Besuch

Diskutiere Besuch im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Was macht Ihr bei Besuch, die laut sind - kleine Kinder mitbringen und diese mit dem Grauen spielen wollen? Man sagt Ihnen ja...

  1. Nico

    Nico Guest

    Hallo zusammen!

    Was macht Ihr bei Besuch, die laut sind - kleine Kinder mitbringen und diese mit dem Grauen spielen wollen?
    Man sagt Ihnen ja immer wieder "nicht so laut" oder "geh weg von da" aber das Kind hört nicht.
    Kann Ihn ja schlecht erschießen, damit er mal von da weg geht..grrr
    Und wenn Ich was ernster werde schreit mich die Mutter an, lool.

    Der Graue ist im Wohnzimmer - hab in meinem Zimmer zwei Wellis.

    Was macht Ihr gegen solche Besucher?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bettina

    Bettina Guest

    also unsre besucher und deren kinder wissen das sie
    gebissen werden wenn sie hingreifen
    funktioniert perfekt:D
    traut sicher dadurch keiner mehr nachdem so mancher supergescheiter
    ( werde doch von keinem tier gebissen )
    schon gebissen wurde:p

    Bettina
     
  4. Nico

    Nico Guest

    Hallo Bettina.

    Ich hab dasselbe gesagt, aber die Kinder sind halt 0l
    Nagut - es sind halt Kinder - aber der Papagei ist erst seit gestern hier d.h er hat Angst und muss sich an alles gewöhnen und dass müssten zumind. die Eltern verstehen.

    :( :( :(
     
  5. Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo Nico.


    auch auf die Gefahr hin, dass nun alle sagen...dass ich total bekloppt bin...muss ich Euch sagen: Sowas gibts bei mir NICHT!

    Wenn Besuch kommt, dürfen sie mal guggen, und denn sind meine Grauen weg in Ihrem Zimmer. Ich merk ja wie die sich aufregen wenn Fremde da sind.

    Bestes Beispiel...ne Bekannte kam mit Ihrem Kind, die 2 haben ja Freiflug im ganzen Haus und wollen natürlich dort hin wo ich denn bin.
    Der Kleinen hab ich paarmal gesagt, sie soll ruhig sitzenbleiben ( die Mama erzieht ANTIAUTORITÄR!!!) aber die Kleine als zu mir,wo die beiden auf meiner Schulter sassen und es kam wie es kommen musste: Charly hat gebissen und zwar so dass der kleine Finger blutete. Tja, da musste ICH mir denn anhören..meine Vögel hätten keine Erziehung!
    Ja sagte ich das stimmt, die sind genauso ANTIAUTORITÄR erzogen wie Dein Kind *schulterzugg*

    Die war zum Glück das Letzte Mal bei mir....

    Aber es gibt auch guten Besuch (wenn auch sehr,sehr selten)
    Silvester kamen 2 ganz liebe Bekannte aus Berlin zu uns, und blieben ein paar Tage. Folglich bekamen die 2 ja mit was hier so angeht. Und ich muss Euch sagen...die dürfen immer wieder kommen. :-))
    Haben mir sogar mal einiges im Haus geflickt was die beiden kaputt gemacht haben :-)))

    Nico, ich sag immer....wem es net gefällt der soll wegbleiben!!!
    :-)

    Und Leute die angewidert guggen wenn mal wieder ein Häufchen irgendwo liegt..die können mir eh gestohlen bleiben.

    Liebe Grüsse
    Petra
     
  6. Nico

    Nico Guest

    Hallo Petra!

    Wenn Besuch kommt, dann geht man halt gern ins Wohnzimmer.
    Naja Sie waren ja nur heute hier.. Mir tuts dann leid fürs Tier - aber bin dann sozusagen in ner Zwickmühle, weißt du?

    Durfte meine süsse eben den Kopf streicheln :)
    Aber wehe Ich mach den Käfig auf (wollte so ein Stick reinhängen) dann schreit Sie (hört sich an wie ein "Schwein" wisst Ihr was Ich meine?)


    Sie braucht bestimmt noch einige Wochen , da muss sich der liebe - wenn er mal lieb is - Nico nunmal gedulden können.
     
