Bilder aus 2010

Diskutiere Bilder aus 2010 im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Nina und all die anderen, ich grinse mir jeden Tag einen ab, wenn ich meinem Quartett zusehe und denen eben auch zuhöre. Pauli unterhält...

  1. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Nina und all die anderen,

    ich grinse mir jeden Tag einen ab, wenn ich meinem Quartett zusehe und denen eben auch zuhöre. Pauli unterhält das ganze Team und oftmals eben auch sehr treffend.

    Als ich heute die Wohnung gefegt habe, habe ich keine Acht gehabt und mich einfach gedreht und schwupps habe ich mir den Kopf am Regal im Flur angehauen. Und was meinte Pauli dazu? "Du musst doch aufpassen!", nachdem ich "Autsch" gesagt habe. Kann man da noch Schmerzen haben?

    Als mich meine Schwester angerufen hat, meldete er sich gleich mit "Hallo" und während ich mit ihr gesprochen haben, kam dauernd "Tschüß", muss ihm echt zulange gegangen sein und blabberte voll mit. Ein Gesprächsthema war z.B die Blutwerte ihrer Hunde und als ich dann sagte, dass es den Sauerstoff im Blut betreffe, meinte Pauli "So ein Quatsch" - kann man da noch ernst bleiben? Ich mit Sicherheit nicht.

    Aber der Abend ging eigentlich wirklich amüsant weiter. Ich habe mir heute ein Video von gestern Abend angesehen, weil ich weiss, dass Pauli dieses Lied liebt und er sehr gerne darauf tanzt. Ich grinste mir dabei einen ab, weil Pauli mitgesungen hat und eben auch die Melodie dieses Liedes. Da konnte ich nicht anders und musste Pauli und Co. aufnehmen.

    Leider habe ich das beste an dem ganzen Tanzereignis nicht auf Video einfangen können, da ich zu langsam war. Aber es war wirklich schön mit ansehen zu dürfen wie Pauli und Coco gleichzeitig Bewegungen gemacht haben. Pauli bewegte sich wie immer schwungvoll hinundher und Coco wackelte halt nur mit dem Kopf.

    Aber mir ist es gelungen, die dreien aufzunehmen, wo jeder von ihnen mit maccht. Selbst die Kalle flippt nun richtig dabei aus. Aber klar doch, die muss ja alles nachmachen, was die Großen ihr vorleben.

    Oh Nina, du weisst garnicht wieviel Spaß ich mit meinem Quartett habe. Da kann nebenbei der beste Film laufen und ich bekomme überhaupt nichts mit.

    Kalle und Bibo sind sehr verliebt ineinander. Aber es gibt auch Momente, wo Bibo nicht so will wie die Kalle oder umgekehrt. Manchmal denke ich, dass die einen Sockenschuss haben. Erst wird gemosert und dann hängen sie wie die Kletten aneinander. NUR Angriffe kam es bis dato keine.

    Ich glaube kaum, dass es zwischen Bibo und Kalle jemals anders verlaufen wird wie eben diese Harmonie, dieses zueinander gehören (sie schlafen jetzt immer auf der Spirale und da passt mit Sicherheit keine Feder mehr zwischen die beiden und morgens, wenn sie aufwachen, wird erst einmal ausführlich geschmust. Das sind die Momente, die ich am frühen Morgen genieße, obwohl ich selbst noch hundsmüde bin und mit einem Kaffeepott in der 'Hand relaxe.

    Aber auch zwischen Coco und Pauli hat sich nichts verändert seit Pauli hier eingezogen ist. Ja, die zwei knutschen auch sehr häufig und meistens kann man es nur hören, wenn sie sich ins Geierzimmer verzogen haben und sich auf dem Schrank gegenseitig anhimmeln. Meine ehemaligen Reisetaschen sehen schon völlig fertig aus, aber soll ich die wirklich entsorgen, wenn die zwei damit soviel anfangen können?

    Weisst du Nina, seit ich meine vier den ganzen Tag die komplette Wohnung zur Verfügung stelle und sie nichts anstellen, seitdem habe ich das Gefühl, dass es ihnen noch besser geht als zuvor. Diese Harmonie, diese Zufriedenheit, die meine Papageien ausstrahlen ist wirklich toll. Sie machen eigentlich mehr Dreck und Unfug, wenn jemand zuhause ist als, wenn sie für sich sind. Und wenn ich abends heimkomme, werde ich von allen begrüsst und morgens eben von Pauli mit einem "Tschüß" verabschiedet. Meine Papageien sind wirklich sehr ausgeglichene Vögel und das finde ich persönlich das Schönste.

