Bilder,Bilder

Diskutiere Bilder,Bilder im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Neue Bilder Vielleicht hat es jetzt geklabt

  1. lili2

    lili2 Guest

    Neue Bilder

    Vielleicht hat es jetzt geklabt
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lili2

    lili2 Guest

    Noch paar neue Bilder

    Sind sie nicht schön?? :0-
     

    Anhänge:

  4. lili2

    lili2 Guest

    Und weil es so schön klappt noch ein paar :0-
     

    Anhänge:

  5. solairemar

    solairemar Guest

    süüüüüüüüüüüüüüüüssssssssssssssssssss :jaaa:

    Lieblingsplatz Schrank???? Kenn ich!!!

    Echt ganz süsse Schnuppis..

    Grüsse
    von Bianca, Nemo und Nieve
     
  6. lili2

    lili2 Guest

    Danke wir wißen leider noch nicht wer was ist w/m
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Lili :0-


    Habe jetzt wegen der Übersicht die Bilder in einem Thread zusammengefasst :jaaa: :jaaa: :jaaa:

    Bin ja mal gespannt welches Geschlecht die beiden haben :cheesy:


    Der Käfig kommt mir etwas sehr klein vor. Der reicht nur als reiner Futterkäfig :~ .
     
  8. lili2

    lili2 Guest

    Der Käfig ist 92 cm hoch 50cm breit u 35 cm tief,sie dürfen ja fast den ganzen tag frei fliegen :0-
     
  9. lili2

    lili2 Guest

    Hallo Federmaus wieviel stunden sitzt du am Compiuter??????????
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Das kommt ganz drauf an was ich zu tun habe. Heute waren viiieeele Bilder am PC zu bearbeiten :k .


    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.
     
  11. DianaMi5

    DianaMi5 Guest

    Wir haben einen grossen und einen kleinen Käfig.
    Aber genutzt wird der nur zum Fressen und auch da kommen sie lieber in die Küche und lassen sich dort auch einen Futternapf hinstellen.

    Ansonsten sind unsere in der Wohnung und belagern so ziemlich alle Räume. Mal Dusche und Bad,Flur und Wohnzimmer sowie alle Bäume und Türen sind auch Lieblingsplätze.

    Hab jetzt einen Prima Züchter gefunden und bin am Überlegen. Eigentlich wollte ich erst nach dem Umzug neuen Nymphi dazu tun.

    2 Hennen....geht das gut?
    Männchen wollte ich eigentlich nicht unbedingt haben. Man weiss nie wo die Ihre Eier ablegen und dann hab ich nachher Junge.
    Auch sollen die Männchen so furchtbar laut sein.
    Das ist meine überhaupt nicht. Die spielt den ganzen Tag durch die Wohnung und ruft und pfeift eher selten. Aber wenn, dann ist sie auch weit zu hören.

    Mit nem Welli ist es ja da einfacher, die brüten wohl nur wenn sie ein Nistkasten haben, so hab ich zumindest mal gehört.
     
  12. skunz

    skunz Guest

    Hallo Federmaus,

    woher hast Du diese Vorgabe? Ich suche immernoch eine derartige Vorschrift, da ja das Gutachten zu den Mindesanforderungen für die Haltung von Papageien vom 10.01.1995 folgenden Satz enthält:
    Wellensittiche, Melopsittacus undu*latus, und Nymphensittiche, Nymphicus hollandicus, werden seit Mitte des 19. Jh. gezüchtet, sind domestiziert und werden in diesem Papier nicht berücksichtigt (ein entsprechendes Gutachten ist in Arbeit).
    In diesem Gutachten wird die Mindestkäfiggröße für Papageien über 25cm bis 40 cm mit 2,0 x 1,0 x 1,0 (lxbxh) angegeben. Grundsätzlich weis ich nicht warum diese Maße - m.E. immernoch zu klein - nicht auch für den Nymphensittich gelten sollen. Berechtigt die nunmehr schon jahrelange Zucht dieser Vögel in Obhut der Menschen eine kleinere Käfiggröße, als für die anderen Sitticharten gleicher Größe? Auch täglicher Freiflug - auch über mehrere Stunden - rechtfertigt, m.E. keinen kleineren Käfig, da die Flugzeiten dann eher den Bedürfnissen des Halters angepasst werden - lediglich eine permanente Möglichkeit zum Freiflug - zumindest am Tag - kann mich überzeugen.
    Es wäre schön, wenn Du mir sagen könntest woher Du Deine Größenangabe hast.

