Besuch von einem Raben auf Balkon

Diskutiere Besuch von einem Raben auf Balkon im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen, ich habe da mal ein Frage ... Wir haben in unserer Garten-/Balkonanlage unseres Mehrfamilienhauses seit 3 Tagen gegen...

  1. #1 Susi+Strolchi, 05.08.2009
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hallo zusammen,

    ich habe da mal ein Frage ...

    Wir haben in unserer Garten-/Balkonanlage unseres Mehrfamilienhauses seit 3 Tagen gegen späten Nachmittag/Abend Besuch von einem Raben.
    Er ist so zutraulich, dass er auf Tische und Stühle fliegt, selbst wenn Menschen dabei stehen. Er ist sehr neugierig und schaut sich alles an und nimmt alles in den Schnabel, was er packen kann.

    Mein Vater hat ihn gestern sogar kraulen können - das ließ er sich sichtlich genüßlich gefallen :D Als ich wieder in die Wohnung wollte, kam er hinter mir her und setzte sich auf meine Schulter. Das war mir allerdings zuviel - der Schnabel ist recht respekteinflößend.

    Könnte das ein entflogener zahmer Rabe sein? Oder werden wilde Raben auch so zutraulich dem Menschen gegenüber?

    Die ganze Situation ist ja wirklich mal eine Abwechslung (die Omas aus dem Haus haben ihn schon "Herbert" genannt) und lustig, aber auf Dauer kann ich mir diese Besuche nur stressig vorstellen.
    Der Rabe frißt alle Balkonblumen an bzw. reißt die Blüten ab und schmeißt sie weg, stöbert mit seinem Schnabel überall herum.
    Ich kann ja jetzt auf meinem Balkon nicht alles vor ihm weg stellen.

    Ich kann gerne heute Abend ein paar Fotos einstellen.

    Jetzt bin ich auf eure Ideen und Anmerkungen gespannt.

    Übrigens: das ganze spielt sich in 41334 Nettetal ab

    Liebe Grüße
    Alex
     
  2. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Das wird wohl wieder einmal ein auf die falsche Art handaufgezogener Vogel sein, Einzelhaltung, auf Menschen fixiert, nicht sachkundig ausgewildert. Dieses Tier weiß sich in der Natur nicht alleine zu erhalten und sucht deshalb die Nähe und Hilfe bei Menschen, denn von denen hat er bislang Nahrung erhalten.

    Bitte fang das Tier ein und bringe es in eine professionelle Auswilderungsstation, ich gebe Dir per PN 2 Adressen und schau auch mal hier Klick.

    Der Schnabel ist imposant, das stimmt und kann auch weh tun, aber nicht wirklich schwer verletzen, wenn Du auf Deine Augen acht gibst, er zwickt eben recht stark in die Finger. Du kannst den Vogel vorübergehend (max. 1-2 Tage) in einer großen Hundetransportbox oder einem Karton unterbringen, bitte auf gar keinen Fall in einen Käfig stecken, dort könnte er sich in wenigen Stunden sämtliche Federn an den Gittern abbrechen oder abstoßen.


    LG astrid
     
  3. #3 Ottofriend, 05.08.2009
    Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    hi,
    ja, das scheint ein fehlgeprägter oder aber an den Menschen gewöhnter Vogel zu sein. Vielleicht wurde er einfach beim Aufwachsen zugefüttert.
    Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass er jemandem "gehört", also durchaus auch betreut wird - vergleichbar mit Katzen, die Freigang haben.
    An unserer Schule tauchte ein solcher Vogel regelmäßig auf, durchsuchte die Mülleimer nach halben Pausenbroten, brüllte "Jakob!" und schlüpfte mitunter durch ein geöffnetes Klassenfenster.
    Mich würde ein Foto interessieren, da ich nicht so genau weiß, wie gut du dich bei den Krähenvögeln auskennst.
    (nich bös gemeint)

    lg Sanne
     
  4. #4 Susi+Strolchi, 05.08.2009
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hallo und vielen Dank für Eure Anmerkungen.