    Fußgänger: Bei Pauli muss nur ein ausgedienter Hausschuh oder eine Petflasche auf dem Boden stehen, da ist er schon auf dem Weg nach unten. Meistens fliegt er dann zur Spirale, von dort auf die Metallstühle und dann klettert er diese Stühle nach unten, um das zu erhaschen, was er von oben gesehen hat. Ist er auf dem Weg zu Schuhen, dann ist Coco sofort auf dem Boden, um ja mitzumischen.

    Ich habe das heute meinem Chef erzählt und er meinte, dass es evtl. mit Bibo zusammenhängt, weil er ja Bibo sehr oft beobachtet und dieser nur klettern kann. Evtl. hat er recht, ich weiss es nicht. Könnte aber auch mit seiner Vergangenheit zusammenhängen, da er ja wegen seinem damaligen Übergewicht eher ein Fußgänger als ein Flieger gewesen ist. Hier ist es halt so, dass es zu einem tgl. Ritual gehört. Manchmal muss ich schon zu Pauli sagen "Pauli vergess bitte nicht, dass du die Flügel zum fliegen hast". Er ist schon eher der perfekte Kletterer, wobei er ja perfekt fliegen kann.

    Coco geht nur selten alleine auf den Boden, da muss es der Pauli schon vormachen und zuvor etwas Interessantes gefunden haben.

    Rudelführer: Wer es wirklich ist, kann ich dir nicht einmal wirklich sagen, da es irgendwie wechselt. Dennoch denke ich, dass es eher die Coco ist, weil sie eben zuerst hier war und eben dadurch am längsten.

    Wenn ich z.B. frisches Obst bringe, sind zwar die grünen zuerst am Napf, aber sobald Coco hinfliegt, gehen die beiden retour, damit Coco fressen kann. Nachdem Bibo und Kalle der Coco eine Weile zugesehen haben, gehen sie auch wieder zu dem Napf zurück. Bei Pauli getrauen sie sich das nicht. Selbst Pauli lässt den Coco eher an den Napf als er selbst.

    Beim Körnerfutter sieht die Welt schon etwas anders aus. Pauli frisst tagsüber sogut wie keine Körner, aber gegen 22.00 Uhr ist seine Zeit und da verjagt er alle vom Napf, egal wer gerade dort sitzt. Um 22.00 Uhr hat er die Hosen an. Zu vorherigen Zeiten wartet Pauli brav ab bis der oder die anderen gefressen haben.

    Aber wie du ja weisst, ist Kalle ja absolut neugierig und wenn Coco ins Geierzimmer fliegt und dann Pauli der Coco folgt, ist kurze Zeit danach die Kalle auch im Geierzimmer und beobachtet die zwei oder mischt da voll mit.

    Kalle hat sich hier an beide im Nu herangeschlichen und auf Coco ist sie sehr bezogen. Was Coco macht, muss Kalle auch machen. Pauli und Kalle können aber auch sehr gut miteinander, wobei es hier schon "Machtkämpfe" gibt, wer der größere von beiden ist. Pauli rennt dann immer auf Kalle zu, wenn diese sich seiner Dinge annimmt und Kalle flüchtet dann im Nu. Aber Kalle wartet bis Pauli ganz nah bei ihr ist und schwupps, ist sie weg und Pauli schaut dumm aus der Wäsche.

    Ich werde nie vergessen, wo Kalle den Pauli verfolgt und gejagt hat. Pauli rannte förmlich um sein Leben und Kalle meinte dann, wenn der rennt, dann fliege ich schneller und platziere mich auf dessen Rücken. Sie saß aber nur wenige Sekunden auf dem Rücken vom Pauli, deser hat sich kurz umgedreht und weg war Kalle.

    Kalle ist echt ein Schlitzohr und Pauli ein Gauner. Die zwei haben sich zum spielen und ärgern echt gesucht und gefunden. :D

    Habt ihr eigentlich noch Lust auf weitere Bilder und Videos?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    jaaaaa moni :D......haben wir und auch die zeit sie anzuschauen :+popcorn: !!!
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Moni,

    klar möchten wir noch mehr Bilder und Videos, was für eine Frage :D !!!

