Bibo

Diskutiere Bibo im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Moin Monika, auch von mir kommt ein herzlicher gruß und alles Gute für die Diagnose!

  1. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Moin Monika,
    auch von mir kommt ein herzlicher gruß und alles Gute für die Diagnose!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Moni,

    ich bin auch in Gedanken bei euch und drück für den Tierarztbesuch ganz doll Daumen :trost:.
     
  4. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Moni hat mir zwischenzeitlich das Untersuchungsergebnis mitgeteilt.
    Mein kleiner Bibo ist leider auf dem Auge völlig blind :traurig:
    Wenigstens bleibt ihm eine OP erspart.

    Armer Drops, ich hoffe nur dass das zweite Auge völlig in Ordnung ist und er nicht darauf auch noch erblindet :(
     
  5. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Das ist natürlich nicht schön, hatte sich ja aber leider schon abgezeichnet. :traurig:
    Weiß man denn nun um welche Art des Grauen Stars es sich handelt?

    Viele liebe Grüße
    Gudrun
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wir sind seit wenigen Minuten wieder daheim und haben die Fahrt und den Tierarztbesuch recht gut überstanden. Bibo hat auch wirklich toll mitgemacht und war absolut lieb. So hätte ich das von ihm nicht erwartet.

    Katja hat euch ja schon mitgeteilt, dass Bibos linkes Auge blind ist. Bei dem Grauen Star handelt es sich zum guten Glück um den ganz normalen ohne Infektionen, ohne Entzündungen. Da Bibo ja im Babyalter von Graupapageien angefallen wurde und dabei eben auch das Gesicht betroffen war und eben auch auf die linke Seite gefallen ist, woher er sich den zweifachen Flügelbruch zugezogen hat, meint Dr. Fritsche, dass es sich bei ihm um ein Trauma handelt und sich im Laufe der Zeit der Graue Star entwickelt hat.

    Diese Diagnose hat mich persönlich um einiges erleichtert, denn ich habe mir schon im Vorfeld Gedanken darum gemacht, dass sich evtl. die anderen drei bei ihm angesteckt haben könnten, wenn es sich um einen infektiösen Grauen Star handelt. Dem ist aber nicht so.

    Die Diagnose ist sicherlich nicht schön, dennoch weitaus positiver als all die anderen Formen des Grauen Stars.

    Der Augeninnendruck des linken Auges war 10 und der vom rechten 5. 10 ist absolut im Normbereich, 5 ist drunter, aber nicht behandlungsbedürftig. Dr. Fritsche meinte, dass man das bei Papageien noch hinnehmen könnte.

    Das rechte Auge ist völlig gesund.

    Im linken liegt mitunter auch eine Netzhautproblematik vor. Wir haben jedoch gesagt, dass wir es dem Bibo nicht zumuten möchten, dort eine richtige Netzhautuntersuchung unter Vollnarkose durchzuführen, da selbst eine Linsen-OP nicht den Erfolg bringen würde, wenn die Netzhaut vorgeschädigt ist. Wir werden daher auch keine OP durchführen, da die Erfolgsquote minimal ist.

    Katja, im rechten Auge könnte sich sicherlich auch mal der Graue Star entwickeln. Aber wir müssen einfach positiv denken. Dr. Fritsche sagte ja auch, dass es wohl vom Aufprall im Babyalter gekommen ist, dass sich im Laufe der Jahre der Graue Star richtig entwickelt hat und eben auch die Sache mit der Netzhaut.

    Wir haben nun vereinbart, dass bei jedem tierärztlichen Termin das rechte Auge angesehen werden muss und sollte man etwas bemerken, dann sofort zu ihm kommen. Ansonsten soll ich Bibo einmal im Jahr vorstellen und glaube mir, daran werde ich mich halten.