    Lg
    Stefan
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Stefan :0-

    Diese Angeben findest Du bei der "Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz e.V".

    Bei den Angaben von Dir (APN) steht leider das Nymphensittiche domestiziert sind und ausgenommen, deswegen wurde ich hier von einem User als Lügnerin bezeichnet.
    Außerdem finde ich in der Wohnung mit tgl. mehrstündigen Freiflug (wie ja drinnen steht) 2m x 1m Grundfläche schon übertrieben. Auch ist es oft nicht möglich in Wohnungen und verschrecke mit den großen Angaben User (hier wurde sich ja auch nicht mehr gemeldet). Es ist bestimmt besser wenn ich einen User überzeugen kann sein Pärchen in ~1,20 m x 0,70m Käfig zu setzen als in handelsüblichen Großsittichkäfigen.


    Wie sind eigentlich die Mindestanforderungen für 1 Paar Nymphen in Volieren ohne Freiflug, darüber konnte ich noch nirgends Infos finden und diese Frage kommt auch öfters hier :?
     
  14. nicoble

    nicoble Guest

    Ich finde da hast Du vollkommen Recht Heidi!

    Ich bin auch kein Freund von kleinen Kaefigen aber es kann sich halt nicht jeder eine 2x1x1m Voli in die Wohnung stellen.
    Einige User wohnen ja auch noch bei den Eltern und bekommen Taschengeld - wie sollen sie das denn anstellen: ihre Eltern ein paar Wochen nachdem sie endlich das erste eigene Tier haben duerfen auch noch davon ueberzeugen das man eine Gross- Voli braucht...
    Ich finde das man mir realistischen Groessenangaben weit mehr erreicht. Sonst melden sich die Leute nicht mehr , weil sie Angst haben sie bekommen bei jedem Bild hier eins auf die Muetze.
    Ich denke der Freiflug ist noch viel wichtiger als die absolute Kaefiggroesse. Und nicht nur der Freiflug , sondern auch die Beschaeftigungsmoeglichkeiten spielt dabei eine Rolle . Habe mal gesehen das jemand Voegel in einer Art Besenkammer hielt - 2x2m allerdings ohne Sitzstangen oder andere Beschaeftigungen - nur nackte Waende . Da war vielleicht die Groesse OK aber die Voegel total traege und lethargisch...
    Meine Pieper haben jetzt auch eine Voli die nur 1.90x1mx1.80 gross ist. Klar fuer meine vielen Voegel viel zu klein . Aber ehrlich gesagt passt was groesseres nicht in unsere Wohnung und die Notfallvoegel der letzten Monate wollte ich deswegen nicht ablehnen... Allerdings ist den halben Tag Freiflug und wir haben ueberall Spielplaetze fuer sie eingerichtet und sie duerfen in der Grossen Wohnung auch ueberall hin...
    Ist das nun Tierqualerei ? Hmm ich weiss nicht - immerhin sind Nymphen Voegel und wuerden ja eigentlich nur in der Natur artgerecht gehalten. Manchmal gibt es ir schon zu denken das ich die Suessen einfach so zu meinem Vergnuegen einsperre...
     
