Bezugsperson anbalzen...

Diskutiere Bezugsperson anbalzen... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Zu unserem nun 15 Monate alten Hahn haben wir vor rund einem halben Jahr eine Henne dazugekauft, die nun rund 3 Jahre und 3 Monate alt ist....

  1. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    Zu unserem nun 15 Monate alten Hahn haben wir vor rund einem halben Jahr eine Henne dazugekauft, die nun rund 3 Jahre und 3 Monate alt ist.
    Glücklicherweise haben sich die zwei von Anfang an gut verstanden, kraulen, füttern, kuscheln und streiten sich, wie es halt bei Grauen so ist.

    Mir und meinem Partner gegenüber verhielt sich die Henne aber äusserst aggressiv - was ich innerhalb des halben Jahres mit viel viel viiiiiel Geduld, etwas Klickertraining und haufen Liebe wenden konnte. Sie steigt auf den Arm, lässt sich füttern, die Reinigungsarbeiten und der Futterwechsel an der Voli gehen problemlos und wir können sie beide gut von der Aussen- in die Innenvoli zügeln usw.

    Klar hat sie ab und zu in letzter Zeit den Hahn angebalzt, der noch nicht geschlechtsreif dies als Spiel anschaut und "mitmacht", so langer er nun will, bis zu dem Punkt wo er das Spiel doof findet und aufhört...
    Seit zwei Wochen balzt sie nun meinen Partner an, der wider meiner Erklärungen das "ganz süss" findet und eifrig mit ihr schmust. Nun findet sie ihn toll, lässt Flügel hängen und quietscht in den höchsten Tönen - aber mir gegenüber flippt sie komplett aus. Hackt, beisst, schlimmer als je zuvor.

    Ich denke, dass mein menschlicher Partner die Balzerei zulässt, verstärkt die negative Reaktion mir gegenüber, was mich natürlich sauer und enttäuscht macht... schliesslich kümmere ich mich um die Vögel (vollumfänglich). Weil ich darauf bestehe, dass "mein Mensch" sie in diesen Situationen ignoriert habe ich nun zuhause eine echte Beziehungskiste....:traurig:

    wie kann ich die Situation zwischen Vögel und Mensch einigermassen normalisieren? Muss ich akzeptieren, dass sie nun einfach meinen Partner als Bez.-person ausgesucht hat und von mir nicht mehr händelbar ist??

    Helft mir bitte!! Aura
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 16. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Aura,

    versuch einfach nochmal mit Deinem Partner zu reden :trost:.

    Sag ihm ruhig auch, dass sich evtl. noch weitere Probleme ergeben können, wenn er sich jetzt nicht zurückhält.
    Wie Du ja schon selbst vermutest, denke ich auch, dass sein Verhalten diese Situation ausgelöst hat und nun besteht akute Gefahr, das die Henne lieber ihn als seinen Partner auswählst, anstatt sich um ihren Hahn zu kümmern.
    Die Henne ist einfach eifersüchtig auf Dich und möchte Dich vertreiben, weil sie Dich als Konkurenten ansieht.
    Das kann sogar soweit gehen, dass sie später alle anderen Menschen wegbeißt und vielleicht sogar angreift, die Deinem Partner zu nah kommen und auch er selber könnte evtl. gebissen werden, weil manche Vögel ihren Menschen auch abstafen, wenn er einer anderen Person zu nah kommt Person, also fremdgeht.

    Dann weiß man auch nicht, wie der Hahn auf Dauer darauf reagieren wird und wie sich das Verhältnis der beiden Vögel untereinander entwickelt, wenn es so bleibt, wie jetzt. Es könne auch passieren, das der Hahn sich abgeschoben fühlt und irgendwann das Rupfen beginnt, auch vermehrter Zoff zwischen den beiden wäre gut möglich, da sie sich evtl. auch als gegenseitige Konkurenten ansehen können, die um die Gunst der Menschen buhlen.

    Ich würde Euch raten, Euch jetzt mal ganz zurückzuhalten und den direkten Kontakt wirklich auf das Nötigste runterzufahren.
    Setzt die Henne ruhig auch in die Nähe ihres Hahns weg, falls sie von selbst ankommen sollte.

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du Deinen Partner noch dazu überreden kannst und hoffe, dass sich die Lage dann wieder entpannt und das die beiden Grauen wieder richtig zueinander finden, was ja eigentlich Sinn und Zweck der Paarhaltung sein sollte :zwinker:.
     
  4. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    Liebe Manuela

    vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und deine Tipps.
    Ich werde heute Abend mal mit meiner besseren Hälfte reden und die möglichen Folgen seiner Kuschelei mit unserer Henne besprechen... vielleicht hilft's ja was - bislang hält er nämlich nur mich für eifersüchtig sagt auch ganz offen, dass ich ihm die Zuneigung der Henne nicht gönne - was für ein schmarrn!!!

    die Henne habe ich als Abgabevogel bei einem privaten Paar gekauft - dort war sie angeblich total auf die Frau fixiert. ich denke sie kennt das: eine Person sich zum Liebsten auserküren, die andere attackieren... vielleicht war auch dies mitunter einer der Gründe, weshalb sie weggegeben wurde...

    Für mich hoffe ich, dass ich die Nerven mit ihr behalte - schon nur das "vertraut machen" hat mich schon arg an meine Grenzen gebracht!

    Mit lieben Grüssen, Aura
     
Thema:

Bezugsperson anbalzen...