Besten Dank zum Jahreswechsel

Diskutiere Besten Dank zum Jahreswechsel im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo zusammen Vor einem Jahr wusste ich zwar, dass es Kanarien gibt; dann war aber auch mehr oder weniger fertig. Heute bin ich nun stolzer...

  1. #1 alona.09, 28.12.2010
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Vor einem Jahr wusste ich zwar, dass es Kanarien gibt; dann war aber auch mehr oder weniger fertig. Heute bin ich nun stolzer Halter einer Schar von vier Rackern, die nach Quarantäne, ärztlichen Checks und Beobachtungen alle gesund erscheinen. In diesem Jahr habe ich dank Freude an Kanarien, vielen praktischen Erfahrungen und Unterstützung in diesem Forum hier („die erste Woche mit Tweety und Tico“) viel gelernt und von den Kenntnissen erfahrener Halter profitiert.

    Dafür möchte ich herzlich danken.

    Es ist nun alles etwas gewachsen und natürlich auch professioneller geworden. Die Vögel haben ein grosses Heim, das ich aus Geilenkirchen importierte (war auch ein Hinweis hier) und die Produkte beziehe ich zum grossen Teil in Grevenbroich. An der Grenze habe ich eine sehr zuverlässige Anlieferstelle, nur eine halbe Autostunde von mir entfernt. Der Zoll ist auch kein Problem.

    Leider kann ich kein Foto einstellen, da ich noch keine brauchbaren habe. Die Tiere hassen Fotos und ich unterlasse alles, was ihnen zuwiderläuft. Stattdessen hier ein kurzer Beschrieb meiner kleinen Truppe:

    - Tweety: Sie ist die (hellgelbe/weisse) Kanarie der ersten Stunde und relativ zutraulich. Gleichzeitig ist sie aber auch das Problemkind in der Schar, weil sie sich schlecht verträgt mit den anderen, namentlich mit einem Hahn. Nach ernsthaften Streitereien sitzt sie nun vorderhand einzeln in einem Käfig. Ich kann sie aber sehr gut frei fliegen lassen. Nach 20-30 Minuten kehrt sie immer wieder zurück.
    Ich hoffe, sie in etwa zwei Monaten mit Charly zusammensetzen zu können, da sie auf sein Singen relativ stark reagiert. Eventuell könnte das noch etwas werden…
    - Forli: Forli ist sehr schön gezeichnet (hellgelb, dunkelbraune Flügelpartien und um die Augen dunkelgrün) und hat eine hübsche Kopfpartie mit relativ grossen Augen. Er ist sehr lebhaft und zieht oftmals in der Voliere eine Show ab, indem er mit hohem Tempo von einem Ende zum anderen fliegt und sogar wendet. Weitgehend den ganzen Tag gibt er kurze Töne von sich, singt aber nicht.
    - Charly: Charly (dunkelgelb) ist ein ausgezeichneter Sänger, was weder der Züchter wusste noch ich erwartete. Er ist relativ scheu, aber ein sehr friedfertiger Hahn. Beim Fressen ist er immer der letzte, der an den Napf geht. Gackern habe ich ihn noch nie gehört; höchstens gibt es mal einen Flügelschlag, wenn ihm etwas nicht passt.
    Seine Spezialität ist derzeit noch ein Singkonzert, wenn es bereits abgedunkelt ist und alle auf den Schlafplätzen sind. Was wohl die Anderen davon halten???
    Forli und Charly stammen vom gleichen Züchter und sind möglicherweise Brüder. Die Zwei verstehen sich bis anhin ausgezeichnet. Sie können längere Zeit problemlos nebeneinander sitzen.
    - Chipsy: Chipsy (dunkelbraun gecheckt) ist die „Dienstjüngste“ bei mir und stammt von einem Züchter in Süddeutschland. Sie ist sichtbar grösser als die Anderen und ein ganz drolliger Vogel. Wochenlang hört man von ihr keinen Ton und wenn, dann höchstens ein leises Pieps. Gegenüber den Anderen scheint sie mir der „Respektvogel“ zu sein. Beispiel Schlafplatz: Sie zeigt sich flexibel, wo sie schläft; wenn es dann aber so ist, so ist und bleibt es so. Diese Erfahrung mussten schon beide Hähne machen, wenn sie ihr den Platz streitig machen wollten. Das setzt einen blitzschnellen, unmissverständlichen Pieks mit dem Schnabel ab und die Hähne ziehen unverrichterter Dinge von dannen… kann ja jeder kommen…

    Dies als kleines Update für alle, die seinerzeit im damaligen Thread mitbekommen haben, dass mein Start mehr als holprig war.

