*Bestrafung*?

Diskutiere *Bestrafung*? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich clickere ja jetzt wieder mit meinen "beißwütigen" Wellensittichweibchen. Gestern klappte die Übung, meinen Finger mit dem Schnabel nur zu...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich clickere ja jetzt wieder mit meinen "beißwütigen" Wellensittichweibchen.

    Gestern klappte die Übung, meinen Finger mit dem Schnabel nur zu berühren und nicht zu beißen sehr gut.

    Heute hat sie ein paar mal gebissen.
    Ich belohne mit KoHi, es hängt aber auch welche unmittelbar daneben im Vogelbaum.
    Wenn sie biss, nahm ich die Hand mit der Hirse runter oder gab erst keine Hirse und dann war sie ...extrem beleidigt.
    Ich interpretiere das so, dass sie glaubt, Beißen sei doch die Steigerungsform von Berühren und warum es da bitte nichts gibt.Fängt an zu gackern etc.

    Man soll ja ohne Strafe clickern - kann der Vogel DAS als Bestrafung empfinden, dass ich ihm keine Hirse gebe, obwohl er ja die Möglichkeit hätte, an Hirese (im Baum) heranzukommen?

    Ich hab schon darüber gelesen, wie man "ungehöriges/ungestümes Verhalten" ("Nun gib schon her!") wegtrainiert...sind aber solche Rückschritte normal, oder handelt es sich gar um ein Missverständnis (Beißen als besonders tolles Berühren) und ist es von mir legitim, dann nicht zu füttern?

    Manchmal berührt sie auch, ich clickere, und dann beißt sie schon..was mache ich dann? Füttern oder nicht?

    Liebe Grüße von Stephanie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Stephanie,
    damit begehst Du schon einen der ersten Hauptfehler und zwar darf das Oberleckerli wirklich nur während dem Training zur Verfügung stehen und auch nur als Belohnung für den Vogel, der sie sich verdient hat und sonst für keinen Vogel. Also bitte die KoHi gleich vom Vogelbaum wegnehmen, wenn Du KoHi als Oberleckerli zum Training verwendest.

    Da sie ja schon ein paar Mal das von Dir gewünschte Verhalten gezeigt hat, ist es nicht so, dass sie nicht weiß, was Du von ihr möchtest, aber sie hatte früher immer mit dem anderen Verhalten "ihre" Belohnung (ob in Form von Leckerlis oder in Form von Aufmerksamkeit - und auch Schimpfen ist Aufmerksamkeit - ist hier unerheblich) bekommen.
    Nun versucht sie, mit ihrem alten Verhalten (teilweise sogar verstärkt) von Dir "ihre" Belohnung zu bekommen, dies nennt man Ausmerzungsverhalten. Da mußt Du nun durch.
    Bzgl. dem keine Belohnung geben, so ist dies, wenn voher kein Click kam, kein Problem. Sie muß lernen, dass das Oberleckerli nur auf den Click folgt und der Click nur dann kommt, wenn sie etwas gemacht hat, was sich aus Eurer Sicht für sie lohnen soll.

    Die Hirse im Baum muß weg, da das Clickertraining sonst nicht richtig funktioniert, denn wieso sollte ich mich für was anstrengen, das ich auch so bekommen kann.

    Diese Rückschritte nennt man, wie oben schon genannt Ausmerzungsverhalten.

    Das ist ne sehr gute Frage. Ich denke, das mußt Du anhand der jeweiligen Situation entscheiden. Am Besten ist es natürlich, wenn Du von vornherein verhindern kannst, dass Sie Dich nach dem Du clickerst, nicht beisst.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke, Saskia!

    Zur Kolbenhirse im Baum: Beide Vögel, besonders das Weibchen, freuen sich ja über das Training, weil das die einzige Beschäftigung ist, die von mir ausgeht (sonst warte ich halt, bis der Vogel kommt...).
    Das werte ich sehr positiv: Da hängt KoHi daneben, aber der Vogel möchte dringend die von mir, ich zwinge ihn also nicht zum Clickern, indem ich ihm nur für erwünschtes Verhalten Futter gebe, was er sonst gar nicht kriegen kann.

    Was mache ich eigentlich, wenn der Vogel nach dem "Kommando" (hier "Schnabel") ein anderes, noch nicht trainiertes Verhalten zeigt (ohne zu beißen auf die Hand springen)?
    Gut, ich sage dann möglichst schnell "auf", aber clickere/füttere ich dann auch?

    Bei wiki stand, dass Hunde evtl. dann alle möglichen trainierten Verhaltensweisen, nicht nur die gewünschte, zeigen, weil es ja für alles mal Futter gab.
    Andererseits soll man ja auch zufällige, aber erwünschte Verhaltensweisen bestärken.:+keinplan
     
Thema:

*Bestrafung*?

Die Seite wird geladen...

*Bestrafung*? - Ähnliche Themen

  1. Bestrafung?

    Bestrafung?: Mir leuchtet immer noch nicht so ganz ein, warum man einen Papageien nicht bestrafen soll. Es heißt ja immer: Wohlverhalten belohnen, Untaten...