber damit Mißverständnisse erst nicht aufkommen kann man es auch unmißverständlich posten und nicht pauschal Forenmitglieder unaufmerksames lesen vorwerfen.


    Wie so oft:
    Wenn man sich nicht sicher ist
    + ob etwas giftig ist
    + ob der Vogel krank ist
    + ect
    würde ich schnellstens an dem Sachverhalt etwas ändern wie zB:
    + Dinge, bei denen etwas nicht klar ist ob es giftiges ist oder auch nicht, nicht nutzen
    + vk Ta konsultieren

    Das gilt im allgemeinen und nicht speziell für dich.

    Letztenendes geht es meiner Meinung nach um das Wohl des Tieres.

    Ich habe vorhin mal etwas gegoogelt (und war echt überrascht) und konnte feststellen, das es Vogelkäfighersteller gibt, die schädliche Beschichtungen und Lacke verwenden. Namen möchte ich nicht nennen, denn ich muss nicht schon wieder meine Rechtschutzversicherung in Anspruch nehmen *g
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Oder man bezieht sich lediglich auf die Frage, die gestellt wurde und versucht nicht noch um die Ecken zu denken :zwinker:

    Andererseits habe ich es auch so interpretiert, dass es von außen ist, da während des "Freigangs" - steht zumindest da ("ihren Freigang nutzt"). :)

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  9. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Da Du vom ersten Freiflug schreibst, hast Du anscheinend die Vögel noch nicht so lange? Und den Käfig auch nicht? Vielleicht mal in der Zoohandlung fragen, ob sie ihn zurück nehmen (Garantiefall). So einfach dürfte sich das nämlich nicht lösen lassen, jedenfalls nicht, wenns verchromt ist (und das sollte ein silberner Käfig eigentlich sein). Bei einem Käfig aus dem Internet hat man sicher keine grossen Chancen, aber in der Zoohandlung kann man vielleicht versuchen, denen das Teil vor die Nase zu stellen und einen neuen zu verlangen? Nicht, dass Du einen "Montagskäfig" erwischt hast? Viele Grüsse, Sandra
     
  10. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Nicht um die Ecke denken ... ich arbeite daran :D
     
  11. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Käfiggitter oder Volierendraht

    Ich hatte meine ganzen Volieren und auch Boxen , mit Schultafellack gestrichen (Schwarz Stumpfmatt) der Schultafellack ist ungiftig und man kann durch die Schwarzmatte Farbe besser in den Käfig schauen. Der Schultafellack ist auch Witterungsbeständig.
     
  12. snif

    snif Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72074 Tübingen
    hi dustybird!
    wie gut läßt der Schultafellack (schönes Wort :) ) sich denn abknabbern?
    snif
     
  13. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ich denke schon , daß auch da abgegnappert wird. Aber ..... der Schultafellack ist nicht giftig(ebenfalls Konsulan) den es auch in Schwarzmatt gibt und Wasserlöslich ist. Immmer noch besser wie mit Lack oder Plastic überzogene Gitter oder auch Draht. Das muss jeder für sich selbst entscheiden, auch zum Wohl der Vögel.
     
  14. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mit miesen Erfolgsaussichten. Die meisten Käfige sind nicht mehr verchromt sondern pulverbeschichtet, auch wenn sie silbern glänzen. Und Pulverbeschichtung ist zwar recht robust, aber nunmal nicht bissfest - zumal bei Wellensittichschnäbeln. Nur mal als Hinweis: Ein Wellensittich kann problemlos den Alu-Ring vom WZF aufbiegen mit seinem Schnabel. Entsprechende Kräfte auf das Pulver - naheliegender Schluss ist eben, dass da einer nachgeben muss :)

    Die Gewährleistung der Käfighersteller beschränkt sich in aller Regel nur auf die Schweißpunkte, nicht auf die Beschichtung, denn die kann ja durch unsachgemäße Reinigung oder andere Einwirkungen auch zerstört werden.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo DeichShaf, na gut. (-;
    Ich wusste gar nicht, dass man auch silbern pulverbeschichten kann/ tut. Dachte immer, silber wäre entweder Chom oder Zink und das liesse sich ja beides nicht soooo leicht lösen (mit etwas Geduld natürlich auch und dass das dann auch gleich richtig giftig wird, ist ja auch bekannt...).
    Käme halt auch auf die Zoohandlung an, wie sie reagieren, wenn Maxi&Grace direkt zur besten Geschäftszeit mit dem benagten Käfig reinplatzten und "Terror" machten. *g*
    Sowas würde mir allerdings auch nicht liegen.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  17. snif

    snif Mitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72074 Tübingen
    Also sollt man auch da drauf achten, aus was für Material der Draht selbst ist, weil der dann ja an einer angenagten Stelle freiliegt.
    Wir sind grad in den "Vorplanungen" für ne Zimmervoliere, und so langsam hab ich só viel gelesen, dass ich mich nur noch an Edelstahl rantrau... wenn der nicht so *** teuer wär! :(
    Wie schnell sind die Knabberbiester bei dir denn durch den Lack durch?
    Gruß,
    snif
     
Thema:

Beschichtetes Käfiggitter