    Mit nochmaligem Dank für die fachmännische Hilfe und den besten Wünschen zum neuen Jahr
    Rolf
     
  2. #2 Evi1950, 28.12.2010
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Hallo Rolf,
    Deinen Beitrag finde ich total sympathisch und Du berichtest sehr liebevoll von Deinen Tieren. Du bist den Kanaris offensichtlich genau so blitzartig verfallen wie ich und alle anderen hier im Forum, lach. Leider machen unsere Tiere süchtig.... Ich muss mich immer sehr beherrschen (habe auch 4 Tiere, alles Mädels), nicht hier und da noch mehr Tiere dazuzuholen, das vertragen unsere Lieblinge ja garnicht. Du machst es auch genau richtig, sie nicht mit Fotografieren gleich zu verschrecken. Damit habe ich auch immer gewartet, bis sie mit mir vertraut waren. Dann mögen sie es immer noch nicht, aber vergessen die Sache ganz schnell wieder.

    Ich wünsche Dir jedenfalls sehr viel Freude mit den "Geiern" und hoffe, dass Du weiter ebenfalls so viele tolle Tipps hier bekommst wie ich. Hier sind wirklich alle nett und sehr viele Leute hier sind sehr kompetent und helfen mit allen Problemfragen.

    Einen guten Rutsch wünsche ich Dir und viel Spaß.

    Viele Grüße, Evi aus Winsen (Norddeutschland)
     
  3. #3 alona.09, 29.12.2010
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi

    Stimme dir voll zu. Natürlich ist die Frage, noch das eine oder andere Tier dazu zu nehmen, immer wieder da. Der Platz wäre ohne weiteres vorhanden. Andererseits will ich aber den vorhandenen Vögeln soviel Freiraum wie möglich geben. Ich habe die Voliere auch entsprechend eingerichtet, so dass sie auf der mittleren Ebene die volle Breite zum Fliegen nutzen können. Das machen sie sehr häufig.

    Ohne etwas interpretieren zu wollen, glaube ich doch, dass es den Tieren hoffentlich gefällt. Den Eindruck habe ich schon daran, dass sie die Voliere nicht verlassen. Die beiden Türen standen schon x-mal, stundenlang, offen und keiner kommt raus.

    Es ist so: auch wenn sie nicht zahm sind, werden sie doch spürbar zutraulich. Wenn ich beispielsweise kleinreinige und mit der Hand in der Voliere bin, so kommen sie immer mehr in die Nähe bis auf eine gewisse Distanz. Man muss einfach verantwortungsvoll damit umgehen und keine unüberlegten Bewegungen machen.

    Irgendwie ist es auch ein gewisser Ehrgeiz, den Tieren so viel wie möglich in ihrem Sinne zu bieten. Diesbezüglich finde ich die Vogelhaltung anspruchsvoll, was sich meiner Meinung nach nicht immer alle bewusst sind. Inspiriert haben mich aber auch so vorbildliche Beispiele wie bei "birds online" oder "Kathiparadies". Von der Halterin bei "birds online" kann man wirklich nur lernen.

    In diesem Sinne: einen guten Rutsch und alles Gute
    Rolf
     
  4. #4 Evi1950, 29.12.2010
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Grüß Dich, Rolf, :0-

    wunderbar, wie Du auf Deine Tiere eingehst, das gefällt mir gut. Ja, auch meine vier wurden nach und nach so zutraulich wie bei Dir. Eine meiner Hennen kam sogar beim Freiflug schon mal auf den Futternapf geflogen, den ich in der Hand hielt. Sie hält auch ganz still, wenn ich den Napf auf den Volierenboden stelle, wenn sie genau daneben sitzt. Das macht einen richtig glücklich, nicht? Mehr sollte und kann man von unseren Tieren nicht erwarten/verlangen. Ich finde es gut, wenn man sie wie sie sind beobachten kann.