  7. iris111

    iris111 Guest

    Hallo Petra
    Also ich hab noch nicht viel Ahnung aber seid unser Rocco hier ist haben wir auch Besuch bekommen.Dem kleinen gefällt das wenn Besuch da ist.Meine Kinder dürfen auch jederzeit an ihm dran.Ich glaub wenn die das gewohnt sind macht denen das auch nichts aus.Ich möchte das es meinem Geier gut geht, aber kann doch nicht auf meinem Besuch verzichten.Das werd ich auch machen wenn unsere Sheila kommt.


    Gruss Iris
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallo Nico!
    Also ich verstehe da nicht recht warum du in der Zwickmüle bist?
    Wenn Besuch da ist und ich nicht möchte das sie den Grauen zu nahr kommen weil er noch Angst hat, dann ist das so, aus die Maus und wenn die Eltern nicht auf ihre Kinder achten können und diese am Käfig rumfummeln, dann werde ich auch mal bestimmter Sagen, das es so nicht geht und sie davon wegholen, oder den Eltern sagen, das sie bitte ihre Kinder zu zügeln hätten.

    Sonst einfach den Grauen samt Käfig in ein anderes Zimmer bringen.
     
  9. Nico

    Nico Guest

    Hallo Utena!

    Das werd Ich demnächst auch machen.. Die Voliere hat ja Rollen.
    Aber ist das dann für den Grauen wirklich besser?
    Meine, er ist dann wieder in eine fremde Stadt.:~
     
  10. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo zusammen.

    Wie manche hier wissen habe ich auch zwei Kinder und dementsprechend oft Besuch von anderen Kindern und auch deren Eltern! Ich hatte aber noch NIE Probleme damit, obwohl der Käfig mitten im Wohnzimmer steht!

    Käfig und Vögel sind TABU - aus Ende! Wenn man Kindern das in normalen Worten erklärt befolgen sie es auch. Man muss eben mit ihnen reden und ihnen erklären, dass dies keine Streicheltiere sind, sie vor Fremden Angst haben und dadurch auch heftig beißen können! Manchmal lasse ich sie unter meiner Aufsicht ein Leckerli geben, die Tiere genau anschauen und dann ist ihre Neugier meist befriedigt..

    Also so ganz verstehe ich euer Problem somit nicht :D
     
  11. Nico

    Nico Guest

    Liebe(r) Rappy,

    dann darf Ich dich fragen wie alt deine Zwei Kinder sind?
    Ich denke, das Alter des Kindes spielt eine sehr große Rolle.
    Heute waren hier Drei Kinder, im Alter von:

    4 Jahren - 8 Jahren und mein Patenkind ist 2 Jahre alt.

    So, der Achtjährigen kannst du erklären dass das Tier Angst hat und beisst - Sie ist nicht das Problem.

    Den 4 Jährigen hab Ich in einem Zeitraum von ungefähr 40 Min. bestimmt 3 mal versucht zu erklären dass er Angst hat und hab Ihn bestimmt 5-6 mal ermahnt..."lass das" "er beisst gleich" Ihm hats nicht interessiert - das Kind selber geb Ich ja nicht die Schuld, weil Ich denke, Ich mit 4 Jahren würde event. genauso auf einen süssen Grauen reagieren.

    Der Zweijährige tut den Finger nicht in den Käfig, weil er Angst hat - hab ja gesagt dass er beisst.
    Aber er springt vor dem Käfig und schreit Voooooooogelllllllllllllllllll - da hab Ich ja sogar Angst.
    Aber der Zweijährige versteht das ja (leider) nicht, deshalb hab Ich Ihn oft genommen, oder Ihn mit was anderem beschäftigt.

    Nur weißt du, schon allein 1 Std. mit 3 frechen Kindern ist wirklich anstrengend und stressig.

    Kann die Kinder ja nicht anschreien - ich als Vater würdes auf keinen Fall zulassen dass jmd. mein Kind anschreit - aus welchen Grund auch immer - es ist ein Kind.


    Wenn es wirklich wieder vorkommen sollte, das sie wieder alle auf einmal kommen, muss Ich wohl oder Übel den Grauen in mein Zimmer versetzen, abschließen und fertig, was soll Ich denn sonst tun?
     