    Ich liebe deine Bilder doch so und bin immer froh, wenn es Nachschub gibt. Vielleicht liebe ich sie auch deshalb so, weil sich die Zufriedenheit deiner Papageien auch auf den Bildern und Videos einfach wiederspiegelt :).

    Dein Pauli ist aber auch ein Schelm, musste echt grinsen, als ich seine Komentare beim Telefonieren las..hehe.
    Am besten tust du ihn beim Telefonieren gleich per Konferenzschaltung dazuklicken, damit er auch fleißig weiter mitreden kann :+party:.

    Genauso ist es auch bei uns. Morgens früh, wenn ich ins Vogelzimmer komme, sitzt mein Mopapaar Petri und Robby ganz eng aneinander gekuschelt auf ihrer Astschaukel, während meine Gräulinge Pino und Woody beide auf dem Kletternetz nebeneinander sitzen. Wenn ich dann das Licht an mache wird meist erst mal ein Ründchen untereinander geschmusst, was ich auch sehr genieße, weil es einfach wunderschön anzuschauen ist. Pino rennt kurz danach dann aber meist ziemlich schnell runter zum Frischfutternapf, den ich morgens gleich mitbringe, wenn ich zu ihnen ins Zimmer gehe. Die gute Dame könnte ja verhungern :D.

    Wenn ich mal von meinen ausgehen, denke ich eher, dass es individuelle Vorliebe ist, ob gern am Boden spazieren gegangen wird oder eher weniger ;).

    Pino und Mopamädel Petri laufen z.B. unheimlich gern am Fußboden spazieren. Wenn ich z.B. eine Holzperle oder anderes Holzspielzeug auf den Teppich im Wohnzimmer lege, lässt Petri meist nicht lange auf sich warten und kommt recht schnell ganz gezielt auf den Boden angeflogen, egal wo sie vorher saß. Pino ist dann meist auch recht schnell unten bei ihr. Ihre Männer Robby und Woody gehen zwar auch schon mal gern auf den Boden, sind jetzt aber nicht ganz so oft unten wie ihre Damen.

    Hm, ich glaub ich muss auch nochmal ein paar Bilder von meiner Bande machen :~...
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Pauli würde wohl beim telefonieren zu allem Ja sagen und ich hätte hinterher das Problem, wenn ich alles machen müsste, was er so befürwortete - nene, der soll ruhig vom Hintergrund aus mitreden :D

    Heute ist dem kleinen Kerl aber garnicht nach telefonieren, denn er ist recht fertig. Hatte vorhin etwas gefuttert und hinterher mal wieder einen Erstickungsanfall gehabt. Bin dann natürlich wieder ins Badezimmer mit ihm und habe dort am Waschbecken das Heißwasser laufen lassen, damit er den Dampf direkt einatmen kann. Und danach habe ich ihn wieder auf das Sofa gesetzt und die Balkontüre aufgemacht, damit er Frischluft bekommt.

    Es ging nur kurz, dann ist er zu der Bogenleuchte geflogen, um Nähe zu Coco zu haben. Von dort aus ging er dann auf die Spirale und wollte eigentlich mit Coco schmusen. Die wollte aber nicht sorecht. Pauli sass dann dort eine ganze Weile und dann hörte ich ihn wieder so komisch atmen. Das gleiche Spiel von vorne, Bad, Couch, Balkontüre auf und nun sitzt er dort und döst ein wenig vor sich hin.

    Auch wenn ich hier am Laptop sitze und schreibe, habe ich immer ein Auge auf ihn, um zu sehen, ob seine Brust sich normal hebt oder eben schneller und vor allem, höre ich sehr gut hin, ob sich an seiner Atmung etwas ändert.

    So bin ich relaxter, da mein TA mir gesagt hat, dass ich vor allem Ruhe bewahren muss, damit er nicht noch mehr Stress hat. Einfach ist das nicht, aber ich kann mich da echt gut beherrschen.

    Aber ich bin froh, dass es immer nur kurze Anfälle waren, wenn auch zweimal direkt hintereinander.

    Manu, ich denke auch, dass Papageien nur dann auf dem Boden spazieren gehen, wenn sie es auch wollen. Normalerweise ziehen sie ja die höchsten Punkte eines Raumes vor, um sich dort aufzuhalten.