  15. flying girl

    flying girl Guest

    Hallo!
    Da ich mir demnächst ein Weibchen für meinen einsamen Nymphensittichmann anschaffen will, brauche ich auch einen größeren Käfig.
    Wo bekommt man eine Voliere her, die ungefähr die Maße hat 1m x 0,6m x 1m? Ich habe schon auf Homepages von Herstellern geguckt, die Voliere sind meistens viel höher...
    Außerdem sind sie für meinen dünnen Geldbeutel leider viel zu teuer. :( Könnt ihr mir Tipps geben, wo man billigere Volieren herbekommt?
    Gruß, Merle
     
  16. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Merle :0-

    Entweder bei Ebay oder "Made bei Yourself" :jaaa:
    Hier im Pirol in der Bastelecke findest Du 2 Ideen. Du kannst auch ein IKEA-Regal nehmen und Draht ran tackern :jaaa: :jaaa: :jaaa: .
    Wichtig ist dasss das Holz unbehandelt ist und der Draht keine Zinknasen aufweißt. Am besten ist der Draht der Firma Baekert bibts z.B. bei Futterkonzept.
    Da gibt es sogar einen in 1,00 H x 1,20 B x 0,60 T für 295€ und aus Alu http://www.Futterkonzept/kaefig29.html .
     
  17. skunz

    skunz Guest

    Hallo Heidi,

    vielen Dank für die Information. Der Link ist mir sehr nützlich. Ich finde gut, dass in dem Bericht auch über das Sonnenlicht geschrieben wurde.

    Wieso Lügnerein? Das kann man doch nachlesen.

    Das ändert aber nichts daran, dass die Vögel nunmal eine gewisse Länge benötigen um wenigstens einen richtigen Flügelschlag machen zu können. Kleine Versinnbildlichung: Sperrt man einen Menschen ein Leben lag in einen viel zu niedriegen Raum, bekommt er früher oder später Rückenprobleme und daran ändert sich nichts, wenn er täglich ein paar Stunden "Auslauf" bekommt.
    Nun kommt man irgendwann zu dem Punkt, wo man sich fragt ob eine Stubenhaltung überhaubt Artgerecht vollzogen werden kann. Worüber sich auch nicoble ja auch schon Gedanken gemacht hat. Zumindestens sollte einem bewusst sein, dass die artgerechte Haltung nicht bei der Frage nach der richtigen Käfiggröße aufhört (Stichwort:...Sonnenlicht...etc.). Es würde wohl noch weitaus mehr User verschrecken, wenn man mal klar macht was die Vögel noch so alles von der Umgebung erwarten/benötigen.

    Die Maße von 2x1x1 sind ja eben die Mindestmaße für ein Pärchen in einer Voliere - und damit m.E. viel zu klein! Das ist ja das Paradoxe an dem Gutachten, es wird nicht so richtig unterschieden zwischen Wohnungs- und Außenhaltung. Wobei der tägliche Freiflug für mich keine Rechtfertigung für einen kleineren Käfig ist, weil der Freiflug ja vom "Herrchen bzw. Frauchen" gesteuert wird und auch nicht wirklich nachvollziehbar/nachprüfbar ist.

    Lg

    Stefan
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich habe bei der Frage nach der Größe 2,0 x 1,0 x 1,0m angegeben. Und bekam gesagt das ich eine Lügnerin bin da Nymphen ausgenommen sind :( .


    Ich finde schon das ein Unterschied gemacht gehört ob 2,0 x 1,0 x 1,0m in der Wohnung mit Freiflug ist oder in einer Voliere ohne. Denn ohne Freiflug ist das viel zu klein.
     
  20. skunz

    skunz Guest

    Hallo Heidi,

    ach so, jetzt verstehe ich. Ich glaub über so einer Aussage kann man drüber stehen.
    Ich wiederhole meine Meinung gerne nochmal:
    Grundsätzlich weis ich nicht warum diese Maße - m.E. immernoch zu klein - nicht auch für den Nymphensittich gelten sollen. Berechtigt die nunmehr schon jahrelange Zucht dieser Vögel in Obhut der Menschen eine kleinere Käfiggröße, als für die anderen Sitticharten gleicher Größe?

    Lg

    Stefan
     
Thema:

Bilder,Bilder