  12. Verona66

    Verona66 Ama-Mama

    Dabei seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63110 Rodgau
    Mein kleiner Neffe ist 3 Jahre alt. Rocky hat ihm noch nie was getan und umgekehrt genauso. Es hat auch immer gut geklappt wenn mein Neffe hier war. Aber seit einiger Zeit, klappt es absolut nicht mehr. Mein Neffe kann fast gar nicht mehr zu mir kommen. Wenn Rocky seine Stimme nur im Treppenhaus hört, flippt sie schon aus und fliegt wie verrückt durch die Wohnung und gackert vor sich hin. Wenn der kleine mal rüberkommt, darf man ihn und Rocky nicht aus den Augen lassen. Rocky rollt die Augen ist NUR auf den kleinen fixiert und will dauernd zu ihm bzw. auf ihn fliegen, aber der kleene hat ja dann schiss und heult oder so. Wenn ich Rocky dann einsperre, flippt sie im Käfig voll aus, klettert nur rum, redet wie verrückt bzw. wird laut und schreit. Wenn ich sie wieder rauslassen will, Zack, sofort zum Neffen...:k Lange im Käfig lassen kann ich sie nicht, weil sie die Wohnung zusammenschreit und draussen lassen geht auch nicht mehr, weil sie den kleinen nicht in Ruhe lässt, und ich natürlich auch Schiss habe. Aber sie tut ihm nichts, sie will nur dauernd hin. Und wenn meine Schwester mit dem kleinen gemeinsam da ist, ists noch schlimmer. Da hat sie mal meine Schwester angeflogen und ins Genick geknabbt, als sie sich mit ihrem Kind beschäftigt hat. Aber wenn sie dann wiederum alleine da ist, ohne den kleinen, dann interessiert sich Rocky NULL für sie 0l

    Ich versteh das auch nicht......:(
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Es hilft zwar nicht weiter, aber da ganz lustig, bringe ich es trotzdem an.
    Wir haben selber 2 Kids (6 und 2), die vom Krabbelalter an gelernt haben, mit den Geiern richtig umzugehen.
    Umgekehrt haben die Geier gelernt, mit Kindern umzugehen und sind da sehr souverän.

    Kommt heutzutage ein fremdes Kind und rüttelt beispielsweise am Käfig, reagiert Charlie stets mit einem energischen "Ruhe" oder "Laß das" bzw "Spinnst Du?" oder "Was machst Du da fürn Blödsinn?" manchmal auch mit "Paß auf, die Papageien können beissen"

    Vor allem kleinere Kinder sind stets sehr beeindruckt und behandeln die Geier dann wie erwachsene Menschen.
    Die meisten entschuldigen sich gleich ;)

    Ist das Kind eher lieb und vor allem dem Vogel sympathisch, fängt er bei Anäherung meist an mit: " He Du da, wer bist Du denn? Ich bin ein Graupapagei" Danach kommt meist ein freundliches "Hast Du Häufchen?" oder "Komm, wir gehen hoch"...zur Zeit gefolgt von einem obligatorischen "Frau Rosenkohl ist innen hohl!"

    ;)
     
  14. superdark

    superdark Guest

    Hallo zusammen,

    wir haben in unsere Familie viele Tiere, auch Amazonen (Schreibe aber trotzdem im Grauenforum....grins)

    Unser Henry "steht" auf Kinder.

    Kinder haben wir auch...3 an der Zahl im Alter von 5, 10 und 12.

    Besonders geliebt wird unser Jüngster, der hat die gleiche Schreifrequenz wie der Henry. Wenn die beiden sich unbeobachtet fühlen geht die Post ab. Dann wird gekreischt und gegackert und überhaupt......

    @ Verona66....hört sich fast so an, als wenn dein Neffe besonders in Herz geschlossen worden ist. :D Und wenn er denn dann schon mal da ist, will Papagei eben nicht mehr teilen.