    Bei Pauli sehe ich es so, dass er ja früher nur wenig Freiflug hatte bzw. auch einfach zu dick war und lange Flugstrecken garnicht fliegen konnte. Von daher musste er ja oftmals zu Fuß unterwegs sein.Wird wohl noch in ihm drin stecken.

    Meine gehen zwar alle auf dem Fußboden spazieren, aber der Pauli ist da echt am meisten unterwegs und dann folgt Bibo. Kalle ist meistens nur am Boden, wenn sie ihr Spielzeug fallen gelassen hat, um es dann aufzusammeln.

    Als ich die Tage ein Buch von einer Userin aus einem anderen Forum kaufte, habe ich ja schon diese Papageienkekse mitgeliefert bekommen, die meine Papageien nicht wirklich mögen. Dazu gab es noch ein selbstgebasteltes Spielzeug, was absolut gerne angenommen wurde. Dieses habe ich dann an die Spirale beim Esszimmertisch montiert und Pauli ist schnurstracks hin, um es zu begutachten und zu beknabbern. Pauli ist von diesem raschelnden Geräusch total angetan und vor allem von diesem Heu oder was immer das ist, denn damit kann er ja mich mit dem Besen schwingen sehen.

    Pauli und das neue Spielzeug und Coco im Hintergrund

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Ups, da gibt es ja noch etwas zum rausziehen:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Ha, das geht ja total leicht

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Und schmecken tut es auch nicht schlecht

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Und wie jeder ja weiss, ist Pauli ein kleiner Nudelfanatiker. Sieht er Nudeln oder nur die Packung, dann ist er auch schon parat.

    Hier hat es Wok-Nudeln mit Paprika und rotem Palmöl gegeben:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Die anderen haben natürlich auch davon etwas abbekommen, aber eben im Napf.

    Und diese Woche wurden meine Papageien ganz besonders verwöhnt, denn es gab an einem Abend Spaghettis mit Champions und Tomatenstückchen. Wie sie das genossen haben, könnt ihr nun sehen.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    [​IMG][/URL][/IMG]

    [​IMG][/URL][/IMG]
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Pauli hat ja mittlerweile schon seinen Stammstuhl bei mir am Esszimmertisch und vor geraumer Zeit, hat man es sehr gut mit ihm gemeint und hat ihm einen Schuhkarton unter den Teller gestellt, damit er besser essen kann. Pauli mag es ja nicht wirklich auf dem Tisch zu essen, denn Pauli ist groß und kann auf einem Stuhl Platz nehmen. :zwinker:

    So nimmt nun Pauli schon von selbst an diesem Stuhl Platz und wartet darauf, dass man ihm den Schuhkarton hochlüpft und dann den Teller drauf stellt. Ist das alles soweit prakteziert, dann futtert er auch schon drauf los. Verwöhnter Geier kann ich da nur sagen.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Und wenn man satt ist und die Spaghettis und Co. schön brav verteilt sind, dann könnte man ja wieder zum Tagesgeschäft übergehen.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Aber auch Coco liebt dieses Nudelgericht, denn das hat er absolut manierlich gefuttert, was mich sehr gewundert hat. Coco gehört zu den Grauen, die sich einbilden, ganz unten liegt etwas besseres als oben.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Und das ist Pauli als er auf der Couch vor der geöffneten Balkontüre gesessen hat.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Coco, die bei Paulis Anfällen immer ganz still und nachdenklich wirkt.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    "Ey Pauli, was ist denn los? Ganz ruhig und langsam atmen. Hörst du?"

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Bibo, der es vorgezogen hat, zu futtern.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    [​IMG][/URL][/IMG]
     
  7. #26 CocoRico, 14. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2010
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Pauli nach seinem 2. Anfall:

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Pauli auf der Bogenleuchte und Coco auf der Spirale

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Pauli, noch ein klein wenig neben der Kappe

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Die müde Coco

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Und zur Beruhigung an alle:

    Pauli ist zwischenzeitlich zu Coco auf den Kletterbaum geflogen und döst nun mit Coco vor sich hin. Seine Atmung ist normal und ich bin nun absolut beruhigt, dass kein weiterer Anfall aufgetaucht ist. Achte jetzt dennoch weiterhin auf ihn, obwohl ich denke, dass sich alles wieder beruhigt hat. Er hat bis eben gedöst, sitzt auch einfüssig auf der Sitzstange und putzt sich jetzt. Soeben hat er auch sein erstes Wort wieder gesagt "Kuckuck". Von daher ist er wieder okay.

