Besser Zoff als gar nichts los?

Diskutiere Besser Zoff als gar nichts los? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Ich habe mich schon eine ganze Weile nicht gemeldet, verfolge aber , wann immer ich Zeit habe, mit Interesse , was bei den anderen Grünen so los...

  1. mimchen

    mimchen Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    Ich habe mich schon eine ganze Weile nicht gemeldet, verfolge aber , wann immer ich Zeit habe, mit Interesse , was bei den anderen Grünen so los ist..... also: Zur Erinnerung: Bei uns wohnen Nonno, blind und seit drei Monaten Rita( seit kurzem weiss ich, dass sie schon vierzig Jahre alt ist und ausserdem wahrscheinlich Diabetes hat...)
    Rita hat in den vierzig Jahren ihres Lebens scheinbar kaum was anderes gemacht als im Käfig gesessen, gefressen und sich akustisch bemerkbar gemacht. Es gelingt mir kaum, sie dazu zu bewegen, auch mal was anderes zu tun. Es hat sich so ergeben, dass Ritas Lieblingsfutter ( Baumsaat) und Nonnos (Ricos Früchtemix) sich zusammen in einem Napf befinden. Und das gibt Krach - gemässigten... ich habe mir überlegt, dass ich das so lasse denn so findet eine Sache mehr statt - da Nonno blind ist und Rita auch so ihre Lebensgeschichte hat, ist bei den beiden nicht so schrecklich viel los...zu irgendwelchen Handlungen müssen sie meist von uns animiert werden - raufen können sie allein:zwinker:
    was sagt ihr zu diesem Thema?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe erst diesen, später alle Deine Beiträge durchgelesen, wobei ich ein schönes Gefühl hatte, auch wenn viel zu lesen steht, was traurig macht. Schön ist, dass es Menschen wie Dich ("Besser Zoff als gar nichts los") gibt, denn die Mehrheit besteht leider aus Menschen, die Tierliebe offensichtlich anders meinen.

    Als unsere 18jährige Siamkatze nach einem Schlaganfall blind wurde, habe ich mir nicht anders zu helfen gewusst, als den Tierarzt zu bitten, sie von ihrem Elend zu erlösen. Seine Antwort lautete: "Würden Sie ihre Oma auch einschläfern lassen, wenn sie nichts mehr sieht?". Die Katze lebte anschließend weitere drei Jahre mit uns und wusste ziemlich schnell, wie sie sie zurecht kommen konnte. Für einen blinden Papagei stelle ich mir vor, dass er auch irgendwie mit seinem Handycap klar kommt, und ich kann mir weiterhin vorstellen, dass ihm die neue Partnerin Rita dabei hilft, zumal sie ihre eigene Lebensgeschichte in sich trägt.

    Jeder wünscht sich immer die beste Gesundheit für seinen geflügelten Hausgenossen, jedoch kann es auch unter den idealsten Voraussetzungen passieren, dass er krank wird. Dann bleibt sehr zu hoffen, dass er einen Menschen wie Dich zur Seite hat.

    Liebe Grüße, Angela nebst Gelbscheitel-Geflügel
     
  4. #3 VEBsurfer, 15. März 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi mimchen,
    hattest du schon vorher mal amazonen und kannst den krach einschätzen?

    "gemäßigter" krach ist bei uns an der tagesordnung. gibts denn auch mal kraulen oder so was?

    ich will dir aber erst mal recht geben: bevor beide vögel nur so rumhocken und gar nichts machen ist eins sozialkontakt dieser art zumindest eine abwechslung...
     
  5. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Mimchen,

    nachdem ja Amazonen quasi "Streithammel" als zweiten Vornamen haben, finde ich es ein ganz gutes Zeichen, wenn noch genügend Energie zum Zoffen da ist :D

    Meines Erachtens sollte man dann halt nur dann eingreifen, wenn man merkt, dass einer der beiden Vögel Stress damit hat. Aber wie Stefan schon schreibt, wenn es "normaler" Krach ist, dürfte es eigentlich normales Sozialverhalten sein.

    Kraulen wird wahrscheinlich zu viel erwartet sein, oder ? Aber agieren sie bei bestimmten Sachen gleichzeitig ? Wenn der eine Schnabel knurpst, macht der andere dann mit ? Oder wenn der eine frisst, versucht der andere dann auch zu fressen ? Solche Dinge....
     
