Bestimmungshilfe

Diskutiere Bestimmungshilfe im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich habe am 3.Mai diese beiden Vögel aufgenommen. Der 1.Vogel hat einen dunklen Kopf, wobei der Körper an sich gelb erscheint. Die...

  1. #1 Marius2111, 6. Mai 2010
    Marius2111

    Marius2111 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ludwigsburg
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hauksen, 6. Mai 2010
    Hauksen

    Hauksen Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. September 2003
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Ist 1 vielleicht ein Grünfink?
     
  4. #3 apteryx, 6. Mai 2010
    apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Ich denke, der erste Vogel ist eine Goldammer.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  5. #4 Kanadagans, 6. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Im Verhältnis zum Birkenast und -laub spreche ich das eher als einen Girlitz an, leider aber sind die Bilder arrrrg ungut, daher nur unter Vorbehalt =).

    Grüße, Andreas
     
  6. #5 Peregrinus, 7. Mai 2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Den Vorbehalt streiche ich hiermit! :zustimm:

    Für meinen Geschmack ein klarer Fall von Girlitz: Man sieht erstens den weißen unteren Bauchbereich im Vergleich zum gelben oberen, man sieht gleichmäßig dunkle Steuerfedern (bei Goldammer weiße Felder meist gut sichtbar), man sieht die kleine hochgereckte Gestalt (Goldammer sitzt beim Singen meist mit "eingezogenem" Genick und dadurch oben etwas "gestumpt" und dicker wirkend).

    Ganz eindeutig auch die Beobachtung: Dunkler Kopf (wirkt bei der Goldammer abgesetzt hell!).

    VG
    Pere ;)
     
  7. #6 apteryx, 7. Mai 2010
    apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Wenn Pere das sagt ............... würde ich niemals widersprechen :D

    Mir war der zu langschwänzig für einen Girlitz. Aber da habe ich mich wohl getäuscht - ich habe gerade nochmal nachgesehen - das Verhältnis Schwanzlänge/Körpergröße ist bei Goldammer und Girlitz sehr ähnlich, die ohnehin geringen Unterschiede wären auf so einem Bild ganz sicher nicht sichtbar.

    Bekehrte Grüße,
    Stefanie
     
  8. #7 Kanadagans, 7. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Man sollte im Falle eines Falles nicht nur den Vogel selbst ins Visier nehmen, sondern ihn auch im Verhältnis zur Umwelt beurteilen (was ich ja auch meistens tue, und dadurch mit meinem Hausrotschwanz auf dem offenen Feld des Flughafens Tegel vollen Schiffbruch erlitt ;)... ), und mal ehrlich, wann sitzt eine Goldammer mal frei oben in einer etliche Meter hohen Birkenkrone, außer auf dem Zug, der jetzt aber hierzulande durch ist ;)?
    Dann wie gesagt das Verhältnis durchschnittliche Aststärke solcher hängenden Äste (die mit grauer Rinde nie dicker als 3 cm sind, darüber bekommen sie weißbraune Rinde), wie auch die Laubgröße...

    Grüße, Andreas
     
  9. #8 apteryx, 7. Mai 2010
    apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Lieber Andreas, ich lade dich ganz herzlich ein, dir bei uns täglich das in der obersten Spitze einer Tanne hinterm dem Haus unentwegt und heftig singende Goldammernmännchen anzusehen.

    Ich kenne verpaarte singende Goldammermännchen (keinesfalls auf dem Zug!!) bei uns ausschließlich frei und etliche Meter hoch sitzend ................
     
  10. #9 Kanadagans, 7. Mai 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hm, und ich kenne sie aus Berlin/ Brandenburg max. 4- 5 m hoch (höher sitzt keine) in/ auf Sträuchern/ Kleinbäumen sitzen und singen.
    Nun ja ab spätestens Frühling nächstes Jahr werde ich ja so 25 km von Dir entfernt leben, da werde ich auch mal drauf achten ;).

    Grüße, Andreas
     
  11. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Oh .... dann wirst du sie sicher sogar im Winter erleben können, die bleiben nämlich hier in der Gegend. Sind im Frühjahr die ersten neben der Heckenbraunelle, die singen.

    Unser Männchen hinterm Haus muss sich seine Singwarte mit der Dorngrasmücke teilen - entweder - oder.

    Girlitze höre ich bei uns (hier singen sich zwei Männchen an) aus den höchsten Wipfeln der Salweide - sehen kann man sie kaum. Wenn sie Dachantennen als Singwarte benutzen, geht's besser .....

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  12. #11 Marius2111, 8. Mai 2010
    Marius2111

    Marius2111 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hallo,

    Vielen Dank für die Bestimmung! :) Ich habe das Bild des 2.Vogels nochmals als ganzes hochgeladen, da das bereits vorher hochgeladene Bild durch das Zuschneiden an Qualität verloren hat. Ich hoffe, man kann dann etwas mehr erkennen.
    http://yfrog.com/5cunknown9j

    Marius
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Merops Apiaster, 16. Mai 2010
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Also, mit der Rohrweihe liegst Du richtig :)

    LG, Micha :)
     
  15. #13 Marius2111, 17. Mai 2010
    Marius2111

    Marius2111 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ok, vielen Dank :)

    Marius
     
Thema:

Bestimmungshilfe

Die Seite wird geladen...

Bestimmungshilfe - Ähnliche Themen

  1. Bestimmungshilfe Regenbrachvögel

    Bestimmungshilfe Regenbrachvögel: Hallo! Sind alle 3 Regenbrachvögel? Ich hatte bis jetzt leider noch nicht das Vergnügen diese zu sehen. Überaugenstreifen deutlich (links unten...
  2. Bitte um Bestimmungshilfe

    Bitte um Bestimmungshilfe: Hallo, Mitte Juni sind mir auf Texel (NL) u.a. folgende Vögel begegnet, bei deren Bestimmung ich mir nicht sicher bin. Wer kann mir helfen? #1...
  3. Bitte um Bestimmungshilfe - Zwerg- oder Temminckstrandläufer?

    Bitte um Bestimmungshilfe - Zwerg- oder Temminckstrandläufer?: Hallo Forum, welchen Vogel zeigt dieses Foto? Zwerg- oder Temminckstrandläufer? Aufgenommen im Frühjahr an der Nordseeküste....
  4. Bitte um Bestimmungshilfe

    Bitte um Bestimmungshilfe: Habe heute Nachmittag diesen Vogel kurz beobachten können, er saß auf einem Reisighaufen und flog von dort mehrmals auf die umliegende Wiese und...
  5. Bestimmungshilfe Greifvogel

    Bestimmungshilfe Greifvogel: Hallo zusammen, ich könnte Hilfe gebrauchen bei der Bestimmung dieses Greifvogels - gesehen am 30.7.2016 im Vogelschutzgebiet Garstadt bei...