    Ja, Papageienhaltung macht riesigen Spass, aber manchmal macht man sich auch tierische Gedanken und Sorgen um seine Papageien. Meine Hähne sind da wirklich so zwei Sorgenkinder, die ich aber über alles liebe und alles machen würde, damit es ihnen gut geht (die anderen natürlich auch).
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich habe euch ja schon erzählt, dass Coco durch Pauli einige Wörter mehr gelernt hat. Die Tage hatte ich auch wieder ein schönes Erlebnis, denn ich bin nachhause gekommen und Coco hat zuerst mich begrüßt und danach ist er fressen gegangen.

    Ich bin Coco hinterher und habe so in den Raum hinein gefragt, ob sie brav waren, ob sie einen schönen Tag hatten und Coco habe ich driekt gefragt, was Pauli denn so alles erzählt hat. Da antwortete mir Coco "Warte" und ich wra erst einmal baff, denn das sagte Coco noch nie und ich fragte weiter "Und das war alles, was Pauli gesagt hat?" und Coco sagte "Tschüß" - auch das, war das erste Mal, dass sie Tschüß gesagt hat.

    Mittlerweile glaube ich, dass Coco noch viel mehr von Pauli gelernt hat, aber es sich für sich behält.

    Auch Pauli selbst quatscht derzeit einiges neues. Vermutlich lernt er es vom Radio, da dieser ständig läuft, wenn ich das Haus verlasse.

    Pauli und ich fassen nun immer mehr Vertrauen zueinander und es wächst ständig an. Wenn Pauli sich am frühen Morgen streckt und gerade so in der Aufwachphase ist, gehe ich zu ihm hin und wünsche ihm "Guten Morgen" und frage ihn "Pauli, Kopf kraulen?" und dann sagt er erst einmal "Quak quak" und streckt sofort seinen Kopf runter und ich darf ihn dann für Sekunden streicheln. Das gleiche mache ich mit ihm, wenn ich am Abend heimkomme. Streckt er aber seinen Kopf nicht runter, dann lasse ich auch meine Finger von ihm weg. Wir können eigentlich schon sagen, dass es eine Art Ritual wurde.

    Wenn ich noch daran denke wie Pauli nach ein paar Tage hier war und man immer wieder mal heftig gebissen wurde, dann hat er sich absolut toll mir gegenüber entwickelt. Heute beißt er mich nicht mehr. Klar ist auch mal mein Finger zwischen seinem Schnabel, aber da ist er ganz vorsichtig und ich lobe ihn dann auch, damit er weiss, dass es so okay ist.

    Der eine oder andere weiss vielleicht noch, dass wir seit einigen Monaten einen Ast in der Küche hängen haben. Kalle nutzt diesen Ast sehr oft. Wann immer sie darauf sitzt, um mich dabei zu beobachten, was ich so in der Küche mache, hole ich Bibo dazu und hänge einfach seine Ringe daran. Bibo liebt es dann auch, auf diesem Ast zu sitzen, an der Rinde zu knabbern oder auch mal ein Stück Apfel oder ähnliches da oben zu essen.

    Coco nutzte diesen Ast auch, aber eben nur dann, wenn ich am schnippeln von irgendwelchen Dingen war.

    Seit Pauli mehr Vertrauen zu mir gefasst hat, seitdem verfolgt er mich schon richtig, wenn ich in der Küche am schnippeln bin, um ja etwas davon abzubekommen.

    Auch beobachtet er mich schon wie Kalle, wenn ich mich in der Küche aufhalte oder er verfolgt mich zu Fuß, um mich ja auf Trab zu halten, denn dann heißt es für mich, aufpassen, was er da unten macht.

    Am Wochenende flog er mal wieder auf den Ast, weil ich am vorbereiten von Kartoffelbrei war. Wie ich die Kartoffeln schälte, meinte er immer "Ich muss da mal was gucken" und ich antwortete immerwieder "dann guck einfach, wenn du gucken musst". Weil ich ja wusste, dass er eigentlich nur mich bzw. meinen Rücken sehen konnte, drehte ich mich ein wenig zur Seite, damit er richtig schauen kann. Da meinte Pauli auf einmal "Was machst du denn da?" und ich antworte ihm "Kartoffeln schälen und nachher gibt es Kartoffelbrei" und er nur "ok". Ich musste grinsen und machte einfach weiter und er wartete darauf, dass er endlich seinen Anteil davon bekommt.

