Bestand erweitern

Diskutiere Bestand erweitern im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; @alle ich möchte mir noch dieses Jahr ein Paar Rosenköpfchen holen, der Züchter hat mir geraten gleich zwei Paare dazu zunehmen, da die vier im...

  1. #1 Barbara Meier, 21. August 2001
    Barbara Meier

    Barbara Meier Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2001
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    @alle
    ich möchte mir noch dieses Jahr ein Paar Rosenköpfchen holen, der Züchter hat mir geraten gleich zwei Paare dazu zunehmen, da die vier im Vorteil gegen die Alten wären und sich besser verteidigen könnten. Bei nur einem Paar wären die neuen im Nachteil und die Eingewöhnung schwieriger. Also meine Fragen dazu.
    1. wie ist euere Meinung / Erfahrung dazu?
    2. getrennt halten, wenn ja wie lange?
    3. kann ich in eine neue Voliere alle, direkt nach dem Kauf gleich, gemeinsam einsetzen
    Hoffe auf eure Mithilfe/Antworten.
    LG Barbara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rosie

    Rosie Guest

    Hallo, Babara,

    ich kann Dir gerne von meinen Erfahrungen erzählen:
    Ich hatte zunächst zwei junge Rosenköpfchenhähne (Brüder), denen ich dann zunächst ein junges Weibchen und nach ca. 6 Wochen ein zweites junges Weibchen dazu besorgt hatte. Das ging leider nur nach und nach, weil irgendwie gerade "Weibchenmangel" in Berlin und Umgebung war.

    Bei mir war es kein Problem, die neuen Tiere nach und nach einzusetzen, aber das lag vielleicht auch daran, dass meine Kleinen damals eben noch sehr jung waren.

    Ich denke, die beste Idee wäre, wenn sich die vier (wenn Du nur ein Pärchen dazu nehmen möchtest) erst einmal in getrennten Käfigen kennenlernen könnten. Bei mir war das so, dass ich das jeweils neue Weibchen erst einmal in einen Einzelkäfig gesetzt habe. Freiflug gab es dann für alle zusammen und schon nach dem zweiten/dritten Freiflug war es so, dass man sich gegenseitig einen Besuch abstattete.

    Ideal wäre es dann natürlich, nach dem ersten Kennenlernen alle vier gleichzeitig in eine neue Voliere zu setzen, möglichst auch mit neuem Spielzeug, frischen Ästen usw., eben mit einer "Einrichtung", die auch das "alteingesessene" Paar noch nicht kennt.
    Vielleicht ginge es auch, alle vier gleichzeitig, direkt nach dem Kauf in eine neue Voliere zu setzen. Da bin ich mir etwas unsicher.

    Auf jeden Fall habe ich mit der Haltung von 2 Paaren sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Ich bin gespannt, was die anderen dazu sagen - und wie Du Dich schließlich entscheidest!

    Herzliche Grüße
    Elke
     
  4. Svava

    Svava Guest

    Hallo Barbara,

    also wenn ich´s richtig gelesen habe, hast Du bereits ein Agapärchen und willst noch 1-2 Paare dazu holen, richtig ?

    Zu 1. Mit mehreren Paaren ist auch mehr los ;-)

    Zu 2. Warum ?

    Zu 3. Wenn die Voliere ganz neu ist und komplett eingerichtet, dann machst Du die Paare alle gemeinsam rein. Denk an genügend Schlafhäuschen und Brettchen, am besten immer doppelt soviele wie Paare drin sind.

    Nymphie war ja vor etwas einer Woche hier und durfte miterleben wie ihre Aga´s in die Voliere eingezogen sind. Es wurde halt etwas lebhafter und lauter und die Bande diskutierte heftig, es gab allerdings keine Prügeleien (sind eh selten). Ich sehe persönlich keinen Sinn darin, die Vögel erst nebeneinander zu stellen, mache ich so gut wie nie (Ausnahmen gibt es).

    Grüße
    Susanne
     
  5. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    hallo Barbara,
    ich habe vor kurzem 2 Jungtiere (PK) zu einem 2 Jahre alten Paar (auch PK) in eine Voliere 12 m³ gesetzt. Das ging ohne Schwierigkeiten, entgegen meinen Befürchtungen. Anfangs haben die Jungen die Alten angebettelt und wurden abgewiesen; das haben sie gelernt, daß da nichts zu holen ist. Manchmal werden die Jungen am Futternapf vertrieben. Sie haben gut gelernt, mit den überlegenen Alten klar zu kommen. Die Voliere ist groß genug zum Ausweichen.
    Die 4 PKs sind leiser als die beiden PKs vorher! Die Alten machen jetzt einen zufriedeneren Eindruck.
    Pia
     
  6. #5 Martin Unger, 22. August 2001
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Barbara,

    bei mir ist absolut glatt gegangen. Am Anfang waren 2 Russköpfchen, dann kamen nochmals 2 hinzu, die 2 Jahre jünger waren. Absolut ohne Probleme. Dieses Jahr kamen 4 Russköpfchen dazu (sie waren nicht mehr jung) sondern eher schon älter, zwischen 4-6 Jahren. Aber alles läuft einwandfrei. Die jüngsten haben das so arrangiert, dass sie fressen wenn die anderen satt sind (ist ja dann immer noch was im Napf :D), zudem gab es auch keinerlei Probleme mit Sitzgelegenheiten..

    Einzig eine Tatsache ist, die Vögel haben in der gemeinsamen Voliere keine Nistkästen, Schlafhäuschen oder -Brettchen...sondern eben nur die Äste...deshalb kann es demzufolge auch keinen Streit über diese geben.:)

    ALso wage es wenn du den Platz hast....je mehr desto besser, auch für dich zum schauen. Es ist einfach schön eine Horde dieser Vögel zu beobachten...
     
  7. #6 Barbara Meier, 24. August 2001
    Barbara Meier

    Barbara Meier Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2001
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    Rosie,Pia,Svava, Martin
    danke für euere Erfahrung und Meinung.
    Ich werde also erst ein Paar dazu setzen, da es seit einigen Tagen immer wieder aussieht als hätte
    ich kein richtiges Paar (muß mich mal pers. bei Susanne melden). Die Rollenverteilung war seither eindeutig doch seit Sonntag versucht Rosie
    auf Piep auf zu steigen ist das noch normal?
    Entschuldigt bitte das ich so spät antworte, hatte
    Probleme mit Netscape.
    LG Barbara
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bestand erweitern