Besuch am Vogelhaus: Exot oder heimisch?

Diskutiere Besuch am Vogelhaus: Exot oder heimisch? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Diesen Besucher hatte ich eben am Futterhaus. Sowas hab ich noch nie gesehen, der Vogel ist etwa so groß wie ein Buntfink,wirkte ziemlich scheu....

  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    4
    Diesen Besucher hatte ich eben am Futterhaus. Sowas hab ich noch nie gesehen, der Vogel ist etwa so groß wie ein Buntfink,wirkte ziemlich scheu.
    Kann mir jemand sagen, was das für ein Vogel ist
     

    Anhänge:

  2. Moni

    Moni Guest

    Das ist ein Stieglitz - heimisch ;).
     
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die schnelle Antwort!
    Ich dachte immer die heimischen Vögel ganz gut zu kennen ... aber Stieglitz kannte ich bisher nur dem Namen nach, hab noch nie einen gesehen und es gab auch kein Bild von ihm auf der Nabu-Seite die ich bei Unsicherheit gerne mal zu Rate ziehe.
     
  4. #4 Karin G., 26.03.2011
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.925
    Zustimmungen:
    1.455
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Kathrin

    viele kenne ihn auch nur unter dem Namen Distelfink ;)

    du meinst wohl Buchfink?

    (ist übrigens ein Fall für Vogelbestimmung, ich verschiebe mal dorthin)
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    4
    Buchfink und Buntfink ist offenbar dasselbe :)
    Danke für's verschieben, ich hatte im allgemeinen Vogelforum gepostet weil ich mir nicht sicher war ob es sich um einen entflogenen Prachtfinken handelt.
     
  6. #6 Karin G., 26.03.2011
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.925
    Zustimmungen:
    1.455
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Kathrin

    nein, ist nicht dasselbe, im Text deines verlinkten Fotos heisst es dann nämlich auch Buchfink (Buntfink war offensichtlich nur auf die prächtige Farbe gemünzt)
    Bei der Vogelwarte findet man Buchfink nicht.
     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    4
    Da hab ich das auch nicht gefunden - aber in meinem Kosmos-Vogelbestimmungsbuch wird der Buchfink auch unter Buntfink geführt.... und hier in der Gegend wird er überwiegend Buntfink genannt... meine Tochter kennt ihn auch nur unter diesem Namen.
    Der Stieglitz ist noch immer hier, ich bin ganz begeistert :) !
     
  8. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    3
    Du meinst Buntfink. ;):D

    Mir ist allerdings der Begriff Buntfink auch nicht bekannt oder geläufig. Den findet man auch in keinem Vogelbuch.


    LG Silke
     
  9. Moni

    Moni Guest

    Auf jeden Fall ist der Stieglitz viel bunter ;).
     
  10. #10 Karin G., 26.03.2011
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    29.925
    Zustimmungen:
    1.455
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Silke

    ja natürlich, schon ganz verwirrt bin :D
     
  11. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ganz eindeutig ein STieglitz oder auch Distelfink. Die singen auch sehr schön und wurden früher auch noch viel öfter gehalten. Ich persönlich verstehe auch nicht ganz, warum die Haltung so zurück gegangen ist. Ich finde STieglitze viel schöner und interessanter als Kanarien.
     
  12. Moni

    Moni Guest

    Die Haltung und Zucht von Stieglitzen ist doch nicht zurückgegangen? Die Anzeigenmärkte sind voll von Stieglitzen... Wohl werden sie (zum Glück) vielleicht nicht mehr so oft in der Wohnung gehalten.
     
  13. #13 Grinsofant, 26.03.2011
    Grinsofant

    Grinsofant Foren-Guru

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0

    Ich persönlich verstehe nicht warum man zur eigenen Belustigung Vögel die bei uns in freier Natur gibt in kleine Gefängnisse sperrt.Ist schon schlimm genug Exoten einzukerkern.
     
  14. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Also das finde ich nun echt dumm. Ist es humaner Exoten, die ganz woanders herkommen bei uns einzusperren? Wer redet von kleinen Gefängnissen. Für Stieglitze und Gimpel usw gelten natürlich die gleichen Regeln, wie für die Haltung von allen anderen Vögeln.
     
  15. Moni

    Moni Guest

    Den Unterschied verstehe ich nun auch nicht... schließlich waren die hier heimischen Vogelarten sogar die ersten die in Menschenhand gehalten wurden, lange bevor man wusste dass es sowas wie Wellensittiche oder Zebrafinken überhaupt gibt.
     