    Bei Pauli kann ich sehr gut mitverfolgen wie er sich entwickelt, weil ich ihm einfach alle Zeit der Welt gebe, die er benötigt, um ein richtiges Vertrauen zu fassen.

    Kalle verfolgt ja die Grauen ganz gerne und sie muss a auch alles nachmachen, was Coco macht. Coco und Pauli sitzen ja sehr häufig auf dem Schrank im Geierzimmer. Kalle hat es natürlich auch immer wieder mal probiert, dort zu landen. Aber sobald Coco Kalle auf dem Schrank gesehen hat, schwupps, ist Coco auf Kalle zugelaufen und hat sie vom Grauenrevier vertrieben.

    Dann gab es Phasen, dass Coco alleine auf dem Schrank gesessen hat, Pauli auf der Volierentüre und Kalle flog wieder auf den Schrank. Anfangs hat Coco die Kalle vertrieben, indem sie einfach auf Kalle zugelaufen ist. Aber Kalle hat niemals aufgegeben, denn was Kalle in ihren Gedanken hat, das vergisst sie nicht. Und Kalle muss alles haben, was Coco hat. So probierte sie es immerwieder aus, auf dem Schrank zu landen und siehe da, ihr Wille hat sich durchgesetzt.

    Jetzt, kann man alle drei auf dem Schrank sehen und es gibt keinen "Streit" mehr. Coco hat klein beigegeben.

    Coco kann mir manchmal richtig leid tun, denn wann immer sie einen Platz auserkoren hat, wo sie sich zurückziehen kann, da ist dann entweder Pauli oder Kalle oder gar beide anzutreffen, auch wenn es manchmal eine ganze Weile dauert.

    Coco, die mit Sicherheit glücklich ist, dass Pauli bei ihr bzw. uns lebt und Kalle und Bibo natürlich auch.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Pauli, der grantiert glücklich ist, dass er nicht mehr in Einzelhaltung lebt und eine tolle Partnerin hat.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Kalle, die immer ihren Willen durchsetzen muss.

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Sollen wir uns küssen?

    [​IMG][/URL][/IMG]

    aber klaro

    [​IMG][/URL][/IMG]

    Und hier ein Video wie meine Papageien sich am Abend verhalten. Vor allem, wenn es Nudeln gibt.

    http://www.youtube.com/watch?v=PVzRdrmMx1g

    Und hier noch ein Video, in welchem Coco den Korkenzieherbaum hoch klettert.

    http://www.youtube.com/watch?v=VYQhHXq6Ht4
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Moni,

    das sich gegenseitig Wörter beibringen kenn ich von meinen beiden Gräulingen auch. Vor allem Woody ist sehr darauf erpicht, alle Wörter zu können die auch seine Pino spricht :D.

    Der Kartoffelbei-Dialog ist echt klasse :zustimm::D. In solchen Momenten muss man echt schmunzel, gell.

    Deine Bilder und Videos könnte ich stundenlang weitergucken :).

    Der abgedeckte Schrank/Regal ? scheint wohl sehr begeht zu sein :+schimpf.
     
Thema:

Bilder aus 2010

Die Seite wird geladen...

Bilder aus 2010 - Ähnliche Themen

  1. Agaporniden Bilder

    Agaporniden Bilder: Ich glaube wir alle mögen Bilder und ich dachte man kann auch mal so ein Thema haben:zwinker:
  2. Schlechtes Bild

    Schlechtes Bild: Könnt ihr den Vogel erkennen?
  3. 2 mal Mäusebussard? (mit Bildern)

    2 mal Mäusebussard? (mit Bildern): Ich habe gestern zwei Greifvögel gesehen und da ich keine Ahnung von der Vogelbestimmung habe wäre ich sehr an eurer Meinung zur Vogelart...
  4. Bilder von Loris und anderen birds from down under

    Bilder von Loris und anderen birds from down under: G'day mates , wollte mal wieder euch Bilder zeigen von Vögeln in Freiheit , with kind regards Gerd
  5. Bilder aus euren Außenvolieren

    Bilder aus euren Außenvolieren: Vielleicht habt ihr Lust hier Bilder einzustellen, die ihr in euren AVs gemacht habt. Ich finde Bilder, die draußen gemacht werden können immer...