  6. mimchen

    mimchen Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Luxemburg
    doch , doch

    Die beiden sind recht gut befreundet und kraulen sich auch gegenseitig und zwar seit dem ersten Tag an dem sie sich in der Vogelburg im Taunus ( die u.a. behinderte Papageien zusammenführt) kennengelernt haben. Wir halten seit vierzehn Jahren Amazonen und im letzten März ist der erste Partner von Nonno gestorben. Nonno hat ab diesem Tag keinen Laut mehr geäussert bis eben Rita in sein Leben trat. Jetzt ist alles wieder gut; ich habe sogar den Eindruck, dass Rita durch ihren Gesang, ihr Gepfeife ihr Geschrei und ihr Gemurmel ( sie kann echt viel....) und auch ihr allgemein interessiertes Wesen einen noch günstigeren Einfluss auf Nonno hat als der verstorbene Eugène.
    Also, Stefan, nein der Krach ist nicht so schlimm, ich bin sogar froh, dass Rita sich auch mal wehrt - wenn auch nur weil's ums Essen geht. Denn bei den beiden ist der blinde Nonno der Chef, vielleicht weil Rita so lange allein gelebt hat. Angesichts dessen finde ich es toll, dass sie sich so schnell umstellen konnte und den Artgenossen sofort an sich ran liess- Menschen dürfen das nicht.
    Sonst, Sanne , sind sie noch ein bisschen damit beschäftigt, gemeinsames Leben aufzubauen; sie kennen sich ja noch nicht so lange - gemeinsame Sprache haben sie noch nicht, wenn jedoch Rita menschlich spricht, schliesst Nonno sich mit seiner Version an, das Amazonengeschrei der beiden ist ganz unterschiedlich obwohl beide Panama-Amazonen sind. Als Nonno noch mit Eugène zusammen war, konnte ich die beiden die ersten Jahre gut an ihren Lauten unterscheiden; später hatten sie eine gemeinsame Sprache entwickelt, die Elemente aus beiden "Zungen" enthielt.
    Angela, danke für deine Bestärkung! Ich muss aber hier auch sagen, dass wir zu Anfang, als Eugène tot war, von vielen Seiten den Rat bekommen hatten, Nonno töten zu lassen. Es war eine Alternative , die wir in Betracht gezogen hatten; doch entschlossen wir uns dann, etwas zu warten, ob Nonno sich nicht etwas erholen würde. Das tat er kaum - und wir holten viele verschiedene Ratschläge ein, die alle besagten,dass ein blinder Papagei von Artgenossen verletzt oder getötet wird und dass man ihn auch nicht aus seiner gewohnten Umgebung rausnehmen darf weil er sich sonst nicht zurechtfindet. Das hat sich in Nonnos FAll als unrichtig erwiesen: Er hat sich gleich mit Rita verstanden und er gewöhnt sich auch an neue Umgebungen, wenn sie nicht gleich zu Anfang zu gross sind . Heute ist ist der blinde Nonno wieder der alte Tausendsassa, der neue Äste besteigt, fremde Materialien anfasst und sich fremdes Essen schmecken lässt..... nicht dass ich Rita hier einen Vorwurf machen würde:trost: wir sind so froh, dass es sie gibt!
     
Thema:

Besser Zoff als gar nichts los?

Die Seite wird geladen...

Besser Zoff als gar nichts los? - Ähnliche Themen

  1. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  2. Was is mit meinen vögeln los ?:(

    Was is mit meinen vögeln los ?:(: Hallo :) Ich hoffe jemand kann mir helfen... ich habe seit 6 Wochen ein agaporniden Pärchen. Am Anfang lief alles gut. Bis der eine vogel anfing...
  3. Partner suchen gar nicht so einfach

    Partner suchen gar nicht so einfach: Da ich seit geraumer Zeit auf der Suche bin, einen geeigneten Partnervogel für meinen Graupapagei zu finden, wende ich mich heute mal...
  4. Was ist mit der Kohlmeise los?

    Was ist mit der Kohlmeise los?: Liebe Vogelfreunde, ich bekomme auf dem Balkon regelmäßig Besuch von Spatzen, Elstern, Kohlmeisen usw, da ich dort Wasser und im Winter Futter...
  5. Vogelschwarm in Holland / besseres Objektiv oder Alternative?

    Vogelschwarm in Holland / besseres Objektiv oder Alternative?: Hallo @all, gegen Abend flogen am Deich Vogelschwärme. Ihr Fluchtdistanz war ziemlich groß. Ich habe nur folgende Aufnahmen mit dem Tele machen...