Besteht noch Hoffnung?

Diskutiere Besteht noch Hoffnung? im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Vogelfreunde! Nachdem nun schon unsere einjährige Kanarien-Nachzucht wahrscheinlich an Aspergillose gestorben ist (besser gesagt er wurde...

  1. #1 persephone, 6. Oktober 2006
    persephone

    persephone Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    Nachdem nun schon unsere einjährige Kanarien-Nachzucht wahrscheinlich an Aspergillose gestorben ist (besser gesagt er wurde eingeschläfert, da er nicht mehr gefressen hat und nur noch im Sand lag - bei der Obduktion wurde Aspergillose + Nierenkokzidiose festgestellt) geht es nun unserer Henne sehr schlecht.

    Nun ja, es ist nicht das erste Mal. Symptome hat sie schon seit anderthalb Jahren immer mal wieder, aber die Diagnose haben wir erst seit wenigen Monaten. Bisher war es jedoch so, dass ein Anfall nie länger dauerte als ein paar Tage, max. eine Woche. Die Symptome: Atemgeräusche, Atmen durch offenen Schnabel, Husten, Schleim vor Nasenlöchern, Schleimauswurf, aufplustern, kaum Bewegung. Außerdem ist sie untergewichtig und hat möglicherweise (trotz Behandlung) immernoch Nierenkokzidien (flüssiger Harnanteil im Kothäufchen). Hinzu kommt, dass der jetzige Anfall schon über zwei Wochen dauert. Außerdem hat sie Probleme beim Stehen, d.h. die Beinchen knicken oft weg und sie stürzt quasi jeden Abend von der Schlafschaukel ab :( Auch jetzt im Moment kann sie nicht schlafen, sondern hat wieder einen schlimmen Hustenanfall, obwohl es ihr heute über den Tag eigentlich ganz gut ging.

    Wir haben seit drei Wochen einen Pariboy und lassen sie nahezu täglich eine halbe Stunde Imaverol inhalieren (im Käfig - also ohne Einfangstress). Den Vernebler kochen wir nach jeder Behandlung ab, damit keine sich da drin keine Keime vermehren. Vorher haben wir mit Wasserdampf inhalieren lassen.

    Ihrem Partnerhahn geht es gut, er hat keine Symptome. Er hatte bisher nur ein- oder zweimal einen Anfall und keine Kokzidien (zumindest keinen flüssigen Harn) --> wird aber trotzdem bei allem mitbehandelt.

    Mir ist schon klar, dass durch den Pariboy keine Wunderheilung passiert, aber ich habe eher das Gefühl es geht ihr immer schlechter :(

    Sonstiger Zustand: bewegt sich kaum, ganz selten kommt sie noch zum Freiflug raus, fressen klappt gut, quasi immmer aufgeplustert, Hahn füttert sie...

    Kann man noch etwas für sie tun oder quält sie sich nur noch? Ich habe jeden Morgen Angst in den Käfig zu schauen, weil ich denke sie liegt tot im Sand. Ich will nicht, dass sie erstickt!!! :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Besteht noch Hoffnung?

Die Seite wird geladen...

Besteht noch Hoffnung? - Ähnliche Themen

  1. Treffen 2012 - Besteht noch Interesse????

    Treffen 2012 - Besteht noch Interesse????: :0- Da auf den anderen Thread nicht geantwortet wurde, erlaube ich mir mal ein neues Thema aufzumachen (Entschuldigung) Besteht eigentlich...
  2. Letzte Hoffnung in Berlin gesucht....:(

    Letzte Hoffnung in Berlin gesucht....:(: Hallo, habe lange nichts mehr von mir hören lassen hier im Forum - dafür erstmal sry. Wie vielleicht noch einige wissen bekam ich letzten...
  3. Hoffnung verloren

    Hoffnung verloren: Hallo zusammen.. Oliver ist gestern unerwartet von uns gegangen. Er war ein 3/4 Jahr alt. Wahrscheinlich ein Herzfehler. Nichts mehr hat...
  4. Vögel weg - besteht noch Hoffnung ?

    Vögel weg - besteht noch Hoffnung ?: Hallo Leute heute so gegen 17uhr ist was ganz schreckliches passiert... :( Der starke Wind heute hat es geschafft dass sich die komplette Voliere...
  5. Graupapagei entflogen - gebt die Hoffnung nicht auf!

    Graupapagei entflogen - gebt die Hoffnung nicht auf!: Hallo liebe Papageienfreunde, diesen Beitrag möchten wir allen widmen, die gerade um Ihren entflogenen Liebling bangen. Wir haben gerade...