    Momentan halte ich sie in einer Kleinvoliere, die sehr hoch steht, mit den Maßen 1.45 m lang, 0,65 m tief und 0,85 m hoch ca. Bei einem Voierenbauer kaufe ich in wenigen Jahren, nach dem Umbau eines Zimmer, eine super Voliere von 2 m Länge, 2 m Höhe und 1 m Tiefe, die dann natürlich am Boden steht und begehbar ist (Vorfreude...). Du sagst richtig, dass gute Vogelhaltung anspruchsvoll ist. Eingepferchte Tiere sind mir ein Greuel. Ich denke da an frühere Haltungen im Harz. Hatte mir bei Ebay so einen Minikäfig gekauft und verweise immer auf den, wenn meine Tiere "nicht artig" sind, lach. Der ist so 10x10x10 cm... Ungefähr. Meine 4 brauchten auch einige Tage, bis sie freiwillig aus der Voliere kamen, aber der Ausblick von der Scheibengardinenstange auf die Straße ist zu verführerisch gewesen über das Sommerhalbjahr. Jetzt im Winter kommen sie auch nicht raus, bleiben lieber im kuscheligen Heim. So wie wir Menschen...

    Habe auch nur 2 Äste jeweils einen links und rechts in der Voliere, der Rest ist frei zum Fliegen.

    Neulich war ich in einer Gärtnerei mit einer riesigen Kanarienvoliere. Ein Traum! Das Hobby des Inhabers, eigentlich verkauft er keine Tiere. Aber bei mir will er mal eine Ausnahme machen, meint er. Ich plane, irgendwann einen Hahn zu kaufen. Nur will ich den nicht zu den Weibern setzen, dann ist es wohl vorbei mit dem Frieden... Mal sehen, wie ich das löse. Seine Hähne singen momentan wie verrückt. Im Winter ist das ja wohl ungewöhnlich. Sie sehen prächtig aus, sind sehr schön groß und super im Gefieder. Ich plane, bin noch nicht sicher. Aber die Verführung ist schon groß.

    Dann wünsch ich Dir auch noch mal einen guten Rutsch und grüße Dich aus dem schneeversunkenen Norddeutschland, brrrrrrr.

    Gruß, Evi
     
  5. #5 SusanneKrüger, 29.12.2010
    SusanneKrüger

    SusanneKrüger Vogel-Bodenpersonal

    Dabei seit:
    20.11.2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68219 Mannheim
    Liebe Kanarienfreaks,

    total nett, wie Ihr eure "Geier" beschreibt.

    Irgendwie bin auch ich erst durch das Forum so richtig "auf den Vogel" gekommen, ich merke meinen richtig an, wie wichtig ihnen der Freiflug ist, aber ... wer als erstes auf die Gardine sch...., der schleift sie auch "eigenflügelig" in die Waschmaschine:D, Ergebnis: noch nicht ein einziger "Käckerer" auf der Gardine, Vögel glücklich, Friede auf Erden:p.

    Dem kompetenten Team des Vogelforums aber vielen lieben Dank und einen ausrutschfreien Rutsch ins neue Jahr.

    Auf konstruktive Diskussionen im Jahr 2011!:gott:
     
  6. #6 Evi1950, 29.12.2010
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Hi Susanne,

    sehr nett, Deine Reaktion. Hab mich hier beölt vor Lachen, Schleifender Vogel Richtung Waschmaschine.... crrrrrrrrrrrrrrrrrr....
    Da haste aber bisher großes Glück gehabt, grins. Bei mir überleben Scheibengardinen nie lange, zumindest in der Breite... Immer werden sie auf einer Seite oben abgerupft, ich bin ständig am Abschneiden aus der Breite. Tjä, und die Stores, von einem echten Schneider genäht, müssen auch ab und zu umgearbeitet werden... Aber Hauptsache, sie amüsieren sich, die lieben "Mistviecher"....