    Heute war der Vogel nicht mehr da. Ich bin gespannt, ob er noch mal wieder kommt.

    Habe mal ein Bild angefügt.
    Stimmt - ich kenne mich mit diesen Vögeln wirklich nicht aus.
    Was ist es denn nun für einer?

    LG Alex
     

    Anhänge:

  5. #5 klumpki, 05.08.2009
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Sieht nach junger Rabenkrähe aus. Sah der so dünn aus und die Federn so angedatscht oder sieht das nur durch den Winkel beim Fotografieren so aus?
     
  6. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Ja der ist dünn - fang ihn ein, wenn Du kannst !!!

    LG astrid
     
  7. #7 Kanadagans, 05.08.2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Ach je, der hat ja noch blaue Augen und Schnabelwülste ^^...
    Ist noch ein halbes Baby.

    Daß junge Raben-/ Nebelkrähen so dürre aussehen, wenn sie flügge sind, ist relativ normal, jedenfalls kann man zur Zeit neben gewissen Farbabweichungen im Vergleich zu Altvögeln gerade an den schlanken Kopf- und Halspartien die jungen Krähen erkennen, wobei die Farbabweichungen bei jungen Rabenkrähen natürlich wegfallen...
    Dieses sehr schlanke Erscheinungsbild kommt dadurch zustande, daß die Jungvögel zwar, wie ein menschlicher Vierzehn- oder Fünfzehnjähriger oder ein halbjähriger Hund, zwar bereits so gut wie die endgültigen Körpermaße erreicht haben, aber noch nicht das endgültige, bzw. Adultgewicht.

    Jedenfalls wäre es klug, sich a, zu erkundigen, ob und wo der gepflegt bzw. aufgezogen wurde, und/ oder b, den Vogel zu fangen und wie bereits empfohlen, an eine fachkundige Stelle weiterzugeben, wo er vernünftig auf ein Leben in Freiheit vorbereitet wird, da ihm ansonsten ein schnelles Ende sicher ist.
    Junge Rabenvögel haben leider keine angeborene Furcht vor irgendwas, sondern müssen von erfahrenen Altvögeln lernen. Landet er also nichtsahnend vor einem Hund oder einer Katze (oder einem dummen Menschen), war es das mitunter schon das letzte Mal...

    Grüße, Andreas

    PS: Ja, junge Rabenkrähe!
     
  8. Sven67

    Sven67 Guest

    Richtig, junge Rabenkrähen sehen immer sehr dürr und ausgehungert aus. Das gibt sich im laufe der Monate...

    Gut erkannt Kanadagans :zustimm:

    LG
     
  9. #9 Susi+Strolchi, 06.08.2009
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Guten Morgen zusammen,

    der Vogel ist tatsächlich recht schlank gewesen und das Federkleid sah so rupfig aus. An einen Jungvogel hatte ich gar nicht gedacht :? Ich hatte eher vermutet, dass er krank ist.

    Leider hat er sich gestern nicht mehr blicken lassen. Ich muss also abwarten, ob er noch mal wieder kommt.
    Zumindest weiß ich jetzt, was zu tun ist.

    Ich melde mich wieder, wenn es was Neues gibt.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  10. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Ja bleib unbedingt dran, Alex, der Kleine ist relativ hilflos, fürchte ich. Hoffentlich hat ihn sich nicht jemand geschnappt und in einen Käfig gesteckt.

    LG astrid
     
  11. #11 Deinonychus, 06.08.2009
    Deinonychus

    Deinonychus Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    48231 Warendorf
    Aber warum denn einfangen und in einen Käfig sperren ?? Verstehe ich nicht !!

    Wenn diese Rabenkrähe überlebensfähig ist wird sie in den kommenden Monaten zunehmen und alles nimmt seinen gewohnten Gang.