    Im Übrigen...durch die eigenen Kinder haben wir natürlich auch immer die Bude voll mit Freunden der Kinder. Unsere Tiere sind das eben gewohnt und nehmen es hin, das bei uns immer Leben ist. Fremde Kinder die sich den Tieren gegenüber nicht "ordentlich" verhalten, werden zuerst höflich aber bestimmt aufgeklärt und wenn es nichts nützt....tja dann ist halt unser Haus für diese Herzchen Sperrgebiet....:D :D Androhungen in der Art wie " wenn das nicht klappt, kannst du nicht mehr herkommen zum spielen" ziehen ziemlich gut.

    Grüße von Gabriele und den Kindern und den Viechern:0-
     
  15. Rappy

    Rappy Guest

    Hi Nico.

    Du wolltest wissen wie alt meine Kinder sind? Sie sind 7 und 11 Jahre alt, aber in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es Kinder in allen Altersstufen, die alle schonmal heir waren. mag sein, dass mein großer dunkler Montana auch etwas Respekt einflösst und die zwei großen Grauen dazu, aber es hat wie gesagt immer bestens funktioniert! Wenn ich hier etwas sage, ist das Gesetz - das gilt auch für meinen Besuch und wem das nicht passt, der kann gerne die Tür hinter sich zuziehen :D :D
     
  16. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Nico,

    > Was macht Ihr bei Besuch, die laut sind - kleine Kinder mitbringen und diese mit dem Grauen spielen wollen?

    Das kommt sehr auf den Vogel an. Manche Vögel mögen es, wenn so richtig Remmidemmi ist - andere wehren sich durch Beissen, andere drehen dabei schier durch.

    Du siehst als Halter am besten, wie das Tier reagiert. Und sobald der Besuch den Vogel zu nervös macht, muss man halt eingreifen und die Leute zurückpfeiffen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Also ich bin immer ganz froh wenn Besuch da ist. Dann ist mein Gio der liebste und schüchternste Vogel den es auf der Welt gibt. Er lässt sich auch nicht mehr von Fremden anfassen. lol Sonst hat er immer grosse Klappe aber wenn Besuch da ist sagt er nicht mal piep. :p
     
  19. #17 tobi+billy+paul, 11. Februar 2004
    tobi+billy+paul

    tobi+billy+paul Guest

    Hi
    Wenn wir mit unseren Geiern allein sind haben sie den schnabel bis zum (AAAAAAA) auf.Sobald besuch in der Wohnung ist.(Kommt drauf an wer da ist) sagen sie wie bei sdlkatrin auch kein Piep.Wenn es aber bekannte sind die öfters kommen die werden auch immer freundlich begrüsst zb.Fliegen sie auf die Schulter und klettern und knabbern an ihnen rum ob jung oder alt .Billy liebt es im mittelpunkt zu stehen. Momo hält sich eher bedeckt.
    Gruss Ina und die Vogelbande:0- :0- :0-
     
Thema:

Besuch

Die Seite wird geladen...

Besuch - Ähnliche Themen

  1. Schwalben , nächster Besuch im Stall

    Schwalben , nächster Besuch im Stall: Hallo, nach dem ich ja die 4 kleinen Schwalben retten konnte mit Hilfe ihrer Eltern, sind nun alle erfolgreich ausgeflogen. Nun am Wochenende...
  2. Rabenvögel besuchen

    Rabenvögel besuchen: Hallo zusammen, also ich möchte vorab sagen das es bei meiner Frage nicht um eine Haltung oder ähnliches geht. Also es ist so meine Freundin...
  3. Schwarzer Besucher - Singvogel - am Vogelhäuschen

    Schwarzer Besucher - Singvogel - am Vogelhäuschen: Liebe Vogelfreunde, am letzten Tag des Jahres neu in den Foren, möchte ich eine Beobachtung mitteilen und um Eure Hilfe bitten. Heute...
  4. Unbekannter Besucher...

    Unbekannter Besucher...: Hallo Zusammen! Ich hatte gestern in unserem Garten eine Begegnung mit einem Vogel, der mir so noch nicht begegnet ist: Der Vogel war fast...
  5. ein netter Besuch

    ein netter Besuch: Hallo Ratefreunde, diesen netten Besuch hatten wir vor einigen Wochen im Hochsauerland gesehen. Viele Grüße SF [ATTACH]