    Aber wir lieben sie ja alle so wahnsinnig.

    Fröhlichen Jahreswechsel mit weiter sauberen Gardinen wünscht Dir

    Evi aus Winsen und ihre Rupfhühner...
     
  7. Elise

    Elise Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo, Ihr Lieben,
    ich wünsche Euch auch ein guten und gesunden Übergang ins Jahr 2011.
    Auch ich bin Freifluganhänger. Meine beiden Paare und ein weiteres Weibchen haben im Vogelzimmer 2 grosse Käfige, die immer offen stehen. Im Zimmer gibts ein hohes Tischchen ,it Ästen, Badehaus, Grit etc und einen Vogel-Lande-Baum, Dazu Baumwollspirale und Riesen-Strickleiter. Abends sortieren die 5 sich ordentlich:zwinker: : jedes Paar in "seinen" Käfig und die einzelne Dame geht immer mit zu dem einen Paar.
    Allerdings ab Ende Februar ist es aus mit dem Frieden: die Hähne streiten ums Revier (= Zimmer), ausserordentlich heftig. Getrennt Freiflug: unmöglich. Die Herren bekämpfen sich durchs Gitter, provozieren regelrecht und hacken sich.
    Fazit: letztes Jahr auch räumliche Trennung in ein weiteres Zimmer. Das ist nicht erfreulich, aber bei Hähnen nun mal bekannt.

    Ich habe mich nun entschlossen (schweren Herzens!!:traurig:) eines der Paare abzugeben. Seht mal bei Vermittlung, sind Bilder dabei.

    Eigentlich müsste nur ein Hahn allein gehen. Aber da die Hähne auch jetzt in der Ruhezeit "ihrem" Weibchen zugetan sind, möchte ich, dass sein Mädel ihn begleitet.

    Natürlich suche ich ein liebevolles und erfahrenes Zuhause...

    So, Ihr Lieben, alles Gute für Euch und Eure Vögel
     
  8. #8 alona.09, 30.12.2010
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elise

    Schade, dass du die Zwei abgeben musst, verstehe aber den Grund.

    Ich nehme an, du hast bereits alle Möglichkeiten "durchgedacht" und hoffe, du findest für die Tiere eine gute Lösung.

    Ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Gruss
    Rolf
     
Thema:

Besten Dank zum Jahreswechsel

Die Seite wird geladen...

Besten Dank zum Jahreswechsel - Ähnliche Themen

  1. Keimfutter Zeisig Spezial am besten servieren?

    Keimfutter Zeisig Spezial am besten servieren?: Mahlzeit zusammen, Und zwar hab ich mir KeimFutter Zeisig Spezial 1kg gekauft für meinen Zeisig Pärchen und wollte wissen wie ich denen das am...
  2. Wie reinige ich Spielzeug am besten?

    Wie reinige ich Spielzeug am besten?: Hallöchen, ich habe hier unter meinen Kanarien einen Luftsackmilbenpatienten und muss jetzt den ganzen Käfig gründlich reinigen. Die Äste und so...
  3. Ich möchte 2 neue Zwergwachteln in die Gruppe integrieren, wie gehe ich am besten vor?

    Ich möchte 2 neue Zwergwachteln in die Gruppe integrieren, wie gehe ich am besten vor?: Mein aktueller Stand ist das ich 2 Zwergwachteln habe, wobei mir eine als Weibchen verkauft wurde, sich jedoch als Männchen rausstellte und ein...
  4. Wo kann man am besten einen Rotbauchpapagei kaufen?

    Wo kann man am besten einen Rotbauchpapagei kaufen?: Hallo Vogelfans und -experten, ich habe mich entschlossen nach einigen Jahren wieder einen gefiederten Freund ins Haus zu holen. Nach langen...
  5. "Schlag den Besten" - Frage bzgl. Quiz

    "Schlag den Besten" - Frage bzgl. Quiz: Hallo. Gestern lief die Sendung "Schlag den Besten" im Fernsehen und es gab ein Quiz bei welchem Tiere erraten werden sollen. Unter anderem wurde...