    An jeden User, der mal Probleme bei den Augen seiner Papageien feststellen sollte, kann ich nur sagen, geht zu Dr. Fritsche, da er sich wirklich viel Zeit nimmt, um den Papagei zu untersuchen. Auch beantwortet er alle Fragen in aller Ruhe.

    @Dörnte: Deinen Gruss habe ich ausgerichtet und er konnte sich sofort an Rocco und seine Zyste erinnern. Habe ihm auch gesagt, dass er leider wieder eine hat und regelmässig beim TA vorstellig sein muss. Und, du darfst ihm gerne die Berichte und Co. von Rocco zusenden, da es ihn sehr interessiert. Auch hat er gemeint, dass es ja nun schon eine Weile angehalten hätte, dass sich keine Zyste mehr entwickelt hat. Er lässt dir von mir auch einen Gruß ausrichten.
     
  7. Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi Monika,

    lasst Euch erstmal drücken :trost:
    Wenigstens hast die Diagnose ein gutes: kein infektiöser Star. Alles andere bekommst Du und Bibo sicherlich geregelt. Da mach ich mir gar keine Sorgen!! Ich wünsche Dir und Deiner unterhaltsamen Bande alles alles Gute! Erhalte Dir Deine positive Einstellung :zustimm:

    LG
    papagilla
     
  8. Catweazle

    Catweazle Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart Baden-Württemberg
    Hallo Monika,

    ich habe den ganzen Tag an euch gedacht, zum Glück ist die Nachricht doch besser als es befürchtet wurde.

    Nun habt ihr beide halt etwas gemeinsam, dass verbindet doch auch.

    Was hat denn der Arzt gesagt, da Bibo optisch geschwollene Augen hat?

    LG
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    als ich Bibos Diagnose vor einer guten Woche vernommen hatte, war ich total geschockt, weil ich eben niemals an so eine Erkrankung gedacht habe. Dann habe ich angefangen mich über diese Krankheit zu informieren, wurde immer unsicherer und eben auch die Ängste sind hochgekommen, was ist, wenn Bibo die anderen angesteckt haben könnte? Ja, was wäre gewesen, dann hätte ich vier kranke Papageien gehabt, dich ich mit all meiner Fürsorge weiterhin genauso betreut hätte wie in der Vergangenheit.

    Als ich dann die Bilder von den vergangenen zwei Jahre angesehen und miteinander verglichen habe, machte ich mir ein Bild und sagte mir, dass es sich hier wirklich nur um den normalen Grauen Star handeln kann, weil es immer zunehmender Grau wurde. Da bekam ich wieder ein besseres Gefühl eben wegen all den anderen Arten vom Grauen Star.

    Angst bekam ich als geschrieben wurde, dass Bibo diese hochstehenden Augen hat und dass dahinter auch andere Krankheiten stecken könnten.

    Heute morgen bin ich etwas unsicher zum Augenarzt gefahren und hoffte natürlich, dass es der normale Graue Star ist, was ja dann letztendlich dann auch so bestätigt wurde. Erst dann fühlte ich mich wirklich wohl in meiner Haut, weil ich es von einem Facharzt hörte und ich mir über etwaige Erkrankungen meiner anderen Kongos keine Sorgen mehr machen musste.

    Herrn Dr. Fritsche habe ich auch auf die Augengröße angesprochen und, ob er meint, dass diese angeschwollen sind. Er sagte mir dann, dass er nach heutigem Befund sagen kann, dass die Augen völlig normal aussehen. Eben auch im Inneren des rechten Auge sei alles normal und nichts unauffälliges sichtbar.

    Aber wie ich mich kennt, werde ich von nunan immer einen Blick in die Augen meiner Papageien werfen, um jede Veränderung zu erkennen.

    Bei Bibo bin ich mir sicher, dass er mit einem sehenden Augen sehr gut zurecht kommt, denn dies hat er mir ja im vergangenen Jahr sehr deutlich gezeigt, wenn ich davon auch noch keine Ahnung hatte, dass sein Sehvermögen sich immer wieder reduziert hat.

    Ja Bibo und ich haben nun echt eindeutig die gleiche Krankheiten: Wir sind beide auf einem Auge blind, wir haben beide mit der Netzhaut auf dem blinden Auge Probleme und wir haben beide den Grauen Star und wir beide kommen mit unserer Krankheit bestens zurecht und sind positiv eingestellt. Wir stellen uns den Tatsachen und lassen uns von nichts unterkriegen.

    Wir haben zwar unsere Behinderungen, meistern diese aber mit Bravour und sind lebensfroh. Es gibt weitaus schlimmere Krankheiten.

    Und wenn ich mir heute nochmals meine Eindrücke vom Wartezimmer Dr. Fritsche vor Augen halte, dann haben mich heute etliche graue Augen von Hunden angesehen, die trotz allem einen guten Eindruck auf mich hinterlassen haben und eben nicht diesen tieftraurigen Blick, den oftmals sogar gesunde Tiere haben.
     
  10. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Moni,

    ich freue mich für Dich und Bibo, daß die Diagnose so günstig ausgefallen ist.
    Jetzt erholt euch erstmal von den Reisestrapazen. :trost:
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Moni,

    auch ich bin sehr erleichtert, dass es nur die harmlose Variante des Grauen Stars ist und Bibo eine OP erspart bleibt :dance:. Ich kann mir gut vorstellen, wie erleichtert du darüber bist.

    Nach den sicher turbolenten Tagen mit viel Grübeln wünsch ich dir und deinen Vögeln eine ganz enspannte Restwoche :trost:.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Danke euch und ja, gestern haben wir uns noch richtig erholt und nichts mehr gemacht.

    Ab dem Moment, wo ich gehört habe, dass es sich um einen ganz normalen Grauen Star handelt, habe ich mir eigentlich keine Gedanken mehr gemacht, weil ich ja weiss wie Bibo nun schon seit Monaten mit diesem Grauen Star umgegangen ist.

    Unser Leben geht daher wieder total normal weiter und außer den Veränderungen am Kletterbaum werde ich auch nichts weiteres mehr machen, außer evtl. noch ein paar weitere geflochteten Seile an der einen oder anderen Stelle anbringen, die ich aber schon anbringen wollte bevor ich überhaupt wusste, dass Bibo an einem Grauen Star erkrankt ist.

    Bibo war heute morgen auch der erste, der wach gewesen ist und hat auf mich einen fröhlichen Eindruck gemacht. Er fing den Tag mit pfeifen an und hat brav auf Kalle gewartet, um dann zu schmusen. Für mich ist er ein ausgeglichener grüner Kongo, der sein Leben perfekt meistert.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #72 Margaretha Suck, 11. November 2009
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Hallo liebe Monika,

    trotz eigener Sorgen kreisten meine Gedanken immer wieder um Euch. Eine Erlösung war es, zu hören, dass alles gut verlaufen ist. Bei so viel guten Wünschen und Krallendrücken konnte ja nichts Schlimmeres dabei rauskommen.

    Weiterhin alles, alles Gute für die gesamte Mannschaft wünschen

    Lottchen und Margaretha
     
  15. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Monika,
    das ist ja super!
    Hätte auch nicht gedacht, dass ich ein blindes Auge einmal super finden würde ;), aber das ist ja nur weil es nix schlimmeres war. Du weisst hoffentlich wie ich´s meine.
    Bibo ist so ein süsser und fröhlicher kleiner Kerl, der kommt damit klar und so wie du´s machst finde ich´s auch gut, dass du ihn so lässt wie er ist und keine Risiken eingehst.
    Gib ihm ein Leckerli von mir, dem kleinen tapferen ( du hast aber nach der Nervenbelastung auch eins verdient;))
    Ganz liebe Grüsse
    Christiane
     
Thema:

Bibo