  16. #16 Munia maja, 27.03.2011
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.222
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kace,

    höre mal einfach in Deinen Garten hinaus. Distelfinken / Stieglitze haben eine nette klingelartige Trillerstimme, mit der sie auch untereinder Kontakt halten - vielleicht entdeckst dann noch ein paar von den netten, hübschen Gesellen. Sie treten nämlich meistens in kleinen Trupps auf...

    MfG,
    Steffi
     
  17. #17 Merops Apiaster, 28.03.2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.10.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Dass man nun Vögel in Gefangenschaft hält - egal ob ausländische oder heimische Arten - finde ich nicht schlimm, das gehört zu unserer Kultur.
    Natürlich muss man den Vögeln großräumige Volieren zur Verfügung stellen, die haben sehr großen Bewegungsdrang.

    Was ich schlimm finde, ist die gemeinsame Haltung von z.B. Kanarienvögeln und Stieglitzen, wo sich die Arten vermischen...habe ich schon dutzendfach gesehen.

    Einige dieser Vögel entfliehen regelmäßig den Volieren und vermischen sich mit unseren heimischen Vögeln...irgendwie pervers, oder?


    Den Namen BUNTFINK habe ich noch nie gehört, in welchem Buch soll der denn stehen vom Kosmos-Verlag?


    Beim Googlen findet man den Buntfink (Buchfink), aber ist absolut neu für mich ;)



    VG, Merops
     
  18. #18 nobody1, 28.03.2011
    nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    Korrekt, hab´ auch noch nie diesen Namen für den Buchfink gehört, und das obwohl ich mich seit mehr als 25 Jahren mit Orntihologie beschäftige.
    kace63 mich würde interessieren in welcher Gegend du wohnst, du erwähnst das dort der Namen geläufig ist.
     
  19. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Du hast zwar Recht, dass Hybridenzucht pervers ist, aber das ausgebüxte Mischlinge sich vermehren ist eher nicht der Fall. Diese Hybriden sind zu 99% +x unfruchtbar - zum Glück. Wer weiß, was solche Leute sonst schon für Monster gezüchtet hätten.
     
  20. #20 Deichläufer, 03.04.2011
    Deichläufer

    Deichläufer Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Um noch mal zum Thema zu kommen:

    Im Vogelführer auf www.nabu.de kann man die Suche eingrenzen, indem man nur bestimmte Farben angibt. In deinem Fall also rot, gelb und schwarz.
    Da hätte er dir sofort den Stieglitz ausgeworfen.
     
Thema: Besuch am Vogelhaus: Exot oder heimisch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. buntfink

    ,
  2. orntihologe vogel bestimmen

    ,
  3. buntfink bild

    ,
  4. buntfink singvögel,
  5. buntfink vogel,
  6. bichfink buntfink unterschied,
  7. bilder buntfink,
  8. buntfink gleich buchfink,
  9. buntfink buchfink
Die Seite wird geladen...

Besuch am Vogelhaus: Exot oder heimisch? - Ähnliche Themen

  1. Besucher im Vogelhaus ?

    Besucher im Vogelhaus ?: Hi, kennt die jemand? Junge Amseln, oder junge Elstern? Die waren noch nie hier und gleich eine ganze Familie :-) lG Reinhard[ATTACH] [ATTACH]
  2. Schwarzer Besucher - Singvogel - am Vogelhäuschen

    Schwarzer Besucher - Singvogel - am Vogelhäuschen: Liebe Vogelfreunde, am letzten Tag des Jahres neu in den Foren, möchte ich eine Beobachtung mitteilen und um Eure Hilfe bitten. Heute...
  3. Vermissen Zootiere die Besucher?

    Vermissen Zootiere die Besucher?: In London - Pinguine schauen im Lockdown Weihnachtsfilme Tiere im Zoo vermissen Besucher Frankfurter Zoo: Die Tiger langweilen sich
  4. Tierarzt Besuch zwingend in Transportbox?

    Tierarzt Besuch zwingend in Transportbox?: Hallo Ihr Lieben, Mich würde interessieren wie ihr es handhabt. Meine zwei wohnen in einer kleiner Voliere. Ich hatte den „Urlaubskäfig“ aber...
  5. Kanarienhahn krank, Kloake stülpt sich hervor, 2 Vogeldocbesuche brachten nichts

    Kanarienhahn krank, Kloake stülpt sich hervor, 2 Vogeldocbesuche brachten nichts: Hallo, ich weiß nicht mehr weiter mit meinem 4-jährigen Kanarienhahn, der immer der fitteste in meinem Schwarm war. Vor einigen Wochen hörte er...