    Sollte sie nicht fähig sein für sich selbst zu sorgen, so wird sie von der Natur ausselektiert, was ich persönlich als rational empfinde !!

    LG Phil
     
  12. #12 klumpki, 06.08.2009
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hi Phil, es ist davon ausgegangen worden, dass diese Krähe eine Handaufzucht ist (lässt sich kraulen...), die noch nicht gelernt hat sich selbst zu ernähren, deswegen kam der Tipp bezüglich des Einfangens zwecks weiterer Versorgung, Sozialisierung und profesioneller Auswilderung z.B. durch eine Station.
     
  13. #13 Kanadagans, 06.08.2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Naja, wenn unsereins den Mist verbockt hat, alá Handaufzucht, dann haben wir auch die Pflicht dafür zu sorgen, daß sie lernt, mit dem Leben klar zu kommen...

    Sagen kannst du das mit der Rationalität, wenn es ein Vogel aus Naturaufzucht wäre, da gäbe ich dir uneingeschränkt Recht, aber so, nö... Da ist unsereiner in der Pflicht!

    Grüße, Andreas
     
  14. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    133
    Wenn es eine handaufgezogene, auf Menschen fixierte Krähe ist, wird die möglicherweise von dem nächsten, der Angst vor ihr hat oder sich einfach nur erscheckt "ausselektiert", indem der zuschlägt.

    Oder irgend jemand findet die "zahme" Krähe so toll, dass er sie abgreift und sie den Rest ihres Lebens, und das können durchaus 12 - 15 Jahre sein, in einen Wellensittichkäfig steckt. Alles schon da gewesen. Deshalb lieber einfangen und professionell auswildern lassen, dann hat das Tier eine Chance auf ein artgerechtes Leben.

    LG astrid
     
  15. #15 Susi+Strolchi, 07.08.2009
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hallo,

    die Rabenkrähe war nicht mehr da :traurig:

    Ich habe jedoch von meinen Eltern gehört, dass eine Nachbarin aus dem Nebenhaus den Vogel verjagt und nach ihm geschlagen hat.

    Er muss ihr wohl auf dem Balkon ziemlich viel verwüstet und beschissen haben. Außerdem hatte sie die Türe offen und er war in der Küche und hat dort auch noch Unheil angerichtet - oder was man so nennen darf.

    Schade, ich hätte dem Tier gerne geholfen.

    Ich hoffe, dass sich jemand seiner annehmen wird und den Raben in eine entsprechende Auffangstation bringt. Bitte bitte bitte kein Sammler, der ihn in irgendeinen Käfig sperrt!

    Ich habe auf jeden Fall von einer Kollegin eine Katzenbox im Keller stehen. Sollte der Vogel wieder da sein, kann ich reagieren.

    Besten Dank euch allen.

    Liebe Grüße
    Alex
     
Thema: Besuch von einem Raben auf Balkon
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rabe zutraulich

    ,
  2. rabe auf dem balkon

    ,
  3. rabe auf balkon

    ,
  4. voegel werden zutraulich auf balgon,
  5. krähen auf dem balkon,
  6. zutraulicher rabe,
  7. raben kommen auf balkon,
  8. rabe ist zutraulich,
  9. zutrauliche raabe,
  10. raben am balkon ,
  11. Raben zutraulich,
  12. Rabe verwüstet balkon,
  13. junger rabe auf balkon,
  14. krähen zutraulich,
  15. wie kriwgt man Raben weg vom balkon,
  16. rabe für balkongeländer,
  17. jeden tag setzt ein Rabe auf meinem Balkon,
  18. rabe besuchtich,
  19. groß wie ein Rabe mit gradem Schnabel was ist das für ein Vogel?,
  20. nebelkrähe zutraulich,
  21. rabe zutraulich angst,
  22. raben auf balkon,
  23. Rabe morgens am Balkon,
  24. kleiner raben auf balkon,
  25. wie du ich von meine balkon raben
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden